Anzeige(1)

Arbeitsplatz Frage zum Thema sex. Belästigung

G

Gast

Gast
" Ich wollte nicht reden alle "bitte mach das nicht merh" er hätte mich dann nur schwach gesehen und noch mehr rumgemacht und ich wäre dann die doofe die wegen Belästigung zu Chefs gehen muss "

Reden wäre besser gewesen als an den Hintern fassen.
Du scheinst DEINEN Anteil an der Geschichte nicht zu sehen.
Das ist schade, da sich so alles wiederholen kann.
 

Anzeige(7)

Kylar

Sehr aktives Mitglied
. Und ich habe ihn zu nichts eingeladen, vorwerfen dass ich zu harmlosen Witzen lache ist wohl der Hammer, ich möchte sagen dass Du schon einbisserl spinnst? Soll ich bei jedem Witz schießen?
Ich habe dir nicht vorgeworfen, dass du zu seinen Witzen gelacht hättest. Ich habe lediglich gesagt, wenn einen Witze stören, dann sollte man am besten den Mund aufmachen und das sagen , anstatt zu schweigen oder sogar , wie du oben erwähnst, drüber zu lachen, weil der Typ dadurch eben nicht unbedingt kapiert , dass dich die Witze stören. Das war nur ein Tipp wie du es beim nächsten Mal besser machen kannst. Bei jedem Witz schießen ist eine ziemliche Übertreibung deinerseits. Wie gesagt, Mund aufmachen und klar und laut ( möglichst das andere es mitbekommen) sagen, dass man sich so etwas verbittet. Das genügt (meist) schon.
Du solltest lernen zu kommunizieren und deine Grenzen VERBAL auszudrücken. Es ist schlecht, wenn dir als Alternativen nur gewaltvolle Dinge einfallen wie schießen oder an den Po grabschen. Man kann sich auch wehren, ohne Gewalt anzuwenden.
 

wolia

Mitglied
Ja danke Sevi, ich weiß das Du das nicht direkt vorgeworfen hast.

Du hast es so dargestellt dass er was missverstanden haben könnte als "Einladung"/Flirt nehme an das meisnt Du weil ich evtl über etwas nichtharmloses gelacht hätte. Habe ich nicht.

Das ist ja das Ding dass es bei manchen schleichend kommt. Wenn ich ihn gleich als "unding" entlarvt hätte hätte ich ihn gleich angeschnauzt. Es kommt schleichend. Und irgendwann wirds zu bunt. Und ich habe nicht mit ihm "gespielt" ich habe gearbeitet, das war auch kein Date wo er hätte was "missverstehen" können. Das ist ein Arbeitsplatz. Und er ist der Chef, ich kann ihn nicht das Maul stopfen.

Bei den Sexwitzne habe ich überhaupt keine Spaß gehabt und habe meine Langewile und dass es mich anödet klar gezeigt. Er hat es verbalisiert und gesagt: Du magst sowas nicht, warum?. Ich habe auch klar bestätgit dass ich das nicht mag, warum soltle ich sowas mögen? Ist total öde. So exakt erinnere ich mich nich tmehr, habe das hier nur als Fallbesipiel angebrahct wiel ich mich hier zum ersten mal effektiv wehren konnte, wenn auch völlig unangebracht wie Du gesagt hast, aber was anderes hat bishe rnie funktioniert. Trotzdem hat er sich darüber lustig gemacht und ist dann noch eins weiter gegangen.

Bitte netshculdige dass ich etwas sauer wirke aber es bringt mich einfach auf die Palme wenn der Eindruck entsteht man wisse es nicht genau und fasst deswegen einfach mal an. Natürlich weiß der Typ dass es ein nein gibt wenn er direkt fragen würde.... und das ist auch genau der Punkt weshalb er as macht. Um zu nerven. Er geht mit Sicherheit nicht davon aus dass es mir gefällt. Vor allem weil er auch noch immer herablassender wurde.
 

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Und er ist der Chef, ich kann ihn nicht das Maul stopfen.

Er hat es verbalisiert und gesagt: Du magst sowas nicht, warum?. Ich habe auch klar bestätgit dass ich das nicht mag, warum soltle ich sowas mögen? Ist total öde. .
Achso, dann habe ich dich falsch verstanden.

Ich dachte wegen diesem Sattz......
Ich kam irgendwie nicht dazu ihm zu sagen dass mich das langweilt, aber es war ihm klar dass mich das langweilt.
....du hättest ihm eben nicht gesagt, dass dich die Witze nerven.

Und ich hab auch nicht mitbekommen, dass er dein Chef ist. Der Chef sollte sich da natürlich besonders im Griff haben und keine doofen Witzchen bei einer Mitarbeiterin machen.
 

wolia

Mitglied
Er war nicht DER Chef, er war an de Tasg der Chef, Schichtleiter sozusagen und ich muss absolut tun was er sagt.
Wir hatten sowieso eine komische Atmosphäre da....

Er hat ja auch zuerst harmlos rumgewitzelt... es zu Beginn sogar stressfreier mit ihm als mit der Chefin zu arbeiten. Ich habe echt keine Ahnung was in dem abging mich so dermassen zu nerven und das cool zu finden.

Seis drum. Ich muss einfach an Orten arbeiten wo durch Die Atmosphäre im Beruf mein Selbstbewußtsein nicht untergraben wird und ich klar sagen kann was mich stört. Das war wohl nicht klar genug. Abgelenkt sein, andere Probleme haben, im Job unterdrückt sein dass alles ist wohl eine Einladung. Wehrlosigkeit sonst nichts.
 

Dredd

Aktives Mitglied
Ich glaube es kommt darauf an, welchen Umgangston du gewohnt bist - ich habe seit ich in der Oberstufe war ausnahmslos mit Technikern zu tun. Bemerkungen wie "morgen, Arschl***" oder "schleich dich du ..." ist da noch recht freundlich - an das gewöhnt man sich, man weiß auch, dass die Leute das nicht ernst meinen. Eventuell ein Grinser dabei oder Ähnliches - wenn's doch mal zu viel wird, kann man's ja sagen und es passiert dann auch nicht mehr.

Warum hast du ihm nicht einfach direkt gesagt, dass er sich seine Witzchen sonstwo hinschieben kann? Stattdessen grabschst du selbst. Außerdem - bitte, steinigt mich - ist ein Schlag mit dem Handrücken in Höhe Hüfte für mich bei Weitem keine sexuelle Belästigung. Passiert das natürlich im 5 Minuten-Takt dann ginge es sicher auch mir auf den Zeiger. Aber... sag doch einfach wenn was nicht in Ordnung ist... Es ist einer der Hauptgründe, warum wir überhaupt sprechen können. Ein kurzes "Hey, ich fühl mich dabei nicht wohl, lass das bitte" und die Sache ist gegessen.

Meiner Meinung nach bist du leicht reizbar... sehr leicht reizbar... Würdest du es auch als Belästigung empfinden, wenn du dich in folgender Situation befinden würdest:

Du stehst vor mir in der U-Bahn - es ist gerammelt voll. Ich möchte aussteigen, du hast jedoch deine Kopfhörer auf und hörst genau nichts von dem was ich dir sage. Wenn ich dir also an die Schulter fasse, um auf mich aufmerksam zu machen, ist dass dann für dich auch schon zu viel?

Es ist mir bewusst, dass diese Frage sehr provokant ist, nur würde es mich ernsthaft interessieren, wo bei dir eine sexuelle Belästigung beginnt. Außerdem: wie oft hat er dich eigentlich "geklapst" - dann kann ich die Reaktion vielleicht besser verstehen.

lg

Dredd

und: es heißt "hässLICH" ... ich weiß nicht warum mir das so ins Auge sticht, aber.. naja
 

wolia

Mitglied
Er hat mich geklapst und ich hab reagiert. Natürlich war und ist das sexuelle Belästigung. Ich bin eine Frau seine Hand hag NIRGENDWO an meinem Körper etwas zu suchen VOR ALLEM UNTER DER GÜRTELLINIE. Das gehört sich nicht und ist sehr sehr unanständig. Wo sind wir denn das wir einfach Grenzen aufheben? Ausserdem ist das erniedrigend er hat mich nicht einfach zu klapsen ich bin erwachsen.... Das ist auch juristisch ein klarer Fall, wo Notwehr angebracht ist wenn andere Signale nicht verstanden werden. Ich habe beim ersten oder zweiten Mal (war dann nacheinander) gleich reagiert, sonst denkt er sich noch er kann sich das regelmäßig erlauben. Und ich finde das überhaupt nicht übertrieben. Ich finde mit DIR stimmt was nicht wenn Du da Zweifel hast.....

(Es war auch im sexuellen Gesamtkontext vergiss das nicht. Eine Handlung an meinem Körper gegen meinen WIllen ist sexuelle Belästigung. Aber das nur so am Rande. Im Gesetzt ist klar festgelegt, gegen meinen Willen hat er mich nicht anzutatschen, andernfalls ist es sexuelle Belästigung, fertig. Vor allem an eine so dermassen eindeutigen Stelle.... Es gibt auch am Oberarm oder Rücken, Becken/Taillebereich klar fragen sich Frauen immer weider wird das auch anerkannt? Weil se üblich schieint unter Kumpels ich am Oberarm mal zu berühren um aufmerksam zu machen oder Wohlwollen auszudrücken. Ein Klapser ist aber viel eindeutiger! Aber gesetzlich ist das sowieso klar.)

Ganz ehrlich ich hatte bisher keine negativen Erfahrunge damit gemacht wenn ich der Bahn irgendwa nicht gehört habe wurde ich halt mit dem FInger an der Schulter angestupst. Bei manchen Männern ist ausserdem so wenig sexuelle Energie die können einem auch mal am oberarm mit der flachen hand kurz berühren "alla hey KUMPEL wie gehst?" stört mich auch nicht.

Wie Du allerdings an meine Schulter fassen würdest, um mich zu "wecken" ist schon interessant. Weil Du es "fassen" nennst.

Wenn Du fest an meine Schulter greifst also zugreifst nicht einfach mich anstupst dann ist das ein fester Griff und ist unangebracht und könnte als sexuelle Belästigung empfunden werden, eher sogar als aggresiv. Wenn Du ein Mann bist und einfach eine Frau "greifst" wird das nicht positiv aufgenommen. Sei Dir dessen sicher. Kommt natürlich darauf an wie fest. Sonst fühlt es sich an wie private Grenzen überschreiten. Du kannst nicht einfach einen fremden an der Schulter packen, vor allem nicht eine Frau. Es sei denne wirklich sehr UNfest.

Es gibt zwar so "Talente" von Männern die das irgendwie so machen dass es nicht stört, aber da für Dich eine FRAU zu klapsen in Oberschenkel oder Ponähe keine Belästigung ist vermute ich mal dass Du sehr wohl damit jemanden belästigst.

Ich bin da auch nciht besonders sensibel oder. Das ist eine klare sexuelle Belästigung. Und ich werde mich dazu auch auf keine Diskussion einlasse, weil das klar wie klar ist und ein Mann der daran zweifelt mit dem stimmt was nicht. Da lasse ich mich nicht auf eine Diskussion ein. Sorry. Ich finde es auch total daneben das sowas immernoch bagattallesiert wird, am meisten daneben finde ich es wenn Männer das machen, weil sie wissen was sie tun und ich bin nicht doof. Dass auch dieser doppelte Boden immer.... wenn es eine vergw. gibt dann hätte es ja vorher Anzeichen gegeben selber schuld, aber wenn es diese Zeichen gibt seien es keine etc. etc. etc. tasuende von doppelten Böden. Es ist unanständig. Es ist unanständig als fremder einen Erwachenen zu klapsen und respektlos, vor allem wenn es ein Mann mit einer Frau macht (bisweilen auch umgekehrt) weil es darum geht die autorität von jejmandem anzugraben und ihn absichtlich in eine unangenehme Situation zu stellen.

Würdest Du mich auf der Arbeit "klapsen" und es dann verharmlosen würdest Du eine Anzeige von mir ernten, gerade weil Du es verharmlost.

Was den Umgangston betrifft so ist es eben gerade nicht der Fall wo jeder sein kann wie er will der mich stört.... dort herrst soga rmehr Vertrauen und Toleranz und Respekt. Sondenr diese immer fruendlich bleiben und lächeln... und dann hat man gelächelt und ist schuld oder wie?

Frauen sind oft gezwungen durch grobe Mimik und Stimme Grenzen zu setzen andernfalls ist sie schuld wiel es eine Einladung ist, wenn sie das macht ist sie nicht nett und regt sich zu schnell auf oder son Stuss was gesagt wird...
Täter lassen sich nur durch klare Worte hindern. Da ist eine Atmosphäre von immer shcön lächeln und ja nicht aus der Ruhe fallen total falsch.
 

wolia

Mitglied
Ausserdem wie kommst Du darauf dass es mit dem handrücken war? War es nicht, es war beinahe ein Griff, nure ben ein KLapser. Und ich will aber auch das mit dem Handrücken nicht verharmlosen wiel Täter auch einfach auf subtilere Dinge umsteigen können um langsam die Grenzen zu testen und zu untergraben. Das ist ein Teil von grooming.

Jemandem zu sagen: hey ich fühle mich dabei nicht wohl geht nur wenn er respekt vor Dir hat als normaler Mensch von Mensch zu Mensch, haben solche Typen aber in der Regel nicht. Hat mich doch schon über eine Stunde bearbeitet, wer das nicht nachvollziehen kann ist entewder naiv oder ist einer von denen die unbedingt solche Themen sich rasussuchen um was zu bagatallesieren. Ich lasse mich da überhaupt nicht biegen.
 

Dredd

Aktives Mitglied
[...] Ich finde mit DIR stimmt was nicht wenn Du da Zweifel hast.....

[...]

Es gibt zwar so "Talente" von Männern die das irgendwie so machen dass es nicht stört, aber da für Dich eine FRAU zu klapsen in Oberschenkel oder Ponähe keine Belästigung ist vermute ich mal dass Du sehr wohl damit jemanden belästigst.

[...]
Weißt du, mit Unterstellungen um sich zu werfen, weil man ein wenig in Rage ist finde ich prinzipiell als unangebracht. Es ist einfach keine Gesprächskultur und zeugt davon, dass man selbst nicht unbedingt der respektvollste Mensch ist. Aber sei's drum....

Wenn du schreibst, dass es ein Griff ist, ist die Sache schon deutlicher. Ich habe außerdem übersehen, dass du den Arbeitskollegen ja nur einen Tag hattest - da ist das dann natürlich unangebracht. Ansonsten ist es doch so, dass man sich in am Arbeitsplatz öfter auch mal neckt; wie weit man dabei geht, basiert natürlich auf der "Art der Beziehung". Freundschaftlich/kollegial wäre das für mich also absolut in Ordnung - ansonsten: einfach wie ein Erwachsener darüber sprechen. Das erfordert natürlich - wie du selbst schreibst - gegenseitigen Respekt der Beteiligten.

Mir fällt nur auf dass du das Gespräch sehr emotional angehst - klar, es ist dir selbst passiert. Trotzdem sollte man das große Ganze betrachten - als Beispiel:

Wenn du sagst, du hast dir nicht zu helfen gewusst... denkst du dann wirklich, dass ein Grapscher deinerseits das Richtige ist? Nehmen wir an, dass er wirklich ein "Profi-Belästiger" ist oder dich einfach für eine schnelle Nummer aufreißen wollte - sendet da ein Grapscher nicht das falsche Signal?

Dass du dich gewehrt hast ist natürlich richtig. Ich bin vielleicht ein wenig naiv wenn ich glaube, dass mit jedem Menschen zu reden ist, wenn einem etwas nicht gefällt/passt oder etwas unangenehm ist.

Zusammenfassend: da du ihn erst einen Tag gekannt hast, ist das Verhalten natürlich überhaupt nicht angebracht. Wärt ihr Arbeitskollegen, die sich gut verstehen, dann wäre das ein wenig lockerer zu sehen - so war das übrigens auch gemeint.

Noch ein kurzer Tipp: begegne Menschen mit Respekt, auch in einem Forum. Unterstellungen, vor allem ein Generalverdacht gegenüber allen Männern - bringt die Gesellschaft und vor allem dich nicht weiter.

lg

Dredd

PS: wir können da gerne ausführlich darüber quatschen
 

wolia

Mitglied
Gut dass Du wenigstens einsiehst dass es nur auf Basis von Respekt und sich gegenseitig gut kennen funktinieren kann Körperkontakt zu suchen. Dadurch wird es etwas klarer wie Du das gemein hast.

Trotzdem bleibt es für mich grenzwertig irgendwelceh Klapser. Weil es auch sowas wie grooming gibt und man sollte das doch einfach unterlassen wenn es von Mann zu Frau Frau zu Mann geht. Gibt auch Menschen die das zwanghaft tun und wenn man sie fragt was so schlimm ist das zu utnerlassen dann wollen sie das nciht unterlassen. Ist doch auch ein Hinweis dass da was nicht stimmt. Kann mir die Notwendigkeit davon nicht vorstellen.

Ich akzeptiere Deinen Beitrag und Deine Sichtweise. Ich muss aber auch bei meinem Standpunkt bleiben, Männerhände haben an meinem Körper nichts zu suchen, nicht ungefragt und nicht one mein klares Einverständnis und Wollen. Deswegen habe ich Dir auch so einen Beitrag geschrieben, weil Du angezweifelt hast dass es Belästigung sei. Da wollte ich meiner Perspektive mal Nachdruck verleihen.

Ich habe Dir nicht unterstellt dass Du real belästigst. Ich habe Dich darauf hingeweisen dass Du nicht klar siehst so etwas sei eine Belästigung, daraus ergibt sich dass das Dir auch passieren kann. Wenn Du Dir dessen aber nicht bewußt wärest wäre es vielleicht keine sexuelle Belästigung, aber trotzdem eine Belästigung. Es ist eine normale Sache von Mensch zu Mensch dass man auf den Willen des anderen achtet und Primär den Menschen wahrnimmt. Was ist so schwer daran es einfach zu unterlassen? Na weil man eben primär jemanden als Objekt wahrnimmt. Und nicht respektiert. Deswegen ist es so "schwer".
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben