Anzeige(1)

Ist die Hoffnung vergebens? - Ratlosigkeit

Tina5695

Mitglied
Hey zusammen, ich bin grad ziemlich ratlos und froh über jede objektive Sichtweise zu meiner Situation.

Die Kurzfassung:
mein Freund und ich sind seit 3 Jahren zusammen - anfangs ne Fernbeziehung, dann bin ich zu ihm nach Deutschland gezogen. Das Zusammenleben war wirklich super. Im Oktober bin ich aber zurück in meine Heimat Österreich, da ich hier mein Studium fortsetzen wollte. Der Plan war eigentlich, dass er nach kommt sobald er hier ein gutes Jobangebot hat und seinen deutschen Pass endlich bekommt (er ist zwar in Deutschland aufgewachsen, hat aber den iranischen Pass). Diese Dinge zögern sich allerdings sehr hinaus und für uns war die erneute Entfernung nicht leicht..
Knapp 2 Wochen nachdem ich weg war, hat er in einer Auseinandersetzung per WhatsApp Schluss gemacht.. nach nicht mal 2 Tagen hat er sich dann aber wieder gemeldet und gemeint, dass es ne Kurzschlussreaktion war, da er mit der Entfernung schwer zurecht kommt und sich ein Leben ohne mich nicht vorstellen kann. Da ich meinerseits oft zu impulsiv bin und auch meinen Teil zu dem Streit damals beigetragen hab, haben wir uns wieder versöhnt und alles lief wieder gut. Außer, dass wir uns sehr vermisst haben immer, wenn wir uns paar Wochen nicht sahen.

Vor 2 Wochen war ich nun das letzte Mal bei ihm und wir hatten eine schöne Zeit. Beim Abschued haben wir noch davon gesprochen, wann wir uns das nächste Mal sehen. Paar Tage später hat er mich allerdings paar Tage völlig ignoriert, haben das dann aber geklärt - trotzdem war er danach auch eher abweisend. Schließlich hab ich ihn vor wenigen Tagen darauf angesprochen, was los ist und dass es mir damit nicht gut geht, dass er so zu mir ist.
Die Antwort, die ich 2 Tage später mitten in der Nacht erneut bei WhatsApp bekam, war, dass er momentan so unglücklich mit seiner beruflichen Situation ist, er sein Leben nicht mehr im Griff hat und erst mal wieder auf die richtige Spur und sich auf sich konzentrieren muss. Er meinte auch, dass ihm das sehr schwer fällt und das eigentlich garnicht will, dass wir vorerst keinen Kontakt haben, aber es wäre mir gegenüber nicht fair, da ich so eine tolle Frau für ihn bin, ihm immer gut tue und er mich nicht enttäuschen will. Und er meinte, dass er sich wieder meldet und ich dann ganz alleine entscheide, wie es mit uns weitergeht..

Ich glaube es belastet ihn auch, dass er vorerst wieder bei seinen Eltern einziehen musste, und dass er mich durch seinen Job finanziell während meines Studiums nicht so unterstützen kann, wie er sich das vorher vorgestellt hatte. Er ist auch extrem und manchmal schon verbissen ehrgeizig und verlangt bzw erwartet oft viel zu viel von sich selbst - er dachte nach seiner Ausbildung erreicht er alles, was andere in einigen Jahren erst erreichen, sofort und damit kommt er denk ich auch nicht zurecht, dass es jetzt doch nicht so ist. Manchmal denk ich auch er könnte eventuell depressive Verstimmungen haben.. er schläft immer bis nachmittags, macht tagsüber garnichts, geht erst irgendwann morgens schlafen da er nachts nicht einschlafen kann und ist emotional teilweise richtig abgestumpft geworden - er ist eigentlich ein humorvoller und positiver Mensch, aber in letzter Zeit war davon nicht mehr viel übrig. Auch die anderen Dinge.. so war er bis vor ein paar Monaten nicht.. ich hab ihm such so oft gesagt, dass ich immer ein offenes Ohr for ihn habe und immer zu ihm stehe, aber er kann irgendwie nicht über seine Gefühle sprechen..

Naja, jetzt weiß ich jedenfalls nicht, was ich davon halten soll. Will er endgültig Schluss machen, traut sich aber nicht das zu sagen (obwohl er was das angeht eigentlich sehr direkt ist) oder braucht er momentan echt einfach nur bisschen Zeit for such selbst und meldet sich dann wirklich wieder.. er hat zb auch noch überall drin, dass er mit mir in einer Beziehung ist usw.. ich weiß einfach nicht was ich denken soll, ob es sinnlos ist sich da noch Hoffnungen zu machen, keine Ahnung..
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Quarks

Mitglied
Hallo Tina,

einem Menschen, der nach dem Weg von Frankfurt nach Linz fragt, kannst Du eine Wegbeschreibung schicken. Einem Menschen, der wissen will, welchen Beruf er lernen soll, kannst Du mit einer Berufsberatung helfen. Aber wenn jemand in einer Frage wenig Ahnung hat - und nicht fragt - kannst Du nicht helfen. Und wenn jemand - trotz mangelnder Ahnung von der Problemlösung - Entscheidungen trifft, braucht man sich über den Qualitätsmangel nicht zu wundern.

Es ist typisch für viele Männer, dass sie lieber eine Stunde in der fremden Stadt hin und her fahren, bevor sie mal nach dem Weg fragen, während Frauen i.d.R. so schnell wie möglich anhalten und sich erkundigen.

Damit will ich andeuten, dass das Verhalten von Männern nicht immer logisch und zielführend sein muß. Aber da muß der Mann erstmal drauf kommen. Am besten wäre es, Dein Freund würde sich einen Mentor suchen.

Ich kann Dir nicht sagen, ob Deine Hoffnung wirklich vergeblich ist. Es hängt davon ab, wie lange Du darauf warten willst, dass er vernünftige zielführende Entscheidungen trifft und es hängt davon ab, dass es ihm "irgendwann" auch wirklich gelingt, zielführende Entscheidungen zu treffen. LG Quarks
 
G

Gelöscht 88259

Gast
Oh je, Fernbeziehungen... dann noch über Ländergrenzen hinaus.

Heikle Sache.

Ich glaube, du bist nicht das Problem, sondern er. Er bekommt gerade sein Leben nicht auf die Reihe, scheint so - und vielleicht sieht er dich jetzt auch noch als Belastung oder denkt, er kommt eher klar, wenn du nicht mehr da bist.

Bei einer Fernbeziehung ist das ja auch viel einfacher, wie wenn du nebenan wohnen würdest.

Wie alt seid ihr denn?
 

flower55

Aktives Mitglied
Die Antwort, die ich 2 Tage später mitten in der Nacht erneut bei WhatsApp bekam, war, dass er momentan so unglücklich mit seiner beruflichen Situation ist, er sein Leben nicht mehr im Griff hat und erst mal wieder auf die richtige Spur und sich auf sich konzentrieren muss. Er meinte auch, dass ihm das sehr schwer fällt und das eigentlich garnicht will, dass wir vorerst keinen Kontakt haben, aber es wäre mir gegenüber nicht fair, da ich so eine tolle Frau für ihn bin, ihm immer gut tue und er mich nicht enttäuschen will. Und er meinte, dass er sich wieder meldet und ich dann ganz alleine entscheide, wie es mit uns weitergeht..
Hallo,
er scheint momentan in einer Lebensphase zu sein, die recht schwierig für ihn ist.

Mitten in der Nacht bekommst Du eine Nachricht von ihm.
Ein gemeinsames Gespräch bei Tag macht Sinn.

Soweit ich das Deinem Beitrag entnehme, möchtest Du mehr Klarheit von ihm. Das
ist verständlich.

Mitzuteilen bei Nacht, dass er sich wieder meldet, finde ich nicht in Ordnung.

Sorge gut für Dich und sei Dir selber die allerliebste Freundin.

Konzentriere Dich auf Dein Studium und verbringe nicht nur Deine Zeit damit, darauf
zu warten, dass er sich meldet. Kläre die momentane Beziehungssituation in einem
persönlichen Gespräch mit ihm. Er kann es momentan anscheinend nicht anders.

alles Liebe
flower55
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Ich würde mich auf anderes konzentrieren. Seine Ausreden zum Beenden einer Beziehung sind...schwach.

Und dass er bis mittags pennt, kann auch schlicht Faulheit sein, nicht unbedingt eine Depression...
(Wie geht er denn arbeiten, wenn er immer so lang pennt?)

Versau dir das Sztudium nicht wegen ihm und unternimm was mit freunden.

Irgendwas an der Sache ist unrund. Melde dich nicht bei ihm!
 

Yado_cat

Aktives Mitglied
Blöd wenn man eine Fernbeziehung führt und dann auch noch hautpsächlich über Whatsapp kommunziert.
Wenn man morgens nach dem Aufstehen solche Nachrichten liest, ist auch gleich mal der ganze Tag im Eimer.

Er ignoriert dich tagelang, meldet sich nicht, wenn man dann mal telefonieren könnte, liegt der Herr im Bett und pennt, schließlich war er ja die ganze Nacht wach.
Sein Verhalten finde ich nicht fair und rücksichtsvoll, eigentlich sollte er wissen das du Ruhe brauchst um dich aufs Studium konzentrieren zu können.

Er eiert herum, weil er nicht weiter kommt und weiter weiß - du kannst ihm dabei nicht helfen in Österreich.
Eigentlich eiert er bei allen wichtigen Themen (Beziehung, Job, usw) herum und kriegt die Kurve nicht, bezieht nicht wirklich Stellung.

Jeder hat von uns Probleme und Sorgen, die uns die manche Nächte nicht durchschlafen lassen.
Aber trotzdem muss man seinen Alltag auf die Reihe kriegen und funktionieren, deshalb hat man auch nicht gleich eine depressive Verstimmung.
 

Tina5695

Mitglied
Erstmal vielen Dank für eure netten Antworten :)

Um die Fragen zu beantworten, wir sind beide 24 und er ist selbstständiger Finanzberater. Ist im September mit seiner Ausbildung fertig geworden und hat seitdem eben einen Job, von dem er sich viel erwartet hat. Er hat auch immer gemeint, er will in der Zeit, wo er noch in Deutschland ist, einfach nur so viel Geld wie möglich verdienen, damit wir dann, wenn er dann nach zu mir zieht, genug auf der Seite haben. Aber anscheinend läufts nicht so, weil er meinte, er kann sich in dem Beruf nicht entfalten. Hinzu kommt, dass er mir mal erzählt hat, dass sein Vater Schulden hat und er ihm dabei helfen will, die abzubezahlen.. damit, dass er das gerade nicht hinkriegt, weil er dafür momentan nicht genug verdient, hat er glaub ich auch zu kämpfen und das setzt ihn zusätzlich unter Druck.
Was er mir schon oft gesagt hat, ist, dass er total überfordert mit der ganzen Situation ist, dass er eben mich und auch seine Eltern nicht angemessen unterstützen kann und er auch seit Monaten einfach seinen Pass nicht bekommt und nicht weiß, was er noch tun soll dafür.. nur dachte ich nie, dass das so ausartet und er unsere Beziehung da mit hinein zieht.

Und ja, ich möchte einfach nur Klarheit von ihm. Wenn endgültig Schluss wäre, würde es mir zwar auch zunächst nicht gut gehen, aber dann wüsste ich wenigstens, dass ich mir keine Hoffnungen mehr machen muss und würde daran arbeiten, darüber hinweg zu kommen. Mit diesem schwammigen Durcheinander hab ich am meisten grad zu kämpfen. Hab ihm auch gesagt, wenn er das beenden will, dann soll er es mir einfach klar und deutlich sagen und die Beziehung respektvoll beenden und nicht nur per Nachricht, damit wir auch nicht im Bösen auseinander gehen müssen. Darauf ging er aber garnicht ein und meinte nur, dass es nicht das Ende ist und er sich meldet.. Vor allem hat er auch noch Sachen bei mir und umgekehrt und auch paar andere organisatorische Dinge wären noch zu klären, wenn das wirklich aus wäre. Er meinte auch immer, wenn für ihn eine Beziehung auch wirklich endgültig vorbei ist, dann sagt er das auch so und dann gibt’s da für ihn kein Zurück mehr.

Seitdem seit Montag Funkstille zwischen uns herrscht, postet er auch andauernd irgendwelche Sprüche in seinen WhatsApp-Status oder Bilder davon, was er gerade macht.. das hat er davor absolut nie gemacht.. kommt mir fast so vor als ob er mich dadurch trotzdem noch an seinem Lebek teilhaben lassen will und dass ich weiß, was er so tut. Wahrscheinlich interpretiere ich da zu viel hinein, finds nur komisch, dass er das genau seit Montag erst macht.

Ich weiß auch, dass ich mich eigentlich auf mich konzentrieren und nicht darauf warten sollte, dass er sich meldet. In meinen vernünftigen Momenten tue ich das auch, aber in meinen schwachen will ich einfach nur, dass alles wieder gut wird und es wieder so wird wie noch vor 2 Wochen. Zum Beispiel hat er mir vorige Woche auch noch ein Geschenk mit der Post geschickt.. ich weiß nicht, es ergibt irgendwie einfach keinen Sinn für mich, egal wie oft ich das im Kopf durchgehe, was alles sein könnte. Dachte auch, ob er vielleicht eine andere hat, daraufhin meinte er nur, dass er das definitiv nicht hat und das auch nicht vorhat, er muss grad einfach nur wieder seinen Weg finden und das kann er grad nur alleine
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Er hat eine Ausbildung als "selbständiger Finanzberater" gemacht?

Seit wann ist das ein Ausbildungsberuf? :confused:

Kann es sein, dass er gern fabuliert?
 

Daoga

Sehr aktives Mitglied
Ein Bekannter von mir ist auch sowas, der arbeitet meistens irgendwelchen Versicherungen zu und berät - bankenunabhängig - zu den besten Geldanlagemöglichkeiten. Natürlich kriegt er bei Abschluß von Verträgen seine Provisionen. Scheint es also tatsächlich zu geben.
 

Tina5695

Mitglied
Nein, die Ausbildung hat er zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen gemacht. Die meiste Zeit seiner Ausbildung haben wir ja zusammen gelebt, ich war bei seiner Abschlussfeier, hab sein Zeugnis gesehen usw, also das stimmt schon ;)
Nur als er damit fertig war, hat er direkt einen Job bei einer Gesellschaft angenommen, wo er zwar im Namen dieser Versicherungsgesellschaft arbeitet, aber im Prinzip selbstständig ist - hat keinen Fixlohn, sondern verdient nur je nachdem wie viele Verträge er abschließt und dementsprechend Provision bekommt. Da wurden ihm natürlich anfangs auch sehr viele Versprechen gemacht, dass da alles so gut läuft und er Kundenstämme bekommt, was jetzt alles aber doch bisschen anders gekommen ist.. und irgendwie auch Probleme mit den Steuern und der Rentenversicherung, die er auch für den Erhalt des deutschen Passes vorweisen müsste.. keine Ahnung, Blick da selbst nicht mehr so ganz durch
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
R Ist mein bisheriges Liebesleben so seltsam? Liebe 9
K Sie ist verheiratet Liebe 9
H Sie ist verheiratet Liebe 1

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben