Anzeige(1)

Ja, ja diese """GIERBÄNKER"""

Anzeige(7)

lebenserfahrene

Aktives Mitglied
Hier noch was interessantes dazu:



Pleite-Banker will noch 4 Jahre Gehalt kassieren

Weil er als Chef der Hypo Real Estate Riesenfehler machte, muss der Staat mit Steuer-Milliarden bürgen

Von DIRK HOEREN
Es ist kaum zu fassen! Georg Funke, gefeuerter Ex-Chef der Fast-Pleite-Bank Hypo Real Estate (HRE), verklagt sein ehemaliges Unternehmen jetzt auch noch auf Millionenzahlungen und will bis 2013 sein Gehalt!




Tja, man muß nur die richtigen Arbeitsverträge machen!!:rolleyes::confused:


Die Vorgeschichte: Wegen der drohenden Pleite der HRE hatte Funke im Oktober seinen Chefposten geräumt. Danach spitzte sich die Krise der Bank aber dramatisch zu. Das Institut konnte nur durch massive Hilfen und Garantien des Bankenrettungsfonds und anderer Banken gerettet werden. Mittlerweile sind es schon 102 Milliarden Euro! Die neue HRE-Spitze kündigte Funke und anderen Vorständen deshalb im Dezember fristlos.
Der frühere Manager klagt jetzt gegen diesen Rauswurf. Ein Gerichtssprecher: „Herr Funke will feststellen lassen, dass sein Anstellungsverhältnis nicht aufgelöst ist und die Ruhegehaltszusage nicht widerrufen wird.“ Klartext: Die Bank soll seinen bis September 2013 laufenden Vertrag erfüllen und ihm bis dahin sein vereinbartes Vorstandsgehalt von 800000 Euro/Jahr überweisen – zusammen rund 3,5 Millionen Euro!
Danach soll die HRE auch noch seine Vorstandspension zahlen: 560000 Euro im Jahr! Würde er diese Pension 15 Jahre beziehen, kostete das die Bank weitere 8,4 Millionen Euro.



Eine Mitschuld an der Fast-Pleite weist Funke von sich. In der „Süddeutschen Zeitung“ sagte sein Anwalt Wolfgang Kreuzer: „Wir wehren uns gegen eine Vorverurteilung.“ Funke werde zum Sündenbock gemacht, er sei aber eher „ein Opfer der internationalen Finanzkrise“ und nicht deren Verursacher.




Die Staatsanwaltschaft München ermittelt inzwischen gegen Funke und andere Ex-Vorstände sowie Aufsichtsratsmitglieder wegen Verdachts auf Untreue und Falschinformation.











































 
Zuletzt bearbeitet:

hilfe-schlumpf

Aktives Mitglied
Als Bänker muss ich das natürlich relativieren.

Es entsteht nämlich der falsche Eindruck, nur die Führungsspitze der Banken sei gierig - nein in allen Branchen sind die Leute gierig, und oft genug nicht nur die Führungsspitzen.

Ich möchte nur mal den Namen Ron Sommer hier darniederschreiben. Ja, da muss man schon ne Weile im Kämmerchen kramen. Der war eigentlich nicht besser.

Und vor einigen Jahren gab es, als sich ganz Deutschland über einen relativ harmlosen Fall von Steuerhinterziehung eines Politikers ganz Deutschland aufregte, in meiner lokalen Zeitung hier einen Kommentar mit dem überaus treffenden Titel :

Abkassierer schimpfen Abkassierer Abkassierer !

In diesem Sinne

Schlumpf
 

lebenserfahrene

Aktives Mitglied
Als Bänker muss ich das natürlich relativieren.

Es entsteht nämlich der falsche Eindruck, nur die Führungsspitze der Banken sei gierig - nein in allen Branchen sind die Leute gierig, und oft genug nicht nur die Führungsspitzen.

Ich möchte nur mal den Namen Ron Sommer hier darniederschreiben. Ja, da muss man schon ne Weile im Kämmerchen kramen. Der war eigentlich nicht besser.

Und vor einigen Jahren gab es, als sich ganz Deutschland über einen relativ harmlosen Fall von Steuerhinterziehung eines Politikers ganz Deutschland aufregte, in meiner lokalen Zeitung hier einen Kommentar mit dem überaus treffenden Titel :

Abkassierer schimpfen Abkassierer Abkassierer !

In diesem Sinne

Schlumpf



Tja, DAs relativiert aber keineswegs die absolute Unverschämdtheit,

nachdem MAN einen Milliardenschaden verursacht hat, :(

ohne aber dafür aufkommen zu müssen,

auch noch "solche" Summen zu verlangen,

selbst wenn man einen raffiniert ausgearbeiteten, wasserdichten


Arbeitsvertrag hat!!!!!!!!!:mad::(


Bänker, Manager und deren Aufsichtsräte haben offenbar auf ganzer Linie versagt!!!!:confused: Le:nerv:

 

Heinzelmänchen

Aktives Mitglied
Als Bänker muss ich das natürlich relativieren.

Es entsteht nämlich der falsche Eindruck, nur die Führungsspitze der Banken sei gierig - nein in allen Branchen sind die Leute gierig, und oft genug nicht nur die Führungsspitzen.

Ich möchte nur mal den Namen Ron Sommer hier darniederschreiben. Ja, da muss man schon ne Weile im Kämmerchen kramen. Der war eigentlich nicht besser.

Und vor einigen Jahren gab es, als sich ganz Deutschland über einen relativ harmlosen Fall von Steuerhinterziehung eines Politikers ganz Deutschland aufregte, in meiner lokalen Zeitung hier einen Kommentar mit dem überaus treffenden Titel :

Abkassierer schimpfen Abkassierer Abkassierer !

In diesem Sinne

Schlumpf

Nun, ich kann nicht verstehen, was Du da noch relativieren willst.
Beispiel:
Wenn man im Rettungsdienst nachweislich patientenschädigend gehandelt hat bzw der Patient durch das falsche Agieren zu Tode gekommen ist, dann war man die längste Zeit Rettungsassistent.

Warum maßt sich ein Banker, der die Verantwortung für den Ruin seines Unternehmens hat an, ausstehendes Gehalt einzuklagen?????:confused:


Er hat Mist gebaut und hat die Verantwortung zu tragen.



Heinzelmänchen
 
Zuletzt bearbeitet:
J

justlike me

Gast
Nun, ich kann nicht verstehen, was Du da noch relativieren willst.
Beispiel:
Wenn man im Rettungsdienst nachweislich patientenschädigend gehandelt hat bzw der Patient durch das falsche Agieren zu Tode gekommen ist, dann war man die längste Zeit Rettungsassistent.

Warum maßt sich ein Banker, der die Verantwortung für den Ruin seines Unternehmens hat an, ausstehendes Gehalt einzuklagen?????:confused:



Heinzelmänchen


Vielleicht betrachtet man ja GIER heutzutage als Tugend??:confused::(





 
C

Cheney

Gast
Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum hier einzelne Personen verteufelt werden, nur weil sie das einklagen was ihnen von Rechtswegen zusteht!

Aber das ist wieder dieses typisch Deutsche. Aus einem völlig legitimen Vorgang wird eine riesige Neiddebatte gemacht. "Denen da oben gönnen wir die Butter auf dem Brot nicht. Weil die haben es ja zu was gebracht im Leben, und ich nicht."

Ja ja.........der deutsche Michel halt.:rolleyes:
 

Heinzelmänchen

Aktives Mitglied
Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum hier einzelne Personen verteufelt werden, nur weil sie das einklagen was ihnen von Rechtswegen zusteht!

Aber das ist wieder dieses typisch Deutsche. Aus einem völlig legitimen Vorgang wird eine riesige Neiddebatte gemacht. "Denen da oben gönnen wir die Butter auf dem Brot nicht. Weil die haben es ja zu was gebracht im Leben, und ich nicht."

Ja ja.........der deutsche Michel halt.:rolleyes:
Hallo Cheney,

es geht hier nicht darum, dass ein Mensch etwas einklagt, was ihm rechtmäßig zusteht. Das ist ja ok.
Aber das Banker oder Menschen in ähnlichen Positionen Arbeitsverträge haben, in denen bei negativem Erfolg auch noch Boni oder Gehaltszahlungen erfolgen, ist doch schwer zu verstehen.
Wenn Du z.B. ein Unternehmen als Führungskraft herunterwirtschaftest oder in die Pleite führst, ist es doch nicht normal, Dir dafür nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses noch Geld zu bezahlen, oder?????:confused:

Gruss

Heinzelmänchen
 
L

Lumi

Gast
Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum hier einzelne Personen verteufelt werden, nur weil sie das einklagen was ihnen von Rechtswegen zusteht!

Aber das ist wieder dieses typisch Deutsche. Aus einem völlig legitimen Vorgang wird eine riesige Neiddebatte gemacht. "Denen da oben gönnen wir die Butter auf dem Brot nicht. Weil die haben es ja zu was gebracht im Leben, und ich nicht."

Ja ja.........der deutsche Michel halt.:rolleyes:
Hier gehts nicht um Neid sonderen um Unverständnis, wie Versager noch fordern können.
Klar ich fahre ein Unternehmen an die Wand und kassiere noch eine Belohnung dafür. :rolleyes:
In jedem normalem Job muss man die Verantwortung für sein Versagen tragen und bei Versagen bekommt man nun mal kein Geld in den A**** geblasen sondern muss dafür gerade stehen.
 

lebenserfahrene

Aktives Mitglied
Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum hier einzelne Personen verteufelt werden, nur weil sie das einklagen was ihnen von Rechtswegen zusteht!

Aber das ist wieder dieses typisch Deutsche. Aus einem völlig legitimen Vorgang wird eine riesige Neiddebatte gemacht. "Denen da oben gönnen wir die Butter auf dem Brot nicht. Weil die haben es ja zu was gebracht im Leben, und ich nicht."

Ja ja.........der deutsche Michel halt.:rolleyes:


Wohl schon VERGESSEN??? :Sie waren Ende September 2008 wegen der Überweisung von 320 Millionen Euro an die schon insolvente US-Bank Lehman Brothers fristlos gefeuert worden.:eek::(:mad:




Erst mal gut durchlesen, dann kommentieren!!!!:rolleyes::nerv:









 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben