Anzeige(1)

gläubiger Partner - wie damit umgehen?

A

Alisa_25

Gast
mein partner und ich (beide 25) sind im grunde recht glücklich zusammen, allerdings gibt es eine sache die mich zunehmend stört. er wurde sehr gläubig erzogen und ich da das absolute gegenteil. im grunde wäre es mir ja egal, aber mich nervt diese permanente beterei vor dem essen, nach dem essen und die gnazen bibelsprüche, die überall bei ihm rumhängen.

das schlimme ist, daß er bei dem thema sofort dichtmacht. ich würde gerne mal mit ihm über seinen glauben diskutieren, weil ich denke, dieser wurde ihm von seinen eltern aufgezwängt, aber dass er selbst das ganze mal hinterfragt hat, bezweifle ich.

er wird regelrecht aggressiv, wenn ich ihn ganz normal auf das thema und dass ich es leicht übertrieben finde, anspreche. ich weiß nicht warum, aber mich macht das wirklich enorm wütend. wie würdet ihr damit umgehen?
 

Anzeige(7)

Mizi

Sehr aktives Mitglied
Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass eine Beziehung unter den Umständen klappen kann auf Dauer, da hat man doch ständig Zündstoff, aber der unangenehmen Art. Wo soll das hinführen?

Wie lange seid ihr zusammen?


er wird regelrecht aggressiv, wenn ich ihn ganz normal auf das thema und dass ich es leicht übertrieben finde, anspreche.

Das mit dem aggressiv finde ich auch merkwürdig, er kann nicht normal darüber sprechen bzw. will es nicht.

Für mich ist so eine Beziehung in der Konstellation undenkbar und wie man sieht ...
 
A

Alisa_25

Gast
nunja, ich bin eigentlich seit jeher marilyn manson-fan, welcher ja ein "antichrist superstar"-album rausgebracht hat, welches ich eben auch höre. mein freund bat mich recht ungehalten, diese "scheussliche musik" abzustellen und faselte was von blasphemie.

ich meine, im grunde lässt er mich mit diesem christen-thema in ruhe im alltag, aber es ist eben doch immer präsent, da wir oft bei seinen eltern zum essen eingeladen sind und dort eben auch immer gebetet wird, er hat auch fast ausschließlich religiöse bücher im regal stehen und ach, es nervt mich einfach enorm, weil ich es nicht nachvollziehen kann.

das einzig positive ist, daß er mir nicht versucht seinen glauben aufzuschwatzen, aber so sehr ich mich auch bemühe, ich finde das ganze, wie ihr schon sagt, eher belächelnswert, ohne daß ich was dagegen tun kann..
 

gflash

Aktives Mitglied
Hallo,

lass ihn doch seine Religion machen, und du machst dein Ding. Wenn er betet, fängst du halt schon an zu Essen, und warum dich herumhängende Bibelsprüche aufregen verstehe ich nicht zu ganz.

Zu versuchen ihm seine Religion auszureden halte ich für eine ganz schlechte Idee.
 
W

winnie

Gast
das ist ein Ungleichgewicht, daß nicht auszugleichen ist. du wirst in der Tat den Respekt verlieren und er wird sich vergraben oder Schluß machen...
Mich wundert es, daß er mit dem Sex nicht bis zur Eheschließung wartet...Sorry, wenn ich so offen darüber rede. Ich selbst komme auch von Haus aus der christl. Ecke...Beten vor dem Essen finde ich wirklich ganz schön...aber es gibt auch Christen oder Moslems oder so, die übertreiben.
Ohne Respekt kann keine Beziehung funktionieren
Geht er in einer festen (freikirchlichen) Gemeinde?
w.
 
V

Verdandi

Gast
mein partner und ich (beide 25) sind im grunde recht glücklich zusammen, allerdings gibt es eine sache die mich zunehmend stört. er wurde sehr gläubig erzogen und ich da das absolute gegenteil. im grunde wäre es mir ja egal, aber mich nervt diese permanente beterei vor dem essen, nach dem essen und die gnazen bibelsprüche, die überall bei ihm rumhängen.

das schlimme ist, daß er bei dem thema sofort dichtmacht. ich würde gerne mal mit ihm über seinen glauben diskutieren, weil ich denke, dieser wurde ihm von seinen eltern aufgezwängt, aber dass er selbst das ganze mal hinterfragt hat, bezweifle ich.

er wird regelrecht aggressiv, wenn ich ihn ganz normal auf das thema und dass ich es leicht übertrieben finde, anspreche. ich weiß nicht warum, aber mich macht das wirklich enorm wütend. wie würdet ihr damit umgehen?
Er wird wütend, weil er sich bedroht fühlt, bzw. er fürchtet wohl, du kannst ihm etwas nehmen. Darum macht er auch dicht. Er versucht sich sein Weltbild zu bewahren, einen Grund muss es auch dafür geben, ich könnte jedoch nie solch einen Partner haben. Wenn du nicht damit umgehen kannst, oder ihn nicht bewegen kannst etwas liberaler zu werden in dieser Sache, wird dies irgendwann vielleich zu unüberbrückbaren Differenzen führen (die wohleh schon da sind).
Es sagt auch etwas über den Charakter aus, wenn man wie ein Baby schreit, weil er befürchtet, dass ihm jemand den Lolly (=Glauben) wegnehmen könnte.


nunja, ich bin eigentlich seit jeher marilyn manson-fan, welcher ja ein "antichrist superstar"-album rausgebracht hat, welches ich eben auch höre. mein freund bat mich recht ungehalten, diese "scheussliche musik" abzustellen und faselte was von blasphemie.
Noch kurz etwas dazu...da jetzt erst gelesen. Was hast du davon, mit jemandem zusammen zu sein, der in einigen Punkten das genaue Gegenteil ist von Dir bzw. Du magst Dinge die er Hasst usw. ?
Ich denke nicht, dass das auf lange sicht gut gehen wird. Auch wenn der Satz hart klingt, ich würde so jemanden sofort in den Wind schießen, der meine Lebensweiße nicht akzeptiert, aber für eine Toleranz verlangt. Mit solchen fundamentalen religiösen Leuten kommt man auf keinen grünen Zweig. Das ist zumindest meine Erfahrung, die ich schreibe.
 
Zuletzt bearbeitet:
V

Verdandi

Gast
AW: Er läßt Dich damit in Ruhe - und warum Du ihn nicht?

Mit Deiner intolleraten Einstellung werden ihr zusammen nicht glücklich werden und Du solltest Dich lieber heute als morgen von ihm trennen!

Genau andersrum- sie will mit ihm darüber reden und Er blockt ab und toleriert nicht was sie tut, welche Musik sie hört usw.



Aber ich weiß, dass es für verunsicherte Menschen die sich an ihren Glauben klammern, oder für fundamentalisten, die keine andere Weltsicht dulden auch nur IHRE eigene Welt gibt. Darum lohnt sich ein Gespräch meiner Meinung nach nicht, ich glaube, er würe nicht für eine Zehntelsekunde in Erwägung ziehen, sie verstehen zu wollen, was auch zeigt, welche Achtung Er von der Te hat.
So einen egoistischen Mann würde ich mir nicht antun bzw. ich würde früher oder später verrückt werden.
 
L

Lena7

Gast
ich habe einen nicht Christen geheiratet als übezeugte Christin,obwohl Gott mir davor klar gezeigt hat,das es nicht funktionieren kann....................Er hat recht behalten,es ging einfach nicht und die Folgen waren unglaublich hart.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Partner hasst mich wegen Vergangenheit Liebe 16
T Meine Ex-Frau hatte schnell einen neuen Partner Liebe 60
S Partner lügt und verarscht mich... Liebe 22

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben