Anzeige(1)

Ich brauche Hilfe!!

K

Kleiner_Kampfzwerg98

Gast
Ich habe eine Angststörung..
bei der bis heute noch keine Lösung gefunden wurde.
Ich habe Angst.. ich lebe quasi in Angst, Angst vor mir selber , vor meiner Zukunft , Angst nichts erreichen zu können, Angst meine Familie zu verlieren und seit neuesten vor Menschenmengen.
Ich kann mir bis heute nicht erklären warum und woher ich diese Angst habe..
Ich fange mit meine Familie an , meine Familie ist das wichtigste für mich als ich noch klein war... starb mein Opa, meine Uroma und meine Kaninchen in einer nur kurzen Zeitspanne dazwischen.. das hat mich dann doch sehr mitgenommen.. Als vor nicht mehr als 2 Monaten dann auch mein Onkel an Krebs gestorben ist .. bekam ich nach seinem Tot umso mehr Angst meine Familie zu verlieren... denn mein Stiefopa leidet auch an Krebs um genauer zu sein schon das zweite mal. Er war sehr schwach. nun bekam er noch Epilepsi , manchmal bekommt er Zitteranfälle , fällt einfach um und schläft die meiste Zeit.. mein Papa hat Probleme mit seinem Herz und meine Mutter mit der Bandscheibe sie hatte schon unzählige Bandscheiben Vorfälle das ich Angst habe das sie irgendwann im Rollstuhl sitzen wird. Mein Bruder hatte bei seine Geburt einen schweren Eingriff , er und meine Mutter wären beinahe gestorben.. mit seinem Sauerstoffmangel ist er leicht im Kopf zurück geblieben und versteht dinge nur sehr spät und nicht so leicht.. daher hat er genauso angst wie Ich zurück gewiesen zu werden und lebt daher nun sehr zurück gezogen.

Doch nun zu mir.. Meine Angststörung oder auch Persönlichkeitsstörung entwickelte sich so im teenager alter , es wurde von dort an von Jahr zu Jahr schlimmer und ich bekam immer mehr angst das ich sogar so davon konfrontiert war das ich sogar Suizid begehen wollte. Ich bin sehr gläubig und immer wenn Ich , meine Familie/Freunde mir nicht mehr zu helfen wussten zündete ich eine Kerze aus dem Kloster an und betete. Ich suchte Hilfe bei meiner Heilpraktikerin doch selbst das half nur für eine Weile. Ich bin jetzt 17 Jahre alt und gerade dabei meinen Führerschein zu machen und auf eine neue Schule zu gehen, Neu anzufangen. Nur durch extrem Sport kann ich meine Gedanken eine Zeit lang abschalten.

Ich möchte einfach zu mir selber finden und mit meiner Angst klar kommen, mich akzeptieren so wie Ich bin.
Ich möchte endlich Leben ohne ständig davor Angst zu haben..

Ich weis einfach nicht mehr weiter.. Könnt ihr mir Helfen..? :'(
Danke schonmal im Voraus , und für die Zeit die ihr euch nehmt mein Problem anzuhören.
 

Anzeige(7)

Goldlocke

Mitglied
Hallo,
erstmal tut es mir Leid, was du schon alles durchgemacht hast!
Ich finde es gut, dass du versuchst neu anzufangen, das kann auch neue Kraft geben...

Hast du denn schon mit deiner Familie oder mit einem Freund/einer Freundin über deine Ängste gesprochen? Wenn ja was sagen sie denn dazu?
Und hast du dir vielleicht schonmal überlegt zu einem Therapeuten/Psychologen bzw Therapeutin/Psychologin zu gehen? Ich weiß, das ist ein schwerer Schritt, aber die können dir helfen! Und ich finde, wenn man sich professionelle Hilfe holt zeigt das nicht Schwäche sondern ganz im Gegenteil Stärke, weil man sich eingesteht und zugesteht, dass man alleine nicht mehr weiterkommt und sich unterstützen lässt!

Alles Liebe
Goldlocke
 
K

Kleiner_Kampfzwerg98

Gast
Danke für deine Antwort Goldlocke

Ja bei dem Gedanken war ich auch schon, und ich bin so gut wie immer zu meiner Familie/Freunden hingegangen und habe ihnen von meinen Ängsten erzählt doch sie meinten das ich keine Angst haben muss und das sich alles dem guten wenden wird.
Ich haben auch versucht ihnen zu erklären das ich gerne zu einem Psychologen gehen würde doch sie meinen das ich keinen brauche sondern das Ich stark genug bin ohne Psychologische Hilfe aus meiner Angst raus zu kommen.
Ich persönlich schäme mich auch wenig zu einem Psychologen zu gehen.. einfach weil ich auch versuchen möchte es alleine zu schaffen aber ich bekomm es einfach nicht hin. Ich habe auch schon recherchiert und überall lese ich das man eine Überweisung vom Arzt braucht um überhaupt zu einem gehen zu dürfen.. stimmt das ? mir wurde auch erzählt das es in den Akten verfasst wird das man regelmäßig zu einem Psychologen geht... und das möchte ich nicht , welcher Betrieb möchte schon so jemanden einstellen?!

LG. Kleiner_Kampfwerg98
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Ich brauche Hilfe! Ich 25
L Brauche Hilfe oder nur ein Ohr zum Zuhören Ich 9
A Brauche Hilfe Ich 6

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben