Anzeige(1)

Beziehung beenden...aber wie?

michi0479

Mitglied
Hallo zusammen,
vorab erst mal zu meiner Person und zu meinem Beziehungsstand: ich bin männlich, 32 Jahre alt. Ich bin seit 9 Jahren in einer Beziehung. Obwohl wir nur ca. 15km auseinander wohnen führen wir quasi eine Wochenendbeziehung.

Folgende Probleme stellen sich bei uns dar:
Meine Freundin ist 30 Jahre und wohnt immer noch bei Ihren Eltern. Sie ist eine wirklich liebe, nette und intelligente Frau. Wir haben uns in den ganzen 9 Jahren vielleicht nur 2x richtig gestritten. Aufgrund der Umstände bei Ihr zuhause (Unterbuttern durch die Mutter) hat meine Freundin kein richtiges Selbstbewusstsein. Sie hat kaum Freunde und frisst Ihre Probleme in sich rein. Wenn Sie am Wochenende bei mir ist verhält sie Sich wie ein Gast. Sprich „bloß nichts im Haushalt machen“ sei es kochen, putzen etc. Sie ist völlig unselbstständig (und das mit 30 Jahren, was wohl daran liegt das Ihre Mutter sie so stark beinflusst). Meine Freundin ist notorisch unpünktlich ohne einmal anzurufen das Sie später kommt (da wir uns nur am Wochenende sehen ist das natürlich total geil am freien Tag auf jemanden ständig zu warten). Das nächste Problem ist das Sie eine Dauerstudentin ist (mittlerweile seit 8 Jahren). Wenn ich Sie dann mal darauf anspreche wann Sie fertig ist mit studieren bekomme Ich keine konkreten Antworten. Desweiteren ist unser Sexualleben seit bestimmt 2 Jahren gen null gefahren. Ich muss dazu sagen das Ich mich aufgrund der vorgenannten Probleme mich auch nicht wirklich mehr sexuell zu Ihr hingezogen fühle. Die ersten Jahre habe ich das alles noch mitgemacht. Aber machen wir uns nichts vor. Ich bin mit 32 Jahren indem Alter das man darüber nachdenkt eine Familie zu gründen, da auch von meiner Seite her aus alles passt. Habe eine abgezahlte Eigentumswohung einen guten Job etc…. Vor zwei Monaten habe ich erst mal meine Angst überwunden um mit Ihr ein ernstes Gespräch zu führen und Ihr meine Probleme mit Ihr klarzustellen, und Sie mir natürlich Ihre Probleme mit mir mitzuteilen.
Ergebniss: Sie ist mit mir so zufrieden wie es momentan läuft was Ich mir nicht vorstellen kann (ich bin Ihr erster Freund). Da sind wir glaub ich wieder bei dem Problem das Sie alles in Sich reinfrisst. Ich habe Ihr im Gespräch auch mitgeteilt das wenn Sich da nicht etwas ändert wir die Beziehung mehr als überdenken sollten sprich beenden sollten. Bei unserem Gespräch hat Sie geweint wie ein Schoßhund, was mich natürlich emotional auch bewegte (ich kann keine Frauen weinen sehen). Ich kann nicht mehr in so einer eingefahrenen Beziehung leben.
Habe über meine Beziehungsprobleme bis dato nur mit meinen Eltern und meinem besten Freund geredet und beiden Teilen sind diverse v.g. Probleme nicht verborgen geblieben.

Was soll Ich machen? Ich mag Sie , aber ich kann mir nicht vorstellen das Ich mit Ihr jemals eine Familie gründen werde. Und die Liebe ist eigentlich auch nur noch aufgrund der „Gewohnheit“ etwas vorhanden. Aber ob das ausreicht…???

Bitte helft mir….

Gruß Micha
 

Anzeige(7)

G

Gast_kurz vorbeigekommen

Gast
Hi, ich kenne das Problem.
Kurz und bündig....
a) Mitleid ist absolut keine Basis für eine Beziehung
b) Egal, wie Du die Sache beendest, Du machst es sowieso falsch. Punkt.
c) Mach einen raschen Schnitt und quäle weder Dich noch die Partnerin. Für Dich scheint das Ende der Beziehnung ja eh schon fix.
d) Wenn Du Dich wirklich entschieden hast, dann bleib dabei. Alles andere verlängert nur den Leidensweg.
e) Ist es denn wirklich Egoismus, wenn man nach einer sinnlosen Beziehung auch wieder an seine eigene Zukunft denkt? Ich glaube nicht.
 

michi0479

Mitglied
Sie wollte erst mal Ihr Studium zu Ende bringen. Desweiteren besitzt sie kein Auto (nutzt das Auto Ihrer Mutter) und kommt diesbezüglich nicht zur Uni / Arbeit. Ich habe versucht SIe dazu zu bringen sich ein eigenes KFZ zuzulegen, aber Sie sagte das kann warten. Ich habe auch das Gefühl das Sie gar nicht bei mir einziehen will, aber auch darüber spricht sie sich nicht aus...
 

LaFamille

Aktives Mitglied
Hallo Micha,


so,wie Du es beschreibst,macht es wenig Sinn,weiterzumachen,Deine Entscheidung
scheint ja auch gefallen zu sein,nur weißt Du nicht,wie Du es Deiner Freundin am schonendsten beibringen sollst. Da es ihr eh weh tun wird,mach`es kurz,und ohne
noch Hoffnung zu schüren.
 

Timmymama

Aktives Mitglied
Ich denke wenn du dir deinen Beitrag nochmal in Ruhe durchliest wirst du die Antwort selbst wissen bzw. wusstest sie auch schon vorher- natürlich reicht dein gefühl nicht mehr aus um eine wirkliche Beziehung zu führen und ich denke du weißt im Grunde deines Herzens auch daß du die Sache beenden musst und auch willst.
Du MAGST sie noch- ähh, toll, einen guten Freund mag ich auch.- aber du liebst sie nicht mehr !
Sehr ehrenwert daß du ihre Gefühle nicht verletzen willst, nur vergißt du dabei daß du dich selbst sehr verletzt- gib dir selbst die Chance auf einen Neuanfang mit einer Frau die selbständig ist und ebenfalls eine Familie gründen möchte. Natürlich werden, wenn du die Sache beendest, wieder Tränen fliessen und sie wird evtl. versuchen dich durch Tränen und anflehen dazu zu bewegen den Schlußstrich rückgängig zu machen- aber da musst du leider durch. Sei nett und höflich , aber distanziert. Sorry, dieser Spruch: Ich kann Frauen nicht weinen sehen- ist Quatsch. Halte dir vor Augen daß Frauen zwar viel schneller weinen als Männer, aber oft auch durch Tränen verarbeiten. Da muss du hart bleiben und dich nicht erweichen lassen
 

madala

Mitglied
Hallo micha,

erst einmal finde ich es gut, dass du schon mit ihr das Gespräch gesucht hast und sie sozusagen in deine Gefühlswelt eingeweiht hast und ihr damit auch letztlich noch eine Chance gegeben hast.
Das große Problem ist wahrscheinlich, dass sie selbst kein Problem sieht (oder sehen will) und wer kein Problem sieht, wird auch nichts verändern wollen.....
Somit ist wahrscheinlich die Möglichkeit, dass sich eure Beziehung noch zum Besseren gestaltet, erstmal gen null, oder?
Wenn du meinst, dass die Beziehung sich doch noch verbessern könnte und du das auch möchtest, dann sprich noch einmal mit ihr und teile ihr alles so offen mit wie du es hier schreibst.
Ansonsten würde ich tatsächlich einfach einen Schlussstrich ziehen. Sicher ist das nicht so leicht nach all den Jahren, aber vielleicht der beste Schritt. Denn wie du sagst, du möchtest langsam etwas anderes vom Leben und denkst an Familie etc...
Sprich mit ihr, sags ihr offen und sei fair, es gibt da leider keinen 'besseren' Weg.

Alles Gute!

madala
 

michi0479

Mitglied
Ich glaube der Zug ist bei Ihr schon abgefahren. Kann mir nicht vorstellen das Sie sich so dreht. Am besten sollte sie sich erst mal selbst eine eigene Wohnung nehmen und mit Ihren Leben klarkommen. Da kann ich Ihr nicht helfen. Sie muss von alleine damit starten...
 

Timmymama

Aktives Mitglied
Du gibst dir doch selber schon die Antwort auf deine Frage was du tun sollst...

Manchmal muss man eben einsehen daß eine Beziehung, die wahrscheinlich schon lange keine mehr war, beendet gehört- auch wenn's weh tut weil man den anderen noch mag
 

michi0479

Mitglied
Ja das mag sein, aber mir tut sie so leid weil Sie ein ganz liebes Mädel ist und Ihr Vater momentan sehr krank ist (Krebs). Ich weiß nicht ob das jetzt wirklich der richtige Zeitpunkt ist.
Wahrscheinlich trifft sie das doppelt...:(
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
C An Beziehung arbeiten oder beenden? Liebe 4
C Beziehung beenden? Liebe 2
M Beziehung beenden? Liebe 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben