Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

down

Anzeige(7)

beihempelsuntermsofa

Sehr aktives Mitglied
gottseidank wohn ich wenigstens aufm land.
ist ja fast wie dauerurlaub ;)
das letzte mal (Camping)urlaub im Ausland dürfte auch fast 10jahre her sein.
naja...wegen unserem zoo könnten wir eh nicht weg. nicht alle. nich lange.
für meine kleine ists hat blöd. die war noch nie "so richtig" im Urlaub. am Meer. oder ist geflogen (ich übrigens auch nicht).

ja, weiss auch nicht...wäre so viel zu tun grad. gestern hab ich mich dann aufgerafft und getan und gemacht...und dann mußt ich zwischendrin meine tochter von der arbeit holen weil die so geheult hat...und hab dann im Endeffekt auch nicht viel fertiggebracht...und dann hats mich auch noch dermassen psychisch derbröselt...

auch hatte ich grad (mal wieder) angefangen auf meine Ernährung zu achten (sollte bissi abnehmen) und hatte dann abends nen derartigen zuckerentzug den ich erstmal mit Banane und Kakao bekämpfen musste..
und heut hab ich dann natürlich schon wieder"gesündigt" (nusschnecke zum frühstück).

@frara
danke für das klasse gedicht! ja, meine katzen muntern mich immer auf!

@pecky
ich denke,ich werd es mal mit pulsatilla probieren. danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

pecky-sue

Aktives Mitglied
Deine Beschreibung hört sich ja grade an wie bei mir.:)
Wenn du es tatsächlich holen willst mußt du es sicher bestellen am besten von der Firma DHU, in der Apotheke, ruf lieber an und bestelle dort, dann weißt du wann es kommt, vermute so gegen 15-15.30 Uhr, die Apo hat das doch bestimmt nicht vorrätig.

Und schon hast du ein wenig Humor hinzugefügt:)

:herz:pecky
 

beihempelsuntermsofa

Sehr aktives Mitglied
ich lass es grad drauf ankommen und guck nachher in der apo vorbei wenn ich eh im ort bin. mal sehen. und da reicht eine einmaleinnahme?^^

ich denk mir oft eigentlich ging es mir ja nie besser als jetzt wo die kinder schon rel. gross sind.
pflicht erfüllt, jetzt kommt die kür.
aber es gibt nicht einen Lebensbereich wo ich rundum zufrieden bin. überall ist immer irgendwas.
und wenn ich dann noch anfange mich (uns) mit anderen zu vergleichen --.-- uiuiui...
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Das mit anderen vergleichen macht unzufrieden.
Und es gibt auch keinen Lebensbereich in dem man rundum zufrieden ist, außer du lässt mal ein paar unzufriedene Stellen weg beim aufzählen oder eher durch denken und widmest dich denen mit denen du zufrieden bist.
Und in denen fühlst du dich wohl und machst sie rund damit.

Ach ich wußte ja nicht das du das Pulsatilla wirklich holen willst, und wollte keinen Roman schreiben, da gibt es noch ein paar Bedingungen. Du darfst keinen Kaffee trinken,wegen der Röstung, aber schwarzen oder grünen Tee, und wenn möglich keine Pfefferminz oder Kamillezahnpasta.
mein Homöopath sagt immer Pulsatilla ist ein langsam wirkendes Mittel, mag sein in seiner vollen Wirkentfaltung, aber ich merke die erste Besserung schon innerhalb einer halben Stunde.
Ich bin auch sehr empfindlich.

Hoffentlich willst du es noch. Manche Leute können sich nicht überwinden auf Kaffee zu verzichten, leider.
Du kannst auch nochmal 3 Globulis heute Abend nehmen.

Und jetzt willst du nicht mehr wegen dem Kaffee nicht wahr?


Liebe Grüße Pecky
 

beihempelsuntermsofa

Sehr aktives Mitglied
oh mann...
hab heut schon 2 tassen getrunken.
bin eigentlich gar kein kaffeejunkie...und trotzdem fällt die Aussicht auf verzicht schwer..
vor allem weil ich ja grad schon auf einiges andere verzichte^^c
 
W

Windlicht

Gast
ich danke euch!
puuh...das tut gut!
man meint ja immer, man sei die einzige der´s so geht.
Nein, du bist nicht die Einzige. Kenne ab und zu auch so eine Stunde. Mir hilft dann, zu wissen, dass sie (die Stunde) genauso vorbeigehen wird wie so manche zuvor, und das Drübernachdenken, was alles in meinem Leben schön ist. Das beseitigt zwar solche schwarzen Stunden nicht sofort, macht aber doch wieder ein bisschen zufriedener.
Den Tip mit den Globili kann ich nur bestätigen.
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Du kannst es auch ohne Pulsatilla schaffen, letztendlich ist die größte Kraft unsere fröhlichen und hoffnungsschöpfenden Gedanken:) geisele dich nicht wegen dem Kaffee.
Ich habe halt damit vor Zehn Jahren aufgehört, ich brauchte sehr dringend die Hilfe der Homöopathie. Da war es leicht drauf zu verzichten:)

Vielleicht kannst du es ja irgendwann.

Liebe Grüße Pecky
 

Bergsteigerin

Aktives Mitglied
Hallo du liebe,

da halte ich monatelang schön meinen kopf über wasser
Das Gefühl kenn ich auch. Mir hat dieses Bild "Kopf über Wasser" mal sehr geholfen, meine Situation klarer zu sehen. Vielleicht helfen dir meine bildlichen Gedanken von damals weiter, für dich einen Weg zu finden.

Ich treibe irgendwo im Wasser. Mein einziger Halt ist ein Strohhalm. Es kostet enorm viel Kraft, mich nur mit diesem Strohhalm über Wasser zu halten. Schon eine einzige größere Welle, kann mich komplett überschwemmen, wenn ich nicht drauf vorbereitet bin. Ich tauch dann zwar wieder auf, hustend und prustend, aber ich bin noch mehr geschwächt. Zu allem Überfluss hat auch noch der Strohhalm einen Knick davongetragen und vermag mir noch weniger Halt zu geben.

Ich versuche immer wieder mal, meine Situation zu verbessern, versuche, mir Hilfe oder wenigstens ein bisschen Trost zu holen. Aber im Grunde ändert sich nicht viel. Ich kriege vielleicht mal einen neuen Strohhalm, einen der mich wieder etwas besser trägt. Die Wellen sind vielleicht mal lange Zeit ruhig und ich kann mich ein wenig erholen, aber die nächste Welle kommt ganz sicher. Und was, wenn mal ein Sturm kommt? Kann ich das überstehen? Nur mit einen Strohhalm?

Eigentlich bräuchte ich etwas viel Stabileres. Vielleicht einen Ast oder gar einen richtigen Baumstamm. Noch besser wäre natürlich ein Boot. Aber wo soll das herkommen? Was bleibt mir also anderes übrig, als mich weiter festzuklammern?

Manchmal glaube ich, in der Ferne eine Insel zu sehen. Ach Quatsch, das ist bestimmt nur Einbildung!

Und was wenn nicht? Wenn es die Insel gibt? Wäre das nicht meine Chance? Unsinn! Ich könnte die doch nie erreichen. Die Entfernung muss riesig sein, wenn ich sie nichtmal richtig erkennen kann.

SCHWAPP *hust* *nachLuftschnapp* *keuch* Oh nein! Wieder hat mich eine Welle erwischt! Ich muss besser aufpassen. Diese Träumereien von der Insel lenken mich nur ab! Es ist so verdammt anstrengend, den Kopf über Wasser zu halten. Ich kann nicht mehr! Ich muss versuchen, wieder ein bisschen zu Kräften zu kommen.

Da! Jetzt hab ichs doch ganz deutlich gesehen. Da war doch eine Insel! Diesmal bin ich mir sehr sicher! Soll ich es doch riskieren, in diese Richtung zu schwimmen? Aber das würde mich noch viel mehr anstrengen. Ich glaube nicht, dass ich genug Kraft hätte, bis ans Ufer zu kommen. Ist es nicht sicherer, hier weiter mit meinem Strohhalm auszuharren, bis vielleicht doch mal ein Boot oder wenigstens ein Baumstamm vorbeikommt?

Die Kräfte kommen zurück. Mein Strohhalm wirkt momentan recht stabil, aber genug Mut, um zu schwimmen, hab ich trotzdem nicht. Es ist doch okay so wie es ist, oder? Es wäre viel zu gefährlich, zu schwimmen, nicht wahr? Ich muss zufrieden sein mit meinem Strohhalm.

SCHWAPP *blubb* *strampel* *hust* *keuch* Jetzt hätte ich in der Welle beinah den Strohhalm verloren. Meine Situation hier ist alles andere als sicher. Gibt es die Insel? Ist sie vielleicht doch meine Chance? Da! Tatsächlich, ich seh sie noch deutlicher! Es scheint, die Welle hat mich näher dorthin gebracht. Ich hör auf zu grübeln. Ich hole noch zweimal tief Luft und fange an zu schwimmen!

Liebe Hempelblume, ich weiß nicht, ob diese bildliche Erfahrungbeschreibung auf deine Situation passt. Aber ich möchte dir sagen, dass ich die Insel schließlich erreicht habe. Erschöpft und erleichtert zugleich. Nach einer kurzen Erholung fühlte ich mich großartig, frei! Bald merkte ich aber auch, wie orientierungslos und allein ich war. Es kostete wieder viel Überwindung, die Insel zu erkunden. Ich hatte Angst vor den Gefahren, die da lauern. Aber die Insel ist so reich und mein Mut, sie immer noch weiter kennenzulernen, wird immer größer. Dafür bin ich so dankbar!

Noch ein Gedanke!
dass ich an alles mögliche anfange zu denken. dass mich doch keine vermissen würde z.b....
Empfindest du das nicht auch als sehr widersprüchlich zu dem, was du über deine Töchter schreibst? Sie lieben dich! Sie brauchen dich!

ich fühle mich unsichtbar, unscheinbar, unwichtig. leute kennen mich nicht...wollen mich nicht kennen.
Du bist nicht unwichtig! Mir würde was fehlen, wenn du hier nicht mehr dabei wärst... Bitte nimm dich wichtig! Sei dir selber wichtig! Sei es dir wert, dir Gutes zu tun! Sei es dir wert, um etwas zu bitten, das du brauchst! Sei es dir wert, dich bei jemandem zu melden, den du vermisst!

Alles, alles Liebe
M.
 

beihempelsuntermsofa

Sehr aktives Mitglied
ein dickes danke, liebe gipfelstürmerin :)

da ist gestern einfach wieder mal eins zum anderen gekommen.
da bist du eh schon angeschlagen und dann triffst du menschen, bist freundlich, nett, grüßt...und wirst übersehen, ignoriert, angepampt...
ich bin halt ein nichts. hab keinen eigenen laden, bin kein Akademiker, hab keine einflußreichen Eltern oder freunde..
mit so jemand kann man halt umspringen wie man will und sein mütchen dran kühlen.
das gilt für die ganz familie.

das Beispiel mit dem Strohhalm...ja, ich kann was damit anfangen.
ich hangle mich auch von Strohhalm zu Strohhalm.
aber ICH SEH WEIT UND BREIT KEINE RETTENDE INSEL.
und die Insel wo ich herkomm ist schon lang untergegangen...

wie geht's dir denn mit deinem babybauch?
macht dir die Hitze zu schaffen?
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben