Anzeige(1)

Er hatte eine Affäre

G

Gast

Gast
Hey ihr,

Mein Freund hat mir vor 1 Woche im Streit gesagt dass er die ersten 5 Monate eine Affäre mit seiner Ex Freundin hatte. Wegen mir hat er sich damals von ihr getrennt... Was soll man davon halten?
Es war anscheinend nicht nur Sex aber sie hat es dann beendet ( Die Affäre) . Er sagt ich solle ihm verzeihen es war ja ohne Bedeutung und wir sind mittlerweile 5 Jahre zusammen...
Ich weiss nicht mehr weiter... Und auch nicht ob ich ihm glauben soll, dass da keine Gefühle mehr waren...
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
die sache ist 5 jahre her. er hätte den mund halten sollen.

rede mit ihm darüber, wie sehr dich sein geständnis verletzt hat.
 

inn3B

Aktives Mitglied
Sehr schwierig....
Nämlich deshalb, weil es so lange her ist.

Wäre die Sache gegenwärtig passiert, dann wäre es wohl eindeutig, was man tut.

Aber nach 5 Jahren ?
Pffff... das ist echt ein Brocken.

Die Frage wird sein, ob Du ihm das verzeihen kannst oder nicht.
Weiter darüber nachzudenken, abzuwägen, ist da verdammt schwierig.

Du wirst auf Dein Herz hören müssen. Lass diesen Brocken erst einmal Sacken, lass es eine Weile auf Dich wirken. Denn jetzt momentan kannst Du unmöglich eine Entscheidung treffen.
Ich würde Dir raten, für die nächste Zeit die Sachen zu packen, damit Du allein bist und darüber nachdenken kannst.
Und zudem hat dies auch noch einen taktischen Nutzen, denn Du zeigst Deinem Freund, dass die Lage ernst ist und er wirklich Schei*e gebaut hat. Dass er sieht, dass Du so ein Ding nicht einfach so schnell mal verzeihst.

Und dann heißt es abwarten.. wie sich Deine Einstellung dazu entwickelt. Ob dieses beklemmende Bauchgefühl weggeht und Du ihm das wirklich auch emotional verzeihen kannst, ihm wieder in die Augen schauen kannst ohne groll. Oder ob sich das nicht wieder einpendelt.

Hier auszudiskutieren, ob man jemandem nach so etwas verzeihen soll oder nicht, ist rein rational und sachlich wohl nicht möglich.
Wenn es so wäre, würde wohl fast jeder sagen, dass man das verzeihen kann... weil es so lange her ist (ich würde das auch sagen).
Aber was bringt Dir das ?
Du wirst auf Deine Gefühle hören müssen. Dich danach richten. Und dann wirst Du sehen ob ja oder nein. Ob der Schaden, den er angerichtet hat, zu groß ist oder nicht.

Des Weiteren musst Du dafür sorgen, dass keine weiteren Zweifel und Unsicherheiten im Raum stehenbleiben.
Nämlich genau diese Fragen wie: "Waren da noch Gefühle dabei ? Wäre er jetzt immernoch mit ihr zusammen, hätte sie nicht Schluss gemacht ?"
Gerade solche offenen Fragen werden Dich wohl gerade am allermeisten plagen.
Wenn diese Fragen nicht klip und klar, zweifelsfrei und ehrlich beantwortet werden, dann wirst Du diese Sache niemals verzeihen und verarbeiten können.
Dann wars das, denke ich, mit euch.
Folglich ist es nun sehr wichtig, dass Dein Partner ehrlich und unbeschönt die Karten auf den Tisch legt. Wie Du ihn dazu bringst, wirst Du selbst am besten wissen.
Nur dann ist es überhaupt möglich für Dich, diese Sache zu verarbeiten.
Bleiben diese Zweifel uund Fragen offen, dann wird Dich das für den Rest eurer Beziehung quälen und fertig machen.
Wenn die Karten auf dem Tisch liegen, dann weißt Du, wie die Lage aussah und kannst mit Deinen Emotionen abwägen, ob man dies verzeihen kann oder nicht.
Über die Umstände bescheid zu wissen, ist wichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Der_um_den_Baum_tanzt

Aktives Mitglied
Hey ihr,

Mein Freund hat mir vor 1 Woche im Streit gesagt dass er die ersten 5 Monate eine Affäre mit seiner Ex Freundin hatte. Wegen mir hat er sich damals von ihr getrennt... Was soll man davon halten?
Es war anscheinend nicht nur Sex aber sie hat es dann beendet ( Die Affäre) . Er sagt ich solle ihm verzeihen es war ja ohne Bedeutung und wir sind mittlerweile 5 Jahre zusammen...
Ich weiss nicht mehr weiter... Und auch nicht ob ich ihm glauben soll, dass da keine Gefühle mehr waren...
Ich hoffe doch sehr, dass Dein Freund damals noch Gefühle für seine ehemalige Freundin hatte und dass seine Zuwendung ihr gut getan hat ..... denn das wäre zwischen Menschen eine völlig natürliche Angelegenheit.

Fakt ist, dass Du ihn Dir damals geschnappt hast, während seine Freundin erheblich gelitten haben wird und dass Du und Dein Freund nun bereits fünf Jahre miteinander verbracht habt.

Was sich da gerade bei Dir rührt, das ist nichts weiter als ein angeknackstes Ego ....... da hat aber im Grunde weder die Ex, noch Dein Freund etwas mit zu tun.

Das solltest Du selbst in den Griff bekommen.
 
G

Gast

Gast
Ich würde mich immer fragen, was beim nächsten Streit so alles rauskommt....

Meine Lust auf die Beziehung wäre dahin.
 
G

Gast

Gast
Ich hoffe doch sehr, dass Dein Freund damals noch Gefühle für seine ehemalige Freundin hatte und dass seine Zuwendung ihr gut getan hat ..... denn das wäre zwischen Menschen eine völlig natürliche Angelegenheit.

Fakt ist, dass Du ihn Dir damals geschnappt hast, während seine Freundin erheblich gelitten haben wird und dass Du und Dein Freund nun bereits fünf Jahre miteinander verbracht habt.

Was sich da gerade bei Dir rührt, das ist nichts weiter als ein angeknackstes Ego ....... da hat aber im Grunde weder die Ex, noch Dein Freund etwas mit zu tun.

Das solltest Du selbst in den Griff bekommen.
Versteh ich nicht ganz. Hast du es evtl. Falsch verstanden?
Er hat sich getrennt war dann mit mir zusammen und hat dann kurz nach der Trennung eine Affäre mit ihr angefangen... wieso hoffst du dass er da noch Gefühle für sie hatte? Ich hoffe es nicht. Denn dann frage ich mich wieso er sich von ihr getrennt hat...
 
G

Gast

Gast
Ich komme mir vor als ob ich das Trostpflastee gewesen wäre..
so käme ich mir auch vor. ich würde mich immer fragen ob er mit mir zusammenwäre, wenn sie es nicht beendet hätte. du musst wissen, ob du ihm verzeihen kannst.

eine auszeit wäre nicht schlecht. so kannst du besser entscheiden.
 
G

Gast

Gast
Er hat Sie ja damals noch gehabt , als wir uns kennenlernten und dann Schluss gemacht.... Wieso betreibt er es dann heimlich weiter? Da muss doch etwas dahinter stecken....

Was mich auch beschäftigt ist die Tatsache, dass er mir von Anfang an von jeder Ex Freundin alles erzählt hat nur über sie kein Wort. Ich weiss gar nichts über sie - nur das sie was besonderes war.... irgendwann wollte ich auch nicht mehr nachfragen..

im Streit noch gesagt hat er wollte für sie und ihn eine zweite Wohnung mieten und das hat sie wohl ziemlich ernst genommen und das wurde ihr dann zu viel....*

Gestern habe ich es einer gemeinsamen Freundin erzählt, ich kenne sie durch meinen Freund und er war damals schon mit ihm befreundet... Sie wusste davon nichts , aber sie hat mir erzählt das es damals sehr plötzlich war... Das er sehr glücklich war und auf einen Tag wollte er nicht mehr , obwohl er immer sagte sie sei der beste Mensch den er kennengelernt hat.. Wieso sie sich wirklich getrennt haben , wusste im Freundeskreis wohl keiner. Sie hat mir nur gesagt, dass sie eben aus 2 verschiedenen Welten kamen und grösseren Altersunterschied hatten und die beiden deshalb bei den Familien nur Streit hatten , was sich öfter auf die Beziehung auswirkte........*Ich fragte natürlich auch wie sie aussieht. Meine Freundin meinte sie ist vor Jahren weggezogen und sie hat sie ewig nicht gesehen, aber dass sie wohl ziemlich gleich aussieht wie ich...
 

Der_um_den_Baum_tanzt

Aktives Mitglied
Versteh ich nicht ganz. Hast du es evtl. Falsch verstanden?
Er hat sich getrennt war dann mit mir zusammen und hat dann kurz nach der Trennung eine Affäre mit ihr angefangen... wieso hoffst du dass er da noch Gefühle für sie hatte? Ich hoffe es nicht. Denn dann frage ich mich wieso er sich von ihr getrennt hat...
Ja, habe schon richtig verstanden ...

Er war mit ihr beisammen und aus irgendwelchen Gründen lief es zwischen den beiden nicht optimal.

Er lernte Dich kennen, trennte sich offiziell von ihr und war offiziell mit Dir zusammen.

Während er mit Dir zusammen war, war er in der Anfangsphase gelegentlich auch noch mit seiner ehemaligen Freundin beisammen.

Beziehungen zwischen Menschen enden nie ..... sie verändern sich allenfalls.

Wir sind zwar geneigt uns Gewalt anzutun und im Falle einer zu krassen Veränderung der Beziehung zu einem Partner die "Beziehung" abzubrechen, doch es wäre unmenschlich, wenn mit der offiziellen Beendigung einer Beziehung auch sämtliche Gefühle für den einstigen Partner absterben würden.

Daher ist es rein menschlich betrachtet eher als positiv zu erachten wenn den noch zum ehemaligen Partner lebendigen Gefühlen auch ihre Existenzberechtigung zugestanden wird.
Denn der andere Fall würde eher darauf hinweisen, dass es sich nicht um einen emotional gesunden Menschen, sondern um einen Soziopathen handelt.

Dass er seinen Gefühlen nachgegeben hat, weist lediglich auf eine gewisse Charakterschwäche hin, ebenfalls die Tatsache, dass er nun erst nach fünf Jahren damit heraus rückt.

Dafür hat er auf jeden Fall einen kleinen Denkzettel verdient!

Auf seine Gefühle für Dich würde ich daraus jedoch keine Rückschlüsse ziehen ....
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben