Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hund auf Kommando "machen lassen"

beihempelsuntermsofa

Sehr aktives Mitglied
Ich mach da mal ein eigenes Thema auf weil mich da interessiert, es im anderen Thread aber eigentlich OT ist.

Ist das eigentlich tiergerecht, wenn der Hund auf Kommando "machen soll"?
Also ich z.b. (bin kein Hund...aber trotzdem...) muss, wann ich muss....und nicht wenn mir jemand sagt "jetzt mach mal"^^
 

Anzeige(7)

beihempelsuntermsofa

Sehr aktives Mitglied
@Youshri meinte darauf

"Ja, und wird auch in Hundeschulen empfohlen. Denn, liebe Beihempelsuntermsofa, der Hund ist ja nicht der Herr und das Herrchen sein Diener. Ein Hund ist immer glücklich, wenn er spürt, dass er einen Herrn hat, deshalb leben die Wölfe ja auch in Rudeln. Bei Katzen geht das natürlich gar nicht."
 

beihempelsuntermsofa

Sehr aktives Mitglied
Ja, aber auf Kommando sich erleichtern müssen finde ich auch für einen Hund nicht artgerecht.
Ich denke, in einem Wolfsrudel gibt es DAFÜR auch niemanden der das bestimmt wer wann darf oder muss.
Ich finde das...Nicht gut.
 

_Alpha_

Aktives Mitglied
Es ist halt die Frage warum man es macht. Wenn der Hund es kann, mag das für manche Situationen nützlich sein (z.B. vor der Arbeit o.Ä). Aber nur weil der Hund es kann, muss man es ja nicht immer auf Befehl machen.
So denke ich darüber. Beibringen okay, immer nur auf befehl nicht okay.

unserer kanns nicht. Und ich habe auch nicht vor, ihm das beizubringen
 

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Also wenn meiner morgens auf dem langen Spaziergang meint nicht zu müssen, dann hat er Pech und muss auf die Nachmittagsrunde warten.
Macht er dann nicht rein ?

Unser Gasthund hat (verstärkt zum Ende hin) dann halt rein gekackt. ewig konnte sie es auch nicht halten.
Deswegen hatten wir sie über Nacht im Keller.

Gruß Hajooo
 

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Es gibt auch Menschen, die gehen NUR zu Hause auf Toilette.
Die kontrollieren ihren Darm oder essen halt weniger, etc.

Wenn ich muß, dann muß ich halt.
Dann gehe ich, egal wo. (y)
 

Eisherz

Sehr aktives Mitglied
Macht er dann nicht rein ?

Unser Gasthund hat (verstärkt zum Ende hin) dann halt rein gekackt. ewig konnte sie es auch nicht halten.
Deswegen hatten wir sie über Nacht im Keller.

Gruß Hajooo
Ooooh neeee ... im Keller ...
Ich habe immer ein Auge auf meinen Hund, weil, er ist so klein, dass ich ihn manchmal suchen muss ;)
Und im Grunde haben wir jetzt keine richtig festen Zeiten, wenn er frühmorgens muss und ich bin noch nicht aufgestanden, weil es kurz nach halb 6 Uhr ist, dann macht der sich bemerkbar, bis er mich geweckt hat. Dann bin ich nicht nur einmal im Schlafanzug mit Mantel drüber rausgeschlurft und wieder zurück ...
Wir machen aber täglich unsere Runden, nur nicht immer zur selben Zeit.
Und wenn ich was mache, dann merke ich schon, wenn der rumhampelt und dasteht mit überkreuzten Beinchen, dann weiß ich, jetzt ist gleich die Kaxxe am dampfen, wenns jetzt nicht sofort runtergeht.
Mein Hund ist wie ich ... ich muss auch dann, wenn ich muss ... ganz schlimm, wenn kein WC in Sichtweite ist. Ich kann nicht gerade eben, nur weil jetzt 11:00 Uhr ist und Pinkelzeit.
 

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Nein, das ist bisher noch nie passiert.
Vielleicht wenn er älter wird.
Ist aber ja auch eine Lernsache. Seit ich das 2-3 mal durchgezogen habe,
Das ?
Manche Hundeschulen empfehlen auch noch, den Hund als Strafe durch sein Geschäft zu schleifen, wenn er drinnen gemacht hat.

Ooooh neeee ... im Keller ...
Ist echt blöd, wenn dann der Kot so halbfest im Zimmer verteilt ist.
(überall Teppichboden) ;)
***würg***schüttel***
 

Eisherz

Sehr aktives Mitglied
Ist echt blöd, wenn dann der Kot so halbfest im Zimmer verteilt ist.
(überall Teppichboden) ;)
***würg***schüttel***
Ja natürlich ... keine Frage.

Deshalb bin ich auch eher ein Verfechter davon, sich erst dann einen Hund in die Familie zu holen, wenn man nicht allzu lange von zu Hause weg sein muss bzw. die Betreuung gewährleisten kann. Hat ja nicht jeder ein Haus mit Garten dran.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben