Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Er zieht sich komplett zurück

Rehk

Mitglied
Hallo,

ich schildere einmal kurz meine Geschichte hier. Ende letzten Jahres lernte ich (36) jemanden kennen (34), wir kannten uns vom sehen schon etwas länger, kamen dann aber irgendwie zusammen, ich hätte nicht gedacht, mich so heftig in ihn zu verlieben, aber es kam irgendwie beidseitig.

Ich bin beruflich stark eingespannt und hatte nun kurzfristig durch die Krise die Möglichkeit, eine andere Aufgabe zu übernehmen. Lange mit mir gehadert, was ich tun soll.

Ostern wollten wir eigentlich zusammen verbringen, das erste richtige gemeinsame Wochenende. Kurzfristig machte mir mein Chef aber vorletzte Woche einen Strich durch die Rechnung. Ich soll, solange es möglich ist, schnell noch in unsere Niederlassung nach IT und dort werde ich auch erstmal bleiben, bis die Umstrukturierung dort abgeschlossen ist. Es blieb nicht so viel Zeit für Erklärungen, aber ich habe gemerkt, dass er nicht begeistert ist.


Eigentlich war ausgemacht, dass wir uns wenigstens vor Ostern sehen, plötzlich konnte er das gesamte Wochenende nicht mehr und war auch einen Tag telefonisch überhaupt nicht erreichbar für mich. Ich hatte dann gepackt, dann kam nur irgendwie seinerseits "Wie soll das weitergehen", ich war tierisch im Stress und konnte darauf nicht eingehen, bat ihn mich das jetzt nicht zu fragen, ich hab schon genug im Kopf.


Ich werde in 2 Monaten wieder kommen, um hier im Grunde alles aufzulösen, da es keinen Sinn macht zu pendeln. Er sagte mir zunächst zu, dass das toll sei und volle Unterstützung seinerseits. Der letzte Tag vor meiner Abreise war zu schön........

Doch schon wenige Tage änderte irgendwie alles, er schrieb mir trocken, wenig, nichts persönliches mehr, irgendwie wie einem Kumpel. Wir telefonierten, aber ich war nicht in der Lage jetzt zu erklären und wie das alles weiter gehen soll.

Ich sagte ihm, wenn ich ihm wirklich etwas bedeute, hält das weiterhin. Er schickte daraufhin nur Fragezeichen mit den Worten "Dann erkläre mir wie?"

Seither ist die Kommunikation von total romantisch toll auf eine Art Geschäftsverhältnis geschmolzen "Drück Dir die Daumen fürs Meeting" lauter so komisches Zeug.

Ich werde nächste Woche vielleicht nochmal die Möglichkeit haben, zurück zu kehren, habe den Eindruck, er halt komplett dicht gemacht und binnen kürzester Zeit ist eine innige Liebe auf eine total oberflächliche Freundschaft geschmolzen.

Vermutlich hätte mein Weg so ausgesehen, erstmal weg zu ziehen und in spätestens 3 Jahren wäre ich wieder hier.

Habe ich einen Fehler gemacht oder sehe ich das zu locker? Ich hab derzeit so viel um die Ohren, dass ich mir darüber nicht noch den Kopf zerbrechen kann, aber ich will ihn natürlich nicht verlieren.
 

Anzeige(7)

Herzpflaster

Mitglied
Ich vermute, seine kurzfristige Nichtverfügbarkeit rührt daher, dass du dich aus seiner Sicht nicht genug Gedanken um eure gemeinsame Zukunft machst. Du bist gerade sehr auf dich und dein berufliches Weiterkommen fixiert und er hat das natürlich gespürt. Eine Beziehung ist ein lebenslanger Kompromiss und im Moment möchte er nicht die zweite Geige spielen und du gibst dem Beruf den Vorrang.
Da du wohl bereits entschieden hast, für drei Jahre nach IT zu gehen, hattest du darüber mit ihm gesprochen? Konnte er seine Sichtweise einbringen und fühlte er sich gehört? Wie stellst du dir eure Beziehung in den nächsten Jahren vor? Sind eure Zukunftspläne kompatibel?
 

Rehk

Mitglied
Tja, ich befürchte, das ist das Thema, irgendwie konnte ich nicht darüber sprechen, da ich Bedenken hatte und irgendwie fühlt er sich glaub ich überfahren. Ich habe überhaupt keinen Nerv gehabt mir bisher Gedanken über das ganze zu machen, es ist nur so, dass für mich außer Frage steht mit ihm zusammen zu bleiben.
 

Eva

Aktives Mitglied
Ihr seit erst ein paar Monate zusammen, und eure Beziehung ist natürlich noch nicht gefestigt.

Ostern wollten wir eigentlich zusammen verbringen, das erste richtige gemeinsame Wochenende.
Das hört sich doch eher nach einer Beziehung an, die gerade erst anfängt. Sorry, aber was erwartest du? Das er nun 3 Jahre wartet? Ich verstehe, dass es alles sehr streßig ist/war, aber vesetze dich mal in seine Lage. Er bekommt nebenbei mitgeteilt, dass du jetzt weg bist. Ich an seiner Stelle wäre jetzt weg. Zumal es ja auch so aus sieht, dass dir Karriere wichtiger ist als Partnerschaft. Das soll kein Vorwurf sein. Jeder wie er möchte.
 

Amory

Aktives Mitglied
Leider muss ich auch sagen, was erwartest Du denn?

Wie willst Du denn so eine frische Beziehung aufrecht erhalten auf diese Distanz?
So kann man sich doch gar nicht richtig kennenlernen.

Ich würde Dich an seiner Stelle auch ziehen lassen.... Tut mir leid für Dich.
 

Herzpflaster

Mitglied
Ich vermute auch, dass er dabei ist loszulassen. Das Thema ist für ihn wohl durch. Es gab mal eine Sendung "Geld oder Liebe". Du hast dich für das "Geld" entschieden und daran ist überhaupt nichts falsch. Nur kann man so keine Beziehung aufbauen, geschweige denn führen. Und so wichtig kann er für dich nicht sein, wenn du ihn nicht ausreichend in die Zukunftsplanung einbeziehst. An seiner Stelle hätte ich es aber nicht "ausschleichen" lassen, sondern hätte die Beziehung mit dir sachlich und unter vier Augen beendet.
Du musst dich aber wirklich nicht grämen. Vielleicht findest du ja auch an deinem neuen Lebensmittelpunkt einen Partner, der besser zu deinen Zielen passt. Viel Glück!
 

Rehk

Mitglied
Danke für eure Nachrichten. Hmm, naja, gut. Ich hätte geschaut wie es sich entwickelt. Ich glaube das ist ihm zu wage. Die Distanz wäre circa 1000km.

Er wirft mir halt vor, ich sei ihm nicht wichtig, und ich habe ihm offenbar vorgeworfen, er bemühe sich nicht genug um mich. Daraufhin sagte er, ich sei doch sowieso nie daheim und wie solle er sich bemühen.

Dann kommen kaum oder nur knappe und null emotionale Botschaften, was früher komplett anders, war. Er meldet sich halt einfach mal weniger als irgendwelche Leute, mit denen ich nur oberflächlichen Kontakt hatte und wir waren so eng zusammen.....haben uns über alles informiert, ich weiß nun manchmal nicht mal mehr, was er tagelang macht. Eifersucht ist natürlich auch ein Thema.

Ich verstehe halt nicht, was ich tun sollte. Soll ich jetzt permanent über das Thema mit ihm sprechen, bevor es so weit ist?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
R Er zieht ständig sein eigenes Ding durch Liebe 3
L Irritiert über mein eigenes Verhalten - er zieht weg Liebe 36
M Er zieht alles raus :( Liebe 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben