Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hatte noch nie wirklich Freunde, immer bricht jeder Kontakt ab.

Petra47137

Sehr aktives Mitglied
Erstmal, mein Beileid. Ist bestimmt schwer, auch wenn du bestimmt bereits einen Weg für dich gefunden hast.

In meinem Alter heute Beziehungen zu finden, wenn man etwas anders ist, ist dennoch recht schwer.
Wenn man mal nicht zurückschreibt, hat man direkt kein Interesse.
Wenn man nicht auf Partys geht, hat man generell viele Leute, mit denen man wenig Gemeinsamkeiten hat.
Dann kann man sich keine 10 Minuten normal unterhalten, ohne das dein Gegenüber irgendwas auf dem Handy macht.
Jemanden zu finden, egal ob für eine Freundschaft oder für eine Beziehung, ist momentan für mich wirklich unfassbar schwer. Vor allem, wenn man eher ruhig ist.
Danke Nico

Du bist hier im Forum bereits in der Rubrik - Freunde - und wie Du siehst haben einige ähnliche Probleme.
Vielleicht kann es Dir helfen, wenn Du einen Thread - Ich suche Freunde - eröffnest.
 

Anzeige(7)

D

Die Queen

Gast
Ja, man sagt mir, ich sei zwar still, aber meistens wird mir gesagt, ich sei „voll lieb“, „ein guter Zuhörer“ und sogar, ich sei lustig. Obwohl ich das irgendwie nicht finde.
Verstehe es deswegen irgendwie noch weniger. Mir wurde noch nie gesagt, ich sei komisch, doof oder sowas.
Hm, man könnte auch verstehen, dass du ihnen (tut mir leid) langweilig bist.

Still und guter Zuhörer bedeuten auch: Gerade gut genug um sich bei dir auszukotzen wie doof alles ist und du immer zustimmend nicken wirst, aber sonst uninteressant.
 

cherrylily

Mitglied
Hm, man könnte auch verstehen, dass du ihnen (tut mir leid) langweilig bist.

Still und guter Zuhörer bedeuten auch: Gerade gut genug um sich bei dir auszukotzen wie doof alles ist und du immer zustimmend nicken wirst, aber sonst uninteressant.
Ich moechte hier gern einwerfen, dass solche Menschen, die "Die Queen" hier beschreibt mit ziemlicher Sicherheit auch nicht solche waeren, mit denen ich gern befreundet sein moechte. Wer sich nur bei mir auskotzen moechte und mich ansonsten langweilig findet darf sich gerne anderweitig umsehen. :)

Nico, ich finde es eine ganz wunderbare Eigenschaft, ein guter Zuhoerer zu sein. Ich bin selbst auch eher auf der introvertierten Seite und habe mit der Zeit gelernt mich nicht zu sehr von anderen abhaengig zu machen. Weshalb denkst du, etwas zu verpassen oder verpasst zu haben? Ich habe oft den Eindruck, dass einem in der Welt (u.a. durch social media, Serien, Werbung etc.) suggeriert wird, man muesse X Freunde haben, dazu noch 20 mal mehr Bekanntschaften. In der Realitaet ist es aber so, dass die allerwenigsten von uns a) ueberhaupt das Beduerfnis nach so viel Kontakt haben und b) gar nicht die Zeit dafuer bleibt. Ich finde es daher ganz wichtig, dass du fuer dich heraus findest, was du brauchst, gerne machst, dir vom Leben erwartest und dich dann selbst gluecklich machst. Die tollsten Leute (und v.a. die, die "gepasst" haben) habe ich kennengelernt, als ich selbst zufrieden war. So habe ich z.B. gute Freunde ueber diverse Hobbies gefunden (Bouldern, Skifahren, Segeln u.a.), aber auch liebe Menschen in der Arbeit kennen gelernt. Und klar, manche Freundschaften bleiben eher an der Oberflaeche, dafuer entwickeln sich andere vielleicht tiefer oder loesen sich schliesslich wieder. Wichtig finde ich auch, dass man nichts erzwingt und die Sache zu verkrampft angeht - das merken die Menschen in der Regel und gehen auf Abstand. Ich wuensche dir auf jeden Fall alles Gute und dass du bald ein paar liebe Freunde findest, die zu dir passen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Sadie02

Aktives Mitglied
Hi!


Ich glaube nicht, dass du so schrecklich bist oder es so direkt an dir liegen muss, dass du bisher keine Freunde hattest. Man hat es immer schwer, wenn man eher still ist, vielleicht schüchtern. Seltsamerweise haben die Lauten immer mehr Freunde. Auf den ersten Blick. Auf den zweiten sind das vielleicht weniger Freunde als Gefolgschaft.

Ich hatte als Jugendliche sehr lange auch keine Freunde. Als Kind nicht, bis ich sechzehn war nicht. Ich habe dazu noch gestottert und zwischenzeitlich keinen geraden Satz heraus gebracht. Und galt in der Schule als die Psycho schlechthin. Was das Stottern angeht, hatte ich das Glück, dass eine sehr gute Logopädin festgestellt hat, dass es traumatisch bedingt war und kein richtiger Sprachfehler. Wichtiger ist der Schritt, in einen Fußballverein zu gehen, in dem eine neue A-Jugend-Mädchenmannschaft entstanden ist. Und dort habe ich tatsächlich – und vorher hätte ich das total bezweifelt – richtig gute Freundinnen gefunden.
Ich hatte sicher Glück. Das geht nicht immer so schnell. Aber über gemeinsame Interessen, über ein Hobby findet man vielleicht leichter Leute und zueinander als im Alltag. Vielleicht gibt es ja hier Möglichkeiten für dich?

Die Idee, dass du viel versäumt hast und wie ärgerlich das alles ist, was du als Jugendlicher alles nicht hattest, ist verständlich. Aber diese Gedanken bringen dich heute nicht mehr weiter. Die Vergangenheit kannst du nicht mehr ändern. Und was die Zukunft bringt, weiß keiner. Aber die Gegenwart hat man oft ein bisschen in der Hand, die kann man prägen und deswegen ist genau die in meinen Augen auch die einzig wirklich wichtige Zeit.

Alles Gute!
 

Rikachab

Aktives Mitglied
Es ist besser die Wahrheit zu sehen, dass man keine wahren Freunde hat,
als in der Illusion zu leben dass man mit Fake Freunde unterwegs ist und sich ständig verstellt.
 
Hallo!

Ich überlege schon die ganze Zeit, in welches Thema ich zuerst posten soll. Ich habe mich erstmal für dieses hier als mein erstes entschieden.

Ich habe nie wirklich Freunde gehabt. In der Ausbildung bin ich nur mit einigen Leuten gut klargekommen. Aber auch nur in der Schule.
Danach ist der Kontakt aber auch verloren gegangen.

Mir fällt es generell ziemlich schwer, mit Leuten in Kontakt zu kommen.
Aber eine (enge) Freundschaft auf Dauer oder für längere Zeit und Beziehungen sind eigentlich eine Sache der Unmöglichkeit für mich.

Und irgendwie ist das schon extrem schwer, wenn man sieht, wie es bei den meisten Leuten größtenteils läuft und sogar ziemlich problemlos und beinahe wie „von selbst“ läuft. Natürlich gönne ich es jedem. Ich frage mich nur, warum ich da so extrem große Probleme habe.
Irgendwie ist da das Gefühl, dass ich viel verpasse und schon verpasst habe.

Ich meine, feste Freundschaften und Beziehungen knüpfen einige mit 15, ich bekomme es mit 23 aber nicht hin.
Natürlich habe ich die gängigen Tipps schon versucht. Ich war ich selbst, habe mich mit einigen Leuten unterhalten. Aber mehr als Unterhaltungen werden nie draus.
Ich verzweifle schon lange unter anderem daran.
Ich glaube schon länger, dass man mich einfach nicht wirklich mögen kann.

LG und habt noch einen schönen Abend! :)
Bitte setz dich nicht unter Druck.

Ich habe auch meine Momente, in denen ich mir einen guten Freund wünsche, aber wenn ich an meine alten Freundschaften zurückblicke, da komme ich nur zu der Erkenntnis, dass ich gerade wegen den falschen Freunden viel zu kurz gekommen bin.

Das ging sogar so weit, dass mein Mann und ich als Paar nichts mehr unternommen haben, sondern wir nur noch alles mit den Freunden zusammen gemacht haben, weil keiner den anderen verärgern wollte.

Vielleicht hilft es dir eine Liste mit Dingen zu machen, die du lieber nur für dich selbst machen willst. Wahre Freunde akzeptieren auch, wenn du bestimmte Aktivitäten machen willst, die deine Freunde eher weniger interessieren.

Als die Kino noch offen waren, da bin ich auch nicht mehr in jeden Film mitgegangen, weil diese einfach nicht meins waren.

Natürlich war es auch gewöhnungsbedürftig komplett alleine irgendwo hinzu gehen. Doch ich habe mich so schnell daran gewöhnt, weil ich gemerkt habe, dass ich auf niemanden Rücksicht nehmen muss oder sogar aufpassen.

Ich kann aber auch verstehen, wenn du ab und zu am Wochenende einen Video oder Spieleabend machen willst.

Hast du es schon mit Brieffreundschaften versucht?
 

Mondsonne

Aktives Mitglied
Ja, man sagt mir, ich sei zwar still, aber meistens wird mir gesagt, ich sei „voll lieb“, „ein guter Zuhörer“ und sogar, ich sei lustig.
Hallo Nico,
also als ich in deinem Alter war, hätte ich mir so einen Freund wie dich gewünscht.
Und ich denke, dass viele Menschen dies auch heute mögen und schätzen.
Du hast sie nur noch nicht gefunden.
Zuhören können ist eine seltene und wunderbare Eigenschaft, gerade heute, wenn viele eher ihrem Handy "zuhören" als dem Menschen, der ihnen gegenüber sitzt.
Ich wünsche dir viel Glück und glaub an dich!
 

Nico1998

Mitglied
Ich moechte hier gern einwerfen, dass solche Menschen, die "Die Queen" hier beschreibt mit ziemlicher Sicherheit auch nicht solche waeren, mit denen ich gern befreundet sein moechte. Wer sich nur bei mir auskotzen moechte und mich ansonsten langweilig findet darf sich gerne anderweitig umsehen. :)

Nico, ich finde es eine ganz wunderbare Eigenschaft, ein guter Zuhoerer zu sein. Ich bin selbst auch eher auf der introvertierten Seite und habe mit der Zeit gelernt mich nicht zu sehr von anderen abhaengig zu machen. Weshalb denkst du, etwas zu verpassen oder verpasst zu haben? Ich habe oft den Eindruck, dass einem in der Welt (u.a. durch social media, Serien, Werbung etc.) suggeriert wird, man muesse X Freunde haben, dazu noch 20 mal mehr Bekanntschaften. In der Realitaet ist es aber so, dass die allerwenigsten von uns a) ueberhaupt das Beduerfnis nach so viel Kontakt haben und b) gar nicht die Zeit dafuer bleibt. Ich finde es daher ganz wichtig, dass du fuer dich heraus findest, was du brauchst, gerne machst, dir vom Leben erwartest und dich dann selbst gluecklich machst. Die tollsten Leute (und v.a. die, die "gepasst" haben) habe ich kennengelernt, als ich selbst zufrieden war. So habe ich z.B. gute Freunde ueber diverse Hobbies gefunden (Bouldern, Skifahren, Segeln u.a.), aber auch liebe Menschen in der Arbeit kennen gelernt. Und klar, manche Freundschaften bleiben eher an der Oberflaeche, dafuer entwickeln sich andere vielleicht tiefer oder loesen sich schliesslich wieder. Wichtig finde ich auch, dass man nichts erzwingt und die Sache zu verkrampft angeht - das merken die Menschen in der Regel und gehen auf Abstand. Ich wuensche dir auf jeden Fall alles Gute und dass du bald ein paar liebe Freunde findest, die zu dir passen!
Danke für diese sehr netten Worte! Ich versuche mal, mir das zu Herzen zu nehmen. :)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • @ Kampfmaus:
    hm irgendwie werden die Raumnachrichten immer zu den ungünstigsten Zeitpunkten geleert
    Zitat Link
  • (Gast) Tick:
    Ich hab jetzt nach meiner Antwort nichts mehr gelesen, außer deiner letzten Nachricht
    Zitat Link
  • @ Kampfmaus:
    glaub du hast nichts verpasst ^^
    Zitat Link
  • (Gast) Tick:
    dann ist gut
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Ich werde Mal mit dem Admin reden
    Zitat Link
  • @ Kampfmaus:
    wegen dem Löschen des Chats?
    Zitat Link
  • (Gast) Tick:
    Ich verlasse den Chat wieder
    Zitat Link
  • (Gast) Tick:
    Habt einen schönen Abend!
    Zitat Link
  • @ Kampfmaus:
    danke, du auch!
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Ja Maus
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast itsalinx hat den Raum betreten.
  • (Gast) itsalinx:
    Hallo
    Zitat Link
  • (Gast) itsalinx:
    Welchen GK würden ihr wählen? Bio oder Chemie
    Zitat Link
  • (Gast) itsalinx:
    In Chemie habe ich einen schlechten Lehrer, Bio interessiert mich mehr, aber das auswendig lernen ist nicht immer ganz einfach
    Zitat Link
  • Zitat Link
  • @ CheeseburgerGurke:
    denk würd bio nehmen
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben