Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Beste Freundin ist sauer wg Kritik an ihrem Freund

Whatsername25

Mitglied
Hallo zusammen,

meine beste Freundin hat sich schon seit längerem nicht mehr bei mir gemeldet. Auch nach 2maligem Fragen, ob sie sauer ist, hat sie nicht geantwortet. Ich vermute, dass sie sauer ist, weil ich weitgehende Erkundigungen über ihren aktuellen Freund angestellt habe.
Hier die Lage:

Sie hat ihren Freund über ein regionales, soziales Netzwerk kennengelernt. Sie hat sich gleich am nächsten Tag, nachdem sie zum ersten Mal mit ihm gechattet hatte, mit ihm getroffen und auch die Nacht mit ihm verbracht. Ca. 3 Tage später waren sie dann ein Paar.
Er hat sie dann am gleichen Abend noch gefragt, ob sie seine Freundin sein möchte.
Infos zu ihm: Er hat (glaube ich) die amerikanische Staatsbürgerschaft, hat auch einige Jahre in den USA gewohnt. Seine Eltern kommen ursprünglich aus Pakistan. Er kam -angeblich- 2005 nach Deutschland. In Deutschland stellt er sich nicht unter seinem pakistanischem Namen vor, sondern er benutzt einen amerikanischen Namen, den wohl Tausende in Amerika haben könnten, im Vergleich zum deutschen Namen Müller oder ähnlich.

Meine Freundin hat mir erzählt, dass das einzige was sie über ihn (pakistanischer Name) finden konnte, eine kurze Polizeimeldung von einer Zeitung aus den USA ist. Darin wird erwähnt, dass er 2005 wegen häuslicher Gewalt und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte festgenommen wurde. Dazu muss ich erklären, dass in den USA auf polizeiliche Vergehen/Verbrechen vollständiger, öffentlicher Zugriff ist.

Ich habe mir daraufhin große Sorgen um sie gemacht, wegen der häuslichen Gewalt und weil es mir, nach einem Treffen mit ihm, so vorkam, dass er sie von ihren Freunden isolieren möchte. Er war sauer, nur weil sie mir erzählt hatte, dass er ein guter Koch sei. Geschweige denn andere Dinge, die im Prinzip belanglos sind und nur ihren ersten Eindruck von ihm beschrieben. Soll heißen, er ist überhaupt nicht damit einverstanden, dass sie auch nur die kleinsten, unwichtigsten Details aus ihrer Beziehung mit ihm, anderen erzählt.

Auf jeden Fall habe ich viel in den USA herumtelefoniert, um herauszufinden, was es mit dieser Festnahme 2005 auf sich hat. Letzten Endes bin ich dann beim Gericht gelandet. Die Mitarbeiterin dort hat mir dann auch die komplette Gerichtsakte vorgelesen und später auch per Email geschickt.

Es kam heraus, dass er mit seiner Frau Streit hatte. Er lebte zusammen mit seiner Frau und ihrem Sohn (nicht sein Sohn) zusammen in einem Haus. Während dem Streit hat sich seine Frau ins Schlafzimmer zurückgezogen. Er ging hinterher und hat sie am Hals gepackt (O-Ton Gerichtsakte: He grabbed her by her neck.). Es konnte nicht nachgewiesen werden, ob er sie erwürgen wollte. Ihr Sohn hat daraufhin Angst bekommen und per Telefon die Polizei angerufen. Das hat dem Freund meiner Freundin nicht gepasst und er hat das Telefon aus der Wand herausgerissen, da muss VIEL Kraft im Spiel gewesen sein. Den Sohn hat er allerdings nicht angefasst.
Er floh daraufhin und hat sich in der Nachbarschaft versteckt.
Er musste eine Strafe von 50$ zahlen, das war's (plus 360$ Gerichtskosten).

Ich habe lange überlegt, wie ich es meiner besten Freundin sagen soll. Er hatte ihr gegenüber die ganze Sache heruntergespielt.
Ein paar Wochen später hab ich dann mit ihr telefoniert und ein bißchen zu ihrer Beziehung und dem Vorfall nachgehakt. Nachdem ich sie dann bestimmt 3mal gefragt hatte, ob sie die Ergebnisse meiner Recherche wissen möchte und ihr auch versichert habe, dass die Ergebnisse zu 100% bestätigt sind, hat sie eingewilligt, mich anzuhören.
Also habe ich ihr erzählt, was ich herausgefunden habe.
Es stellte sich heraus, dass er zu ihr dazu folgendes gesagt hatte: Sie wäre nur seine Freundin gewesen (und nicht seine Frau), sie hätte eine Tochter gehabt (anstatt einen Sohn) und es wäre nur ein verbaler Streit gewesen, also keine körperliche Gewalt involviert gewesen.
Warum muss man lügen, ob es eine Tochter oder ein Sohn gewesen ist??? Was bringt denn das??
Meine Freundin war etwas geknickt, als sie das gehört hat. Aber wirklich viel hat sie dazu nicht gesagt.

Jetzt meine Frage an euch: Hört sich dieser Typ für euch vertrauenswürdig an?

Für mich nicht. Achso: Ich habe nach meinen Erkenntnissen aus den USA auch bei der Polizei angerufen und -ohne Namen zu nennen- mich einfach mal erkundigt, wie die Polizei diesen Typen einschätzt. Sie fanden es etwas dubios, vor allem auch meinen Eindruck, dass er sie vermutlich isolieren möchte. Seine Vorgeschichte natürlich mit einbezogen.
Meine Freundin war kurz ziemlich aufbrausend, als ich ihr das mit der Polizei erzählt habe, aber nachdem ich ihr gesagt hatte, dass ich keine Namen etc genannt habe, war sie wieder beruhigt.

Nun hat sie sich aber schon wie gesagt länger nicht gemeldet, auch nicht auf meine Fragen, ob sie sauer ist. Ich hab das wirklich nicht gemacht, um ihr ihren Freund madig zu machen. Ich mache mir einfach nur Sorgen um ihr Wohlergehen.
Hab ich mit meinem Engagement übertrieben?

Grüße Tina
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Timmymama

Aktives Mitglied
Puh, ich weiß nicht ob ich den Hut vor dir ziehen soll daß du dich so für deine Freundin engagierst oder ob ich denken soll- man kann es auch übertreiben ?!
Schon krass was du alles gemacht hast, ewig lange Telefonate in die Usa etc.

Schön wenn man solche Freunde hat die so um einen besorgt sind, ist absolut die Ausnahme meinen Erfahrungen nach. Ich fürchte aber daß du einierseits in den Augen deiner Freundin etwas zu weit gegangen bist und andererseits mit deiner Befürchtung daß er sie von ihren Freunden isolieren möchte ebenfalls recht hast.
Er klingt nicht so als ob man sich ihn als Freund wünscht, wahrscheinlich braucht er nur jemanden um in Dtl. bleiben zu können.

Deine Freundin muss selbst erkennen wem sie da ist Netz gegangen ist, sonst wird er sie immer weiter einlullen. Wer weiss was er ihr alles verspricht.

Versuch sie doch per MAil zu erreichen und sag ihr daß du dir Sorgen um sie machst
 
M

Monarose

Gast
In welcher Welt lebst du?

In meiner Welt werden Gerichtsakten nicht "einfach so" durch die Gegend verschickt zu völlig Unbekannten.
Und auch die Polizei ist nicht so "kooperativ", irgendeinem unbekannten Anrufer vertrauliche Informationen mitzuteilen.

Ob der Freund koscher ist, weiß ich nicht.

Dass die Freundin es nicht ist, steht außer Frage...

Deine Freundin wäre gut beraten, wenn sie den Kontakt zu dir komplett abbrechen würde.

Vielleicht findest du irgendwann auch einen Freund. Dann kannst du dem hinterherspionieren und deine Freundinnen in Frieden lassen. Aber pass auf! Hoffentlich recherchiert er nicht zuvor deine vita! Soll es ja alles geben...

Wie hast du deine internationale Recherche in die USA eigentlich finanziert? Als arbeitslose Alkoholikerin, die wieder bei den Eltern lebt, weil sie kein Geld hat, war das sicher nicht leicht. in deinem anderen thread klingst du so gar nicht nach entspannter, selbstloser Freundin.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Panthi

Gast
Wie kommt man eigentlich auf die Idee, jemand Fremdem so hinterherzuspionieren?
Darüber hinaus: wer gibt freiwillig bei Behörden diese ganzen Infos raus? Die sind doch in den USA auch nicht freigiebiger damit als hier. :mad:

Ich wäre da auch sauer, wenn ich deine Freundin wäre...

Was geht dich das an?
 
C

Cheney

Gast
Ich finde okay dass du dir Sorgen um deine beste Freundin machst, und ihr auch klar und offen sagst was du denkst. Das ist sogar deine Pflicht. Denn osnt wärst du ein schlechter Freund!

Aber diese Art von ausspionieren über teilweise sogar fragwürdige Wege, ist keinesfalls in Ordnung und völlig übertrieben!


Letztlich ist sie für ihr eigenes Leben selbst verantwortlich, und du kannst ihr als Freund nur zur Seite stehen.
 
P

Panthi

Gast
Also mal ehrlich jetzt. Ich z.B. habe auch schon ein Problem damit, wenn jemand so banale Nachforschungen über mich anstellt. Es ist ja über jeden was im Internet zu finden. Mich würde das schon ankotzen, wenn jemand so auf meine im Internet einsehbaren Schachturnierergebnisse stößt (ich kann es ja leider nicht verhindern, dass die veröffentlicht worden sind). Selbst wenn besagter Freund ne Scheißvergangenheit hat, kann es ja trotzdem sein, dass er sich geändert hat. Ein Leben nach der Vergangenheit kann es immer geben. ;)

So, mal gesetzt den Fall, es würde jemand rausbekommen, dass ich mal stark suizidal gefährdet war. (im Real-life) Und würde mir damit meine Kontakte zunichte machen, so nach dem Motto "ja, was willst du denn mit so einer problembehafteten Frau? Das kann ja nur scheitern. Bei der musst du jederzeit davon ausgehen, dass sie von dieser Welt verschwindet... gib dich mit so was Wrackigem nicht ab!"...
Da würde ich rot sehen... da könnte man es aber vergessen, dass ich mit demjenigen noch Kontakt will!!!

Es gibt auch Leute, die mal im Knast gesessen und danach ein normales Leben angefangen haben. Meine Fresse. So was regt mich auf. Einmal Scheiße gebaut und für den Rest des Lebens verurteilt... (okay, bei Mord ist das sicherlich noch mal ne andere Schiene). Aber man weiß ja gar nicht, ob die Infos von den amerikan. Behörden richtig sind. Manchmal übertreiben Leute einfach!

Deine Freundin muss das ja merken, ob man ihm vertrauen kann. Wenn er wirklich ein A**** ist, wird sie es irgendwann merken. Aber es bringt nichts, jemandem den Partner auszureden. Da werden die Leute i.d.R. noch bockiger!!! "Der Reiz des Verbotenen". lol
 
C

Christine22

Gast
In meiner Welt werden Gerichtsakten nicht "einfach so" durch die Gegend verschickt zu völlig Unbekannten.
Und auch die Polizei ist nicht so "kooperativ", irgendeinem unbekannten Anrufer vertrauliche Informationen mitzuteilen.

.

Kann ich mir auch nicht vorstellen.
Auf jeden Fall eine recht phantasievolle Story.
Oder schlicht völlig übertriebene Aktionen.
 
M

Monarose

Gast
Wenn man sich die anderen threads der TE anschaut, wirkt es noch unverständlicher.

Ich würde gerne von der Erstellerin erfahren, wie sie an besagte Dokumente gekommen ist.

Kann man vielleicht mal brauchen, die Quelle...;)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben