Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Führerschein bringt mich langsam um bitte Helft mir!

Realtalk

Mitglied
Hallo, Ich habe im moment garkeinen Kopf mehr leider....Ich habe keine Lösung deswegen wolt Ich hier mal fragen obwohl Ichh sicher bin das hier mir auch nicht wirklich jemand Helfen kann. Ich fang mal am besten von anfang an:

Ungefähr 1-2 Jahre her Wohnte Ich in Belgien in Brüssel, dort ging Ich zur Schule und Lebte mein Leben. Woher Ich Deutsch kann ? Nun Ich habe seit meiner Kindheit in Deutschland gelebt musste dann aber umziehen ungewollt.

Ich hatte sowieso schlechte Noten und andere Probleme doch Ich hätte niemals gedacht das mir sowas unglaubliches Passiert.

Als Ich ungefähr 19 wurde hab Ich angefangen Fragebogen zu lernen. Ich habe dann Irgenwann endlich denn Test gemacht und bin Durchgefallen wegen 1nem FehlerPunkt zu viel.  "kein Glück heute" meinte ein guter freund von mir. (Doch das war der anfang)

Aus Irgenteinem grund durfte Ich aber denn Test nicht Widerholen nach langem hin und her hat mich mein Bruder an einer anderen Prüfstelle gebracht. Dort durfte Ich die Prüfung machen und hab dann auch Bestanden zwar mit FehlerPunkten aber Bestanden!

Ich war Glücklich und schon ging das Fahren los Ich lernte das Fahren von meinem Vater da man in Belgien mit einem "L" auf Öffentlichen Straßen fahren darf. bzw. mit einem Provisorischen...

Alles schön und gut dann irgenntwann hat Ich meine Fahrprüfung..Ich war sehr NERVÖS! und hab leider nicht Bestanden Ich hatte allgemein keine Kontrolle bzw. das Auto ging ständig aus obwohl mein Fahrlerer von der Fahrschule TOTAL überascht war weil Ich eigentlich gut fahre.

Naja Meine Eltern waren für mich schon immer keine tollen Eltern denn anstatt mich aufzumuntern streuen sie Salz in denn Wunden und dann kommt beispiel sowas wie "Durschgefallen in Theorie Durschgefallen in Praktischem Teil was kannst du eigentlich?"

Ja es Schmerzt aber Ich weiß das Ich Natrülich einen Kühlen Kopf bewahren muss.
Leider sind meine Eltern so das immer wenn mir etwas blödes passiert das sie gleich bereit stehen mich mit allem zu Atakieren was sie so haben. Bedeutet: In der Schule,Noten,Meine Persönlichkeit,Meine Fehler die Ich mache...etc<br><br>Halt alles was so bei manchem Schief gehen kann.

nie wurde Ich aufgebaut oder Motiviert man erwartete sofort von mir das ich versage...<br>Dann sind wir in Deutschland wieder Umgezogen (Ein Glück) ich war Froh denn in Belgien mocht Ich die Menschen nicht so und meine Kindheit in Deutschland hab Ich immer schon vermisst.

Nun also Allgemein meine Eltern,Bruder,Schwester wir waren damals einfach Glücklicher und haben uns wegen solchen krahm nie wirklich gedanken gemacht wir waren halt so wie jede stink normale Familie halt auch. Doch Ich denke seit dem wir in belgien Umgezogen sind hat jeder von uns etwas von damals verloren. Ich habe mich schnell wieder an Deutschland angepasst da Ich die Deutsche Sprache ja immer schon konnte.

Ich muss allerdings sagen das Ich in Deutschland nur bis zur 3ten Klasse zur Schule gegangen bin weswegen meine Rechtschreibung nicht die beste ist. In Belgien wurde Ich auch leider 3 Klassen direkt übersprungen ohne einen grund zu nennen die Lehrer meinten das Ich das schon pakken werde. Leider war das dem nicht so Ich konnte kaum jemals mit denn anderen in der 6ten mit halten die wirkten alle viel schlauer besonders in Mathe.... Doch selbst die 2 Sprachen musste Ich ja noch lernen... In Deutschland war Ich zwar auch nicht der Beste aber Ich hatte Normale Mittelmässige Leistungen womit ich total zufrieden wahr. Leider wurde Ich in Belgien in der Schule jahr pro jahr schlechter da Ich nicht Mithalten konnte doch Ich habe versucht mich durch zu setzen und das merkten die Lehrer weswegen sie mich nicht Sitzenblieben gelassen haben.

Doch dann fingen andere Probleme an doch diese will Ich jetzt nicht hier erwähnen da das sonst zu lang wird. Jedenfalls nach ungefähr 1nem Jahr hab Ich angefangen wieder in Deutschland beim Verkerhsübungsplatz das Fahren zu lernen. Dabei konnte ich schon Fahren sogar mein Vater wusste das. Nun lange rede kurzer sinn: ich wollte die Prüfung wiederholen in Belgien weswegen ich dann in Belgien die Prüfung wiederholte doch wieder! ich durfte die Prüfung nicht machen weil das Auto nicht so war wie der Prüfer es haben wollte.

Weswegen Ich strafe Zahlen musste und dann einen Neuen Termin machen musste....Dann nach langem hin und her hat Ich meine 2te Prüfung durch und Ich habe bestanden die Prüferin war wirklich sehr nett.Ich und mein Vater waren Glücklich es endlich Hinter mir zu haben.Vergessen zu erwähnen: In der Zeit wo wir Umgezogen sind in Deutschland hab Ich nach einer Ausbildung gesucht und gesucht Ich wahr auch dort wirklich verloren doch dann meine Letzte Bewerbung wo Ich eigentlich beim Vorstellungs gespräch  abgelehnt wurde wurde ich doch  Noch Akzeptiert.<br><br>Die Firma ist ein Transport Logistic Beruf und dafür braucht man einen Führerschein bzw. man muss ihn bis 2016 Februar haben.____________________________________________________________________________________

Dann hat Ich meinen Bestandenen zettel doch hatte meinem Ausbilder gesagt das Ich denn Führerschein jetzt habe es allerdings Zeitaufwändig wird bis Ich denn dann bekomme da Ich ja in belgien die Prüfung machen musste. Da sind wir dann auch endlich beim Punkt gekommen, denn seit dem Ich meinen Führerschein bestanden habe (06.Oktober.2016) Versuche Ich alles wirklich alles damit ich denn endlich habe.

Doch bisher ohne Erfolg denn als Ich denn führerschein beantragen wollte wurde mein Antrag abgelehnt da Ich keine Adresse mehr in Belgien hatte...

Doch die haben mir gesagt das die kein Problem haben Ich solle mich nur neu Anmelden nur damit ich halt eine Adresse habe und dann sei es kein Problem und ich könntemeinen Führerschein bekommen. Doch leider ist es nicht so einfach denn das neu  Anmelden ist das leichteste das ding is nur wenn Ich mich bei meinem Opa Anmelde was ich ja vor habe ist es in Belgien so das dann irgentwann man weiß nicht wann genau aber irgentwann kommt ein Polizist der nachschaut ob diese Person dort lebt bzw. wohnt.

Das ding ist jetzt 1stens: Ich habe ne Ausbildung und kann schlecht in Belgien und Deutschland sein.

2tens: Der Polizist sagte zu mir "Ich werde dich sowieso erst Akzeptieren wenn du ein Dokument hast vom Sozialamt hast wo drin steht das dein Opa dich aufnehmen darf." dann bin Ich dort hin und versuchte das zu bekomen leider konnte ich Natürlich dies auch nicht bekommen.

Das Problem ist Ich komm einfach nicht weiter Ich habe wirklich alles ausprobiert hab dem Polizist alles erklärt das ich sowieso nur denn Führerschein brauche und das es um meinen Job geht doch das Interessiert dem nicht er will diese Unterlagen.

Also nochmal: DieFührerschein stelle gibt mir meinen Führerschein nicht weil Ich keine Adresse in Belgien habe bzw. Ich bin nirgenwo mehr dort Angemeldet...<br>Doch Angemeldet bin jetzt bei meinem Opa sogar die Adresse steht im Computer schon drinn das ding ist nur das dies noch von diesem Polizist Akzeptiert werden muss doch dieser Polizist will leider erst Akzeptieren wenn er wiederum vom Sozialamt diese Unterlagen hat das mein Opa mich aufnehmen darf doch die vom Sozialamt wollen mir diese bestimmte Unterlagen nicht geben weil mein Opa zu wenig Zimmer hat...

Ich werd irre Ich werde da ja kaum länger Angemeldet bleiben als 1 Woche Ich will doch nur meinen Führerschein.<br>Hab echt alles versucht hab in Deutschland gefragt ob Ich hier denn Provisorieschen austauschen kann oder irgenwie unter deutschen Adresse bekommen kann Nix nader!!

Ich will garnicht erwähnen was meine Eltern ganze zeit zu mir sagen ihr könnt es euch sicher denken....<br>Ich bin am ende..

Ich hätte niemals gedacht das ein Führerschein so derbe Probleme bereiten kann.Ich kann wirklich nicht mehr Ich musste mir sogar frei nehmen damit ich überhaupt in BELGIEN fahren konnte um das eigentlich zu klären doch das war ja ganze zeit umsonst.Ich hoffe ihr habt eine Idee vllt. kennt sich ja der eine oder andere mit sowas aus. Das ding ist einfach Ich bekomm meinen Führerschein in 5 Tagen sogar wenn Ich nur eine Adresse bzw. Angemeldet bin unter einer belgischen Adesse bin.

Doch das ding ist das immer von einem Polizisten AKzeptiert werden muss.<br><br>Mein letzte Hoffnung ist sich bei jemand anders anmelden paar straßen weiter wo ein anderrer Polizist zuständig für ist und dann hoffen das dieser weigstens nett ist und endlich Akzeptiert wird. Dem Polizisten hat es garnicht Interessiert was ich zu erzählen hab wollte nur seine Unterlagen....

Naja ich bin jedem Dankbar für eine Antwort. ;) und sorry wegen der Rechtschreibung aber Ich war bis jetzt Arbeiten und bin einfach Kaput und müde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

mikenull

Urgestein
Ich würde das über eine Kleinanzeige, vielleicht auch übers Internet machen. Indem ich einen Wohnungsbesitzer/Hausbesitzer suche, der mir für eine Woche ( gegen Geld versteht sich ) eine Wohnung oder ein Zimmer vermietet. Das kann ja irgendwo in Belgien sein. Dann kann der Polizist überprüfen ( gehts eigentlich noch lächerlciher? ) und dann Führerschein holen. Und eventuell gegen deutschen Schein tauschen.
 
Moin,

das habe ich ja noch nie gehört, dass ein Polizist überprüft, ob man auch da wohnt, wo man sich gemeldet hat. Hat jemand evtl. mehr Informationen dazu. Nicht das jemand dem TE bloss etwas "reindrücken" oder "versauen" will....

Grüße Michael
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Hallo,
Um dir einen guten Rat zu geben müßte man sich mit den belgischen Gesetzen auskennen.
Und da kenne ich mich nicht aus.
Aber du könntest doch mal in Deutschland auf die Zulassungstelle gehen und vielleicht fragen, bzw. anrufen wäre vielleicht besser.
Oder vielleicht würde auch ein Rechtsanwalt helfen können.
Deine Eltern, die sollen sich da mal reinknien und eine Lösung finden, die sind schon länger erwachsen als du.
Es muß eine unkompliziertere Lösung geben.

Sprich nochmal mit deinen Eltern, ob sie bereit wären einen Anwalt zu bezahlen.
Verstehe ich eh nicht, wieso sie ihren Umzug planen, wenn die Familie zb. du grade den Führerschein am machen bist.
Mir scheint, das deine Eltern Belgier sind, habe ich das richtig verstanden, dann kennen sie sich doch mit den Gesetzen ihres Landes aus.
Sie hätten einfach noch nicht umziehen sollen, und erst die Dinge abschließen, die angekurbelt waren.

Das mit dem Anwalt fände ich den effektivsten Vorschlag, weil die sich gesetzlich da besser auskennen.
Sprich mit deinen Eltern.

Grüße Pecky


PS.Ich habe nochmal nachgelesen. Hast du dich verschrieben? 06. Oktober 2016 ? sollte es nicht 2015 heissen?
Gehe einfach den geraden Weg.
Gehe hier zur Führerscheinstelle in Deutschland, sprich mit denen, sind die Bürokraten stur, und sagen dein Führerschein aus Belgien ist nicht gültig, und es gibt auch keine Möglichkeit das Dokument zu bekommen, dann weißt du wenigstens Bescheid.
Dann meldest du dich schnell in einer Fahrschule an, und machst in Windeseile deinen Führerschein hier in Deustchland. Damit du den wenigstens bis Februar fertig hast.

Es gibt hier in DE sicher Fahrschulen, wenn du denen deinen bestandenen theoretischen und praktischen Führerschein vorlegst, das du nur die Pflichtstunden machst und fertig.
Ist halt etwas kostspielig. Aber naja, deine Eltern sollten dich da unterstützen, sie haben ja auch den zeitlich unvorteilhaften Umzug geplant, ohne abzuwarten, bis dir der Führerschein ausgestellt wurde in Belgien.
Das ist echt kompliziert. Eigentlich so einfach, aber eben Bürokratie.

Hier in Deutschland bekommt man sofort den Führerschein, wenn man ihn bestanden hat, klar noch ein paar Formalitäten aber das ist eine Sache von ein paar Tagen.

Also bevor du deine Ausbildungsstelle verlierst, mach den Führerschein hier.
Oder eben Anwalt.
Sorry wenn ich mich wiederhole.
 
Zuletzt bearbeitet:

mikenull

Urgestein
So kompliziert ist es ja nicht. Die Belgier wollen einfach einen belgischen Wohnsitz um den Schein herauszugeben. Und den Wohnsitz überprüft die Polizei. Also muß man sich irgendwo anmelden.
Deutsche Behörden haben damit nichts zu tun.
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Mikenull, ich kenn mich ja auch gar nicht aus, habe mich heute Morgen 2 Stunden durchs inet gelesen, deswegen.
Irgendwie ist das Erhalten des Führerschein aber doch mit einem Aufenthalt von ca 185 Tagen verknüpft, oder?
Und das er auch nur begrenzt gültig ist? Munkel munkel habe was von 3 Jahren gelesen.
Weißt du da was?
Und Realtalk hat recht wie soll er das machen, wenn er seine Ausbildung in Deutschland leben will. Er kann ja nicht an zwei Orten gleichzeitig sein.
Und nur ab und zu in Belgien, bei einer gemeldeten Adresse auftauchen ist auch mit hin und her pendeln verbunden.

Für mich ist das nicht gut vorstellbar.
 

mikenull

Urgestein
Nein, ich weiß es auch nicht. Aber die Logik sagt mir, daß er sich anmelden muß, dann kriegt er den Schein und den tauscht er anschließend sofort in der BRD gegen ein deutsches Exemplar um. So schwierig kann das nicht sein.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben