Anzeige(1)

Darf ich einen "Universal"-gott haben?

Anzeige(7)

Mystic Prophecy

Aktives Mitglied
Es steht jedem frei, an das zu glauben, was er möchte. Ob Du dies jedoch jedem auf die Nase binden willst, das solltest Du Dir überlegen.

Man sollte eben tolerieren, wenn jemand einen anderen Glauben hat. Für viele ist Toleranz jedoch ein Fremdwort.
 

Nordfalke

Aktives Mitglied
was mich wundert ist die Frage an sich. Wer sollte Dir das verbieten? In der Bibel steht du sollst Dir kein Bild machen von deinem Gott- gemeint sind damit die Götzenbilder die die anderen Kulturen angebetet haben. Aber sich ein Bild machen von Gott, eins was in unserer Vorstellung exitiert tut wohl jeder. Und wenn du nicht an den Christlichen Gott glaubst sind auch de dementsprechenden Regeln in der Bibel dafür hinfällig.

Aber wenn Du gerne an einen Universellen Gott glauben möchtest dann biete ich mich gerne an- Glaube an mich und ich werde dir genau soviel helfen wie jeder andere Gott der zur Zeit gerade aktuell ist.;)
 

mikenull

Urgestein
Nein, nein, die Kirche hat sich schon was gedacht, als sie z.B. Erzengel, Engel, jede Menge Heilige und Schutzengel eingesetzt hat. Ein einziger Gott kann nicht alles überblicken und immer zur Stelle sein, wenn es knallt. Ich kann mich z.B. an den polnischen Papst erinnern, der nach dem Attentat auf sich selbst gesagt hat, daß einzig allein die heilige Mutter von Fatima die Kugel vom Herz abgelenkt habe. Insofern ist also die Sicherheit auf viele Köpfe verteilt und man muß eben schon wissen, bei wem man sich hinterher bedankt.
 
L

Lena7

Gast
Hey Leute,

es ist so, dass ich in Lebenskrisen, bei persönlichen Problemen und in Druck- und Angstsituationen zum Himmel aufschaue und einfach sage: "Gott, hilf mir bitte das hier durchzustehen, bitte hilf mir einfach nur!"
Natürlich bedanke ich mich auch bei "Gott", wenn ich etwas heil und unbeschadet überstehe!

Aber jetzt frag ich mich natürlich, ob ich das darf oder ob das schon an Götzenanbetung grenzt, , da ich eigentlich keiner Konfession angehöre!
Ich hab mich teilweise mich mit dem christentum oder dem Islam beschäftigt, aber beide Religionen schränken dich teilweise in deinen Begierden und Gelüsten einschränkt und deshalb hab ich beschlossen mich auf meinen universellen Gott zu konzentrieren

Was haltet ihr davon?



Wieso sollte das denn Götzenanbetung sein? Gott ist doch kein Götze -ist doch super,wenn Du Dich an die richtige Adresse wendest- selbst wenn Du sie selber noch nicht ganz kennst.
Ich glaube Gott läßt einem Menschen lange diese Art von Glauben durchgehen,auch wenn Du erst mal nur Deine Vorteile suchst,Dich nur an Gott wendest wenn Du in einer Notsituation bist.
Wenn jemand der mehr über Gott weiß das so machen würde,sehe das schon anders aus.Ich könnte mir aber vorstellen,das Du auf die Art und Weise auch so manches mal erlebst,wie Gott tatsächlich hilft und eingreift.
Vielleicht wird dir so auch mal klar,das Gott auch in Dein Leben miteinbezogen werden möchte,das er nicht nur der Nothelfer für Dich sein möchte.



LG
Lena
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G wo finde ich einen ruhigen Ort zum Leben? Leben 45
S Gibt es einen freien Willen? Leben 76
L Lebenskrise .. wie einen Ausweg finden? Leben 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast PilzkopfHut hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Der Gast PilzkopfHut hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben