Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Familie bricht mein Herz

Hallo ich wollte einfach mal meine Geschichte erzählen da ich mit sonst keinem darüber reden kann bzw meine Freunde nicht mehr damit langweilen will. Ich bin 24 Jahre alt, Krankenpflegerin und Mutter von 2 wundervollen Jungs. Der Vater meiner Kinder hat uns vor 3Jahren verlassen als ich im 3. Monat schwanger war.
Mit meiner Mutter hatte ich immer schon ein etwas angespanntes Verhältnis da sie sehr schwierig ist. Aber seit ich schwanger wurde ist es purer Hass den sie für mich empfindet.. ich weiß ich war zu jung und nicht verheiratet wie sie es sich gewünscht hat aber es ist doch heutzutage kein Weltuntergang oder? Mein Vater hat sich hingegen auf seine Enkel gefreut . Ich habe meine Mutter so lieb einfach weil ich nicht glauben kann dass eine Mutter ihr Kind wirklich hassen kann. Aber sie behandelt mich wie Dreck, sie beleidigt mich aufs härteste oder tut so als wäre ich Luft. Ich hab das jetzt Jahre mitgemacht und gehofft es würde wieder besser werden aber es wird einfach immer schlimmer. Sie hetzt meine Kinder gegen mich auf sagt " die Mama ist zu blöd für alles " oder " eure Mutter ist so fett schaut mal" .. ich verstehe einfach nicht wieso sie so ist ? Sie tut so als hätte ich mich von irgendeinem auf der Straße schwängern lassen und nicht von meinem Ex mit dem ich seit meinem 15. Geburtstag zusammen war also fast 7 jahre. Ich war jetzt 2 Jahre Single und hab jetzt jemandem neuen kennen gelernt. Als meine Mutter das gehört hat ist sie ausgerastet und meinte " warum muss ich eine h*re als Tochter haben " . Ich hab versucht ernsthaft mit ihr zu reden um endlich wieder ein normales Verhältnis zu ihr zu bekommen! Ich hab gesagt ich möchte das bitte endlich klären ich halte das nicht mehr aus. Von ihr kam dann nur dass sie sich wünscht dass mir die Kinder weggenommen werden weil ich so eine schlechte Mutter bin und als ich gefragt hab wann das endlich aufhört wie sie mich behandelt meinte sie " sobald du verheiratet bist ". Ich habe gefragt wie ich heiraten soll wenn ich keinen kennen lernen darf ( nach ihrer Ansicht) und sie meinte dann entweder ich flehe meinen Ex an mich zurück zu nehmen oder ich warte bis die Kinder volljährig sind. Ich pack das nicht mehr . Sie hat meinen Vater mit kompletten Lügen davon überzeugt dass ich die Kinder alleine bei meinem Freund lasse und weg gehe und jetzt hassen mich alle . Ich hab einfach keine kraft mehr aber ich wünsche mir für die Kinder dass sie ihre Großeltern haben .. darum will ich nicht den Kontakt abbrechen

Tut mir leid so ein langer Text aber ich bin so verzweifelt.
 

Anzeige(7)

G

GrayBear

Gast
Hallo Kayesha ofianga,

auf solche "Sprüche" von der eigenen Mutter kann man gerne verzichten, das sehe ich wie Du. Offenbar hat sie ein Bild von der Welt, das mit der Wirklichkeit nicht mehr über einander passt. Das ist sehr schade und traurig. Leider gibt es viele Menschen, die ihre eigenen Vorstellungen über die anderer Menschen stellen, obwohl sie das "bei Licht betrachtet" nichts angeht. Aber gerade diese Menschen bestehen mit einer Halsstarrigkeit auf ihrer Meinung, dass dem nur sehr schwer beizukommen ist. Du hast es leider selbst schon erfahren müssen.

Was kann man tun, wenn Menschen die Grenzen des Anstands und des Respekts immer wieder so herb überschreiten? Du hast bereits mehrfach mit ihr darüber geredet. Sie versucht Deine Söhne negativ zu beeinflussen und "einen Keil zwischen euch zu treiben". Ich würde noch einen deutlichen, verbalen Warnschuss abgeben: "Mama, ich bin nicht mehr bereit, Deine Lügen und Unterstellungen über mich zu akzeptieren. Sie sind gemein und entbehren jeder Grundlage. Ich bitte Dich ein letzten Mal, diese Aussagen zu unterlassen, sonst machst Du mir und meinen Kindern einen Umgang mit Dir unmöglich. Die Entscheidung liegt bei Dir."

Warum sollte man sich mit Menschen belasten, die einen respektlos behandeln und demütigen? Ja, das ist hart und es wäre schön, wenn solche Menschen mehr Einsicht zeigen könnten, aber das tun sie nur selten. Rede mit Deinem Vater, versuche ihm Deine Gedanken verständlich zu machen und wenn sich nichts ändert, dann reduziere den Umgang auf das Notwendige. Ja, Familie ist wichtig und so etwas sollte nicht passieren, aber Du musst das nicht hinnehmen. Familie kann man sich nicht aussuchen, aber mit wem ich meine Zeit verbringe schon. Manchmal helfen nur Grenzen und Konsequenzen.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Deine Mutter findet keinen guten Weg, ihre Enttäuschung zu verarbeiten.
Sie macht sich Sorgen und ein bisschen sind diese auch nachvollziehbar- die erste ungeplante Schwangerschaft so früh und ohne Sicherheiten im Rücken war sicher ein Schlag für sie. Kurz danach die zweite wird ihr Vertrauen in deine Zuverlässigkeit nicht gestärkt haben. Zumal der Erzeuger der Kinder sich vom Acker gemacht hat.
Nun hast du einen Freund und sie befürchtet, dass du erneut schwanger wirst.
Kann man alles nachvollziehen, sollte man aber nicht so harsch äußern.
Meistens reagieren Elern so, weil sie nicht gelernt haben, Sorgen anders zu äußern. Wenn sie dir vorwirft, dick geworden zu sein, stimmt das? Falls ja, tu etwas für dich. beweise deiner Mutter, dass du dein Leben im Griff hast.
Sie will nicht "dein Herz brechen", sondern wünscht sich stabile Verhältnisse für dich und ihre Enkel.
Wer kümmert sich um die Kinder, wenn du arbeiten gehst und wie oft sind sie bei den Großeltern?
Dass du mit der Partnersuche warten sollst, bis die Kinder groß sind, bedeutet übersetzt, dass du dich um sie kümmern sollst und die Kinder, nicht aber irgendwelche potentiellen Partner in den Fokus rücken sollst.
Beweise ihr, dass du eine gute, zuverlässige Mutter bist. Redet auch über Verhütung, sie wird höllische Angst haben, dass du mit Kind Nr.3 durch die Tür kommst. Diese Angst kann man ihr ja nehmen.
(Stimmt es denn, dass du die Kinder fremdbetreuen lässt, um auszugehen?)
 
G

Gelöscht 75067

Gast
[....]

Es ist mehr als eindeutig, dass sie ihre eigenen Probleme über dich kompensiert. Sie kommt offensichtlich nicht damit klar, dass du ziemlich reif damit umgehst und macht dich deshalb fertig. Auch dass sie deine Kinder gegen dich hetzt, spricht nicht für ihren Charakterzug.

Wie schaut es bei dir beruflich und finanziell aus? Gibt es Freunde, Kollegen, die dich unterstützen?
Alternativ könntest du dich an Profamilia wenden und die Situation schildern.

So oder so: Sieh zu, dass du da wegkommst, bevor du da kaputtgehst.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gelöscht 75067

Gast
Beweise ihr, dass du eine gute, zuverlässige Mutter bist.
Sie muss garnichts, solang die Kinder versorgt sind. Auch die angebliche "Sorge" (die Standdardausrede alle Eltern, die sich beschissen gegen ihre Kinder verhalten) ist keine Begründung ihre erwachsene Tochter psychisch fertig zu machen und sie noch zu beschimpfen. Wenn sie sich noch zu dank anbiedert, wird sie komplett ihre Würde verlieren.
 

Maya111

Aktives Mitglied
[....]

Es ist mehr als eindeutig, dass sie ihre eigenen Probleme über dich kompensiert. Sie kommt offensichtlich nicht damit klar, dass du ziemlich reif damit umgehst und macht dich deshalb fertig. Auch dass sie deine Kinder gegen dich hetzt, spricht nicht für ihren Charakterzug.

Wie schaut es bei dir beruflich und finanziell aus? Gibt es Freunde, Kollegen, die dich unterstützen?
Alternativ könntest du dich an Profamilia wenden und die Situation schildern.

So oder so: Sieh zu, dass du da wegkommst, bevor du da kaputtgehst.
Da muss ich (was Eltern-Kind Beziehungen abgeht) Sil das erste mal 100 % Recht geben.

Liebe TE, es hat den Anschein, dass du es deiner Mutter nie recht machen kannst.
 

Jedimeisterin

Mitglied
Liebe Kayesha ofianga,

das was deine Mutter da macht ist emotionale Erpressung in meinen Augen. Schau das du da sehr großen Abstand zu hälst. Geredet hast du ja bereits mit ihr. Du siehst, du bist kein Stück weiter gekommen. Du kannst ihr höchstens noch einen Brief schreiben, das du ihr Verhalten überhaupt nicht in Ordnung findest. Ja und dein Vater, lade ihn (ohne deine Mutter) zum Kaffee ein, rede mit ihm darüber. Dann wirst du sehen, wie er reagiert.

Im Großen und Ganzen finde ich das Verhalten deiner Mutter und auch von deinem Vater unter aller Kanone. So behandelt man sein eigenes Kind nicht. Deine Mutter denkt sie wäre etwas besseres und dein Vater lässt sich unterbuttern. Brauch man solche Menschen? Nein. Ich denke du stehst mit beiden Füssen im Leben mit deinen Kindern.

Mit emotionaler Erpressung durch ein Familienmitglied hatte ich vor Jahren auch meine Erfahrungen. Zu der habe ich keinen Kontakt mehr. Emotionaler Erpressung wie Forderungen stellen (keine Bitten), dass man Sachen gefälligst zu machen hatte. Und wenn man es nicht machte, wurde mit einem nicht mehr gesprochen. Und da ich mich aber nicht herumkommandieren lasse, dann war eben Sendepause. Diskutieren brachte nämlich nichts, da wurde man kleingeredet (wie bei dir). Und ganz zum Schluss vor knapp drei Jahren eskalierte es dann entgültig. Ich sagte bestimmt 10 x das ich zeitlich sehr eingebunden war. Vorwurf ich kümmere mich nicht genug um ein altes Elternteil und das hätte gefälligst zu machen und auf die Reihe zu bekommen. Und das Wie ist mein Problem. Ich machte es nicht. Und dann wurde mir zu einer bestimmten Beerdigung nicht bescheid gesagt. Und seitdem kann sie mich mal. Hatte ihr auch noch einen Brief geschrieben, dass ich ihr Verhalten nicht ok fand. So nun ist Sendepause. Sowas brauche ich nicht.

Klar fiel mir der Kontaktabbruch schwer, unverständlich warum Familienmitglieder so sind. Man könnte doch nett zu einander sein. Wenn man etwas möchte, jemanden drum bitten. Nein stattdessen wird herumkommandiert, man wird schlecht gemacht. Eigentlich ein absolutes NoGo. Leider ist vernünftig reden in der Familie ein absoluter Luxus geworden genauso wie gegenseitiger Respekt.

Lass dich hier nicht weiter unterbuttern. Wenn ich solche Mutter hätte, dann hätte ich hier schon einen Schlussstrich gezogen. Die würde ich erstmal nicht mehr in mein Leben lassen.

LG Jedi und viel Kraft
 
Deine Mutter findet keinen guten Weg, ihre Enttäuschung zu verarbeiten.
Sie macht sich Sorgen und ein bisschen sind diese auch nachvollziehbar- die erste ungeplante Schwangerschaft so früh und ohne Sicherheiten im Rücken war sicher ein Schlag für sie. Kurz danach die zweite wird ihr Vertrauen in deine Zuverlässigkeit nicht gestärkt haben. Zumal der Erzeuger der Kinder sich vom Acker gemacht hat.
Nun hast du einen Freund und sie befürchtet, dass du erneut schwanger wirst.
Kann man alles nachvollziehen, sollte man aber nicht so harsch äußern.
Meistens reagieren Elern so, weil sie nicht gelernt haben, Sorgen anders zu äußern. Wenn sie dir vorwirft, dick geworden zu sein, stimmt das? Falls ja, tu etwas für dich. beweise deiner Mutter, dass du dein Leben im Griff hast.
Sie will nicht "dein Herz brechen", sondern wünscht sich stabile Verhältnisse für dich und ihre Enkel.
Wer kümmert sich um die Kinder, wenn du arbeiten gehst und wie oft sind sie bei den Großeltern?
Dass du mit der Partnersuche warten sollst, bis die Kinder groß sind, bedeutet übersetzt, dass du dich um sie kümmern sollst und die Kinder, nicht aber irgendwelche potentiellen Partner in den Fokus rücken sollst.
Beweise ihr, dass du eine gute, zuverlässige Mutter bist. Redet auch über Verhütung, sie wird höllische Angst haben, dass du mit Kind Nr.3 durch die Tür kommst. Diese Angst kann man ihr ja nehmen.
(Stimmt es denn, dass du die Kinder fremdbetreuen lässt, um auszugehen?)
also ich finde nicht dass ich etwas dafür kann dass der Vater meiner Kinder mich verlassen hat. Wir waren lange zusammen und sogar verlobt. Natürlich werden mrine Kinder immer die Nummer 1 in meinem Leben sein ich finde das ist selbstverständlich. Ich trage Größe 38/40 und vor den Kindern war es 36/38 also ja ich habe zugenommen aber bin sicherlich nicht krankhaft übergewichtig .

die "Angst " vorm 3. Kind kann ich ihr nicht nehmen da ich bei meiner ersten Schwangerschaft trotz 3monatsspritze schwanger wurde
 
Deine Mutter findet keinen guten Weg, ihre Enttäuschung zu verarbeiten.
Sie macht sich Sorgen und ein bisschen sind diese auch nachvollziehbar- die erste ungeplante Schwangerschaft so früh und ohne Sicherheiten im Rücken war sicher ein Schlag für sie. Kurz danach die zweite wird ihr Vertrauen in deine Zuverlässigkeit nicht gestärkt haben. Zumal der Erzeuger der Kinder sich vom Acker gemacht hat.
Nun hast du einen Freund und sie befürchtet, dass du erneut schwanger wirst.
Kann man alles nachvollziehen, sollte man aber nicht so harsch äußern.
Meistens reagieren Elern so, weil sie nicht gelernt haben, Sorgen anders zu äußern. Wenn sie dir vorwirft, dick geworden zu sein, stimmt das? Falls ja, tu etwas für dich. beweise deiner Mutter, dass du dein Leben im Griff hast.
Sie will nicht "dein Herz brechen", sondern wünscht sich stabile Verhältnisse für dich und ihre Enkel.
Wer kümmert sich um die Kinder, wenn du arbeiten gehst und wie oft sind sie bei den Großeltern?
Dass du mit der Partnersuche warten sollst, bis die Kinder groß sind, bedeutet übersetzt, dass du dich um sie kümmern sollst und die Kinder, nicht aber irgendwelche potentiellen Partner in den Fokus rücken sollst.
Beweise ihr, dass du eine gute, zuverlässige Mutter bist. Redet auch über Verhütung, sie wird höllische Angst haben, dass du mit Kind Nr.3 durch die Tür kommst. Diese Angst kann man ihr ja nehmen.
(Stimmt es denn, dass du die Kinder fremdbetreuen lässt, um auszugehen?)
und ja ich gehe manchmal mit Freunden weg allerdings hält sich das sehr in Grenzen, ich Rede von allen 2-3 Monaten einmal.
 
Hallo Kayesha ofianga,

auf solche "Sprüche" von der eigenen Mutter kann man gerne verzichten, das sehe ich wie Du. Offenbar hat sie ein Bild von der Welt, das mit der Wirklichkeit nicht mehr über einander passt. Das ist sehr schade und traurig. Leider gibt es viele Menschen, die ihre eigenen Vorstellungen über die anderer Menschen stellen, obwohl sie das "bei Licht betrachtet" nichts angeht. Aber gerade diese Menschen bestehen mit einer Halsstarrigkeit auf ihrer Meinung, dass dem nur sehr schwer beizukommen ist. Du hast es leider selbst schon erfahren müssen.

Was kann man tun, wenn Menschen die Grenzen des Anstands und des Respekts immer wieder so herb überschreiten? Du hast bereits mehrfach mit ihr darüber geredet. Sie versucht Deine Söhne negativ zu beeinflussen und "einen Keil zwischen euch zu treiben". Ich würde noch einen deutlichen, verbalen Warnschuss abgeben: "Mama, ich bin nicht mehr bereit, Deine Lügen und Unterstellungen über mich zu akzeptieren. Sie sind gemein und entbehren jeder Grundlage. Ich bitte Dich ein letzten Mal, diese Aussagen zu unterlassen, sonst machst Du mir und meinen Kindern einen Umgang mit Dir unmöglich. Die Entscheidung liegt bei Dir."

Warum sollte man sich mit Menschen belasten, die einen respektlos behandeln und demütigen? Ja, das ist hart und es wäre schön, wenn solche Menschen mehr Einsicht zeigen könnten, aber das tun sie nur selten. Rede mit Deinem Vater, versuche ihm Deine Gedanken verständlich zu machen und wenn sich nichts ändert, dann reduziere den Umgang auf das Notwendige. Ja, Familie ist wichtig und so etwas sollte nicht passieren, aber Du musst das nicht hinnehmen. Familie kann man sich nicht aussuchen, aber mit wem ich meine Zeit verbringe schon. Manchmal helfen nur Grenzen und Konsequenzen.
danke , ich fühle mich immer wie ein Monster wenn ich überlege den Kontakt zu ihr zu begrenzen oder gar abzubrechen.. ich will nicht schuld sein wenn meine Kinder ihre Oma nicht so oft sehen können , da ich meine Großeltern über alles geliebt habe..
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Wie können wir der Familie meines Bruders helfen? Familie 8
Herbstzeitrose Borderline-Anteile durch Familie? Familie 17
K Familie macht mich fertig Familie 2

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben