Anzeige(1)

ich bin eigentlich gar nicht sein Typ?!

S

Susanne24

Gast
Hallo, ich bin gerade ziemlich verwirrt, denn ich habe seit 3 Monaten einen neuen Partner (23 wie ich), der mir schon mehrfach sagte, dass ich eigentlich gar nicht sein Typ sei und dass ich die erste Frau bin, bei der ihm das Aussehen "egal" ist. Er sagte auch ganz frei heraus, dass ich ihm z.B. auf der Straße niemals aufgefallen wäre. Auch im Beisein von anderen äußert er sich so.

An sich ist er schon lieb und nett zu mir, aber ich habe eben immer diese Worte im Hinterkopf. Er steht eigentlich auf einen ganz anderen Typ Frau, blond, schlank, laut und frech. Ich dagegen bin dunkelhaarig, bringe ein paar Kilo zuviel auf die Waage und bin eher der stille, zurückhaltende statt der "Hallo, hier bin ich!"-Typ.

Anfangs konnte ich auch gar nicht fassen, dass sich so ein Mann für mich interessiert. Er ist sehr extroviertiert, hat viele Freunde, kennt durch die Tatsache, dass er hobbymäßig in einer Band spielt und auch Auftritte hat Gott und die Welt und könnte vermutlich so ziemlich jede haben, er ist auch vom Aussehen und von der Art her ein absoluter Frauentyp, an den ich mich von mir aus niemals rangetraut hätte.

Trotzdem machte er mir Avancen und nach vielen guten und tiefsinnigen Gesprächen kamen wir uns dann näher und wurden ein Paar. Aber dass er es immer wieder ansprechen muss, dass er ja auf meinen Typ Frau gar nicht steht, finde ich einfach verletzend.
Ich habe ihm das auch so gesagt und er meinte daraufhin ziemlich verständnislos, dass er das nicht nachvollziehen kann, er wäre ja nur ehrlich.

Was meint ihr zu der Sache?
 

Anzeige(7)

Katzenfräulein

Aktives Mitglied
Auch wenn er ehrlich ist, finde ich seine Worte verletzend.
Wenn du nicht sein Typ bist, warum ist er dann mit dir zusammen?
Ich würde mir jedenfalls seinen Worten nach wie ein Notnagel vorkommen.
 

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Was findest du an so einer Dumpfbacke?

Der Sprüchklopfer gibt dir das Gefühl, eine graue Maus zu sein.

Taktgefühl, scheint der vermeintliche Frauenschwarm nicht zu besitzen.

Mach ihm mal eine klare Ansage: Entweder er unterlässt seine herablassenden Bemerkungen oder du machst ihm den Weg frei für Frauen, die in sein Beuteschema passen.
 
G

GirlOnFire

Gast
Da hast du ja ein echtes "Schätzchen" gehoben... entschuldige meine Ironie, aber so etwas sagt man (n) doch nicht zu seiner Partnerin.
Wenn du gar nicht sein Typ bist, warum sucht er sich nicht einfach eine Frau die seinem Typ entspricht, anstatt dich die ganze Zeit klein zu reden und mit seinem blöden Spruch zu verletzen?
Ich würde mich wie eine Zwischenlösung fühlen, bis was Besseres kommt.
Für so jemanden wie ihn meine Zeit zu opfern wäre mir zu schade.
 
G

Gast

Gast
Ich finde den Spruch garnicht so abwertend. Wenn er sonst eben andere Frauen hatte, ist er überrascht. Könnte man auch als ein Kompliment ansehen,da er eben sonst nur auf das Aussehen geachtet hat. Und bei dir empfindet er es anders ? Männer sind ja etwas seltsam :)
Frag ihn doch einfach mal, WARUM er das so betont?
 
G

Gast

Gast
Immer am Jammern, dass Männer einen nur nach dem Aussehen bewerten.
Wenn dann aber wirklich mal einer kommt, dem es tatsächlich nicht ums Aussehen geht, ist es auch wieder nicht recht.

Fakt ist: Er ist scheinbar tatsächlich NUR wegen Deiner inneren Werte mit Dir zusammen.
Und das auch nicht weil er keine andere haben könnte.

Also, was ist Dein Problem ?
Er ist ehrlich zu Dir. Wenn Du lieber einen Partner willst der nicht aufgrund Deiner Persönlichkeit mit Dir zusammen sein will, dann musst Du Dir jemand anderes suchen.
 
G

GrayBear

Gast
Hallo Susanne24,

mit der Wahrheit ist es leider eine komplizierte Sache. Wie weit reicht unser Verständnis und unser Mitgefühl, um eine solche Aussage wirklich zu verstehen? Wie viel Offenheit hält jeder von uns aus? Wenn auf bestimmte Stichworte das eigene Kopfkino zu rattern beginnt und ich keinen Schalter mehr finde, wer ist dann das Ei und wer die Henne? Liegt es wirklich an den Worten oder an meiner Unfähigkeit, damit angemessen umzugehen? Ich mag meinen VorschreiberInnen nicht so schnell mit der empfohlenen Reaktion zustimmen. Dass er dieses Statement nach außen trägt, läßt mich auch straucheln, aber wie leicht schätzt man eine Situation, ein Wort falsch ein und ist sich der Tragweite und der Sprengkraft nicht bewußt. Ein wenig oder auch mehr Narzissmus scheint durchzublitzen oder auch ein überraschend hoher Mangel an Sensibilität. Nur leider kenne ich genug extrovertierte Menschen, die auf diesen Gebieten unter häufigem Momentversagen leiden. Vielleicht wundert er sich tatsächlich sehr über die Wandlung seines Beuteschemas? Schau einfach nach, ob er einen Taschenspiegel mit sich herum trägt, um hin und wieder einem richtig schönen und wertvollen Menschen in die Augen schauen zu können. Du verstehst? Gegen diese Konkurrenz ist schwer anzukommen. Und dann sag ihm, dass seine Aussagen Dich verunsichern und es Dich schmerzt, in einem solchen Kontext "vorgeführt" zu werden. Und dass Du das nicht länger erlaubst. Es geht auch in der liebevollsten Beziehung immer wieder um Grenzen.


Alles Gute
 

inn3B

Aktives Mitglied
Was findest du an so einer Dumpfbacke?
Soso, wenn ein Mann also aufgrund ihrer inneren Werte mit ihr zusammen ist, ist er eine Dumpfbacke.
Finde diese Schlussfolgerung interessant, da Frauen sich normalerweise immer darüber beschweren, dass Männer sie nur auf ihr Äußeres differenzieren.

Der Sprüchklopfer gibt dir das Gefühl, eine graue Maus zu sein.
Das tut nicht er sondern sie sich ganz allein..

Er sagt ihr ganz offen, dass sie nicht sein Typ sei.
Ist das eine negative Bewertung ? Nein.
Wenn er mehr auf blond steht heißt das nicht dass Schwarzhaarige hässlicher sind.
Obwohl sie normalerweise nicht seinem Beuteschema entspricht, hat sie es ihm doch angetan.
Schlussfolgerung ? Anscheinend ist sie in seinen Augen ein solch gut gelungenes Exemplar ihrer "Art", dass er sie trotzdem einer seines eigentlichen Beuteschemas vorzieht.
Ich würde deshalb eine solche Aussage sogar als Kompliment werten.
"Du bist zwar brünett, aber Du siehst so gut aus, dass ich dennoch nicht die Finger von Dir lassen kann."
Auch wenn es denn nicht an ihrem Aussehen liege, wäre er von ihrer Persönlichkeit so hin und weg, dass diese ihr Aussehen, das normalerweise nicht seinem Typ entspricht, siegend ausgleicht.

Der Grund, weshalb die TE seine Aussage als "verletzend" bewertet, liegt daran, wie sie sich selbst bewertet.
Ihr Text strotzt vor Minderwertigkeitskomplexen.
Sie findet sich optisch zweifelsohne ungelungen und weniger attraktiv.
Würde sie sich schön und begehrenswert fühlen, würde sie die Aussage ihres Partners nicht negativ werten.
Ihr Problem ist schlichtweg ihr Minderwertigkeitsgefühl.
In dem Ausdruck "nicht mein Typ" ist nämlich tatsächlich keine Wertung enthalten.
Wie diese Aussage gewertet wird, hängt allein dann von der TE ab.

Taktgefühl, scheint der vermeintliche Frauenschwarm nicht zu besitzen.
Weiß nicht, was das mit Taktlosigkeit zu tun haben soll.
Er ist ehrlich zu ihr. Etwas, das Frauen eigentlich auch immer einfordern.

Und nochmal, ich denke seine Aussage ist keine Beleidigung, sondern man könnte es so übersetzen:
"Eigentlich dachte ich immer ich würde mehr auf blonde Frauen stehen, aber seit ich Dich kenne, wurde ich eines anderen belehrt. Ich bin selbst etwas verwirrt deswegen.
Aber Du scheinst dieses gewisse Etwas zu haben, das ich ungeheuer anziehend an Dir finde."
Aus meiner Sicht gibt es eigentlich kaum ein schöneres Kompliment als das.

Mach ihm mal eine klare Ansage: Entweder er unterlässt seine herablassenden Bemerkungen oder du machst ihm den Weg frei für Frauen, die in sein Beuteschema passen.
Niemand hindert ihn daran, sich eine Frau zu suchen, die in sein Beuteschema zu passen scheint.
Der Weg IST für ihn immer frei.
Er ist ja nicht dazu gezwungen sie ausgewählt zu haben.
Und doch hat er sie sich ausgesucht und ist mit ihr zusammen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben