Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Freundin hat was gegen „zocken“

Sascha1707

Neues Mitglied
Hallo,
Vill bekomme ich ja hier Hilfe.

meine Freundin und ich ( beide 32 und seit 4 Jahren zusammen) wohnen zwar nicht zusammen aber sehen uns jeden Tag und bin eigentlich auch immer über Nacht da.
Ich habe schon als Jugendlicher gerne und viel „gezockt“ was sich über die Jahre verlaufen hat.
Vor ca einem halben Jahr habe ich es für mich wieder entdeckt und spiele auch gern.
Nun zum Problem

Meine Freundin hat was dagegen wenn ich mich mal vor die Konsole setzte und einfach mal zocke.
Ich spiele nicht jeden Tag und mach auch nicht die Nacht zum Tag.
Heute zum Beispiel 4std gespielt und es ist mal wieder ein Streit entbrannt.
Gestern hatten wir einen ganz schönen Tag und bis heute Mittag auch und dann plötzlich sowas.
Ich hab ihr mehrmals gesagt das ich einfach auch mal Zeit für mich brauche und wir nicht jeden Tag zusammen hocken müssen.
Aber das will sie nicht akzeptieren.

ich weis nicht was ich da noch machen soll.
Ich hab mit ihr schon 100x gesprochen und es endet immer gleich im Streit wenn ich mit Freunden ( die ich im echten Leben auch kenn) mal paar Stunden spiele.
 

Anzeige(7)

Styx.85

Aktives Mitglied
Ihr passt nur bedingt zueinander.

Es gibt Menschen, wie deine Freundin, denen Nähe und Aufmerksamkeit sehr wichtig sind. Wenn sich dann in ihrer Anwesenheit ihr Freund einfach einer Konsole widmet, empfinden diese Menschen das als eine Art Ablehnung.
Meiner Erfahrung nach sind das Menschen, die selber sehr schlecht alleine sein können und auch permanent irgendeiner externen Unterhaltung bedürfen.

Dann gibt es Menschen wie dich (und auch mich), die gerne mal für ein paar Std. die Seele baumeln lassen und für sich selber sein wollen. Unser einer meint das nicht böse, doch es kommt bei vielen Menschen so an.

Wenn dir die Beziehung wichtig ist, hilft nur reden, reden, reden und außerdem die Alleine-Phasen in ihre Abwesenheit zu verlegen. Denn weder du noch sie werden ihre Gewohnheiten in Beziehungsfragen von jetzt auf gleich ändern können.
 

Sascha1707

Neues Mitglied
Da sie nicht mehr viele bis keine Freunde hat, da die meisten nun Kinder haben ist das sehr schwierig mit der Verlegung wenn sie abwesend ist.

klar geht sie mal weg aber das kommt sehr selten vor.
Und wenn sie dann mal weg geht fragt sie 100x mal ob das okay ist.
Ich habe ihr sowas noch nie verboten oder würde sowas in Zukunft tun, ich ermutige sie ja auch dazu, sie soll ja auch mal raus kommen.
Aber das will sie meistens auch nicht
 

Portion Control

Urgestein
Hallo,

ich finde das Verhalten für eine 32 jährige sehr unreif.
Alleine schon das sie nicht akzeptieren möchte, sich nicht täglich zu sehen.

Du hast den Fehler gemacht, dir nicht schon zu Beginn einen gewissen Anteil an Freiraum für dich zu lassen. Das hätte sich gar nicht so entwickeln dürfen. Heute versteht sie natürlich nicht mehr, dass ihr klettiges Verhalten mega abtörnend ist. Hoffentlich darfst du noch alleine aufs Klo.

Da helfen nur klare Ansagen. Und wenn du häufiger mal für dich zu Hause alleine bist kann ihr auch völlig egal sein ob du 2 oder 5 Stunden spielst. Wichtig wäre halt, das du mal zu Hause bei dir morgens aufwachst. Dann wäre der Tag automatisch schon ganz anders strukturiert.

Das Problem ist ja wohl nicht das zocken, sondern das du prinzipiell nicht ohne sie sein darfst.
Mich gruselt es bei dieser Vorstellung.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umsetzung.
 

tomtom1972

Aktives Mitglied
Gibt's da nichts zum zocken, was auch ihr gefällt?
Meine Freundin ballert zu meiner Überraschung gerne bei GTA V mit der Minigun rum und fährt Passanten über den Haufen. ( Die ist mindestens genauso gut wie ich in dem Spiel).😁
Gibt ja alles mögliche, von LEGO Harry Potter über Maro Kart bis zu Wimmelbildern, kann sie gar nichts mit zocken anfangen?
 

Knirsch

Aktives Mitglied
Ich würde auch versuchen, sie daran zu beteiligen. Ich konnte auch nie was mit Computerspielen anfangen und dann gab es doch ein paar, die ich richtig lustig fand. So haben wir auch einige Abende rumgebracht und sie muss sich nicht langweilen.
 

Q-cumber

Aktives Mitglied
Lieber TE,

ich finde das Verhalten Deiner Freundin sehr problematisch. Nur, weil man z.B. das Wochenende zusammen verbringt, muss man sich doch nicht jede freie Minute miteinander beschäftigen!
Es ist doch völlig okay, dass man 1) unterschiedliche Interessen hat und 2) jeder auch mal Freiraum für sich benötigt.

Ein Glück, dass Du noch Deine Wohnung hast. Bei so einer klammernden Partnerin würde ich die auch keinesfalls aufgeben!!!
Ich würde an Deiner Stelle gar nicht groß diskutieren: Sag ihr, dass Du zukünftig mehr Zeit in DEINER Wohnung verbringen wirst, weil Du in Ruhe spielen möchtest. Und dann gerne danach zu ihr kommst, um mit ihr eine schöne Zeit zu verbringen.
Entweder, sie freut sich dann, Dich zu sehen, oder sie ist maulig. Wenn letzteres der Fall sein sollte, würde ich zurück in meine Wohnung fahren und dort die Nacht ohne Schmollgesicht neben mir verbringen.
Nur, weil sie sich nicht beschäftigen kann, musst Du das doch nicht ausbaden.
Du bist ihr Partner und nicht ihr Kindergartenerzieher!
 

tonytomate

Aktives Mitglied
Die Frau will, daß Du das Gewehr präsentierst und ein Kind mit ihr zeugst, nichts anderes.

Ich hatte auch mal eine Freundin die konnte keine 10 Minuten still sitzen, die brauchte ständig eine Aufgabe oder Beschäftigung. Wenn man keine 100% Aufmerksamkeit zeigte, dann wurde sie richtig fies und böse. Ich kann Dir aus Erfahrung sagen, dass das nicht lange gutgeht. Kann die sich nicht mal ein Buch mitnehmen oder was anderes machen?
 
Gibt's da nichts zum zocken, was auch ihr gefällt?
Meine Freundin ballert zu meiner Überraschung gerne bei GTA V mit der Minigun rum und fährt Passanten über den Haufen. ( Die ist mindestens genauso gut wie ich in dem Spiel).😁
Gibt ja alles mögliche, von LEGO Harry Potter über Maro Kart bis zu Wimmelbildern, kann sie gar nichts mit zocken anfangen?
Es gibt Frauen die können tatsächlich nichts mit Zocken anfangen, meine letzte Ex-Freundin hatte auch absolut keine Sympathien fürs zocken, egal was, sie meinte es wäre pure Zeitverschwendung.
Ich habs aber trotzdem gemacht und sie hat ihre Dinge gemacht, aber vom TE die Freundin scheint da noch ne Spur schlimmer zu sein, das geht schon richtung extremes Klammern.
 

Werwiewas

Aktives Mitglied
wohnen zwar nicht zusammen aber sehen uns jeden Tag und bin eigentlich auch immer über Nacht da.
Find ich zuviel Kontakt, da kann man ja gleich zusammenziehen. Verbringt doch mal weniger Zeit zusammen, dafür aber Qualitytime, wo ihr wirklich was miteinander macht. An den freien Abenden macht jeder, was er/sie will.

Dann kannst du mal ungestört zocken und sie sich mit Freundinnen treffen oder was immer sie will, ohne dass der andere danebensitzt und auf Aufmerksamkeit wartet.

Ich lebe auch nicht mit meinem Partner zusammen, wir haben beide viel Freiraum, aber wenn wir uns treffen, würde ich auch nicht tolerieren, dass er rumdaddelt. Das ist dann nämlich unsere Zeit.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
P Beziehung zwischen "Freundin" und mir hat sich drastisch verändert Liebe 5
M Freundin hat extreme Selbstzweifel Liebe 1
B Freundin hat Fake-Profil Liebe 4

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben