Anzeige(1)

Beziehung/Freundschaft mit anscheinend psychisch Krankem, was tun?

Neverleaving

Aktives Mitglied
Hallo,
ich komme nach wie vor nicht über einen Fehler hinweg den ich gemacht habe. Ich hatte vor ein paar Jahren meinen besten Freund kennengelernt, zwischendurch hatten wir auch mal eine Beziehung.
Leider habe ich gerade in dieser Beziehung gemerkt, dass mit ihm was nicht stimmt.

Z.B. taucht er ca. 2x im Jahr für 2-3 Wochen unter, geht nicht mehr ans Telefon, reagiert nicht auf SMS, lässt sich im Freundeskreis nicht mehr blicken, leert den Briefkasten nicht. Irgendwann steht dann seine Familie bei mir vor der Tür, weil sie sich Sorgen machen.
Einmal habe ich ihn nach 3 Wochen zufällig gefunden. Da lief er mitten auf der Straße rum, war total verwirrt, konnte mir nicht erklären, wieso er sich bei keinem mehr meldet. Am nächsten Tag war er wieder ganz normal.
Wenn ich ihn frage wieso er immer wieder untertaucht dann bekomme ich nur als Antwort "Weiß ich auch nicht" oder "mein Telefon war kaputt".

Als wir eine Beziehung hatten da habe ich ihn mal vom Bahnhof abgeholt. Da hat er mir dann erzählt, dass er beim Warten einen Kumpel getroffen hat, der wissen wollte wer seine Freundin (also ich) ist. Und da erzählte er mir dann, dass er im Internet nach einem Foto gesucht hat und hat dem Freund dann ein Foto von einer hübschen Frau gezeigt und dem erzählt, dass das seine Freundin ist, die eine erfolgreiche Ärztin an der Carité ist.
Ich weiß nicht, was ich kranker finde. Dass er sowas tut oder mir sowas hinterher erzählt. Wenn ich bei Google meinen Namen eingebe dann finde ich jedenfalls tatsächlich als ersten Eintrag ein Foto von einer hübschen Ärztin an der Carité.

Ich finde auch, dass er sich und seine Wohnung total vernachlässigt. Also er stinkt oft richtig. Seine Füße sind extrem rissig und immer blau angelaufen, das stört ihn aber nicht. Am Körper hat er Narben bzw. fehlende Brustwarzen/fehlende Vorhaut. Er konnte mir das nie erklären woher das alles kommt. Meinte immer nur, da war er noch so klein, kann er sich nicht mehr dran erinnern. Ich glaube auch, dass er keine Schmerzen empfinden kann.
Außerdem ist er extrem faul. Also so faul, dass er anderen Menschen damit schadet. Mich hat er z.B. schon nachts um 3 angerufen und mir erzählt, dass sein Fahrrad geklaut wurde und er sich den Fuß verstaucht hat und ich ihn doch bitte nach hause fahren soll. Wenn ich ihn dann abgeholt habe hat er mir sogar erzählt, dass er sich das nur ausgedacht hat, weil er keine Lust hat die 1000m zu Fuß nach hause zu laufen.
Zu Treffen mit Freunden kommt er auch meist nur dann, wenn ihn wer abholt, obwohl wir uns immer im Umkreis von 1km um seine Wohnung herum treffen.

Und aus meiner Sicht neigt er auch zur Perversion. Er sammelt z.B. DVD´s, verschuldet sich dafür auch, gibt geliehene DVD´s nicht zurück und wird beleidigend/aggressiv, wenn ich bei ihm bin und DVD´s beiseite räume, damit ich mich irgendwo hinsetzen kann. Er erzählt auch immer Gesichten die ich nicht glauben kann. Z.B. kennt er angeblich total viele Prominente mit denen er immer abhängt oder gewinnt ständig im Lotto.

Kann mir jemand erklären, wieso er so ein Verhalten zeigt? Ist er einfach nur asozial, empathielos und egoistisch oder psychisch krank? Mich belastet das total, dass ich mich auf eine Beziehung mit einem Psychopathen eingelassen habe und es so lange nicht gemerkt habe. Ich weiß auch jetzt nicht wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll. Ich habe mich im Februar von ihm getrennt,allerdings habe ich ihm das nicht gesagt, sondern mich einfach aus dem Staub gemacht, da ich einfach nicht mehr konnte. Ich konnte auch nie mit ihm darüber reden. Ich habe aber mitbekommen, dass er seiner Familie und Freunden erzählt, dass wir noch zusammen wären.

Was stimmt bei ihm nicht?

MfG
 

Anzeige(7)

SFX

Namhaftes Mitglied
Hallo,

klingt, als ob hier Drogen im Spiel wären! Das erklärt auch tagelange Abstürze mit Kontaktabbruch und Verwirrtheitszuständen.

LG,
SFX
 

Zebaothling

Namhaftes Mitglied
Also manche Krankheiten nehmen Formen an, die für "normale" - nicht kranke Menschen, nicht nachvollziehbar sind .
In meiner Vergangenheit gab es auch einige Fälle, wo das Verhalten nicht wirklich zu erklären ist, weil Du nicht klar vorhersagen kannst, welches Kopfkino abgeht, wenn die Leute ihre Medikamente nicht nehmen.
Da kann es auch schon mal sein, das Menschen aggressiv werden , es gab einen der hatte eine massive Impulskontrollstörung - nahm er Medikamente war alles gut, nahm er sie nicht wurde er verhaftet, weil sein Verhalten dann sehr aggressiv wurde .....er warf dann Einkaufswagen um im Laden, ramponierte Bushaltestellen, griff Leute an ....etc.
Eine andere Person führte ein Streitgespräch mit einer Strassenlaterne !!!

Das waren aber immer Ausrutscher, die auf die fehlende Medikamentation zurückzuführen waren.

Vielleicht ist das ja bei deinem Bekannten / Ex Freund genauso.

Da ich ja die Bedingungen stecke, wenn ich mich um jemanden kümmere, habe ich mich vor Jahren dazu entschlossen, den Leuten, die ich betreue zu sagen, bzw. das mit der staatlichen Betreuung abzuklären, das ich verlange , das die behandelnden Ärzte von der Schweigepflicht mir gegenüber entbunden werden, ich mich aber genauso zur Schweigepflicht Dritten gegenüber bereiterkläre.

Das hat zumindest den Vorteil, das ich um die ärztliche Diagnose / Einschätzung weiß, die Medikamentation kenne, die Verhaltensweisen so besser einschätzen kann.

Bedarf aber immer der Zustimmung des Patienten oder des Vormundes.
 

Daoga

Urgestein
Warum beschäftigt er Dich noch, wenn die Beziehung (zum Glück) zu Ende ist und Du nicht verantwortlich bist für ihn, da weder sein bestellter Vormund noch sein Psychiater? Du mußt Dir das nicht länger geben. Mit psychisch Kranken soll man sich als nicht-Psychiater-Normalo am besten nicht abgeben, weil man dadurch im Lauf der Zeit immer irgendwie mitgeschädigt wird. Ich glaube nicht, daß Du das nötig hast, oder?
 

Berdine

Aktives Mitglied
Ich an deiner Stelle würde mich nicht mehr bei ihm melden oder ihn besuchen. Er ist psychisch krank, eventuell nimmt er auch Drogen. Das kann hier aber niemand mit Bestimmtheit aus der Ferne feststellen.

Dir tut der Kontakt nicht gut und da musst du auf dich achten.

Dass ihr getrennt seid, müsste er ja auch schon mitbekommen haben, besonders toll fand ich dein "Ghosting" allerdings nicht. Deswegen bist du ihm aber nichts schuldig und musst unbedingt seine Nähe suchen.
 

Neverleaving

Aktives Mitglied
@SFX:
Drogen nimmt er ganz sicher nicht.

@Daoga:
Weil ich Christ bin. Da wirft man einen Menschen nicht weg, nur weil er keine Vorteile mehr für einen bringt. Kannst du als Nicht-Christ aber nicht nachvollziehen.
 

Berdine

Aktives Mitglied
Du hast hier die Frage gestellt, warum er so ist, wie er ist. Die einzig logische Erklärung ist ein psychische Krankheit.

Hast du jetzt eine klare Trennung vollzogen?
 

Wildkatz

Aktives Mitglied
Du warst doch mit ihm befreundet, wie kommt es, dass du vorher nicht bemerkt hast, dass mit ihm etwas nicht stimmt? Warum hast du dich darauf eingelassen?
 

kasiopaja

Namhaftes Mitglied
Hallo,
ich komme nach wie vor nicht über einen Fehler hinweg den ich gemacht habe. Ich hatte vor ein paar Jahren meinen besten Freund kennengelernt, zwischendurch hatten wir auch mal eine Beziehung.
Leider habe ich gerade in dieser Beziehung gemerkt, dass mit ihm was nicht stimmt.

Z.B. taucht er ca. 2x im Jahr für 2-3 Wochen unter, geht nicht mehr ans Telefon, reagiert nicht auf SMS, lässt sich im Freundeskreis nicht mehr blicken, leert den Briefkasten nicht. Irgendwann steht dann seine Familie bei mir vor der Tür, weil sie sich Sorgen machen.
Einmal habe ich ihn nach 3 Wochen zufällig gefunden. Da lief er mitten auf der Straße rum, war total verwirrt, konnte mir nicht erklären, wieso er sich bei keinem mehr meldet. Am nächsten Tag war er wieder ganz normal.
Wenn ich ihn frage wieso er immer wieder untertaucht dann bekomme ich nur als Antwort "Weiß ich auch nicht" oder "mein Telefon war kaputt".

Als wir eine Beziehung hatten da habe ich ihn mal vom Bahnhof abgeholt. Da hat er mir dann erzählt, dass er beim Warten einen Kumpel getroffen hat, der wissen wollte wer seine Freundin (also ich) ist. Und da erzählte er mir dann, dass er im Internet nach einem Foto gesucht hat und hat dem Freund dann ein Foto von einer hübschen Frau gezeigt und dem erzählt, dass das seine Freundin ist, die eine erfolgreiche Ärztin an der Carité ist.
Ich weiß nicht, was ich kranker finde. Dass er sowas tut oder mir sowas hinterher erzählt. Wenn ich bei Google meinen Namen eingebe dann finde ich jedenfalls tatsächlich als ersten Eintrag ein Foto von einer hübschen Ärztin an der Carité.

Ich finde auch, dass er sich und seine Wohnung total vernachlässigt. Also er stinkt oft richtig. Seine Füße sind extrem rissig und immer blau angelaufen, das stört ihn aber nicht. Am Körper hat er Narben bzw. fehlende Brustwarzen/fehlende Vorhaut. Er konnte mir das nie erklären woher das alles kommt. Meinte immer nur, da war er noch so klein, kann er sich nicht mehr dran erinnern. Ich glaube auch, dass er keine Schmerzen empfinden kann.
Außerdem ist er extrem faul. Also so faul, dass er anderen Menschen damit schadet. Mich hat er z.B. schon nachts um 3 angerufen und mir erzählt, dass sein Fahrrad geklaut wurde und er sich den Fuß verstaucht hat und ich ihn doch bitte nach hause fahren soll. Wenn ich ihn dann abgeholt habe hat er mir sogar erzählt, dass er sich das nur ausgedacht hat, weil er keine Lust hat die 1000m zu Fuß nach hause zu laufen.
Zu Treffen mit Freunden kommt er auch meist nur dann, wenn ihn wer abholt, obwohl wir uns immer im Umkreis von 1km um seine Wohnung herum treffen.

Und aus meiner Sicht neigt er auch zur Perversion. Er sammelt z.B. DVD´s, verschuldet sich dafür auch, gibt geliehene DVD´s nicht zurück und wird beleidigend/aggressiv, wenn ich bei ihm bin und DVD´s beiseite räume, damit ich mich irgendwo hinsetzen kann. Er erzählt auch immer Gesichten die ich nicht glauben kann. Z.B. kennt er angeblich total viele Prominente mit denen er immer abhängt oder gewinnt ständig im Lotto.

Kann mir jemand erklären, wieso er so ein Verhalten zeigt? Ist er einfach nur asozial, empathielos und egoistisch oder psychisch krank? Mich belastet das total, dass ich mich auf eine Beziehung mit einem Psychopathen eingelassen habe und es so lange nicht gemerkt habe. Ich weiß auch jetzt nicht wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll. Ich habe mich im Februar von ihm getrennt,allerdings habe ich ihm das nicht gesagt, sondern mich einfach aus dem Staub gemacht, da ich einfach nicht mehr konnte. Ich konnte auch nie mit ihm darüber reden. Ich habe aber mitbekommen, dass er seiner Familie und Freunden erzählt, dass wir noch zusammen wären.

Was stimmt bei ihm nicht?

MfG
Ich frage mich eher, warum Du immer noch mit so jemandem zu tun hast.

Auf so jemanden hätte ich echt keine Lust.
 

Daoga

Urgestein
@Daoga:
Weil ich Christ bin. Da wirft man einen Menschen nicht weg, nur weil er keine Vorteile mehr für einen bringt. Kannst du als Nicht-Christ aber nicht nachvollziehen.
Ist kein Geheimnis, daß "Christentum" häufig mit Neigung zum Masochismus verbunden ist, echt ist es bekanntlich erst wenn es weh tut, und gerade Leute die sich als explizit christlich empfinden haben gern Helfersyndrom und halsen sich mehr auf, als sie am Ende tragen können, weil an ihrem Wesen/Vorbild dummerweise doch nicht die Welt genesen wird.
Aber das muß jeder selber wissen, wo seine persönliche Schmerzgrenze liegt und wie weit man ihn triezen und ausnutzen kann, bevor er die Reißleine zieht. Wer das Risiko mit einen unberechenbaren psychisch Kranken eingehen will ... bitte. Das geht hin und wieder auch schief, aber des Menschen Wille ist bekanntlich sein Himmelreich.
... und wo liegt jetzt noch genau Dein Problem? Daß Du von Anfang an zu blauäugig warst und die Warnsignale nicht sehen wolltest oder konntest, und Dir das zu spät selber eingestanden hast?
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Voce Voce
    qui modo sciunt dolore vivere
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Voce hat den Raum betreten.
    Chat Bot: Voce hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben