Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

"Betrug" am Anfang der Beziehung

K

k-l-u-k

Gast
Guten Tag,

ich habe folgendes Problem und würde gern ein paar Einschätzungen von außen hören:

Ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Beide Anfang 30, ich habe ein Kind. Wir haben uns Mitte August über eine Dating-App kennengelernt. Es war von Anfang an alles schön bei uns, die Chemie hat unheimlich gut gepasst und wir waren sehr verliebt. Allerdings war er sich nicht sicher, ob die Beziehung halten wird, weil er noch in einer ganz anderen Lebensphase war (Studium gerade fertig) und wir auch relativ weit entfernt wohnen (erst eine, dann zwei Stunden mit dem Auto, er ist nach drei Monaten Beziehung wegen des Jobs weiter weggezogen).

Während des ersten halben Jahres hat er parallel alle paar Wochen weiter mit einer „alten Freundin“ aus der Heimat geschrieben (er ist seit 4 Jahren in Deutschland). Er hat ihr von mir erzählt, ich wusste aber nichts von ihr. Er hat mit ihr geflirtet und zwei Mal mit ihr per Video telefoniert. Als ich es herausgefunden habe, hat er den Kontakt sofort abgebrochen und wollte eine Therapie/Paartherapie anfangen. Das hat sich aus verschiedenen Gründen verzögert (z.B. zwei schlimme Todesfälle in unseren Familien); aber vor zwei Monaten hat er dann angefangen und es hat auch viel geholfen.

Vor ein paar Wochen hat er mir dann noch gestanden, dass er von alten Geschichten (oder welchen, die er gerne gehabt hätte) Fotoordner gespeichert hat. Von dieser besagten Freundin gab es natürlich auch einen Ordner. Als wir zwei Monate zusammen waren, hat er sogar noch zu ihren Bildern masturbiert. Seitdem bekomme ich das nicht mehr aus dem Kopf. Ok ich habe gefragt und muss wohl mit einer entsprechenden Antwort rechnen. Habe ich aber nicht. Es war in einer sehr kurzen Phase, als es nicht so gut lief, weil ich ihm bezüglich Verbindlichkeit und Zukunftsperspektive etwas die Pistole auf die Brust gesetzt habe. Dadurch hat er sich unter Druck gesetzt gefühlt. Trotzdem waren wir zusammen. Er ist ein bisschen baff, dass mir das so zusetzt und meint es ist lange her. Aber es ist nochmal eine extra Klatsche obendrauf und reißt einiges wieder auf. Langsam frage ich mich, ob das alles noch Sinn macht.

Was die Gegenwart angeht, vertraue ich ihm wirklich absolut. Er ist viel weicher geworden, hat mir angeboten, den Kontakt zu seiner Ex abzubrechen (die beiden schreiben alle paar Wochen freundschaftlich, das stört mich aber nicht), die Ordner gelöscht und Bewerbungen für Jobs hier in der Nähe geschrieben. Er wollte nächsten Sommer für vier Wochen seine Familie besuchen und ich sollte zwei Wochen dabei sein (länger geht nicht wegen Kind); jetzt will er auch nur noch zwei Wochen fliegen, damit ich mir keine Sorgen mache. Wir harmonieren immer noch unheimlich gut.

Andererseits sind auch so viele schöne Erinnerungen kaputt und mein Selbstbewusstsein hat sehr gelitten in den letzten Monaten. Von seiner Seite aus sind die Gefühle stärker geworden, aber ich bin mir nicht mehr sicher. Der Gedanke an eine Trennung schmerzt sehr, aber die Gedanken an diesen Betrug müssen ja auch mal ein Ende haben :(. Ich weiß, dass letztendlich nur ich entscheiden kann. Es würde mir aber helfen, ein paar externe Perspektiven zu lesen.

Viele Grüße
 

Anzeige(7)

D

Die Katze

Gast
Es war in einer sehr kurzen Phase, als es nicht so gut lief, weil ich ihm bezüglich Verbindlichkeit und Zukunftsperspektive etwas die Pistole auf die Brust gesetzt habe. Dadurch hat er sich unter Druck gesetzt gefühlt. Trotzdem waren wir zusammen. Er ist ein bisschen baff, dass mir das so zusetzt und meint es ist lange her
Ein Mann, der sich schnell "unter Druck gesetzt fühlt", sobald es etwas anstrengend wird, sich woanders umschaut und obendrein nicht verstehen kann, warum sowas das Vertrauen erschüttert, würde ich nicht als den ideelen Partner bezeichnen.
 

Binchy

Aktives Mitglied
Hallo,

ganz ehrlich hätte ich kein gutes Gefühl bei diesem Mann. Mit Dir zusammen und dann flirtet er noch mit der Ex und masturbiert sogar noch zu ihren Bildern? Sowas ginge für mich gar nicht.

Mag sein, dass er sich jetzt etwas geändert hat, aber ich hätte dann - so wie Du - immer etwas Mißtrauen noch in mir, was dann wäre, wenn die Beziehung mal nicht so toll liefe.

Wenn Du mit ihm zusammen bleiben willst, dann würde ich mich nicht zu sehr auf ihn fixieren, sondern auf jeden Fall auch Deine Freunde behalten und Hobbies pflegen.
 
K

k-l-u-k

Gast
Mit der Ex hat er nicht geflirtet, sondern mit dieser "alten Freundin", die er noch von früher kannte. Die hatten die ganzen Jahre die er hier war noch Kontakt.
 

Yado_cat

Aktives Mitglied
Dein unterschwelliges Mißtrauen kann ich gut nachvollziehen.

Ich weiß nicht, wenn man frisch zusammen ist, hängt der Himmel voller Geigen, man schwebt auf Wolke 7 und er hat nix besseres zu tun sich Bildchen anzugucken und zu 🍆 und herumzuflirten mit andern Frauen..
Du weißt auch nicht was er getan hat, als er die erste Zeit alleine in der anderen Stadt war.
Manche Männer vergessen, das sie eine Beziehung haben, wenn es ihnen nicht allzu ernst ist.

Fakt ist er hat gelogen und versucht nun alles irgendwie wieder gerade zu biegen.
Das er direkt eine Therapie anfängt in der Anfangs- und Kennenlernphase finde ich auch seltsam.
Wenn es nicht passt, trennt man sich halt wieder und beginnt nicht gleich eine kostspielige Therapie.
 

Bumblebee*

Aktives Mitglied
Mit der Ex hat er nicht geflirtet, sondern mit dieser "alten Freundin", die er noch von früher kannte. Die hatten die ganzen Jahre die er hier war noch Kontakt.
Hat er tatsächlich geflirtet oder ist dies dein empfinden? Ich frage deshalb, weil Zeilen deiner Schilderung etwas nach Eifersucht klingen, die nun berechtigt oder auch unberechtigt sein könnten oder ich irre. Was spricht gegen einen freundschaftlichen Kontakt zu alten Freunden oder zum Expartner, sofern alles geregelt ist? Habt ihr darüber gesprochen, wie er zu ihr steht?? Dass er es sich mit den Bildern gemütlich macht geht natürlich gar nicht, das ist verletzend. Aber dies hat er eingesehen oder? Dass er dir zu liebe sämtliche Ordner löscht... Es sind Erinnerungen, ich persönlich finde es nicht dramatisch, wenn mein Partner Fotos aus seiner Vergangenheit aufbewahrt. Natürlich sollten es nicht unbedingt Schlafzimmerbilder sein. Aber nur weil man eine neue Beziehung eingeht, radiert man doch nicht seine ganze Vergangenheit aus, oder?
Das mit der Therapie ist schrill, nach so kurzer Zeit.
Hast du denn das Gefühl, ihr sprecht offen über diese Dinge oder hast du eher ein ungutes Bauchgefühl, was dies betrifft? Ich finde es immer sehr schwer zu raten was Beziehungen betrifft, gerade weil Informationen in Foren sehr einseitig und subjektiv präsentiert werden. Ich kann dir nur den Tipp geben, dir selbst die richtigen Fragen zu stellen und auf dein Bauchgefühl zu hören. Wenn es da Dinge gab, die ein Vertrauen zu ihm schwer bis unmöglich machen, so denke ich, ist diese Beziehung bereits gescheitert.

Alles Gute.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

k-l-u-k

Gast
Danke für die bisherigen Antworten. Ich habe an einigen Stellen vielleicht etwas ungenau geschrieben. Die Ex war nie ein Problem. Den Kontakt mit ihr abzubrechen hat er mir nur angeboten, damit ich mich allgemein wohler fühle. Ich durfte auch lesen, was die beiden geschrieben haben.

Das Problem war diese eine Freundin. Die beiden hatten nie real was am laufen, aber waren die ganzen Jahre aus der Ferne immer in diesem "Flirtmodus" und das hat er eben beibehalten, als wir uns kennengelernt haben. Es war schon auch objektiv geflirtet, darum hat er den Kontakt mir ihr auch geheim gehalten. Er war nie in einer anderen Stadt, sondern wir haben das vor nächstes Jahr. Dieses Jahr war es wegen Corona noch zu brenzlig.

Die Therapie hat er bzw. haben wir angefangen, um die Ursachen herauszufinden und wieder Vertrauen herzustellen. Er hat in dieser und in seiner letzten Beziehung ähnliche Muster gehabt. Bei seiner Ex war er auch am Anfang noch auf Datingseiten angemeldet, danach aber 4 Jahre treu. Also er hat Einzelsitzungen und ich war auch schon drei Mal dabei. Es ist auch einiges herausgekommen bzgl. seiner Jugend und einem allgemeinen Habitus, den er als junger Mann an sich hatte.
 

Narf

Aktives Mitglied
Welcher Betrug? Flirten ist kein Betrug und sich einen runter holen auch nicht.
ich kenne zwar keine aktuelle Statistik, bezweifle aber, dass viele Männer bei masturbieren ausschließlich an den aktuellen Partner denken 😁
 
K

k-l-u-k

Gast
Ach ja, jetzt vertraue ich ihm, auch weil er so viel Arbeit in die Reparatur steckt. Unsere Kommunikation ist von Grund auf anders als früher. Mein Problem ist, die Vergangenheit zu verarbeiten.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
taschikaa Betrug und neue Beziehungen während Schwangerschaftsabbruch Liebe 16
S Was würdet ihr tun (Betrug?)? Liebe 14
A Ist Betrug gleich Betrug? Liebe 51

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben