Anzeige(1)

Ich finde niemanden, der zu mir passt.

G

Gast

Gast
Auch wenn ich erst im zarten Alter von 18 Jahren bin, wünsche ich mir doch nichts mehr als eine reife, erwachsene Beziehung mit einer intelligenten, charmanten Frau mit Anstand und Würde. Jemanden, der auch gleichzeitig meine beste Freundin ist. Loyal und ehrlich muss sie sein. Eine Person mit der ich über alle meine Ideen und Pläne diskutieren kann und sie nicht alle gleich als nicht praktikabel abstempelt. Den was bringt es schon in einer Beziehung zu leben, ohne viel miteinander zu reden. Die drei wichtigsten Attribute wären aber mit weitem Abstand von alledem Verständnis, Einfühlsamkeit und Geduld. Ich muss bei dieser Einen so sein können, wie ich bin. Mit all den Ecken und Kanten, die ich habe. Die Geduld ist so ziemlich das Wichtigste von den Dreien. Wenn man viel Zeit aufwendet und geduldig genug ist, mich wirklich kennenzulernen, kann ich auch nach einer Weile meine Gefühle preisgeben. Das fällt mir echt schwer und braucht eine Weile, bis ich mich öffnen kann. Wenn dieser Punkt aber erreicht ist, bin ich so ziemlich der charmanteste, einfühlsamste, rücksichtsvollste und loyalste Mensch, den es gibt. Ich finde auch nicht, dass meine Ansprüche zu hoch sind. Oder doch? Ich weiß es ganz ehrlich gesagt nicht. Viele Leute in meinem Umfeld sagen zudem, dass ich denke wie ein 30-jähriger Familienvater. Das bin trotzdem nun mal ich. Was ich aber weiß, ist, dass ich sehr darunter leide, niemandem diese Liebe und Zuneigung schenken zu können, die ich in mir trage. Ich habe bis jetzt erst ein einziges Mädchen gesehen, das mich völlig umgehauen hat. Das Aussehen und diese wahnsinns Ausstrahlung. Wir haben uns vor 1 1/2 Jahren ab und zu an der Bahnhaltestelle gesehen. Kurz und schmerzlos: Sie stand auf mich, ich stand auf sie. Nur war ich zu der Zeit noch zu schüchtern, um sie anzusprechen. Das verfolgt mich bis heute und belastet mich zusätzlich. Mir ist das Aussehen nicht mal großartig wichtig. Klar hab ich gewisse Merkmale, die ich besonders attraktiv finde. Z. B. kurze Haare, Tattoos und ein frecher Blick. Aber wenn sie den richtigen Charakter hat, wäre ich ihr sofort verfallen. Da kann sie von mir aus auch völlig entgegengesetzt von meinem Traumtyp angesiedelt sein. Das musste ich mir einfach mal von der Seele schreiben.
 

Anzeige(7)

G

GrayBear

Gast
Hallo Gast,

sorry, aber das wird so nicht funktionieren, denn eigentlich suchst Du einen Hund. Der nimmt Dich an, mit all Deinen Ecken und Kanten. Lies Deinen Text nochmal, Du redest mehr über Dich und was sich alles für Dich erfüllen muss. So jemanden musst Du Dir bauen. Und das mit dem gewissen Maß an Bescheidenheit und der Demut hast Du wohl auch ein wenig missverstanden. Aber alles nicht so schlimm, Du bist erst 18, da geht noch was. Wenn Amors Pfeile treffen, kannst Du Deine Ansage sowieso knicken. Halt die Augen auf, den Verstand wach und Dein Herz bekommt irgend wann das Flattern, Du wirst schon sehen. Viel Glück.
 
G

GirlOnFire

Gast
Ruhig Blut, junger Mann. :)
Liebesdinge betreffend bist du noch ein ungeschliffener Rohdiamant, den es noch in Form zu bringen gilt.
Was du dir wünschst, bist du selbst (noch) nicht in der Lage zu geben. Denn zu einer reifen Beziehung gehört auch selbst Reife zu besitzen und die kommt mit Erfahrungen zum Vorschein.
Wenn du neu in einer Firma beginnst, kannst du auch keine Gehaltserhöhung fordern. ;)

Also fange erst einmal klein an. Übe dich in "Beziehung(en)" und taste dich ganz allmählich vor. Dann kannst du nichts falsch machen. ;)
 

cheers

Mitglied
So gehts mir auch. Nix als heftige Enttäuschungen. Ich bin 21 und noch Jungmann (Igitt was für ein Wort). Uch sehe durchaus Gemeinsamkeiten in deinem Text und mir und sag dir: Vergiss es!!! Die Frauen in unserem Alter wollen (Sex). Mit Liebe, Nähe und Zärtlichkeit brauchst du da gar nicht kommen. Mein Problem ist daas ich in meinem Alter als männliche Jungfrau eh keine Chance mehr habe. Selbst bei was Ernstem wirst du da knallhart abgeschossen. Du hast noch die Möglichkeit Macho und A******* zu werden und du wirst sehen das läuft dann. Mein Zug ist abgefahren. Das was ich sag ist die Realität heute...ich hab meine Erfahrungen gemacht. Und hör nicht auf die Standardsprüche die vor allem von Frauen kommen (Lass dich finden. Die Richtige findet das nicht schlimm. Dieses ganze Gesabber ist lächerlich und bringt null. Dir gehts etwas besser bis zum nächsten Rückschlag. Kann nur von Frauen.kommen...warum wohl?)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gast

Gast
Auf jeden Fall danke für die Antworten. GrayBear und GirlonFire haben mir ziemlich die Augen geöffnet. Ich glaube ich über dramatisiere schlicht weg, was Beziehung angeht. Aber den eigentlichen Standpunkt habe ich in meinem Text gar nicht vertreten, ist mir aufgefallen. Im Endeffekt möchte ich einfach jemanden liebevolles haben, mit dem ich mein Leben teilen kann. In diesem Punkt gehts mir auch nicht um Sex sondern nur um die Vertrautheit untereinander. Dass man füreinander da ist. So etwas fehlt mir in meinem Leben einfach. Mir ist auch in den letzten Monaten aufgefallen, dass ich bis jetzt in meinem Leben nur 2 richtige Freunde hatte. Mit einem habe ich den Kontakt abgebrochen, weil es einfach nicht mehr ging. Die Interessen sind komplett auseinander gegangen und die Charaktere haben sich eine ganz unterschiedliche Richtung entwickelt. Den anderen Freund würde ich als meine Vertrauensperson in allen Lagen bezeichnen. Er war der erste, bei dem ich über meine Gefühle sprechen konnte und weinen etc.. Er vernachlässigt mich aber wegen seiner Freundin, was mich ziemlich sauer und sehr traurig zu gleich macht, auch wenn sie schon locker 1 Jahr zusammen sind. Seit Jahren musste ich schon alleine zurechtkommen. Auch wenn man Familie hat ist es einfach nicht das selbe wie mit Freunden oder in einer Partnerschaft über Probleme zu reden und zu lösen. Ich hatte in der Vergangenheit auch viel mit Einsamkeit zu kämpfen. Irgendwann kann man aber nicht mehr. Man fühlt sich so ausgebrannt und leblos. Mich haben auch schon oft Leute gefragt, warum ich so traurig gucke. Ganz simpel, weil ich im Leben im Moment für mich nichts Wertvolles habe, was mich in irgendeiner Weise aufheitert. Natürlich bin ich dankbar für meine tolle Familie. Es ist aber wie gesagt nicht das Gleiche. Da kann man sich noch so viel in seine Hobbys vertiefen: es fehlt was für mich extrem Wichtiges.

@cheers:

Was die Frauenwelt angeht, hast du wahrscheinlich einfach nie jemanden kennengelernt, der zu dir passt. Das passt so ziemlich auf meine Situation. Aber du kannst mir nicht erzählen, dass alle Mädchen in unserem Alter nur auf die schnelle Nummer aus sind. Ich glaube die wahren Perlen der Weiblichkeit sind einfach nur sehr schwer zu finden unter den vielen Mädchen, die alle gleich aussehen und keine Interessen haben außer feiern. Ich habe auch schon mit Mädchen in unserem Alter sehr Gegenteiliges festgestellt. Dass sich viele auch einen vertrauten Partner wünschen. Wir dürfen nur nicht so schnell aufgeben.
 
G

Gast

Gast
Da kann man sich noch so viel in seine Hobbys vertiefen: es fehlt was für mich extrem Wichtiges.
Ist es Sex was fehlt?
Da mach dir mal keine eine sorgen das paßt bei, Frauen immer....
Durch Üben kann das Problem behoben werden.
 
G

GirlOnFire

Gast
Wow, Cheers, wie kann man in diesem Alter nur so verbittert sein?
Deine Tipps finde ich, ehrlich gesagt daneben und du sprichst der Spezies Mensch ab zu reifen. Dass eine junge Frau an einen Mann andere Ansprüche hat, ist nicht ungewöhnlich.
Vor zehn Jahren hätte ich auch keinen Mann genommen, der mit Mädels nicht viele Erfahrungen gemacht hat. Ich war auf das Körperliche aus und darauf befriedigt zu werden.Heute habe ich einen treuen, liebevollen Mann, den ich nicht mehr missen möchte.
 
G

Gast

Gast
[...]

Die Frage ist, wer hier wem Tipps geben muss *lach*

Der der TE scheint mir lernfähig und macht das schon mit seiner Wunschbeziehung. Bei dir bin ich mir da im Moment nicht so sicher.

Ich kenne durchaus ehrliche, intelligente und gebildete, sebstbwusste, liebe Mädchen in eurem Alter . Sie wollen sicher nicht "durchgef*ckt" werden! Zum Teil interessieren sie sich noch nicht Mal für Jungs, Sex und Party.

Lieber TE, du wirst bald sicher dein Mädchen treffen. Ich denke, deine Sicht der Dinge auf Beziehungen und dein Bild von Frauen ist schon wesentlicher realitischer als das von cheers.
Ich würde eher davon ausgehen, dass Mädchen ebenso schüchtern sein können, besonders bei einem Jungen, den sie gut finden. Einer muss dann aber den ersten Schritt machen. Sei du doch demnächst der jeinige, wenn dir ein Mädchen gefällt. Sprich sie an. Mehr als ein "Nein" riskierst du da nicht. Auch wenn sie nicht deine Beziehung wird, bist du dann eine Erfahrung reicher. Wer weiß, was aus solchen Bekanntschaften werden kann? Das kann man von Vorn herein gar nicht sagen. Vllt wird daraus eine schöne Freundschaft, vllt eine Beziehung oder nichts von den beiden. Ist doch nicht schlimm. Du hast darin aber die Chance, selbstbewusst zu werden und neue (interessante) Menschen (Mädchen) kennen zu lernen.
Je mehr Erfahrungen du gemacht hast, um so einfacher fällt es dir generell auf Menschen zuzugehen. Du kannst also langfristig nur gewinnen.

Ich drücke dir fest die Daumen!

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chronos89

Gast
Vor zehn Jahren hätte ich auch keinen Mann genommen, der mit Mädels nicht viele Erfahrungen gemacht hat. Ich war auf das Körperliche aus und darauf befriedigt zu werden.Heute habe ich einen treuen, liebevollen Mann, den ich nicht mehr missen möchte.
@cheers

Das ist ihre entscheidung und ausserdem: Wenn man experimentierfreudig, Verspielt und phanasievoll ist würde es bestimmt kaum oder garnicht auffallen wenn einer wenig oder sogar keine erfahrung hat.

Hast du daran schonmal gedacht?
 
G

GirlOnFire

Gast
Du verkennst die Situation, lieber Cheers.
Die körperlichen Ansprüche treten irgendwann in den Hintergrund und andere Dinge nehmen an Bedeutung zu. Mein Ex-Freund war 46 Jahre alt und hatte keine sexuelle Erfahrung. Das hat mir nichts ausgemacht.

Weißt du auch warum?
Weil es sich ohnehin mit jedem Mann sexuell erstmal einspielen muss, ob er nun Jungfrau ist oder nicht, spielt da gar keine Rolle.
Die Beziehung ist übrigens nicht daran zerbrochen, denn er hat sich zu einem fantastischen Liebhaber entwickelt. Ich war immer befriedigt und zufrieden.
Unser alltägliches Zusammenleben hat einfach nicht geklappt.
Übrigens hat er mir erst nach dem ersten Sex gebeichtet, dass es das erste Mal war. Hätte ich gar nicht bemerkt. :)

Mein Mann, 50, konnte auch nicht mit viel Erfahrung glänzen. Anfänglich waren wir beide sehr unbeholfen auf sexueller Ebene. :) Mittlerweile läuft es super.

Wegen Jungfräulichkeit den Freitod zu wählen, ist doch wohl etwas zu krass, oder? Denn die Herzdame wartet irgendwo. Wäre es nicht schade sie deswegen zu verpassen?
Vertraue darauf, dass auch du irgendwann fündig wirst. Mit 21 Jahren fängt das Leben ja erst an. ;)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben