Anzeige(1)

Ist es wirklich immer alles meine Schuld??

Hallo, leider habe ich keinen den ich fragen kann, daher versuche ich es hier...
Ich habe mich in den letzten 2 Wochen 2x extrem mit meinem Partner gestritten und jedes mal war ich aus seiner Sicht immer an allem schuld. Nun zum aktuellen Streit...

Ich war bei einer Berufsberatung wo er mitgekommen ist. Habe mir alles angehört bis zum Schluss wo der "Berater" auf einmal über meinen Freund hergefallen ist und meinte er sei ja übergewichtig, das sei ungesund und Arbeitgeber bevorzugen Normalgewichtige.
Daraufhin habe ich dem Berater gesagt, dass er nicht übertreiben soll und dass das sehr realitätsfremd ist was er da von sich gelassen hat denn mein Freund hat nur minimal vielleicht 5-8 Kilo zu viel. Also jetzt nicht wirklich dramatisch. Daraufhin hat der Berater sich entschuldigt und wir sind aufgestanden, dann hat er ihn noch gefragt wie groß er ist und wir sind gegangen. Mein Freund hat nichts gesagt!!!!

Nun ist mein Freund total beleidigt und sauer auf mich, wei ich ihn ja dastehen lassen habe wie ein Idiot und weil ich ja nichts gesagt hätte. Was ich gesagt habe steht oben und ich hielt es nicht für nötig dazu noch weiter was zu sagen weil der Berater sich entschuldigte.
Mein Freund sieht das anders und sieht mich als Opfer an, er redet nicht mehr mit mir und er füht sich unfair behandelt. Dabei habe ich doch gar nichts schlimmes oder mit Absicht was getan........ ich habe den Typen von vorne rein nicht ganz ernst nehmen können. Ich hätte vielleicht mehr sagen können, aber mir hat das ausgereicht. Ihm wohl nicht.

Was kann ich jetzt tun? Habe ich falsch gehandelt? Mir wird immer unterstellt ich sei Schuld an allem ganz alleine, langsam verletzt es mich sehr. Er ist immer der Unschuldige und ich immer die Dumme. Meine Ansicht ist immer falsch, genau wie mein Verhalten. Er fühlt sich durch mich immer behandelt wie ein Idiot (?????) Weil ich ihm manchmal nicht immer sofort recht gebe.

Was kann ich tun.. in einem Gespräch wird meine Sicht der Dinge von ihm nicht anerkannt... er sieht nur seine als richtig an.

Sorry für den langen Text...
 

Anzeige(7)

RainUniverse

Mitglied
Du wolltest ihm selbst nichts Böses, ich verstehe daher nicht ganz, warum er so sauer auf dich ist. Aber eines ist sicher: Zu einem Streit gehören 2 dazu und es kann nicht immer nur einer die ganze Zeit Schuld haben. Versuch am besten, dass deinem Freund klar zu machen und zeig ihm auch, dass es dich stört.
 
A

Ano666

Gast
Das ist ein schlechter Scherz, oder?
Kriegt dein Freund nicht die Zähne auseinander, wenn er sich angegriffen fühlt?
Du verteidigst ihn und er nölt immer noch rum?
Was ein Hampelmann.
Sprich in Zukunft nicht mehr für ihn, soll er sich selbst verteidigen, wenn er sich falsch behandelt fühlt.
So einem Kerl würde ich in den Allerwertesten treten, wenn er mir so dumm um die Ecke kommt.
 
Du wolltest ihm selbst nichts Böses, ich verstehe daher nicht ganz, warum er so sauer auf dich ist. Aber eines ist sicher: Zu einem Streit gehören 2 dazu und es kann nicht immer nur einer die ganze Zeit Schuld haben. Versuch am besten, dass deinem Freund klar zu machen und zeig ihm auch, dass es dich stört.

Ja, das habe ich bereits versucht und er erkennt das einfach nicht als Meinung an. Für ihn habe ich ihn nicht verteidigt und dumm dastehen lassen und es zählt nicht was ich jetzt noch sage... das würde den Streit nur verschlimmern wenn ich drauf bestehen würde..
 

Essence

Mitglied
Du hast deinen Freund verteidigt, ohne zu unter oder übertreiben. Lass dir von deinem Freund nichts anderes einreden oder gar irgendwelche Schuld vermitteln. Er ist ein erwachsener Mensch und wenn er angegriffen wird, kann er seinen Mund selbst aufmachen und etwas dagegen sagen. Wenn er das nicht kann/will, ist das sein Problem. Dennoch glaube ich, dass er eigentlich gar nicht auf dich wütend ist, sondern viel mehr auf sich selbst und das lässt er dann an dir aus. Vielleicht fühlt er sich nicht männlich, weil er seinen Mund nicht aufbekommen hat und braucht dafür halt einen Sündenbock, um sich den negativen Gefühlen nicht zu stellen. Männer halt...Dabei kann er froh sein, dass er eine Freundin hat, die ihn auch in Schutz nehmen kann. Viele Frauen hätten an deiner Stelle gar nichts gesagt.
 
Danke für die Antworten. Ich bin auch der Meinung, ihn verteidigt zu haben, zumal der Typ sich danach entschuldigt hat.
Aber mein Freund sieht das nicht so. Für ihn bin ich ein Opfer und die allerletzte, er ist sowas von sauer.
Was soll ich tun? Wenn er redet motzt er mich nur an. Ich habe keine Lust mehr mich zu streiten, ich weiß nicht was ich tun soll.
 

Uri

Namhaftes Mitglied
Habe mir alles angehört bis zum Schluss wo der "Berater" auf einmal über meinen Freund hergefallen ist
Irgendetwas stimmt doch nicht an der Geschichte. Bist Du sicher, dass es sich zu 100% so zugetragen hat?

Wieso fällt ein Berater vom Amt plötzlich über eine zweite Person her?
Und wieso kommt von der zweiten Person (Dein Freund) überhaupt keine Reaktion?

Jeder Mensch, der angegangen wird, würde doch schon reflexartig eine Reaktion zeigen.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Tassenschiff hat den Raum betreten.
  • @ Peter1968:
    Guten Morgen
    Zitat Link
    @ Peter1968: Guten Morgen

    Anzeige (2)

    Oben