Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ex-Freundin vor Jahren verstorben, wie erzähle ich es meiner jetzigen Freundin

Hallo liebes Forum,

ich stehe vor einem Problem.

Im Jahre 2012 ist meine ehemalige Freundin plötzlich und unerwartet verstorben. Damals war ich 21.

Seit 2016 bin ich mit meiner jetzigen Freundin zusammen. Den damaligen Schicksalsschlag verdrängte ich förmlich. Ich wollte nie darüber sprechen usw.. Auch in meiner jetzigen Beziehung habe ich kein einziges Wort darüber verloren. Ich weiß das es ein Fehler war - ich hätte es am Beginn erzählen müssen. Aber ich hab‘s halt verdrängt. Freunde und Familie sind nie auf dieses Thema eingegangen
Nun aber verfolgt mich immer mehr der Gedanke ihr es erzählen zu wollen. Ich habe jedoch Angst wie ich es ihr erzählen soll, ich habe Angst vor ihrer Reaktion und Angst davor, dass sie mich verlässt.
 

Anzeige(7)

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Warum sollte sie dich deshalb verlassen? Du kannst doch nichts dafür, dass die Freundin damals gestorben ist.
Zudem besteht KEINERLEI Verpflichtung, sich ALLES erzählen zu müssen.
Wie kommst du darauf?
 

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Hallo im Forum :)
Den damaligen Schicksalsschlag verdrängte ich förmlich.
Jeder kann/darf doch mit seinem Schicksal individuell umgehen.

Du hast wohl jetzt das Bedürfnis darüber zu sprechen.
Es zeigt ja auch, daß du ihr vertraust.

Probiere es einfach.
Vielleicht fängst du damit an:
"Es gibt etwas in meiner Vergangenheit, darüber habe ich bisher noch nie mit jemandem gesprochen, mir es aber wichtig ist, daß du es weißt..."
:)

Gruß Hajooo
 
Zuletzt bearbeitet:

Binchy

Aktives Mitglied
Menschen ändern sich. Irgendwann kommen dann verdrängte Dinge hoch, das kann man nicht immer steuern, wann es soweit ist. Es ist jetzt bei Dir der Fall, vorher warst Du noch nicht soweit.

Das sollte Deine Freundin verstehen. Du bist nicht verpflichtet in einer Beziehung, Deine gesamte Vergangenheit vor ihr auszubreiten. Du kannst das erzählen, was Du möchtest und Dir gut tut, dann, wenn Du es möchtest.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sie dich wegen sowas verlässt. Es ist ja nicht "Schlimmes".
 
Nein, was schlimmes getan hab ich ja nicht, das stimmt schon.
Ich könnte mir aber vorstellen, das sie dann Grübelt:
- Warum hat er es mir vorher nicht erzählt?
- Hat er mir nicht vertraut?
- Denkt er wohl noch oft an Sie?
- ...
Das kann man unendlich weiter spinnen.
Zudem habe ich Angst, das es die Beziehung irgendwie verändert.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Wenn sie deshalb Faxen macht, taugt sie nicht als Partnerin.
Sie sollte dich in den Arm nehmen und trösten.
Und dir kein Fass aufmachen.
(Hast du öfter Angst vor ihr?)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Unkontrollierte Wut vor meiner Freundin Liebe 1
P Bruder mit 35 immer noch neine Freundin- helfen? Liebe 15
W "Schubladendenken"von Freundin Liebe 13

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • (Gast) stefs:
    Zitat Link
  • (Gast) stefs:
    Zitat Link
  • Chat Bot: (Gast) stefs
    sleepy
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Der Gast stefs hat dem Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Kleiner Löwe hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Kleiner Löwe hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben