Anzeige(1)

Einsamkeit?

Andreas900

Sehr aktives Mitglied
Hi,

irgendwie habe ich das Gefühl den Anschluss ans soziale Leben verloren zu haben, irgendwie fühle ich mich einsam.

Anstoß für mich darüber nachzudenken war der Check-Up bei meinem Hausarzt. Ich bin 33 und gesund. Bei einem somatischen Belastungstest meines Herz-Kreislaufsystems meinte aber mein Arzt, dass ich grundsätzlich gesund sei, aber es so aussehen würde, als wenn ich unter Dauerstress stehe.

Zugegeben, ich bin auf der Arbeit öfter mal unter Druck, aber ich fühle mich auch privat immer unter Strom. Ich grübel viel und spreche mit niemandem über Probleme. Meine Großeltern, bei denen ich aufgewachsen bin, sind inzwischen verstorben, mit meinem Vater habe ich keinen Kontakt, mit meiner Mutter eher einen schlechten. Freunde habe ich nur über die Arbeit, eher lockere Kontakte.

Irgendwo habe ich mal gegoogelt, dass es 10-15% der Bevölkerung schwer fällt, soziale Kontakte zu knüpfen, ich zähle sicherlich dazu. Wenn ich gestresst von der Arbeit komme und hinter mir die Tür zumache, bin ich einerseits froh Ruhe zu haben, andererseits tut es mir aber vermutlich nicht gut dauerhaft allein zu sein.

Ich fühle mich von Online-Partnerbörsen abgezockt, fast nie Antworten. Das Problem ist aber, das ich mit Erschrecken feststelle, so langsam aufzugeben. und das frisst sehr an mir. Ich baue mir bei allen Dingen selber Druck auf, egal ob es die Partnersuche, die Arbeit oder etwas alltägliches bin. Ich frage mich immer wie ich ankomme, mache ich alles richtig? Mir fehlt innere Ruhe und ich überlege ob ein Psychiater mir weiterhelfen könnte. Einerseits belastet es mich allein zu sein, andererseits gehe ich ungern auf Menschen zu. Ich weiß nicht... vermutlich werde ich einfach irgendwie weiter machen...

LG
Andreas
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Bist du Körperlich trainiert oder der Sofa Mensch?
Mir 33 keine Kondition, das ist es wohl, was dich so schlapp macht.
Dauerstreß hat andre Auswirkungen und Symptome.
Und Bekannte sind keine Freunde, das sind mehr Kameraden oder wie entfernte Verwandte.
Du mußt raus aus deiner selbstgewählten Ermitage.
Gibt natürlich auch den leicht Autistischen Einsiedler, der braucht nicht mehr wie sich selbst.
Was machst du nach 8 Stunden Arbeit, in der Freizeit ,im Urlaub?
Es wird keiner kommen und dich be-spaßen, außer du bezahlst dafür.
Hier kannst du mal einen Test machen: Langeweile? Was tun?
 
L

Leopardin

Gast
Andreas,

es ent-stresst eher, wenn man tatsächlich aus dem stillen Kämmerchen kommt. Viele meinen, das sei besser, sich zurückzuziehen; aber sobald man irgendwo Sport treibt, mit Leuten zusammenkommt, draußen ist usw., geht es ja vielen Menschen recht schnell viel besser:
- man fühlt den Körper anders
- man fühlt sich eingebunden, sprich die Einsamkeit schwindet
- der Stress wird abgebaut
- man ist leistungsfähiger auf Arbeit


Weißt, ich bin selbst Burnout-Kandidat gewesen. Habe meinen Job aufgegeben, bin beim 2. Job gekündigt worden, ziehe jetzt von NRW nach Hamburg zurück und fange noch mal neu an, und ich bin wohl gemerkt, auch nur knappe 3 Jahre jünger als du.
Ich werde mein Leben wieder so angehen, wie ich es mal angegangen bin. :)

Weißt du, ich bin mal ne Zeitlang 4x Fitnesscenter+Schwimmen, 1x zum Schach, 3x die Woche walken gegangen - und habe noch so und so viele andere Sachen gemacht. ;) Dazu studiert und gejobbt. Mir hat das nix ausgemacht damals.
Wenn man aber erst mal in so eine Lethargie rein verfällt, ist das nicht easygoing. Dann sieht man das meiste erst mal als Last.

Ich würde auch nicht sofort 8 Sachen die Woche machen - ja ok, ich habe das selbst damals gemacht, aber bei mir hat das so eine krasse Kettenreaktion ausgelöst lol. Bei mir ist das richtig zur Sucht geworden. Ich habe halt überall viele positive Erfahrungen gemacht.
Dann bin ich nach England gegangen, gescheitert und musste danach auch wieder von vorne anfangen. es war leider nicht mehr so wie vorher... viele alte Sachen waren auch abgerissen, ich war ans andere Ende der Stadt gezogen.

Irgendwann zog ich nach NRW... hier ist eigentlich bei mir alles eingebrochen.
Ich habe irgendwann gar nix gemacht, bin nur noch arbeiten gegangen.
Hat mir echt nicht gut getan.
Bin nicht mehr zu 100% arbeitsfähig momentan - aber das wird irgendwann wieder. :)
Nur weiß ich, wie es optimal läuft aus eigener Erfahrung und dass es mit mehr Aktivitäten auch besser wird im Laufe der Zeit.

Depressionen bspw. können vom Sport (3x die Woche) gemildert werden - v.a. die leichten Formen davon. Ich hatte ja irgendwann nix mehr.
 

Andreas900

Sehr aktives Mitglied
Danke für die Antworten soweit.

Ich weiß, ja ihr habt Recht, am Thema Sport kann ich arbeiten. Ich bin eher der Couchpotato, nicht dick aber auch nicht sportlich. Ich glaube Sport ist der besser aufgreifbare Punkt für mich, sprich einfach 2-3 die Woche was regelmäßig machen, walken, joggen, im Winter auf`n Crosstrainer oder sowas. Ich orientiere mich grad ein wenig, wo ich was besser machen kann. Vielleicht auch etwas an der Ernährung, weniger Fett und Fastfood und mehr Gesunde Sachen. Zwar bin ich kein Fastfood Junkie aber meine Ernährung und sicher verbesserungswürdig.

Das Thema Einsamkeit ist schon etwas schwerer. Ich bin halt einfach ein Nerd, ich komme damit klar, aber die meisten potenziellen Partnerinnen nicht. Meine Hobbies sind recht langweilig für die meisten Frauen. Vielleicht versuch ich es mal gezielt mit einer Nerd-Singleplattform oder versuche in der Tat mal mehr raus zu gehen, auch wenn mich das viel Überwindung kostet.
 
L

Leopardin

Gast
Danke für die Antworten soweit.

Ich weiß, ja ihr habt Recht, am Thema Sport kann ich arbeiten. Ich bin eher der Couchpotato, nicht dick aber auch nicht sportlich. Ich glaube Sport ist der besser aufgreifbare Punkt für mich, sprich einfach 2-3 die Woche was regelmäßig machen, walken, joggen, im Winter auf`n Crosstrainer oder sowas. Ich orientiere mich grad ein wenig, wo ich was besser machen kann. Vielleicht auch etwas an der Ernährung, weniger Fett und Fastfood und mehr Gesunde Sachen. Zwar bin ich kein Fastfood Junkie aber meine Ernährung und sicher verbesserungswürdig.

Das Thema Einsamkeit ist schon etwas schwerer. Ich bin halt einfach ein Nerd, ich komme damit klar, aber die meisten potenziellen Partnerinnen nicht. Meine Hobbies sind recht langweilig für die meisten Frauen. Vielleicht versuch ich es mal gezielt mit einer Nerd-Singleplattform oder versuche in der Tat mal mehr raus zu gehen, auch wenn mich das viel Überwindung kostet.
Was hast du denn für Nöööööööööööööööörd-Interessen? :)
 

Andreas900

Sehr aktives Mitglied
Was hast du denn für Nöööööööööööööööörd-Interessen? :)
Ich spiele gerne PC Games, schaue gerne Filme, Scifi, Animationsfilme, etc. Ich interessiere mich für oft sehr trockene Themen wie Politik und Wirtschaft. Mein Interesse an Nerd Themen hat ein bisschen abgenommen. Früher war der Schwerpunkt eher Mangas, Animes und MMORPGs, heute mache ich auch gerne was im Garten, schaue eine gute DVD, naja zugegeben, ich verbringe immer noch seeeehr viel Zeit vor dem PC ^^
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Von der Einsamkeit und dem Wunsch wieder Kind zu sein. Ich 6
N Einsamkeit und Langeweile Ich 22
N Wofür ist Einsamkeit evolutionstechnisch gut? Ich 7

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben