Anzeige(1)

Brauche dringend Hilfe!!!!!!!!!

engelchen77

Mitglied
Hallo ihr lieben !

Ihr kennt mich bzw meine grausamen Lebensgeschichte.
War ja wie ihr wißt in einer Klinik 3 1/2 Monate(EMDR).Seitdem 11.09.08 entlassen.
Bin mit verzweifelt und traurig,deshalb wende ich mich an euch.Ihr habt bisjetzt auch immer gute Ratschläge gehabt und mir Mut gemacht.
Also nun mein Problem:
Ich habe am 8.10.08 einen Termin gehabt zum Eignungstest beim TÜV .Mein Berufliches ziel ist Busfahrerin zuwerden.Habe den Test auch bestanden.Worauf ich sehr stolz bin.
Bin dann am Montag den 13.10.08 beim Amt gewesen.Daraufhin bekam ich ein Bildungsgutschein(mußte der TÜV noch ausfüllen),eine Eingliederungsvereinbarung mußte ich unterschreiben stand alles drin vom TÜV usw.Weil meine dortige Ausbildung am 27.10.08 beginnt.Alle Unterlagen wurden beim Amt unter dach und fach gebracht.Meine güte war ich Happy.
Meine Sacharbeiterin teilte mir nur noch mit ich solle noch zum Psychlogen es wären NUR paar fragen zubeantworten.Sie besorgte mir also einen Termin für den nächsten tag den 14.10.08.
Da sie ja sagte es geht nicht solange,nahm ich meinen 8 jährigen Sohn mit.Der Psychologe teilte mir unfreundlicherweise mit der Test dauert 6std.Ich sagte ich wüßte das nicht,sonst hätte ich ja meinen Sohn nicht mitgenommen.Dann sprachen wir kurz.Und nach ca.3 min teilte er mir mit er für mich kommt der beruf als Busfahrerin nicht in Frage.Weil ich erst seit einem Monat aus der Klinik bin (las er in der Akte).Sollte lieber einen 1 Euro Job machen.
Wie kann er urteilen kennt mich garnicht.Selbst wenn ich jetzt 1 monat aus der Klinik raus bin .ich fühle mich stark genug dafür.Wenn ich jetzt noch monatelang zuhause bin komme ich wieder ins Grübeln und komme wieder in einer großen Krise.Und das will ich nicht mehr.Willnach vorne gucken.Das teilte ich so auch dem Psychologen mit.(ARGE)
Nun war ich heute nochmal beim Amt da war leider meine sacharbeiterin nicht da.War bei einer Vertretung.Der sagte mir ich kann ja meine Ausbildung später machen.Ich dachte ich höre nicht richtig.
Toll dabei fängt sie am 27.10.08 an.Hab doch schon für alles unterschrieben.:(

ich weiß absolut nicht mehr was ich machen soll....
Habt ihr Rat für mich....Ist das alles richtig was die machen..ich weiß das nicht.....

ich will arbeiten ..und man läßt mich nicht:(

lg engelchen77

was mir grade noch einfällt die Arge hätte mich erst den Psychologischen test machen lassen sollen...

dann mich zum Eignungstest schicken sollen....
und dann mich alles unterschreiben lassen müßen...

und jetzt machen die einen auf blöd ..das kann doch wohl nicht angehn....
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

R

Rennschnecke

Gast
Hallo engelchen

Ich weiss noch nicht allzuviel von dir hab aber von 27.09.deinen Bericht gelesen da schreibst du noch von Selbstjustiz und Selbstmordgedanken.
Du verurteilst den Psychologen weil er nicht das OK für die Ausbildung als Buschauffeurin gibt.
Engelchen wenn dir der Psychologe das OK gibt so würde er dir unzählige Menschen die den Bus benützten würden anvertrauen.
Und das kann er zur Zeit nicht.
Du musst erst mal durch Langzeit Untersuchungen beweisen können das du stabil und psychisch als Busfahrerin belastbar bist.

glg Rennschnecke
 

engelchen77

Mitglied
Hallo Rennschnecke ...ja du hast recht das ich es geäußert habe bzw gedacht habe...aber wenn ich eine aufgabe habe zb diesen beruf aus zu üben zudürfen ...kann ich mir nicht vorstellen das es mir schlecht gehn wird 1 habe ich ja eine aufgabe..2 schaue ich nicht mehr nachhinten...
und ich bin mir dessen schon bewußt was auf mich zukommen wird ...ich würde niemals die fahrgäste in irgendeiner gefahr bringen..mit sicherheit....soweit hab ich mich im griff...

lg engelchen77

und es ist ja garnicht zum psychologischen test gekommen weil ich doch meinen sohn mit hatte...hab da ja keine probleme damit dies zumachen..weil ich es auch von seiten des TÜV noch machen muß.....
 
Zuletzt bearbeitet:

Germ

Aktives Mitglied
Mein Berufliches ziel ist Busfahrerin zuwerden
Daraus wird wohl offensichtlich wahrscheinlich nichts. Aber lass den
Kopf deswegen nicht hängen, für diesen Job/Beruf eignen sich viele
Menschen nicht, auch jene, die nicht in der Klinik waren und nach
außen sich völlig normal und gesund geben.

Beispiel aus der Praxis :

Busfahrer müssen sogar einen heftigen Ehestreit
VOR Arbeitsbeginn melden, da er Auswirkungen auf
die Fahrpraxis haben kann. ( Verkehrsbetriebe Essen, NRW )

Geordnete Lebensverhältnisse und eine enorm
psychisch-stabile Persönlichkeit werden erwartet.
In Krisensituationen muss der Busfahrer in der Lage
sein, völlig rational und anti-aggressiv zu handeln.


" Die Werke des Menschen sind seine Heilungen" ----->

Du willst Busfahrerin werden, weil du deinen Mitmenschen
zeigen willst, dass du ok bist und sie dir bitte vertrauen
können. Du willst es ihnen, also auch uns allen, beweisen,
dass du uns würdig bist unsere Gesundheit und Leben
dir anvertrauen zu können.
Das kann ich sehr gut verstehen.

Diese Einstellung ehrt dich und du bist bestimmt ein
Mensch mit guten Absichten. Aber klammere dich bitte
jetzt nicht an diesem Berufswunsch, versuch erst einmal
was anderes. Du kannst ja viel später noch einmal darauf
zurückkommen, wenn du dem Personalchef/Psychologen
beweisen kannst durch deine Arbeit irgendwo, dass du
dich auch für die Tätigkeit einer Busfahrerin gut eignest.

Ich wünsche dir und deinem Sohn
alles erdenklich Gute

Herzlichst

Germ
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Ich brauche dringend Hilfe!! Ich 4
S hilfe ich brauche dringend einen Rat Ich 4
Z Ich brauche dringend Hilfe Ich 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben