Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

ein einziges Mal nur möchte ich...

M

Meli-2009

Gast
Beitrag gelöscht. Die, die ihn gelesen und geantwortet haben, wissen, was hier stand, da er aber nur ein momentanes Gefühl wiedergab und ich nicht darauf reduziert werden möchte, nun also editiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Shorn

Sehr aktives Mitglied
Das was du schreibst läst sich 1:1 auf Misshandlungsopfer übertragen,leider.
Auch die Vereine ehemaliger Heimkinder sind sich nicht unbedingt grün und die von runden Tisch beschlossene Entschädigung ist eine Farce.
Anerkennung bekommen wir wohl nie und das was mit uns,mit unsere Seele passiert ist wissen nur wir.
Über die Täter und ihren Taten wurde und wird der Mantel des Schweigens ausgebreitet.
So war es schon immer letztlich sind wir nicht nur Opfer sondern gibt man uns zumindest eine Teilschuld an dem was wir alle haben erleben und erleiden musten,2.555 Tage und wir mussten uns noch bedanken.
So sehe ich das.

Shorn
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Meli-2009

Gast
Hi, schorn,

erst mal, Danke, dass du geantwortet hast. Das hat ja außer dir keiner getan. Nur schade, dass es so eine sehr resignative Antwort war. Ich hätte so gern eine aufmunternde Kraftantwort gehört, statt noch mehr Grund noch mehr zu resignieren, aber anscheinend ist es so...

LG
Meli
 

Vermisst

Aktives Mitglied
Liebe Meli,
was wünscht du dir denn so sehr?
Ich denke, das was du dir wünscht ist eine ganz natürliche Sache
weil du geschädigt wurdest und keiner dich hört.
Ich kann etwas mitfühlen, denn ich konnte mich noch sehr gut erinnern,
als endlich dieser Wisch v. VA an kam und da stand" Ja, sie ist geschädigt"
und es wird anerkannt...
Ich habe geheult, denn endlich war da jemand und wenn es auch nur
ein MA war, der seinen Job gemacht hat....egal Hauptsache ich habs
schwarz auf weiß...
Meine FRage wäre: Wenn es dir kein Amt geben kann, kannst du
dir das geben oder deine Familie?
Oder ist deine Fam. genau die "Tätergruppe"?
Ich höre immer wieder von Therapeuten, dass man sich als Betroffene/Opfer
sich dieses Gefühl selbst geben lernen muss....
"des an sich selbst glauben und mir selbst glauben, dass ich das alles erlebt habe und
zu recht so nun lebe wie ich es tue" oder so ähnlich...
sorry, mir gehts grad selber net so dolle...
Aber ich wollte dir nur schreiben, dass ich sehr mit dir fühle und
ich hätte mir auch gewünscht, dass dir ein ganz kl. wenig "Gerechtigkeit" widerfährt...
 

Landkaffee

Urgestein
Im Grunde kann es keine wirkliche Ent-Schädigung geben. *grübel* *denk*
Es gibt auch keine Nachteils-Ausgleiche.
Nichts reicht wirklich aus.

Ein Leben ist für immer verändert.


Nachdenkliche Grüsse!
Landkaffee

Einzige Chance: mit der Veränderung wieder leben lernen!
 
M

Meli-2009

Gast
Ach, mit dem "das Leben ist für immer verändert" - damit könnte ich leben. Ich habe Freunde, ich habe meinen Verstand und meine Interessen, das passt schon alles. Womit ich nicht leben kann, ist, dass ich mir mittlerweile wie ein gehetztes Tier vorkomme, weil das Geld immer und immer weniger wird und es mir kaum noch möglich ist, zu überleben. Das kostet meine gesamte Lebenskraft und entmutigt mich ohne Ende. Dazu dann noch die Arroganz der Mächtigen - heute hat mir ein Doc sie wieder herzlichst arrogant entgegengebracht... ich weiß oft kaum mehr einen Ausweg und das will etwas heißen, bei meinen vielen Ressourcen...
 
K

kena

Gast
Hm,

du hast in einem beitrag etwas von nicht ausgelebten talenten geschrieben. wie wäre es wenn du dich ihnen wieder etwas mehr widmest? und wenn du wirklcih gut darin bist kannst du damit womöglich auch irgendwann geld verdienen...natürlich muß man da geduld haben, aber es besteht immerhin die möglichkeit und es ist besser als tatenlos zuzusehen wie man alles verliert...

was die opfer angeht... wie wäre es wenn du deine eigene organisation gründest? suche dir gleichdenkende und versucht gemeinsam etwas in bewegung zusetzen...

du wolltest ja tips haben...der einzige tip den ich dir geben kann ist: wenn du willst das etwas sich ändert dann mache den ersten schritt!

lg, kena
 

111kleinbuchstabe

Aktives Mitglied
was die opfer angeht... wie wäre es wenn du deine eigene organisation gründest? suche dir gleichdenkende und versucht gemeinsam etwas in bewegung zusetzen...

du wolltest ja tips haben...der einzige tip den ich dir geben kann ist: wenn du willst das etwas sich ändert dann mache den ersten schritt!
*filosofier* Und wenn das Ziel der Organisation :cool: erreicht ist/wäre, dann ist die Organisation überflüssig.

Falls sich die Organisation also erhalten will, dann darf sie ihre Ziele nicht erreichen.

Und keine Organisation/Behörde (weiss man aus der Lebenspraxis) löst sich gerne und/oder freiwillig auf.
 
M

Meli-2009

Gast
Ich bin grad ziemlich deprimiert von euren Antworten. Es liegt vermutlich an mir, denk ich mal. Ich - der ich hier immerhin auch Leuten helfe - dachte, ich könnte vielleicht mich auch mal müde und erschöpft zeigen, wie ich es in Wahrheit bin... ich bräuchte, glaub ich, einfach mal Zuspruch... aber den les ich hier nicht, leider. Ich lese nur Aufforderungen wie "dann mach doch!" oder resignative Zustimmung - aber ich fühle mich ja selbst zu Tode erschöpft von all dem und meine Lebenskraft immer mehr nachlässt. Kann nicht einer mal schreiben: ich versteh, wie du dich fühlst? Irgendein nettes Wort sagen??? Oder bin ich zu blöd, die zu finden in dem hier Geschriebenen???

Naja, ich nehm das so hin, dass es vermutlich meine Schuld ist - ich wunder mich halt nur, weil man in diesem Forum eigentlich doch Zuspruch erwarten könnte, es heißt ja sogar "Hilfeforum" - kann das wirklich niemand aus meinem Posting lesen, dass ich so erschöpft und krank und am Ende bin manchmal?

Anscheinend nicht.

Es fällt mir eh so schwer, so was Privates öffentlich stehen zu haben, ich sollte das vielleicht nicht gemacht haben.

ja, wehleidig... ja, meinetwegen denkt ihr so... ich bin einfach müde... manchmal
 

Gemini

Urgestein

Hallo Meli,

ich nehme dich einfach mal sanft in den Arm.
aus deinem Post les ich heraus, dass du wohl schon ssehr lange für die Anerkennung und wohl auch eine finanzielle Entschädigung kämpst. Dies aber ein Kampf gegen Windmühlen ist.

Ich weiß nicht so genau warum es bei dir geht. Aber, dass diese ständigen Kämpfe dich zermürben und du einfach mal schwach, traurig und kraftlos bist und auch mutlos, kann ich nachvollziehen.

Niemand kann immer nur kämpfen und machen. Einfach sagen mach was, ohne zu wissen wie es dir geht, was du überhaupt gesundheitlich schaffen kannst, ist wirklich alles andere als hilfreich.

Lass dich ruhig mal hängen, das muss wirklich manchmal sein.

LG
Gemini
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Hase C. hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben