Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich weiß nicht was ich machen soll.

keweeb

Neues Mitglied
Hallo ihr Lieben,
ich brauche Rat und hoffe das ihr mir helfen könnt.
Ich bin seit einiger Zeit in einem Ausbildungsverhältnis welches mich unglücklich und krank macht.
Momentan bin ich wegen Magenschmerzen und Erbrechen krankgeschrieben, aber ich muss Donnerstag wieder auf Arbeit, und allein schon der Gedanke daran verängstigt mich zutiefst. Gestern stand ich am Treppenabsatz und habe überlegt mich runterzustürzen. Erschrocken darüber das solche Gedanken in den letzten Wochen immer häufiger und intensiver wurden und meine Hemmschwelle dahingehend sank schrieb ich meiner Psychologin eine E-Mail, heute hatten wir ausserplanmäßig ein Gespräch.
Sie rät mir dazu mich erstmal weiter von meiner Hausärztin krankschreiben zu lassen, da meine Symptome eindeutig psychosomatischer Natur sind und ich Ruhe brauche. Nun war ich aber am Montag bei meiner Ärztin und habe mir bereits die Verlängerung bis Mittwoch geholt. Ich habe Angst das sie denkt ich bin eine Simulantin und das ich nicht arbeiten möchte, aber das stimmt so nicht. Ich will ja arbeiten, und ich simuliere das Kotzen nicht, aber ich kann einfach nicht mehr.
Mein Tagesablauf momentan besteht aus: Aufstehen, Heulen, Arbeiten gehen, zwischendurch mal heulen, nach Hause gehen, heulen, schwer einschlafen können, heulen, zu wenig schlafen... Und jeden Tag alles neu von vorne.

Was würdet ihr machen? Noch ein paar Tage daheim bleiben oder Arbeiten gehen? Ich bin wirklich ratlos.


Liebe Grüße,
keweeb
 

Anzeige(7)

marota

Aktives Mitglied
Hallo keweeb,

das hört sich ja gar nicht gut an, dass deine Ausbildung dich krank macht. Wenn es eine gute Hausärztin ist, dann wird diese auch für psychisch bedingte Krankschreibungen Verständnis haben.

Ist denn irgendwas vorgefallen, weshalb du die Probleme und Ängste hast, zur Arbeit zu gehen?

Viele Grüße
marota
 

keweeb

Neues Mitglied
Hey..
wieso veränstigt dich das den soo
hat es einen bestimmten Grund?
Ich komme mit dem Gästekontakt einfach nicht klar. Überall und immer wieder werde ich von den Gästen und meiner Vorgesetzten angeschnauzt, und egal was ich mache, ich mache es falsch. Der Stress tut mir überhaupt nicht gut, habe seit ich im August angefangen habe 5 Kilo abgenommen. Klingt zwar im ersten Moment nicht viel, aber ich habe anfangs 49 kg gewogen, da macht das schon was aus. Es dauerte über einen Monat bis ich beispielsweise das erste Mal das Wort "Danke" von meinem Vorgesetzten gehört habe.
Mein Ausbildungsberuf ist übrigens ein gastronomischer Beruf (näher möchte ich das nicht unbedingt spezifizieren) den ich nur gewählt habe, da dieser Betrieb mir als einziger eine Stelle angeboten hat, und ich kein ganzes Jahr zu Hause sitzen wollte bis ich nächstes Jahr eine Ausbildung oder ein FSJ/BFD anfangen könnte. Es ist das absolute Gegenteil meines Traumjobs, ich habe das Gefühl ich vergeude beim Besteck polieren und Tische abräumen mein Potenzial, ich will das nicht bis zu meinem Rentenalter machen.
 

humptydumpty

Mitglied
Hey keweeb,

Gäste-/Kundenkontakt ist nicht für jeden was. Ich arbeite seit ein paar Jahren nur nebenbei im Verkauf/Service, und ich hasse es. Nie im Leben würde ich das Vollzeit machen, weil es frustrierend ist. Überhaupt in der Gastronomie kann ich mir vorstellen, dass du es mit relativ vielen unfreundlichen Menschen zu tun hast, die ihren Frust an dir auslassen. Dafür muss man gemacht sein, es gibt Leute, an denen das abperlt, an anderen nicht. Und wenn dein Chef dann auch noch so eine "Frohnatur" ist - bäh. Ich würds auch nicht aushalten!
Wenn es dich krank macht, such dir was anderes! Es gibt so viele Jobs da draußen, einer wird bestimmt wie für dich gemacht sein.

Viel Glück!
 

keweeb

Neues Mitglied
Hallo,

wenn du die Arbeit nicht kannst und willst, dann such dir etwas anderes. Aber flüchte dich nicht in irgendwelche Krankheiten. Du bist seit AUGUST dabei - davon schon eine Weile krankgeschrieben...Kaum zeit, um ein Burn out oder ähnliches zu entwickeln.
Beende das unwürdige Spiel und such dir etwas anderes.
Eine andere Azubine freut sich über den Platz und für dich macht er keinen Sinn.
Mit einige Zeit ist seit Donnerstag gemeint, da war die Formulierung blöd gewählt. Ich weiß das es sicherlich kein Burnout ist, das war bei Gesprächen mit meiner Psychologin auch nie ein Thema. Abgesehen davon suche ich selbstverständlich nebenbei schon, aber bisher kamen noch keine Rückmeldungen, was auch blöd ist, aber das gehört halt dazu.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben