Anzeige(1)

Kennt das hier ein anderer Mann?

G

Gast

Gast
Hi ich bin m und 44.
Ich stelle fest, dass ich Frauen immer erst vermisse und merke das ich sie liebe , wenn ich sie verloren hab.
Bin ich unnormal oder geht es anderen Männern hier auch so?
Lg
 

Anzeige(7)

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, Gast,

Du wirkst auf mich völlig „normal“. Dabei möchte ich darauf hinweisen, dass es „normal“ nicht gibt, denn für Menschen gibt es keine Norm.

Dein Verhalten ist aus meiner Sicht typisch für einen Menschen, der (nur/hauptsächlich) seine Gefühle zum Entscheidungskriterium macht. Deine Erlebnisse können Hinweise sein auf mangelnde Beziehungsfähigkeit.

Suchst Du Hilfe oder Bestätigung?

LG, Nordrheiner
 

Nichts123

Aktives Mitglied
Hi ich bin m und 44. Ich stelle fest, dass ich Frauen immer erst vermisse und merke das ich sie liebe , wenn ich sie verloren hab. Bin ich unnormal oder geht es anderen Männern hier auch so? Lg
Geht wohl vielen so. Aber woran liegt das? Vielleicht weil man seine Gefühle nicht oder nicht richtig äußern bzw. zeigen konnte?
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Geht wohl vielen so. Aber woran liegt das? Vielleicht weil man seine Gefühle nicht oder nicht richtig äußern bzw. zeigen konnte?
Ich halte verschiedene Gründe als mögliche Ursache für ein solches Verhalten/Empfinden.

z.B.:
1) der erwachsene Mensch trifft Entscheidungen für oder gegen eine Beziehung vornehmlich auf Basis seiner Gefühle.
Folglich werden sachliche Kriterien vor der Entscheidung nicht ausreichend bedacht und berücksichtigt.

2) Es fehlt an der Kraft oder am Willen, bei Auftritt von Problemen ausreichend nach Lösungen zu suchen und dafür zu kämpfen. Weglaufen erscheint oft als die leichteste Option.

3) Eine Partnerschaft/Ehe bedeutet auch immer in der Mit-Verantwortung für einander da zu sein. Bei dieser Mit-Verantwortung hat jeder Partner die Aufgabe, dass sich beide wohlfühlen. Menschen, die eine Beziehung immer nur als Schönwetter-Beziehung verstehen, laufen schneller weg, wenn es mal "regnet".

4) Egoismus

5) Mangel Vertrauen aufzubauen

6) Unwissen "wie pflege ich meine Beziehung?"

LG, Nordrheiner
 
G

Gast

Gast
Ich verbau es mir dadurch immee selbst.
Ich hatte ein Jahr eine Affäre und ich merkte es geht nicht nur um Sex. Aber ich merkte nicht was sie mir bedeutet. Es hat nicht gereicht für eine Beziehung. Ich hab immer gemerkt das sie etwas besonderes ist ,das schon.
Vor 3 monaten hat sie es dann beendet. Und jetzt plötzlich sehne ich mich so nach ihr und merke das da von meiner Seite doch liebe war. Wieso merke ich es immer wenn es zu spät ist...
 

Burbacher

Aktives Mitglied
Was wir hier diskutieren, ist ja keine Ausnahmesituation, sondern fast möchte ich sagen, die Regel, denn immerhin werden so um die 50 % der Ehen wieder geschieden. Ich habe dieses Drama selbst erlebt, und es gab Zeiten, in denen ich nie für möglich hielt, dass wir uns trennen würden.
Es gab Phasen in meiner Beziehung, in meiner Ehe, in denen ich fest davon überzeugt war, dass wir die Geschichte in trockenen Tüchern hätten. Das war ein Trugschluss. Auch ich hatte an die Liebe geglaubt, und ich bekam Zeichen, die ich schlechterdings nicht anders deuten konnte.
Mir sagte mal ein Fachmann, den ich konsultierte mit dem Brustton der Überzeugung, dass alleine der Umstand, dass wir Eltern von vier Kindern seien, die zudem schön verteilt über die Jahre ins Leben getreten seien, geradezu ein Beleg für die Stabilität unserer Beziehung sei.
Genau das aber das stimmte nicht. Unser Jüngster hatte kaum die Pampas abgelegt, da brach die Mutter auf, um nicht mehr zurückzukehren. Ich habe mir das Hirn zermartert, mich selbst befragt und im Grunde gab es keine plausible Antwort, nur meine und ihre.
All die anderen weisen Erklärungen von außen, die umso lauter vorgetragen wurden, je instabiler die Beziehungen der Ratgeber selbst waren, halfen nicht. Ich kann dir, lieber Themensteller, nur empfehlen, deinen Blick zu wenden und ihn nach vorne zu richten.
Ansonsten bestimmt das Vergangene dein Leben noch Jahre, während deine bessere Hälfte kaum mehr erinnert, dass es dich gab.

Alles Gute!

Burbacher
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Edy

Gast
Hi ich bin m und 44.
Ich stelle fest, dass ich Frauen immer erst vermisse und merke das ich sie liebe , wenn ich sie verloren hab.
Bin ich unnormal oder geht es anderen Männern hier auch so?
Lg
Nö...

Dein Fehler liegt darin, dass du Sex hast ohne dir im Klaren zu sein, ob das Liebe ist. Du machst es dir zu einfach, das ist alles.

Selber schuld und solche Leutz sind hauptverantwortlich für die Beziehungsscheiße heutzutage, dass eben jeder rumpimpert ohne Rücksicht auf Verluste... :rolleyes::p
 
G

Gast

Gast
Hallo edy. Ich glaub du hast mich falsch verstanden. Ich war single, sie auch.
Es ging nie nur um sex.... Die meisten treffen haben wir auxh anderes anstatt sex unternommen. Aber ich dachte immer es reicht nicht für eine beziehung, sie wollte eine und setzte mich immer ganz schön unter druck.
Und jetzt merke ich eben, dass sie vielleicht doch die richtige gewesen wäre.
Aber sie hat mich damals blockiert und ich hab gehört sie hat einen freund..
 
L

LaquishaX

Gast
Ich glaube nicht dass das nur Männer betrifft – es gibtsicher genug Frauen die genauso erst später merken, dass sie mehr geliebt habenals sie dachten.
Abgesehen davon – ist es sehr wichtig festzustellen ob manim Nachhinein wirklich „liebt“ oder nur leidet, weil man nicht mehr das habenkann, was wann hatte und nicht geschätzthat.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Kennt das jemand? Liebe 3
A Was würdet ihr mir hier raten? Liebe 13
R Warum hatte ich so ein komisches Liebesleben? Liebe 110

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben