Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

"Die Christen" - Partei im österreichischen Wahlkampf

mikenull

Urgestein
Natürlich würden wir dann aussterben. ( was der größte Vorteil für die Erde wäre übrigens ) Es ist aber im Gegenteil so, das der Planet überquellt vor Menschen. Das auch ( nicht nur! ) mit Hilfe der Kirchen.
 

Anzeige(7)

Darklands

Aktives Mitglied
Natürlich würden wir dann aussterben. ( was der größte Vorteil für die Erde wäre übrigens ) Es ist aber im Gegenteil so, das der Planet überquellt vor Menschen. Das auch ( nicht nur! ) mit Hilfe der Kirchen.
joa von daher sind aids und co eigentlich garnicht so schlimm.. wenn eine art zu zahlreich wird muss sie sich halt selbst dezimieren, sonst kann sie nicht überleben..
 

Surrender

Sehr aktives Mitglied
Mal davon abgesehen, dass es nur mehr Homosexuelle Aids infizierte gibt, weil diese weniger verhüten, da sie nicht die Gefahr des Kinderkriegens haben.... Das die Poren kleiner sind als die des Kondoms ist übrigens absoluter Schwachsinn... Das Kondom ist ein zuverlässiger Schutz gegen HIV, jediglich muss man dafür sorgen, dass es nicht reißt... (und das kann eigentlich nur bei Kondomen, die nach dem MHD genutzt werden passieren)
 
L

Lena7

Gast
Die Bibel selbst bezeugt, das Wort Gottes zu sein:
Alle Schrift ist von Gott eingegeben, und nützlich zur Lehre, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Unterweisung in der Gerechtigkeit 2Tim. 3 V.16

Denn niemals wurde eine Weissagung durch den Willen eines Menschen hervor gebracht,sondern vn Gott her redeten Menschen,getrieben vom Heiligen Geist 2 Petr.1 V.21

<LI type=disc>[FONT=Arial, Arial, Schriftname]Nun könnte man allerdings behaupten, die Bibel sei ursprünglich echt gewesen, sei aber später verfälscht worden. Dazu ist folgendes zu sagen: [/FONT]
[FONT=Arial, Arial, Schriftname]Was das Alte Testament betrifft, so erfreuen sich alle Handschriften weitestgehender Übereinstimmung, unabhängig davon, wer sie verfasste und wo sie gefunden wurden. Zudem bieten die Schriftrollen vom Toten Meer (Qumran) eine Vergleichsgrundlage: sie sind 1000 Jahre älter als unsere Handschriften. Der Vergleich zeigt eine überraschende Genauigkeit der Textübertragung. Ein Gelehrter entdeckte: Die zwei in den Höhlen von Qumran gefundenen Abschriften des Jesaja-Buches erwiesen sich Wort für Wort identisch mit unserer heutigen hebräischen Standardbibel - bei mehr als 95% des Textes. Die 5% Abweichung bestanden in der Hauptsache aus offensichtlichen Ausrutschern der Schreibfeder und Varianten der Schreibweise.Wir können also davon ausgehen, dass es im Text des Alten Testamentes in den vergangenen 2000 Jahren und auch davor keine wesentlichen Veränderungen gegeben hat.[/FONT]

<LI type=disc>[FONT=Arial, Arial, Schriftname]Zum Neuen Testament: Das Beweismaterial für das Neue Testament ist überwältigend. Wir verfügen über mehr als 5000 Handschriften des Neuen Testamentes und einige davon datieren aus dem zweiten oder dritten Jahrhundert (was Behauptungen die Bibel sei z.B. beim Konzil 325 - also im vierten Jahrhundert - geändert worden, gegenstandslos macht). Zum Vergleich: Es gibt nur 643 Kopien von Homers Ilias und das ist das berühmteste Buch des antiken Grichenlands. Und niemand zweifelt am Text von Julius Caesars De bello gallico ("Der gallische Krieg"), aber wir haben nur zehn Kopien davon und die älteste wurde 1000 Jahre nach der Abfassung des Originals angefertigt. Dieser Überfluss an Kopien des Neuen Testamentes - zum Teil nur 70 Jahre älter als die Originale - ist verblüffend.[/FONT]

<LI type=disc>[FONT=Arial, Arial, Schriftname]Bei so vielen Handschriften gibt es natürlich eine Menge kleiner Unterschiede. Es gibt etwa effektiv 10.000 Stellen, an denen unterschiedliche Lesarten vorkommen. Bei über 5000 Abschriften, die wir haben, sind das gerade mal durchschnittlich 2 Stück pro Abschrift. Zudem betreffen die meisten dieser kleinen Unterschiede lediglich Schreibweise und Anordnung von Wörtern. Es gibt weniger als 40 Stellen im Neuen Testament, bei denen man wirklich nicht gewiß sein kann, wie sie ursprünglich zu lesen waren. Aber keine von ihnen wirkt sich auf zentrale Lehren des Glaubens aus. Man beachte: Wir haben lediglich keine Gewissheit über diese Stellen. Das heisst nicht, dass sie verfälscht wurden. Insgesamt haben wir 100% des Neuen Testamentes und wir haben Sicherheit über 99,5% davon.[/FONT]

<LI type=disc>[FONT=Arial, Arial, Schriftname]Zusammengefasst lässt sich folgendes sagen: Natürlich gibt es nirgendwo in der Bibel eine Zusage, dass die Reinheit des Textes durch die Geschichte hindurch zu 100% erhalten bleiben würde. Doch die Bibel ist das meistgeprüfte Buch der Welt. Es gibt sehr viel Beweismaterial dafür, dass unsere heutigen Bibeln äusserst nahe am Original bleiben, an den inspirierten Manuskripten, die von den Propheten und den Aposteln geschrieben wurden. Der Beweis liegt in der hohen Genauigkeit der Kopien, die uns zur Verfügung stehen.[/FONT]



Liebe Grüsse
Lena






Aber gott hat die bibel nicht geschrieben. DAs waren Menschen, die nach Jahrhunderten damit angefangen haben.
 

Arktur

Sehr aktives Mitglied
In der Biebel steht:"Der Mann soll sich nicht zum Manne Legen"
Für mich persönlich waren es genau Sprüche dieser Art, die mich im Lauf der Zeit von der Religion entfremdet haben. Ich habe nie verstanden, weshalb eine Religion, die sich doch auch angeblich der Liebe verschrieben hat es ablehnt, wenn sich Menschen (in diesem Fall Menschen desselben Geschlechts) lieben.
Überhaupt: weshalb schafft Gott Menschen mit gleichgeschlechtlich liebender Veranlagung, um sie anschließend zu verurteilen oder abzulehnen?

Dieses gleichzeitige Predigen und Ablehnen von Liebe ist für mich einer der zentralen Kritikpunkte gegenüber der Religion.
 
Zuletzt bearbeitet:

mikenull

Urgestein
Deshalb sind auch "christliche Parteien" - zumindest solange sie den Unfug vom "wachset und vermehret euch" predigen - nichts weiter als dümmliches Verbrechertum.
Wer hat es nicht gehört in der letzten Woche? Die Zahl der Hungernden und Verhungernden auf dieser Erde nimmt weiter zu.
Noch immer vermehrt sich die Menschheit kaninchenhaft - und das angesichts versiegender Rohstoffe, kommender Energieprobleme, Umweltschäden.
 

Surrender

Sehr aktives Mitglied
Deshalb sind auch "christliche Parteien" - zumindest solange sie den Unfug vom "wachset und vermehret euch" predigen - nichts weiter als dümmliches Verbrechertum.
Wer hat es nicht gehört in der letzten Woche? Die Zahl der Hungernden und Verhungernden auf dieser Erde nimmt weiter zu.
Noch immer vermehrt sich die Menschheit kaninchenhaft - und das angesichts versiegender Rohstoffe, kommender Energieprobleme, Umweltschäden.
Jo und zu solchen Zeiten wollen sie Verhütungen verbieten *ggg* Wo kommen wir dann da hin, irgendwann werden wir menschen aufgestapelt um überhaupt alle auf der Erde zu passen... Leute mit solchen Einstellungen sind in meinen Augen einfach nur weltfremd... ob sie wahnsinnig, naiv, radikal oder einfach nur aufsehen erregen wollen ist mir ehrlich gesagt dabei völlig egal :rolleyes:

Mal davon abgesehen sollte man bemerken, das die Bibel, Koran oder sonst was vor Jahrhunderten geschrieben wurden.
Also überhaupt nicht mehr aktuell!!! Das meiste müsste angepasst werden auf die heutige Zeit, aber das geht ja nicht "weil es von Gott geschrieben wurde" ... ja, nee ist klar :)

Und warum ist es so? Weil es in der Bibel steht!!! WoW, weil es in der Bibel steht, das Gott es geschrieben hat, ist es auch so... also mir sagt es nur aus, dass der Autor ziemlich arrogant gewesen sein muss... denn warum sollte sich der große Heilige Alleskönner sich dazu herrablassen, so etwas weltliches wie ein Buch zu schreiben, wo er doch sicherlich viel viel bessere und vor allem überzeugendere Kommunikationsmöglichkeiten hat!
 

mikenull

Urgestein
"Die Bibel selbst bezeugt Gottes Wort zu sein".

Tolle Logik.
Meine Karl-Mey-Bücher bezeugen das Winnetou tatsächlich gelebt hat.
 
B

Benjamin-29

Gast
Selbst mit Kondom kann man sich mit dem Aids Virus anstecken. Da das Virus kleiner ist als die Poren des Gummis aus dem das Kondom gemacht ist.
Dieses Gerücht mit den Poren in den Kondomen kommt aus nicht vertrauenswürdigen Quellen, Lena.
Kondome aus Gummi haben keine Poren. Gummi hat nur Poren, wenn man sie extra mit Treibmitteln erzeugt. Aber das macht man bei der Kondomherstellung natürlich nicht.


Was diese österreichische Partei angeht: Bekloppte gibt es überall auf der Welt und in allen Farben und Schattierungen. Warum viele Leute sich zu solchen Ideologien hingezogen fühlen, bringt EuFrank auf den Punkt:
Für viele ist es schlimmer orientierungslos zu sein als einem zweifelhaften Weltbild anzuhängen.
 
L

Lena7

Gast
Kondomen kommt aus nicht vertrauenswürdigen Quellen, Lena.
Kondome aus Gummi haben keDieses Gerücht mit den Poren in den ine Poren. Gummi hat nur Poren, wenn man sie extra mit Treibmitteln erzeugt. Aber das macht man bei der Kondomherstellung natürlich nicht.
Ich habe das in irgent einem sehr glaubhaftem Buch vor Jahren gelesen. Finde das allerdings nicht mehr. Im Internet habe ich leider auch nichts dazu gefunden - deshalb muß ich es jetzt mal so stehen lassen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Jusehr Welche Partei macht wirklich Ernst mit dem Klimawandel (Kommunalwahl 2020 NRW)? Gesellschaft 146

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben