Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Druck wächst stätig ich weiss nicht weiter

G

Gast

Gast
Hallo ich bin 27jahre jung bin seit märz 2011 verheiratet mit meinen Mann ,mitdem ich seit april 2005 zusammen bin. wir sind auch schnell zusammengezogen da er nich aus nürnberg kam und keine möglichkeit hatte woanders unterzukommen.
seither is viel passiert das mich denke ich auch jetzt sehr gezeichnet hat, er sass 3 mal in haft, 1x 3wochen,1x 3monate und zuletzt 8monate, wir haben einen gemeinsamen sohn er ist jetzt 5 jahre ,und eine 5monate alte tochter- er hatte in der letzten haft, wochenende freigang,also kompletttes wochenende-
wir haben geheiratet da wir schon so lange zusammen halten oder ich immer wieder zu ihm halte und wir dann auch das 2 kind zusammen bekommen haben- nach der hochzeit war er verändert zum positiven, jetzt seit der geburt hat er sich wieder veränder zum negativen. er hilft mir nichts mehr er macht kaum was , das einzigste zählt nur seine tochter, ich sehe mich nur noch als zugehfrau und als nanny am wochenende bekomm ich die kleine fast gar nicht in die hände ,mein grosser der holt sich auch die aufmerksamkeit von seinem papa--

er geht um 5.30 aus dem haus, da er um 7anfängt zu arbeiten bis um 16uhr,geht er in die arbeit.
am abend sind die kinder interessant,er spielt mit ihnen, bringt sie nach dem essen(20uhr) ins bett,und dann sitzt er am sofa schaut in fernseher schläft meist um 21 uhr ein--kein gespräch nichts-

wenn ich ihn frage warum er jetzt einschläft,--er hat gearbeitet( er sitzt am pc und gibt zahlen ein also keine körperliche schwere arbeit) -- ich habe auch einen tag und darf nich schlafen nein wenn kleine schreit muss ich ständig aufstehen der herr bequemt sich nicht---

mein tag sieht meist so aus-
6uhr aufstehen, 7uhr kinder fertig machen , 7.36 kindergarten bringen den grossen, 8.30 kleine füttern meist schläft sie dann um 9uhr nochmal , da kan ich dann vielleicht mal was essen- un dmeine wohnugn aufräumen lüften betten machen was so anfällt- um 11.30 kleine füttern, dann macht sie um 12 meist mittagschlaf meist uach erst um 12.30uhr- da dann auch noch wohnung putzen,muss ja sauber sein- und um 13.45 wieder losfahren mit kleinen um den grossen abzuholen- freitags haben wir meist stress da um 14.30 fussball traininig angeht,das braucht der grosse da er auch in die ergotherapie muss jeden dienstag früh--
Mittwochs ist reiten angesagt am nachmittag (auf omas pferd) damit er mit seinem gleichgewicht noch besser klarkommt- dann hab ich fast jede woche arztermine mind 2 -
was mich so fertig macht ist, das jeden tag diesselbe hausarbeit anfällt,mach ich m ir zu viel stress?? wir haben 2 katzen muss jeden tag die cocch absaugen, und abstauben überall---da ich eine katzenhaarallergie habe und der kinder wegen- jeden tag fällt mind.1 washcmaschinen ladung an-
samstag geh ich putzen in einem büro

mein mann macht nur folgendes-
abspülen am abend
müll rausbringen
schlafen
sich nicht für meine belange interessieren oder mir mal am wochenende was abnehmen-
ich habe mir am samstag mal einen tag gegönnt wo ich 8 stunden nich daheim war, folge: ich durfte am sonntag die doppelte arbeit machen-

ich kann nicht mehr-
wer kann mir tipps geben?
 

Anzeige(7)

Hexe46

Aktives Mitglied
Bei euch ist der Altagsblues eingezogen.
Du vermisst deinen Mann. Du hast das Gefühl, er nimmt dich als Frau nicht mehr wahr.
Rede mit ihm, ohne Vorwürfe zu machen.
Sag nicht:Du hilfst mir nicht, du kümmerst dich nicht.....das macht alles schlimmer.
Solche Schuldzuweisungen mag kein Mensch.
Auch wenn dein Mann nicht körperlich arbeitet ist er erschöpft. Nur geistig arbeiten ist sehr anstrengend und sich dann abends noch zu unterhalten ist wirklich nicht leicht.
Siehe mal das Gute. Er ist ein liebevoller Vater. Er nimmt sich Zeit für seine Kinder, das ist doch toll.
Sag ihm das du ihn vermisst, als Mann. Aber wirklich sagen:"ich vermisse dich, deine Nähe, das Kuscheln...ich fühle mich hier irgendwie nur noch als Mutter und Hausfrau....
Versuche es und vlt. geht es ihm ja auch so und er traut sich nicht dir das zu sagen.

l.g. Hexe

P.S. die Hausarbeit fällt einen wirklich leichter, wenn man sich als Frau auch noch begehrt fühlt:)
 
S

sonnenl

Gast
ich finde es schon den hammer, was der mann leiste.meist ist es doch do,das der vater sich kaum um die kids kümmert.wenn er sich nach der arbeit voll mit den kids beschäftigt und um 9 einschläft nachdem er um 3 aufstand finde ich völlig normal.

liest sich vieleicht blöd aber die frau hat ja meist etwas zeit zwischendurch für sich,die die männer am tage nicht haben...die er sich auch nach der arbeit nicht gönnt...

ich würde mal schauen wie ich die dinge im haushalt reduzieren könnte (warum katze bei katzenallergie ???) würde ich nicht machen...

die zeit die du zwischendurch hast, wenn die kids schlafen,würde ich nru für mich nutzen...etwas lesen,hobby oder so. abneds wenn er bei den kids ist,würde ich haushalt machen. sieht er dann auch was du so zutun hast.

oder auch mal abends einen kurs für dich besuchen,wenn er eh bei den kids ist.

wochenende würde ich versuchen mal ne stunde nur fürs paarleben zu haben,spaziergang oder sowas,damit ihr als paar wieder zusammen kommt..
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
W Meine Mutter setzt mich unter Psychischen Druck Familie 11
A Meine Mutter macht mir psychischen Druck Familie 20

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast hgjjvvv hat den Raum betreten.
  • (Gast) hgjjvvv:
    Ist da jmd
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben