Anzeige(1)

Freundin treibt ab ......

Prasior

Mitglied
Hallo zusammen.....

also ich habe folgendes Problem :

Ich bin 20 und meine Freundin (21) ist schwanger...... Anfangs hat sie sich noch halbwegs gefreut nach dem ersten Schock nach dem positiven Test. Sie geht mit mir kleine drollige Babysöckchen kaufen und redet vom schwanger sein im Hochsommer... dann kommt der Tag vom 2ten Ultraschall und sie nimmt mich mit. Dort sehe ich zum ersten mal unser Kind mitsamt Herzschlag. Die folgenden Tage sind eigentlich wie immer bis ich abends nach Hause komme und sie mir unter Tränen sagt das sie es nicht bekommen möchte und das sie das was in ihr ist hasst..... bzw sie hasst es dafür das es da ist... die Gründe für eine Abtreibung die sie mir nante waren erstends der Hass und 2tends das sie gerne noch einmal zur Schule gehen würde was mit Kind nicht geht da sie nicht schwanger zur Schule möchte....... Ich verstehe einfach die Welt nicht mehr die Stimmung ist nur noch eisig zwischen uns.... jetz steht das Schwangerschaftskonflikt Gespräch an und ich bin ziemlich unschlüssig ob ich dabei anwesend sein sollte oder nicht... bzw ob ich mir das überhaupt anhören kann... ich hab alles mögliche versucht um es ihr auszureden aber dabei renne ich gehen eine Wand... hatte vllt jemand von euch das selbe Problem oder ähnliches? Würde mich über Tipps riesig freuen.

Grus Prasior
 

Anzeige(7)

C

Christine22

Gast
Versuche nicht, ihr etwas "auszureden", versuche einfach, sie in ihren Ängsten ernstzunehmen.
Und geh' mit zu dem Gespräch.
 

Portion Control

Urgestein
Hallo Prasior,

nach deiner Schilderung nehme ich an, das Kind wurde unplanmäßig gezeugt.

Hattet ihr beide euch denn mit dieser Thematik von Beginn an, vernünftig auseinandergesetzt?
Habt ihr eure Situation durchgespielt? Also finanziell und auch emotional? Ihr seid beide noch sehr jung und da kann man auch nicht mit Gewissheit sagen, ob der jeweils andere bereits der letzte Partner im Leben sein sollte. Habt ihr auch vor zu Heiraten?

Also ich kann die Gedanken deiner Freundin verstehen. Du hingegen, nimmst das ganz locker und freust dich auf euer Kind? Oder wie sieht das bei dir aus?
 

Prasior

Mitglied
Ausreden könnte ich es ihr garnicht... ich habe ihr bereits alle anderen Perspektiven vorgeschlagen wie zB. Tagesmutter für Vormittags oder im Härtefall eine Adoption doch sie weigert sich sogar das Kind überhaupt auszutragen... daher stehe ich einfach nur hilflos daneben und fühle mich ziemlich machtlos. Da mir die Situation momentan ziemlich auf die Psyche geht weiss ich nicht ob das Gespräch für mich hilfreich verläuft...
 

Portion Control

Urgestein
Was sagen eigentlich eure Eltern dazu? Ich weiss ihr seid volljährig, dennoch ist die Meinung der Eltern ja nicht unwichtig in dem Ganzen. Vielleicht wäre ja auch hier Bereitschaft, an der Entwicklung des Kindes mitzuwirken. Die Eltern auf der gleichen Seite zu haben, ist immer besser als alleine gegen den Strom zu schwimmen.
 

Prasior

Mitglied
@ Portion Control

wir haben lange über dieses Thema gesprochen auch über die finanzielle und emotionale Sache..
Wir haben beide von mehreren Verwandten Unterstützung zugesagt bekommen und finanziell würde es auch funktionieren. Das Thema heiraten kam auch zur Sprache aber gerade der Aspekt des Alters spielt da schwer mit hinein. Ich sehe das nicht unbedingt locker ich meine natürlich freue ich mich obwohl es ungeplant passierte. Mein Hauptproblem bei der ganzen Sache ist das ich es nicht verstehe das sie das Kind absolut nicht möchte und sich schlagartig mit Hass gegen das Kleine wendet. Ich glaube das sie einfach total überreagiert und sich kurzschussartig entscheidet.... Sie ist ziemlich sentimental veranlagt was auch bedeuten kann das sie damit am Ende wenn es abgetrieben ist mit der Situation nicht klarkommt und ich am Ende beides verliere Kind und "Frau".
 

Portion Control

Urgestein
Sie ist ziemlich sentimental veranlagt was auch bedeuten kann das sie damit am Ende wenn es abgetrieben ist mit der Situation nicht klarkommt und ich am Ende beides verliere Kind und "Frau".
Ja, ich verstehe. Du klingst für dein Alter schon sehr vernünftig, was dieses Thema angeht. Das schlimme ist halt, das niemand in der Lage ist deiner Freundin "vorzuschreiben" dass sie nicht abtreiben solle. Obwohl du genauso betroffen bist, kann sie dies über deinen Kopf hinweg entscheiden und deine Zukunft maßgeblich beeinflussen. Packt man sie nun etwas hart an, stellt sie sich stur. Lässt man weitestgehend die Entscheidung in ihren Händen ohne sie zu irgendetwas zu drängen, kann es sein dass dies auch wiederum zu lasch ist und sie kurzerhand abtreibt. Eine schwierige Situation. Ich bin froh, dass nie erlebt zu haben.
 
M

Mosaike

Gast
Das klingt jetzt vlt. etwas seltsam aber warum machst Du ihr nicht den Vorschlag erstmal das Kind zu nehmen, wenn es auf der Welt ist?
Sie könnte dann später noch in die Situation reinwachsen, wenn sie noch nicht so weit ist.
Falls sie es dann ablehnt, dann gibt es auch andere Möglichkeiten.
 

Prasior

Mitglied
ohja das wünsche ich echt niemandem. Vor allem habe ich vor dieser Sache noch ganz anders über das Thema Abtreibung gedacht. Was mich nur verwundert ist das die ziemlich locker damit umzugehen scheint. Keine Reaktion auf mein Zurückziehen Biert trinken ist auch kein Problem mehr und sobald das Thema zur Sprache kommt geht die Tür zu und sie stellt sich wie du so schön sagst stur... Und dieses Konfliktgespräch wird meiner Meinung nach für mich absolut nutzlos sein weil ich dafon ausgehe das mir eben dieses Gespräch nur noch mehr zeigt wie machtlos ich in Wirklichkeit bin. Ich kann einfach schonmal davon ausgehen das sie die Entscheidung trofft ohne mich einzubeziehen. Was am Ende wohl zu getrennten Wegen führen wird. Auf kurz oder lang der "Vater" ist der Verlierer.
 

Prasior

Mitglied
@ Mosaike diese Option habe ich ihr schon vorgeschlagen die weigert sich aber das Kind überhaupt auszutragen. das ist der Knackpunkt. für sie ist eine Abtreibung der einzigste Weg.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
V Mein Sohn schlägt seine Freundin Familie 105
A Die Freundin meines Sohnes Familie 50
S Meine Mutter will mir den Umgang mit meiner Freundin verbieten Familie 20

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben