Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Habe einen Vergleich und werde Verarscht

Home

Neues Mitglied
Hallo zusammen
Mein Fall ist relativ einfach wird aber momentan ziemlich schwer für mich.
Ich bin seit 14 Monaten bei einer Firma tätig gewesen und habe mir nach einer Erkältung eine Nasen & Stirnhöhlenvereiterung zugezogen die ich nach 3 Monaten nur noch Operativ behandeln lassen konnte.
Einen Tag nach der OP bekam ich die Kündigung (zum 1.Dez.08) natürlich habe ich Klage erhoben.
Den ersten Termin zum Gericht hatte ich Mitte Dez. wo mein Ex Chef es Nicht für Nötig hielt zu kommen also für es auf den 11.02.09 vertagt.
Wir kamen zu einer Einigung und schlossen einen Vergleich mit meinen November Lohn der noch offen steht den Rest Urlaub und einer Abfindung und einen Darlehn was er an meiner Stadt zurück bezahlen muss.
Dieses musste ich mir aufnehmen da der Nov. Lohn offen stand und ich kein Geld hatte.
Mir wurde von meinen Rechtsanwalt gesagt dass nach Zustellung des Gerichtsschreibens meinem Chef 2 Wochen für die Zahlung mit einer Woche Nachfrist bleiben würden.
Danach gibt es eine Konto fändung dieses lief am 11.03 ab.
Mitleiweile heißt es von meinen Rechtsa. Das er den Titel erst schriftlich vom Rechtsanwalt der Gegenseite brauch und der lässt sich auch schon mehr als ne Woche Zeit und wurde heute angemahnt das Schreiben endlich zurückzusenden.
Nach dem heutigen Telefonat mit meinem Rechtsanwalt sagte er mir auf einmal das erst nach eintreffen des Schreibens an die Gegenseite er weiter was unternehmen könnte und wenn er dieses habe (Warte Zeit Seit den 11.03) könnte er dann die Bank meines Ex Chefes Verständigen und diese muss dann erst meinen Ex Chef von der anstehenden Fändung in Kenntnis bevor die Gelder Frei werden.
Ich habe mich noch nie so Verarsch gefühlt da ich diesen Monat meinen Vermieter gefragt habe ob ich diesen Monat erst Mitte des Monats Zahlen kann (aber das bleibt wohl aus)auch so wird es knapp und ich werde erst Mitte nächsten wieder Arbeiten.
Habe 2 Kinder und meine Frau ist im 4 Mon. Schwanger.
Ist das alles so Rechten ich verstehe die Welt nicht mehr.
Ich hatte auch noch nie was mit Fändungen zu tun.
Natürlich habe ich mit dem Geld gerechnet um was neues Anzufangen und jetzt das.
[FONT=&quot]Als nächstes ist der neue Job auch noch weg und dann werden die Rechnungen werden auch Nicht mehr bezahlt das sehe ich schon kommen da bekommt man ja Angst[/FONT].
Danke wenn ihr was wüstet
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

hilfe-schlumpf

Aktives Mitglied
Hallo home,

ich denke grundsätzlich stehen jedem gewisse Fristen zu. Ich würde da im Zweifel schon mal dem Rechtsanwalt vertrauen. Denke schon das es rechtens ist, dass das Konto vom Chef erst gepfändet werden kann, wenn die Gegenseite irgendein Schriftstück bestätigt. Und es kann schon sein, dass sie dazu zwar bis zum 11.03. verpflichtet ist, aber dann erstmal angemahnt werden muss, und dann eben nochmal angemessen ( 2 Wochen ?? ) Zeit hat zu reagieren bevor man den gegnerischen Rechtsanwalt belangen kann. Hilft dir in deiner Situation nicht weiter, klar , aber es gibt halt gewisse "Spielregeln".
Ich als Richter hätte dem Chef gleich mal mehr aufgebrummt, weil er den ersten Termin hat platzen lassen , aber so wie es scheint ist er eh ein sehr schlechter Verlierer.

Grüßle

Schlumpf
 

Home

Neues Mitglied
Hallo home,

ich denke grundsätzlich stehen jedem gewisse Fristen zu. Ich würde da im Zweifel schon mal dem Rechtsanwalt vertrauen. Denke schon das es rechtens ist, dass das Konto vom Chef erst gepfändet werden kann, wenn die Gegenseite irgendein Schriftstück bestätigt. Und es kann schon sein, dass sie dazu zwar bis zum 11.03. verpflichtet ist, aber dann erstmal angemahnt werden muss, und dann eben nochmal angemessen ( 2 Wochen ?? ) Zeit hat zu reagieren bevor man den gegnerischen Rechtsanwalt belangen kann. Hilft dir in deiner Situation nicht weiter, klar , aber es gibt halt gewisse "Spielregeln".
Ich als Richter hätte dem Chef gleich mal mehr aufgebrummt, weil er den ersten Termin hat platzen lassen , aber so wie es scheint ist er eh ein sehr schlechter Verlierer.

Grüßle

Schlumpf
Hat er ja bekommen 1000€ und sollte mir mein Gehalt von Dez. bis Feb. bezahlen.
Wo wir bei Gericht waren im Feb. sagte er das er nicht bezahlte Arbeit auch Nicht bezahlt würde und das war anscheinend ok.
2 Wochen nach der Kündigung hat er mir ja auch den zutritt zur Firma untersagt und mein EDV Cip gesperrt obwohl er nur Dienstleister bei dem Unternehmen ist und die mit mir zufrieden waren.Habe wohl ne Große Kanzlei erwisch aber bin ein kleiner Fisch.
Hätte ich so eine Vorahnung gahabt dann wäre ich zum Landesgericht gegangen hatte ja alles in der Tasche aber wollte wechseln um Ruhe zu haben.Wiederaufnahme gib es wohl nicht Grins weiß ich aber Nicht Urteil ist Urteil oder
 

Home

Neues Mitglied
Hat er ja bekommen 1000€ und sollte mir mein Gehalt von Dez. bis Feb. bezahlen.
Wo wir bei Gericht waren im Feb. sagte er das er nicht bezahlte Arbeit auch Nicht bezahlt würde und das war anscheinend ok.
2 Wochen nach der Kündigung hat er mir ja auch den zutritt zur Firma untersagt und mein EDV Cip gesperrt obwohl er nur Dienstleister bei dem Unternehmen ist und die mit mir zufrieden waren.Habe wohl ne Große Kanzlei erwisch aber bin ein kleiner Fisch.
Hätte ich so eine Vorahnung gahabt dann wäre ich zum Landesgericht gegangen hatte ja alles in der Tasche aber wollte wechseln um Ruhe zu haben.Wiederaufnahme gib es wohl nicht Grins weiß ich aber Nicht Urteil ist Urteil oder

MFG und trotzdem Danke
 
G

Gast

Gast
Hallo zusammen
Mein Fall ist relativ einfach wird aber momentan ziemlich schwer für mich.
Ich bin seit 14 Monaten bei einer Firma tätig gewesen und habe mir nach einer Erkältung eine Nasen & Stirnhöhlenvereiterung zugezogen die ich nach 3 Monaten nur noch Operativ behandeln lassen konnte.
Einen Tag nach der OP bekam ich die Kündigung (zum 1.Dez.08) natürlich habe ich Klage erhoben.
Den ersten Termin zum Gericht hatte ich Mitte Dez. wo mein Ex Chef es Nicht für Nötig hielt zu kommen also für es auf den 11.02.09 vertagt.
Wir kamen zu einer Einigung und schlossen einen Vergleich mit meinen November Lohn der noch offen steht den Rest Urlaub und einer Abfindung und einen Darlehn was er an meiner Stadt zurück bezahlen muss.
Dieses musste ich mir aufnehmen da der Nov. Lohn offen stand und ich kein Geld hatte.
Mir wurde von meinen Rechtsanwalt gesagt dass nach Zustellung des Gerichtsschreibens meinem Chef 2 Wochen für die Zahlung mit einer Woche Nachfrist bleiben würden.
Danach gibt es eine Konto fändung dieses lief am 11.03 ab.
Mitleiweile heißt es von meinen Rechtsa. Das er den Titel erst schriftlich vom Rechtsanwalt der Gegenseite brauch und der lässt sich auch schon mehr als ne Woche Zeit und wurde heute angemahnt das Schreiben endlich zurückzusenden.
Nach dem heutigen Telefonat mit meinem Rechtsanwalt sagte er mir auf einmal das erst nach eintreffen des Schreibens an die Gegenseite er weiter was unternehmen könnte und wenn er dieses habe (Warte Zeit Seit den 11.03) könnte er dann die Bank meines Ex Chefes Verständigen und diese muss dann erst meinen Ex Chef von der anstehenden Fändung in Kenntnis bevor die Gelder Frei werden.
Ich habe mich noch nie so Verarsch gefühlt da ich diesen Monat meinen Vermieter gefragt habe ob ich diesen Monat erst Mitte des Monats Zahlen kann (aber das bleibt wohl aus)auch so wird es knapp und ich werde erst Mitte nächsten wieder Arbeiten.
Habe 2 Kinder und meine Frau ist im 4 Mon. Schwanger.
Ist das alles so Rechten ich verstehe die Welt nicht mehr.
Ich hatte auch noch nie was mit Fändungen zu tun.
Natürlich habe ich mit dem Geld gerechnet um was neues Anzufangen und jetzt das.
[FONT=&quot]Als nächstes ist der neue Job auch noch weg und dann werden die Rechnungen werden auch Nicht mehr bezahlt das sehe ich schon kommen da bekommt man ja Angst[/FONT].
Danke wenn ihr was wüstet

Fakt ist, vor Gericht wurde ein Vergleich protokolliert. Dies ist ein vollstreckbarer Titel. Damit zum Gerichtsvollzieher und den mit der Vollstreckung der Forderung beauftragen. Das ist alles.
 

Home

Neues Mitglied
Fakt ist, vor Gericht wurde ein Vergleich protokolliert. Dies ist ein vollstreckbarer Titel. Damit zum Gerichtsvollzieher und den mit der Vollstreckung der Forderung beauftragen. Das ist alles.
Dafür brauche ich erstmal ein Schreiben was von der gegen Seite Ausgefüllt werden muss dieses ist endlich nach 2 Wochen zurückgekommen.
Jetzt kann der Rechtsanwalt endlich eine Kontopfändung machen.der Chef wird aber noch von der Bank angeschrieben das eine Pfändung ansteht.Mensch das Dauert alles ganz schön lange bin mal gespannt wie lange die Pfändung noch dauert sie ist am 23.03 rausgegangen.
 

hilfe-schlumpf

Aktives Mitglied
na immerhin ein Licht am Ende des Tunnels. Drücken wir mal die Daumen dass es jetzt voll rucki zucki geht.

Muss gerade denken, der Volksmund sagt ja so schön, Recht haben und Recht bekommen sind zwei Paar Stiefel .... leider immer wieder war

Grüßle

Schlumpf
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben