Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Fehlende Motivation in der Ausbildung

Krebs88

Mitglied
Hallo

ich hab noch 1/2 jahr Ausbildung vor mir und hab überhaupt keine Lust mehr zur Arbeit zu gehen.

Schulisch läuft es super bei mir aber arbeitstechnisch hab ich eine null bock phase.

und wir müssen ungefähr einmal die Woche zu ner Aussenstelle und dort arbeiten und darauf hab ich gar keine Lust und ich lasse mich da auch nicht zu zwingen.

Wie kann man sich am Besten Motivieren?
 

Anzeige(7)

Arragorn

Aktives Mitglied
Frag Dich doch selbst mal, was es bräuchte, damit Du gerne hingehst? Was müsste sich ändern? Was kannst Du selbst tun, damit Du gerne hingehst? Jeder lässt sich ja von anderen Dingen motivieren. Wobei es sich immer einfach sagen lässt: ich bin nicht motiviert, also geh ich nicht hin. Mit so einer Einstellung kommt man nicht sonderlich weit und motivieren tuts erst recht nicht.
Warum findest Du eigentlich eine Außenstelle nicht gut? Ich wäre da total heiß drauf - man geht quasi an die Front, bekommt was mit, lernt neue Leute kennen etc. pp.

Ein halbes Jahr ist nicht mehr lang - v.a. wenn es auch schulisch gut läuft. Mach Dir Gedanken, was Du nach bestandener Ausbildung machen willst.
 
T

tuny

Gast
Hallo Krebs,
bitte ein paar Informationen, mit denen man arbeiten kann. Bist du männlich oder weiblich? Was für eine Art Ausbildung machst du? Was hast du davor gemacht? Wie sieht deine Lebenssituation aus? Wohnst du bei deinen Eltern, alleine oder mit Partner/in? Ist in der letzen Zeit eine gravierende Veränderung passiert (Tod, Trennung, etc.)? Kannst du konkretisieren, in welchen Situationen du dieses "keine Lust" Gefühl hast? Immer oder wenn etwas bestimmtes passiert? Gibt es sonst etwas, dass du in dem Zusammenhang wichtig zu erwähnen findest?

Gruß
Tuny
 
P

Patricy

Gast
Hallo

ich hab noch 1/2 jahr Ausbildung vor mir und hab überhaupt keine Lust mehr zur Arbeit zu gehen.

Schulisch läuft es super bei mir aber arbeitstechnisch hab ich eine null bock phase.

und wir müssen ungefähr einmal die Woche zu ner Aussenstelle und dort arbeiten und darauf hab ich gar keine Lust und ich lasse mich da auch nicht zu zwingen.

Wie kann man sich am Besten Motivieren?


Durchhalten, auch wenns einem "stinkt"! Mensch - diese bekl***** Fragen hätte sich früher echt niemand gestellt. Was bitte ist los mit der heutigen Jugend?????:confused:
Sobalds schwierig wird, überlegt oder macht man den Ausstieg???
Das darf kaum wahr sein :(
 
V

Vladimir

Gast
Hallo

ich hab noch 1/2 jahr Ausbildung vor mir und hab überhaupt keine Lust mehr zur Arbeit zu gehen.

Schulisch läuft es super bei mir aber arbeitstechnisch hab ich eine null bock phase.

Wie kann man sich am Besten Motivieren?
Die Ausbildungsvergütung zahlende Stelle sollte auch so eine Einstellung haben. Das motiviert.
 

Krebs88

Mitglied
hey...
ich bin weiblich, 25 und mache eine lehre zur fachkraft im gastgewerbe.

in der besagten aussenstelle müssen wir in unserer großküche arbeiten und dort dann auch konferenzräume eindecken und die leitende angestellte in dem bereich hält uns für total bescheuert.... wir dürfen nix vorher vorbereiten und wenn wir mal etwas länger gebraucht haben, gibts sofort motze und die kontrolliert uns ständig! im grunde kann sie den dienst den wir machen auch selbst erledigen, weil sie ja sowieso zu den räumen läuft und uns kontrolliert. (selbst im dritten lehrjahr!!!!! )

ansonsten bin ich in einer art jugendherberge, wo wir so keinen richtigen service ausüben, sondern nur buffet haben und neben der küchenarbeit nur putzen und ab und an mal internen unterricht haben.

am donnerstag hatten wir prüfungsbedienen, aber ich bin momentan krank geschrieben.
und das prüfungsbedienen ist leider auch in der außenstelle, wo ich eben nicht hingehen werde.

mein lohn reicht gerade mal zum überleben und leisten kann ich mir auch nix so richtig.

meine chefin meinte, ich werde wahrscheinlich mit ner 2 die prüfung abschließen und kann in nem noblen restaurant arbeiten in meiner heimatstadt.

nur, meine motivation ist richtig im keller und das äußert sich dann auch gesundheitlich bei mir. Im juni hatte ich einen nervenzusammenbruch, der sich komplett auf meine blase ausgewirkt hat. deswegen kann ich noch immer keine längeren fahrten unternehmen und habe eben einen strikten vorgehensplan nach feierabend, damit ich auf dem nach hause weg keine probleme bekomme. aber wenn ich in der besagten außenstelle arbeite, kann ich das nicht und das stresst mich sehr.

ich hab auch schon mit meinen vorgesetzten geredet, aber die nehmen das nicht für voll denke ich.

im märz muss ich ins praktikum in einen anderen betrieb und hoffe, das ich dann da bleiben kann bis die ausbildung zuende ist und dort dann übernommen werde. ich hatte auch schon ein vorstellungsgespräch dort und die scheinen mich zu mögen und da kann ich dann zeigen was ich kann und dort dann auch mehr lernen als jetzt, ohne den service bei uns.

ich hoffe, das diese angaben etwas hilfreicher sind.
 
G

Gast

Gast
Durchhalten, auch wenns einem "stinkt"! Mensch - diese bekl***** Fragen hätte sich früher echt niemand gestellt. Was bitte ist los mit der heutigen Jugend?????:confused:
Sobalds schwierig wird, überlegt oder macht man den Ausstieg???
Das darf kaum wahr sein :(
Solche Antworten bringen der TE nichts. Das Forum ist dazu da, um nach Rat zu fragen, wenn man ein Problem hat und sie hat eben Probleme mit der Ausbildung. Wenn du die Fragen so dumm findest antworte doch einfach nicht!

@TE: Du musst nicht mehr lange machen. Noch ein halbes Jahr und dann kannst dir was Passenderes suchen.
 
S

seppo

Gast
hey...
ich bin weiblich, 25 und mache eine lehre zur fachkraft im gastgewerbe.

meine chefin meinte, ich werde wahrscheinlich mit ner 2 die prüfung abschließen und kann in nem noblen restaurant arbeiten in meiner heimatstadt.
.
Wenn Dir diese Berufsaussichten keine Motivation bieten.........wat dann ?
 
T

tuny

Gast
Danke, das sind sie! ;)

Ich habe exakt die selbe Geschichte schon einmal von einer guten Freundin gehört, die eine Ausbildung als Hotelfachfrau macht. Ständige Kontrolle, gemotze, unglaublich viel aber unglaublich "unqualifizierte" Arbeit, Lohn reicht grade eben so usw. Irgendwann kamen dann auch bei ihr körperliche Symptome dazu und die Krankenscheine wurden immer und immer mehr (wenn du selbst nicht die Notbremse ziehst tut dein Körper es). Scheint also in dieser Branche ein typisches Problem zu sein, wobei es in einigen Betrieben angenehmer ist als in anderen. Und ich kann das Motivationsloch da auch absolut nachvollziehen.

Insofern könnte ein Wechsel der Aubildungsstelle, wie du ihn vll in Aussicht hast tatsächlich eine gute Sache sein. Hast du denn darüber nachgedacht, in einen komplett anderen Beruf zu wechseln?
Auch interessant wäre sicherlich, wenn du das Gespräch mit erfahrenen Kollegen deines Fachs suchst (nicht unbedingt aus deinem Betrieb) und ihnen deine Situation schilderst. Die müssen ja auch da durch gegangen sein und haben vll im Laufe der Jahre eine Strategie entwickelt, mit den Belastungen umzugehen. Die könntest du dir unter Umständen abgucken. Vielleicht sind ja hier im Forum erfahrene Leute dabei.

Ich denke, dass motivieren in diesem Fall die Suche nach Lösungen, Optionen und Alternativen bedeutet. Denn wenn du bereits einen Nervenzusammenbruch hattest, solltest du das auf jeden Fall als ernstzunehmendes Warnsignal ansehen. Ich denke du möchtest älter als 30 werden.

Wie sieht deine Lebenssituation denn aus? Hast du eine eigene Wohnung? Ein gutes Verhältnis zu deinen Eltern? Einen Freund? Einen stabilen Freundeskreis? Hast du Rückhalt?

Gruß
Tuny
 

Krebs88

Mitglied
Hallo....da bin ich mal wieder...

also, der Job an sich macht mir spaß und ich bin dafür auch geeignet denke ich. ich kann sachen schon schnell umsetzen, wenn ich eingearbeitet bin und macht mir auch spaß......nur eben in einem anderen betrieb!

ich hab ja auch die zusage des anderen betriebes, das ich ab märz da mein praktikum machen kann. der restaurantchef hat einen guten eindruck von mir denke ich und das ist auch gut so....

ich werde mit meinem betrieb reden morgen, weil ich im februar schon weg will und dann evtl einen monat in einen anderen betrieb die zeit verbringe... ich meine, praktikanten kann in der gastro jeder gebrauchen oder?

also, ich wohne nun seit 5 jahren alleine und hab das auch sehr gut im griff und komme gut klar, nur das mitm geld ist etwas tricky....

privat hab ich meinen freund verlassen für einen anderen mann und das war auch gut so. bei ihm bin ich glücklich und kann mit ihm lachen und ihm alles erzählen was mir durch den kopf geht.

meine oma liegt im moment mit ner lungenentzündung und wasser in der lunge im krankenhaus und da werde ich morgen mal hingehen und nach ihr sehen.

so... warte nun erstmal wieder auf antwort.

@tuny: danke für die antwort!!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Thadeus hat den Raum betreten.
  • (Gast) Thadeus:
    Hi
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Hallo Thadeus
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben