Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hilferuf einer Freundin ?

G

Gast

Gast
Hallo,

vielleicht kann mir irgendwer hier weiterhelfen.Es geht um eine Freundin von mir,nach einigen Sachen die vorgefallen sind(ihre Vergangenheit).Scheint sie sich nun total zurück zuziehen.Sie melden sich kaum noch,meldet sich aus Communitys und Foren ab und ist auch telefonisch kaum noch zu erreichen.
Ich weiß leider auch nicht was ich machen kann oder wie ich ihr helfen kann.

Gruss
 

Anzeige(7)

jaune

Mitglied
hallo!

du kannst es so wie meine Freundin bei mir machten- so lange nerven bis man es endlich sagt. nee ernsthaft. geht ihr zusammen zur schule? trefft ihr euch manchmal? vielleicht versuchst du mal, vorsichtig mit ihr zu reden. Hat sie dir erzählt, was los ist?
du darfst ihr nur nicht das gefühl vermitteln, dass sie reden MUSS. sag ihr, dass sie nicht reden muss, wenn sie nicht will. aber das reden oft hilft. und gieb ihr sicherheit. versprich ihr, dass du es niemandem erzählst.

viel erfolg!
jaune
 

Landkaffee

Urgestein
Hallo,

vielleicht kann mir irgendwer hier weiterhelfen.Es geht um eine Freundin von mir,nach einigen Sachen die vorgefallen sind(ihre Vergangenheit).Scheint sie sich nun total zurück zuziehen.Sie melden sich kaum noch,meldet sich aus Communitys und Foren ab und ist auch telefonisch kaum noch zu erreichen.
Ich weiß leider auch nicht was ich machen kann oder wie ich ihr helfen kann.

Gruss
Sie meldet sich aber noch bei Dir?

LG
 
G

Gast

Gast
Hallo,

ich kenne sie schon viele Jahre,wir haben vor ein paar Tagen kurz zusammen telefoniert,nur reagiert sie gar nicht mehr weder auf Telefonanrufe,noch SMS heute wollte ich daher mal versuchen sie über eine andere Möglichkeit zu erreichen,sie hat sich jedoch überall abgemeldet.

Sie meinte wo wir telefoniert haben,das sie das Gefühl hätte eine Belastung geworden zu sein.


Gruss
 

jaune

Mitglied
eine belastung.
ist dir klar, dass das das geständnis zum selbstmord war? rede mit ihren eltern. sie wird es versuchen. rede mit deinen eltern. rede mit jemandem, dem du vertraust. ihr müsst schnell handeln. natürlich, wenn sie es nur einmal gesagt hat, dann denkt sie nur darüber nach. aber sie ist von der überzeugung, dass sie schlecht und böse ist. eine belastung. diese gedanken sind falsch. das einzigste was du tun kannst, ist reden. mit jemandem, der an sie ran kommt.
 
G

Gast

Gast
Hallo,

nein es war mir nicht klar.Ich kann es nicht verstehen,sie ist lieb und beliebt man redet gerne mit ihr.
Sie ist auch immer für andere da und hat ein offenes Ohr und hat Rat und Hilft gerne.
Und sie hat die ganzen Jahre gekämpft,warum sollte sie jetzt aufhören?
Sie müßte doch wissen das sie keine Belastung ist.

Die Eltern von ihr haben schon seit Jahren keinen Draht mehr zu ihr.

Gruss
 

jaune

Mitglied
naja. ich kann mich sehr gut in deine Freundin hineinversetzten. mir geht es genau so.
ich will dir das mal erklären:
das ereignis, das vergisst man nicht mehr so schnell. es ist furchtbar und man macht sich selbst vorwürfe deswegen, obwohl man eigenlich weiß, dass man nichts dafür kann. (natürlich weiß ich nicht, was deine Freundin erlebt hat, aber bei mir ist das so)
und wenn man sich selbst vorwürfe macht, hat man schon verloren. man sieht die welt mit anderen augen. Jede geste, die als freundlich gemeint war, wird als böse aufgenommen. man fährt die person an und die sagt dann, dass es doch nur gut gemeint war. dann ist man auf sich selbst sauer. weil das aber bei jeder geste so ist, ist man praktisch immer auf sich sauer. und wenn man immer auf jemanden sauer ist, dann hasst man ihn. also hasst man sich selbst.
selbsthass ist mies. man will der person die man hasst aus dem weg gehen. aber man kann sich selbst nicht aus dem weg gehen. wenn man jemandem nicht aus dem weg gehen kann, dann bestraft man ihn, richtig? also muss man sich selbst auch bestrafen. und wie? es fängt klein an. ein schlag auf den kopf wenn man allein ist, fingernägel in die finger bohren bis es wehtut, und solche sachen. da man sich aber an den schmerz gewöhnt, muss man es anders lösen. dann fängt man meistens das ritzen an. aber spätestens jetzt merkt man, dass das falsch ist und man das eigentlich nicht will. aber man muss die person ja irgedwie bestrafen, so dass sie es auch spürt. jetzt kommt zu dem hass auch noch ekel dazu. hass und ekel sind eine höllische mischung. man sieht sich als böse und denkt, man ist nichts wert. man hat nicht das recht zu leben. man ist eine belastung für die anderen. da man aber keine belastung sein will, muss man das problem illiminieren. man denkt über selbstmord nach. man plant es. sobald der plan steht, will er auch ausprobiert werden. es kommt darauf an, wie man zu schmerzen steht und wie man die leute überraschen will. ob man noch ansehbar sein will oder einfach nur ein matsch haufen. ob man in einer blutlache liegen will oder friedlich in seinem bett liegen will. sobald diese entscheidungen gefällt sind, ist es sehr schwer sie wieder los zu werden. man denkt pausenlos daran. obwohl man es gar nicht will. man kann nicht anders. und wenn dann die stimme, die dagegen hält immer kleiner und schwächer wird, ist das urteil gefällt. man versucht es. wenn es das erste mal nicht klappt, dann ist man regelrecht angespornt, es noch mal zu versuchen. und dann nochmal...

diese situation ist sehr schwierig. du musst sehr sanft mit ihr umgehen. jede falsche geste, mimik oder wort kann der auslöser für einen versuch sein. du darftst sie auf keinen fall zum reden zwingen, oder sie gar zu einem arzt schleppen. ihr muss bewusst werden, dass sie nicht böse ist und hilfe braucht. wenn sie selbst entscheidet, sich hilfe zu holen, geht es aufwärts. denn keine therapie hilft, wenn sie erzwungen ist.
man kann in dieser sache sehr stur sein. das musst du dir bewusst machen. und du musst ihr vertrauen geben. wenn sie dich bittet, es niemandem zu sagen, dann tue es auch nicht. (außer wenn es hier anonym ist, weil ja hier niemand dich oder deine Freundin kennt)

ich hoffe wirklich, dass sie da wieder raus kommt. und dass sie nicht so stur ist.
liebe grüße
jaune
 
G

Gast

Gast
Hallo Jaune,

danke für deine offenen Worte.Ich hoffe auch das sie da wieder raus kommt,stur ist sie nicht.Im Augenblick frage ich mich eher ob ich vielleicht was übersehen habe.Wobei sie in der letzten Zeit schon auffallend ruhig geworden ist,schon fast in sich gekehrt.Vor ein paar Wochen meinte sie auch das sie sich selber verletzt.Die Situation ist jedoch sowie Du selber sagst schwierig,da sie sehr selten aus sich heraus kommt.

Gruss
 

jaune

Mitglied
Hallo Gast,

DU musst dir keine Vorwürfe machen. niemand muss das. du hast es bemerkt. du solltest stolz auf dich sein. denn du hast als einzigste das Verhalten deiner Freundin erfasst und richtig interperetiert. Also, mach dir bitte keine Vorwürfe. Ich weiß, das klingt sehr doof aber du bist der letzte mensch, der daran schuld ist.
es ist gut, dass sie nicht stur ist. und auch, dass sie dir erzählt hat, dass sie sich selbst verletzt. (ich habe sehr großen respekt vor ihr, ich würde das im leben nicht hinbekommen!) du scheinst wirklich die einzigste zu sein, der sie vertraut und die auch einen draht zu ihr hat. das ist wirlich sehr sehr gut. denn, wenn du es richtig anstellst, dann wird sie dir auch glauben und zu einem arzt gehen. vielleicht sollst du sie dahin begleiten. ich würde dir empfehlen mit zu gehen. denn du bist eine art "seelenstütze" und ich glaube, ihr wird es dann auch leichter fallen, dort hin zu gehen.
aber du musst ihr klar machen, dass ihr verhalten nicht richtig ist (außer sie denkt so wie ich, dann weiß sie es genau... glaube ich aber eher nicht) und dass sie zu einem Doktor musst. du solltest eventuell auch mit ihren eltern reden, nicht dass die sie noch als "verrückt" abspeisen. denn wenn man als "verrückt" gilt, dann ist das bisschen selbstbewusstsein und selbstachtung auch noch weg. und nichts hält einem mehr am gehen.
Hast du schon versucht mit ihr zu reden?

Wir alle hoffen sehr, dass sie auf dich hört und wieder gesund wird
jaune
 
G

Gast

Gast
Hallo Jaune,

ich habe heute eine Nachricht von ihr bekommen das es ihr gut geht.Ich hatte sie damals wegen dem Verhalten angesprochen,da meinte sie sie brauch das zur Zeit sie wüßte auch das sie es nicht braucht und andere Möglichkeiten da wären,sie meinte diese anderen Möglichkeiten könnte sie jedoch zur Zeit nicht nutzen.Ihre Eltern sehen sie leider so.Zu einem Arzt will sie allerdings nicht sie sagte die können ihr sowieso nicht helfen.

Gruss
Gast
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben