Anzeige(1)

in fast 2 Monaten 30 :( - denke oft an früher was ich hätte anders machen können :(

Patti28

Aktives Mitglied
Ich werde bald 30 und denke oft was ich früher hätte besser machen sollen. Z.b. mit der Schule, ich hätte mehr lernen sollen. Ich habe nur einen mittelmäßigen Realschulabschluss. Ich habe jetzt einen Beruf gefunden der mir spaß macht und wo ich mir vorstellen könnte, ihn bis zur Rente auszuüben. Komme mit allen Kollegen super aus. Was mich aber am meisten stört ist, dass ich früher mal dick war ( ca 25 KG Übergwicht). Ich habe erst mit 26 daran gedacht abzunehmen. Ich bin mir sicher, wenn ich es früher geamcht hätte ( so mit 17) hätte ich einen besseren Erfolg bei Frauen gehabt. Das ist auch ein Punkte. Ich hatte mein erstes mal und überhaupt mit ner Frau mit 25!!!! Meine erste Freundin mit 27!! Alles sauspät. Ich denke ich habe in diesem Bereich den Anschluss bei den meisten verpasst. Ich weiß nicht, woher das denken auf einmal kommt? Wer kennt das?? Und was kann man dagegen unternehmen? Psychologen??
 

Anzeige(7)

Kolya

Aktives Mitglied
Man versteht das Leben rückwärts - lebt es aber vorwärts.

Ich denke, daß die meisten von uns es so erleben. Ich werde in einem Jahr 50 J. und sehe auch viele verpaßte Chancen. Ich war psychische zermatscht durch mein Elternhaus. Ich brauchte erstmal - ja...einen Klinikaufenthalt von 5 Monaten und danach ca. 10 Jahre SHG und Therapie. Ärgerlich, aber nicht zu ändern. Mit mehr Selbstwertgefühl hätte...tja...hätte, hätte, Fahrradkette.

Was Du beschreibst, nennt man Entwicklung, dazu gehört, daß man Fehler macht und zu Fehlern gehört auch "Unterlassung" von irgendetwas.

Daß Du erst mit 27 J. Deine erste Freundin hattest, finde ich eher sympathisch. Oder nimmst Du gerade an einem Wettbewerb teil?

Du kannst es nur anders machen

Kolya
 

Pin

Neues Mitglied
Man versteht das Leben rückwärts - lebt es aber vorwärts.
Den Satz muss ich mir merken. Bringt es irgendwie auf den Punkt. Ist der von dir?

Alles "hätte, könnte, sollte" bringt einen nicht weiter. Man lebt ja im hier und jetzt. Und was passiert ist und wie es passiert ist, liegt bereits außerhalb des Einflussbereiches.

Aber mal ehrlich mit 30 schon solche Gedanken? Da ist ja noch nicht mal das halbe Leben hinter einem - da gibt es noch viel Potenzial für die Zukunft....
 
A

annakarina

Gast
Ich werde bald 30

*schmunzel* - sorry, aber 30..... So jung noch.... ;)

und denke oft was ich früher hätte besser machen sollen. Z.b. mit der Schule, ich hätte mehr lernen sollen. Ich habe nur einen mittelmäßigen Realschulabschluss.

Was hindert dich, das Abi nachzumachen? Es gibt Abendschulen, Fernschulen, BHS - Möglichkeiten ohne Ende.

Ich habe jetzt einen Beruf gefunden der mir spaß macht und wo ich mir vorstellen könnte, ihn bis zur Rente auszuüben. Komme mit allen Kollegen super aus.

Wenn dieser Beruf im Rahmen des heute Möglichen Zukunftsperspektive hat, dann ists doch super. Dennoch könntest du dich nebenher weiterbilden, um eine Option zu haben, falls sich das ändert.

Was mich aber am meisten stört ist, dass ich früher mal dick war ( ca 25 KG Übergwicht). Ich habe erst mit 26 daran gedacht abzunehmen. Ich bin mir sicher, wenn ich es früher geamcht hätte ( so mit 17) hätte ich einen besseren Erfolg bei Frauen gehabt. Das ist auch ein Punkte. Ich hatte mein erstes mal und überhaupt mit ner Frau mit 25!!!! Meine erste Freundin mit 27!! Alles sauspät.

Na und?? Meine beiden jüngeren Söhne haben ihre jetzigen Frauen - ihre ersten und einzigen Freundinnen/Frauen - auch erst mit Anfang 20 kennen- und lieben gelernt. Aus Glaubensgründen auch gewartet mit dem Sex - und sind inzwischen seit Jahren glücklich verheiratet. Mein Ältester hatte es leider in allem sehr eilig - ihm gehts da heute nicht so gut und er ist alles andere als zufrieden..... Also alles mit der Ruhe - dann wird das schon!

Ich denke ich habe in diesem Bereich den Anschluss bei den meisten verpasst. Ich weiß nicht, woher das denken auf einmal kommt? Wer kennt das?? Und was kann man dagegen unternehmen? Psychologen??
Dass du mit DIR SELBST ins Reine kommst. Dass du schaust - ja, ggf auch mit Hilfe eines Psychologen - , was du willst, wo dein Weg lang geht und was deine wirkliche Intention ist. Alles Gute dir dafür!
 
G

Gast

Gast
was soll ein psychologe bewirken? er kann dich nicht jünger machen und auch keine frau besorgen.

30 ist kein alter. du hast immer noch genügend zeit, die passende frau zu finden.
 

Patti28

Aktives Mitglied
Hallo..

Danke für die Worte. Ich finde 30 nicht jung. Das ist man so von 18 - 25. Mit 30 sollte man schon Familie haben, viele haben das auch schon. Oder viel im Beruf verdienen. Mann sollte im schon mit beiden Beinen im Leben stehen. Ich habe nix davon. Mein Fachabi hole ich ja nä Jahr nach und hoffe das ich danach mehr GEld verdienen kann. Ich will mir einfach mehr leisten können.
 

Sparkly

Aktives Mitglied
Hallo..

Danke für die Worte. Ich finde 30 nicht jung. Das ist man so von 18 - 25. Mit 30 sollte man schon Familie haben, viele haben das auch schon. Oder viel im Beruf verdienen. Mann sollte im schon mit beiden Beinen im Leben stehen. Ich habe nix davon. Mein Fachabi hole ich ja nä Jahr nach und hoffe das ich danach mehr GEld verdienen kann. Ich will mir einfach mehr leisten können.

Ist das auch etwas was du willst oder ein gefühlter Zwang, weil "man" eben eine Familie gründet und "man" viel verdienen muss.
Das ist als Begründung doch ein wenig schwach oder nicht? Eine Familie sollte man meiner Meinung nach eben nicht gründen, weil "man es halt tun muss und weil alle das so machen", sondern aus dem eihenen Wunsch und Antrieb heraus Kinder aufzuziehen.
Es ist auch möglich ohne Familie und ohne Supergehalt mit beiden Beinen im Leben zu stehen.
Davon abgesehen ist auch keine Schande mit ü30 eine Familie zu gründen.
 

Patti28

Aktives Mitglied
ja, aber z.b. fast jeder meiner alten Klasse hat schon ne langjährige Beziehung oder ist verheiratet. Auch viele in meinem derzeitigen Umfeld. Zudem haben viele einen super bezahlten Job. Ich weiß nicht, was ich verkehrt gemacht haben soll :(
 

Biddi

Sehr aktives Mitglied
Nix hast Du falsch gemacht. Du lebst Dein Leben und nich das deiner Freunde!

Warte mal ab, bis es dort zu den ersten Trennungen kommt.....Also lebe dein Leben!
 

Sparkly

Aktives Mitglied
ja, aber z.b. fast jeder meiner alten Klasse hat schon ne langjährige Beziehung oder ist verheiratet. Auch viele in meinem derzeitigen Umfeld. Zudem haben viele einen super bezahlten Job. Ich weiß nicht, was ich verkehrt gemacht haben soll :(
Nix hast du falsch gemacht. :) Du hast dein Leben gelebt und halt Sachen anders gemacht als die anderen. Das ist nicht schlimm. Du musst nicht mit der Herde mitlaufen und alles machen, was die anderen machen.
Mir fehlt hier wirklich der Wunsch nach Familie, weil DU Kinder und Familienleben willst. Ich sehe hier nur einen Konformitätsdruck, dem du dich unterwirfst und das ist eine schlechte Grundlage und Kinder zu bekommen. Du willst sie, weil andere auch Kinder haben und weil du das fast wie einen Wettbewerb nimmst, wer was wann im Leben erreicht hat. Das finde ich eher bedenklich darauf eine Familie zu gründen.
Mit dem Job: bist du mit dem Gehalt unzufrieden, dann schau mal was du für Optionen hast, ebenso wenn du mit dem Job unzufrieden bist. Aber auch hier, was scheren dich die anderen? Als ob die alle den Superjob haben und Bombe verdienen. Beim Job plustern sich auch ganz viele auf und Lügen was zusammen.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben