Anzeige(1)

Kleine Katzen pinkeln plötzlich überall hin

Hallo :)
Ich hoffe,mir kann hier jemand helfen...mein Freund und ich haben uns vor zwei Monaten zwei kleine Kater geholt.Als wir die beiden zu uns genommen haben,waren sie 14 Wochen alt.Sie waren am Anfang zu 100% stubenrein,sind sofort aufs Katzenklo gegangen und es ist nichts daneben gegangen.Seit etwa zwei Wochen machen sie plötzlich daneben.Sie gehen zwar auch noch aufs Katzenklo,aber hinterlassen auch an anderen Stellen eine Pfütze.Die stellen sind immer dieselben,zB hinter der Tür oder auf einer freien Stelle im Bücherregal.Wir haben nichts geändert,also kein anderes Futter,kein anderes Streu.Die Katzenklos werden zweimal täglich gereinigt (bei Bedarf auch dreimal).Wir sind auch nicht umgezogen,in der Wohnung haben wir auch nichts umgestellt.Wir waren auch schon mit ihnen beim Tierarzt,sie sind beide gesund,körperliche Ursachen sind also (denke ich) auszuschließen.Was ich auch noch dazu sagen muss,ist,dass wir nicht wissen,ob beide daneben pinkeln oder nur einer,da sie es immer tun,während wir nicht im Haus sind oder schlafen,also quasi,wenn sie „unbeobachtet“ sind.Eine Kollegin hat mir empfohlen,mal einen Pheromonstecker zu kaufen,bei ihren Katzen hat das funktioniert.Ich habe einen besorgt,er steckt seit letztem Donnerstag,trotzdem haben sie inzwischen zweimal gepinkelt.Ich habe Angst,dass sie irgendwann aufs Sofa oder ins Bett machen...ins Bücherregal habe ich jetzt etwas reingestellt,seitdem sind sie dort nicht mehr hingegangen...
Hat eventuell jemand Tipps?
 

Anzeige(7)

Flocke

Aktives Mitglied
Wie viele Katzenklos sind denn aufgestellt?
Sind es verschiedene (Haube, ohne Haube)?
Stehen sie evtl. falsch (keine ausreichende Ruhe, im Zug usw.)

Wurde beim Tierarzt auf Harnleiter/Blasen/Nierenentzündung untersucht?
Wie wurde untersucht?

Mit was wischt du Urin weg?
 

beihempelsuntermsofa

Sehr aktives Mitglied
Ich weiss jetzt nicht genau, ab welchem Alter man die Kater kastrieren kann. Würde es aber frühestmöglich machen lassen, damit sie sich das markieren gar nicht erst angewöhnen. Sonst kann es sein, sie behalten es auch nach der Kastration bei. Ist bei unserem Findelkater so. Der wurde zwar kastriert, hatte sich das markieren aber schon so angewöhnt dass das kastrieren dagegen nichts half.
Sie sind jetzt knapp 5 Monate, deine Kater, oder?
Sind sie Freigänger oder Wohnungskater?
Und die Pfützen mit Reiniger ohne Ammoniak entfernen und ein Geruchsstopper Spray im Tierbedarfsladen holen und damit versuchen, das wiedermarkieren einzudämmen.
 

Berdine

Aktives Mitglied
Essig ist glaube ich sehr effektiv. Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht wie Hempels. Auch ein kastrierter Kater kann markieren. Bei dem letzten war es wohl zu früh mit der Kastration, er hatte eine Fieps-Stimme behalten.
 

Wildkatz

Aktives Mitglied
Zuallererst besorgst du dir einen Enzymreiniger. Der zerstört alle geruchsbildenden Bakterien nachhaltig, auch für Katernasen. Der funktioniert übrigens fantastisch für alle Körperflüssigkeiten, die so aus der Katze rauskommen.

Wie viele Katzentoiletten habt ihr aufgestellt? Die Faustregel ist: Ein Klo für pro Katze +1. In eurem Fall also drei Katzenklos.
 
S

SoNicht

Gast
Wenn Katzen plötzlich unsauber werden, hat das immer Gründe und diese können ganz schön kompliziert sein.
Katzen nutzen Protestpinkeln dazu um uns Menschen zu zeigen, dass etwas mit ihnen nicht stimmt.
So kommt es, dass einige sich bereits an weitaus kleineren Veränderungen stören können, während andere auch die größten Umbrüche scheinbar gelassen hinnehmen.
Trotz verfügbarem Artgenossen können Katzen zum Beispiel ein Problem damit haben, wenn sie täglich mehrere Stunden auf ihren Menschen verzichten müssen oder tageweise von ihm allein gelassen werden.
Manche Katzen sind ähnlich soziale Tiere wie Hunde und sehr auf ihren Menschen fixiert.
Ähnlich wie bei Hunden ist solchen Katzen oft schon damit geholfen, wenn sie auf ein getragenes Kleidungsstück als Erinnerung zurückgreifen können.
 

weidebirke

Sehr aktives Mitglied
Genau.

Mein Kater macht das nur, um mir zu zeigen, was eine Harke ist. Meist blieb das aber immer bei einem Mal.

Pinkelstellen habe ich nach dem gründlichen Aufwischen immer desinfiziert und zusätzlich mit Deo behandelt und ihm so den Platz vermiest.

So junge Kater würde ich persönlich noch nicht kastrieren. Unserer wurde mit sieben Monaten kastriert, weil er anfing zu markieren und wir uns doch sehr am Geruch störten. Der Tierarzt sagte uns, dass das zu früh sei und eine vorzeitige Kastration das Wachstum hindert. Da unser Kater aber sowieso ein Riese ist, hat er es gemacht. Nicht auszudenken, wie viel er noch gewachsen wäre :eek:

Was hat der Tierarzt denn gesagt, woran es noch liegen könnte? Könnten vielleicht auch vorpubertäre Revierrangeleien dahinter stecken?
 

Berdine

Aktives Mitglied
So kenne ich das auch. Ich hatte mal einen Kater zur Pflege, gebrochene Hüfte zum auskurieren, durfte nicht raus. Nach einem Tag fühlte er sich wohl, aber er war Freigänger. So hat er mich fixiert, gemaunzt und demonstrativ die Hintertür "markiert". Ich habe ihn aber genug bespaßt, daher musste er sein Missfallen, bis er wieder abgeholt wurde, nicht noch mal so deutlich zeigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Findet ihr die Wohnung zu klein für zwei Katzen? Haustiere 46

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben