Anzeige(1)

Freundschaft oder nicht?

Ich habe folgendes Problem.


Erst einmal: Ich bin 6 Jahre mit meinem Freund zusammen. Desöfteren unglücklich, allerdings haben wir natürlich auch schöne und verrückte Zeiten.


Ich habe vor einem halben Jahr einen ganz besonderen, lieben, einfühlsamen, verständnisvollen Mann kennengelernt (Finanzforum). So nach und nach ergab sich Whats app-Kontakt und auch Telefonate. Ich war so hin und weg von seiner Art und Weise, seinem Wesen, seinem Verstand, seiner kommunikativen Art, sodass ich aufgrund des Hinweises und Rates meiner Freundin, mich doch auf einen Treff eingelassen habe. Hier passte ungeahnt einfach alles. Fast…Die Optik hat nur nicht gepasst. Ich wollte dem Ganzen trotzdem eine Chance geben, diesen zauberhaften Menschen näher kennenlernen, weil es sich bisher so gut angefühlt hat.


Zwischenzeitlich hatten wir schon Streitpunkte, die ziemlich heftig waren, über whats app. Stets ging es um das Wiedersehen. Er ist dann ein völlig anderer Mensch und zeigt sich von einer ganz anderen Seite gezeigt. Er hat sich aber immer entschuldigt, und wir haben trotzdem viel Telefonkontakt und WhatsApp-Kontakt, da ich ihn als Menschen sehr mag und nicht missen möchte. Mit seinem 2. Ich von ihm komme ich allerdings gar nicht zurecht, und er bekräftigt, wenn wir uns öfter sehen würden bzw. wir zusammen wären, würden sich diese Streitpunkte gar nicht erst ergeben.
Allerdings meine ich, wenn es schon ohne Beziehung so ausartet, kann es in einer Beziehung nicht besser sein, evtl. sind nur die Streitthemen anders.


Hinzu kommt, dass evtl. eine Haft von 1 bis 1,5 Jahre bevorsteht. Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. Er bittet mich, dass ich sein Notfallkontakt bin, auch für Dinge da bin, die es evtl. zu erledigen gibt, und er einfach weiß, da draußen ist jemand, der ihn nicht im Stich lässt und ihn nicht aufgibt. Anfangs nahm ich an und das tue ich auch immer noch, dass es wohl nicht zu einer Haft kommt, bzw. wenn, mir das zumindest nichts ausmacht, wir alle machen mal Fehler.


Wie gesagt, als Mensch habe ich ihn so lieb gewonnen und er ist mir sehr wichtig geworden, er ist auch immer für mich da, wenn ich ihn brauche.


Ich habe meinen Geburtstag mit ihm verbracht, da mein Freund nicht zugegen war und ich mir das sehr gewünscht habe. Wir haben leider die Hälfte der Zeit nur über uns geredet, bzw. eigentlich kam alles von seiner Seite. Ich habe auf seine Fragen und Aussagen geantwortet. Als ich ansprach, dass ich eine feste Freundschaft möchte, und das sagte ich nicht zum ersten Mal, standen ihm wieder die Tränen in den Augen.


Vorher sind wir durch seine Stadt gelaufen, und ich habe irgendwann einfach mal seine Hand genommen und lief mit ihm am Nachmittag Hand in Hand durch die City. Dazu kommt jetzt ein weiteres Problem, was ich habe. Ich bin die meiste Zeit vom Publikumsverkehr angestart worden. Er ist nicht hübsch, bzw. nicht mal annähernd. Er sagt selbst, wenn ich nichts gegen sein Face habe, kann es nur Liebe sein…Beim ersten Treff, dachte ich, ohje, was ist das denn. Da ich ein sehr optisch veranlagter Mensch bin, wollte ich das Ganze durch sein Aussehen nicht versauen (schlechte Zähne, die er jetzt für mich reparieren lässt, war Kettenraucher und hat wegen mir das Rauchen aufgegeben, sehr hager, 63 kg, schlacksige Figur, schlechte Kleidung, die er aber auf meine Tipps hin verbessern konnte, ect.). Optisch passen wir trotzdem überhaupt nicht zusammen, das wirkt nun bewusst richtig störend.


Mein Freund, mit dem ich eine Beziehung führe, ist eher ein Modeltyp, und jeder, der uns kennt, meint, wir sind ein hübsches Päärchen.


Nur kommt es mir auf die Zwischenmenschlichkeit und das gegenseitige Verstehen an, die ich bei diesem guten Freund finde. Wir denken manchmal so gleich, als wären wir eineiige Zwillinge, was mir mit meinem Freund selten passiert. Wir telefonieren teilweise 3-5 h, oder rufen uns mehrmals am Tag an. Auch seine Stimme ist einfach schön zu hören und seinen Worten zu lauschen.


Mit der Optik habe ich derzeit allerdings mein größtes Problem, gerade weil es mir beim Stadtbummel nun extrem aufgefallen ist, und es mich nun wohl doch stört, mehr als ich angenommen hab. Dazu addieren lässt sich, dass ich immer diese Streitthemen + Reaktionen im Kopf habe, dann seine evtl. Haft (die Verhandlung ist kommende Woche).
Ich weiß nicht so recht weiter….Er hofft stets auf eine Beziehung mit mir, selbst wenn ich auf Freundschaft plädiere, und würde wahrscheinlich bis auf Ewig auf mich warten. Ich habe ihm allerdings nie etwas versprochen. Er ist sehr besessen von mir, was mich anfangs schon antörnte, allerdings ist es manchmal auch kein normales Maß mehr gewesen.


Ich möchte gern hören, was ihr mir raten würdet. Wie ich mich für die Zukunft verhalten kann. Kommt es zu einer Haft, benötigt er wohl meine Hilfe, da er sonst keine Familie hat, nur einen Bierkumpel und seine Exfreundin, auf die er nicht bauen kann.
Geht die Verhandlung gut für ihn aus, dann haben wir weiterhin Kontakt, den ich ja nicht meiden möchte, nur wird er mich öfter sehen wollen, ect., und da wird es wieder Stress geben. Ich halte mich im Whats app schon zurück, widme ihm aber auch zeit, wenn ich die habe.
 

Anzeige(7)

Stell Dir bitte auch die Frage warum er, vieleicht, in Haft soll. Sicher hat jeder ein 2. Chance verdient, allerdings mache ich das von der Tat abhänig. Ich z.B. war trotz meiner vielen verrückten Sachen die ich so mache, noch nie in Haft.
Er hat getagt, wurde erwischt, hatte Leute aus Geldnot geprellt, ganz so tief drin, steck ich da auch nicht...Ist auf Bewährung, die 01/16 endet, und jetzt wird noch einiges aufgerollt, und somit steht eine neue Verhandlung an.
PS: Und er hat einem Lover seiner Ex Dinge angedroht, die zur Anzeige gebracht wurden, daraufhin musste er schon 1 Monat absitzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also ganz ehrlich, das ist ein Punkt der mir zu denken gäbe. Aber dazu ist schwer etwas zu sagen wenn man die Personen nicht kennt. Und auch die Situation beim Streit kenne ich nicht. Ea kann sein, wenn wir beide einen Streit sehen, ich ihn dramatisch finde während Du sagst; das war ja gar nichts.
Die Streits waren dann immer so verlaufen, dass er mir ellenlange Nachrichten schrieb, seitenweise, in denen er mir Vorwürfe machte, mir sonstwas an den Kopf warf, was ich mal gesagt hab, was doch mal war, hat meine Worte verdreht, und vieles mehr, wenn ich ihm keine weiteren Erklärungen liefern konnte, warum ich mich einfach nicht mit ihm treffen kann. Meine bisherigen Erklärungen genügten ihm dann nicht, er wollte noch mehr wissen, lies mich mit der Schreiberei nicht in Ruhe, und gab sich dann als ein völlig anderer Mensch.
Das passte gar nicht zu ihm.
 
Allerdings: auf Bewährung und schon wieder etwas?
Was sagt Dir denn dein Bauchgefühl?
Ich denke, er hat aus seinen Fehlern gelernt. Er hat mir von Anfang an gleich alles gebeichtet. Ich habs nur nicht als so schlimm angesehen, dass man dafür gleich nochmal eingebuchtet wird, aber weil er auf Bewährung ist, sieht es deswegen für ihn schlimmer aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Was sagt denn Dein Liebesfreund zu Deiner neuen Beziehung?


Hallo, liebe TE,
Ich vermute, daß Du dies heimlich hinter dem Rücken Deines langjährigen Geliebten tust und das ist ganz, ganz schlecht und schädlich für alle Beteiligten, ganz abgesehen von der moralischen Fragwürdigkeit, wodurch Du dabei bist Deine Selbstachtung zu verlieren!

Im Grund pflest Du zur Zeit zwei Liebesbeziehungen parallel, wodurch Du gerade dabei bist, beide zu verspielen!



Ganz so ist es nicht ;) Ich habe mich einmal mit ihm getroffen, und alles weitere lief auf Freundschaft ;) Aber es gab natürlich Schwärmereien oder Träume, viele liebe Worte ect.
Und es geht mir zum aktuellen Zeitpunkt darum, ob ich es von mir verlangen kann, mich um seine Finanzen in seiner Abwesenheit zu kümmern, oder ob ich es ablehnen soll. Ich habe mit ihm darüber geredet und ihm gesagt, dass mir nicht wohl dabei ist. Nur hat er niemanden, dem er vertrauen kann.
Und ja, ich habe daran gedacht, ihn näher kennenzulernen, und um ihn näher kennenzulernen, müsste ich ihn öfter zu treffen, um zu wissen, ob ich mir eine Beziehung vorstellen kann. Da das aber nicht so, wie er sich wünscht, möglich ist, gab es ,wie ich schrieb, Streitereien. Und ich habe auch schon den Kontakt abgebrochen. Nur hatte ich das Gefühl, dass es ohne ihn auch nicht geht. Als guten Freund. So wie ich ihn bisher kenne, und auch sehr mag, möchte eine verbundene Freundschaft mit ihm halten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was mache ich? Soll ich für ihn da sein? Soll ich mich um seine Finanzen kümmern? Ich werde ihn nicht oft besuchen können. Er wird hin und wieder mal ein Paket bekommen wollen, mit wichtigen Dingen.
Ich würde das schon gern tun, aber wie wirkt sich das für die Zeit danach aus? Ich habe das Gefühl, er wird sich immer mehr erhoffen als eine Freundschaft. Er sagt, vom Beziehungsgedanken ist er weg, aber es fühlt sich nicht so an.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben