Anzeige(1)

Angst das Sie daran zerbricht

CityBoy76

Neues Mitglied
Ich bin jetzt seit knapp einen Jahr mit meiner Freundin und ihren 10 Jährigen Sohn zusammen. Leben aber getrennt. Ihr Ex-Mann ist vor ca. einen Jahr bei ihr ausgezogen zu seiner neuen Freundin.

Ihr Sohn hat ADHS. Mindestens einmal in der Woche kommt jemand vom Jugendamt zu Ihr nachhause, um nach den rechten zu schauen, weil Ihr Sohn überhaupt nicht auf sie hört. Er macht einfach was er will. Er kennt keine Grenzen, hört nicht und möchte am liebsten immer mit Mittelpunkt stehen. Der Mann von Amt gibt ihr dann immer Rat und Vorschläge wie sie evtl. ihren Sohn besser in den Griff bekommt. Außerdem redet er dann selber mit ihn und sagt ihn was er wieder mal alles falsch gemacht hat und was er in Zukunft besser mach kann.

Ich bin der Meinung er versteht ihn auch und weiß was auf den Spiel steht wenn es um das Thema Kinderheim geht.


Ich bin aber auch der Meinung es wird eher schlechter als Besser. Mittlerweile klaut der und lügt das sich die Balken nur so biegen.

Meine Freundin ist eine sehr gute Mutter, sie liebt ihn wirklich! Ab und an darf er auch mal nachts bei ihr im Bett schlafen. Und ich sehe er liebt auch seine Mutter, meine Freundin.

Nur immer mehr tanzt er ihr auf der Nase herum. Haut z.b. abends einfach mit seinen Fahrrad ab und kommt wieder als wäre nichts geschehen.


Das Thema Kinderheim kommt für sie nicht in Frage, dafür liebt sie ihn viel zu sehr. Und sie sagt auch selber wenn er mal am Wochenende bei seinen Vater ist, vermisst sie ihn weil es ihr dann zu ruhig in der Wohnung ist.


Aber ich weiß auch dass sie irgendwann daran zerbricht, dass ihr Sohn sie irgendwann mal richtig fest in den Fängen hat, in 2-3 Jahren wenn sich nichts ändert, wie gesagt ich finde dass es schlimmer geworden ist.

Ich machte mir große Sorgen um meine Freundin! Mittlerweile kommt sie auch zu spät zur Arbeit weil ihr Sohn einfach am Morgen zu lange braucht und dann die Situation öfters Eskaliert zwischen den beiden.

Ich selber komme mit ihren Sohn gut klar, hört aber viel besser auf mich als auf seine Mutter.


Ich habe Angst das sie daran zerbricht das ihr Sohn sie fertig macht und sie es nicht wirklich unter Kontrolle hat und nicht mitbekommt.


Was kann ich als Freund (noch) machen?


Gibt es bessere Alternativen für ein Kinderheim?
 

Anzeige(7)

C

chrismas

Gast
Mein Bruder hatte auch einmal eine solche Freundin mit Kind welches unter ADHS litt. Trotz psychologischer Hilfe sah sich der Junge als Mann im Hause und benahm sich auch dementsprechend und die Mutter unternahm nicht das geringste, dem Jungen begreiflich zu machen, dass er das nicht ist.

Das gleiche entnehme ich deiner Beschreibung. Solange deine Freundin nicht damit aufhört ihn als dem Mann im Hause zu behandeln, sondern als das was er ist, nämlich ihr Kind, solange wird sich da nichts ändern.
 

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Habt ihr schon mal daran gedacht, zusammenzuziehen? Wäre vielleicht eine gute Lösung für euch drei. Oder vielleicht kannst Du ja einfach öfter bei den beiden zugegen sein und auch über Nacht bleiben.
Oft bildet sich zwischen Mutter und Kind eine ungute Dynamik raus, die solche Auffälligkeiten nur noch verstärkt und die aber durch eine Veränderung geknackt werden kann.
Vielleicht tut es dem Jungen gut, wenn er sieht, dass seine Mutter auch andere Interessen hat und er nicht immer im Mittelpunkt stehen kann- sie ihn aber trotzdem liebt.
Vielleicht tut es ihm gut, wenn er sieht, dass es auch noch andere Menschen gibt, auf die man Rücksicht nehmen muss.
Du schreibst, dass Du gut mit ihm klarkommst: Vielleicht tut im Deine Art und Dein Vorbild gut?
Und sicher wäre es für Deine Freundin gut, wenn sie nicht mehr allein ist, sondern Rückhalt von Dir hat.
Überdenke das mal!
VIel Glück
 
M

Milenkovic

Gast
Richtig, vielleicht besteht ja für dich die Möglichkeit positiv auf die Entwicklung des Jungen einzuwirken. Vielleicht hatte er nie eine väterliche Leitfigur, vielleicht konnte ihm der Ex-Mann als Vater das nicht bieten. Ich fände es eine gute Idee, wenn ihr zusammenzieht und du ihn dir mal zur Brust nimmst. Wichtig ist: Klare Regeln vereinbaren! Klare Grenzen festlegen! Konsequenzen nicht nur androhen, sondern tatsächlich durchziehen! In dem Alter versuchen alle Jungs ihre Grenzen auszutesten, ihren Platz in der Gemeinschaft zu finden. Von daher ist das nichts verwunderliches, was der da abzieht. Bei Kindern mit ADHS ist dieses Verhalten nur deutlich extremer ausgeprägt. Ich kenne selbst eine Familie in ähnlicher Situation. Der Junge bringt ein no-go nach dem anderen! Der einzige Trost der Eltern: Es geht vorüber, so lange durchhalten und konsequent bleiben. Hier hat der Vater auch deutlich mehr Einfluss auf den Jungen und auch viel mehr Gelassenheit als die Mutter.
 
G

Gast

Gast
"Habt ihr schon mal daran gedacht, zusammenzuziehen? Wäre vielleicht eine gute Lösung für euch drei. "

Nein. Das wäre KEINE gute Lösung. Man sollte aus Liebe zusammenziehen und nicht, weil ein Partner zu schwach ist, um sein Leben auf die Reihe zu kriegen.
TE, der Junge braucht einen Kinderpsychologen und klare Ansagen.
Das ist alles nicht DEIN Job.
Wenn sie "daran zerbrechen" sollte, hat sie es so gewählt.
Manchmal gibt es auch ungute Symbiosen in solchen Fällen.
 

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Ich würde deiner Partnerin ganz dringend Raten sich im Erzieherischen Bereich Hilfe zu holen. Ich meine es ist schon Gut, das der Mann vom JA zu ihr kommt, aber sie muss lernen ihren Sprössling Grenzen zu setzen und diese auch konsequent zu belassen und das ist eine Tortur für sie, aber der Einzige Weg, um ihn einigermaßen in den Griff zu bekommen.

Und sage deiner Partnerin das er mit 10 Jahren zu Alt ist um noch bei seiner Mutter im Ehebett zu schlafen, er ist ihr Sohn und nicht ihr Ehemann.
Sie muss ihm unbedingt auf die Stufe des Kindes holen, zur Zeit nimmt er eher den Platz eines Erwachsenen ein und das ist für seine Entwicklung nicht Gut, das überfordert schon jedes "normale" Kind und ein Kind mit dieser Störung erst Recht.
Auch sollte sie dabei Bedenken er bleibt nicht immer zehn, er wird auch mal fünfzehn und dann ist die Kacke aber richtig am dampfen.
 

CityBoy76

Neues Mitglied
Ich hab da wohl einen wichtigen Punkt bei der ganzen Sacht nicht erwähnt: Sie hat eine Katze und ich habe eine Katzenhaarallergie

Außerdem hat sie vor kurzen einen Festvertrag bekommen. Ich habe auch einen guten Job in meiner Heimatstadt. Das Problem haben wir auch schon durchgesprochen. Und ich kann sie verstehen dass sie die Katze nicht wegen mir weg gibt.
 

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Ich hab da wohl einen wichtigen Punkt bei der ganzen Sacht nicht erwähnt: Sie hat eine Katze und ich habe eine Katzenhaarallergie

Außerdem hat sie vor kurzen einen Festvertrag bekommen. Ich habe auch einen guten Job in meiner Heimatstadt. Das Problem haben wir auch schon durchgesprochen. Und ich kann sie verstehen dass sie die Katze nicht wegen mir weg gibt.
Mal davon abgesehen gibt es dagegen auch Medis. aber das ist trotzdem nicht euer Hauptproblem.
 

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Klar, Zusammenziehen sollte man immer nur aus Liebe...eh klar. Aber an Liebe scheints ja nicht zu mangeln.
Das mit der Miezekatze ist natürlich blöd aber vielleicht täte es beiden gut, wenn ihr einfach öfter zu dritt seid.
Eine Erziehungsberatung halte ich auch für sinnvoll. Auch deine Freundin sollte Muster aufdecken, mit denen sie das negative Verhalten ihres Sohnes fördert.
Manche Mütter schaffen es einfach nicht, Grenzen zu setzen. Sie verstehen nicht, dass Konsequenz und eine gewisse "Härte" nichts mit mangelnder Liebe zu tun hat.
Gerade ein ADHS Kind braucht diese Grenzen ganz besonders. Ist er eigentlich in Behandlung? Es gibt ja vielfältige Therapien die ihr unbedingt zumindest ausprobieren solltet.
Ich finde: Die Tatsache, dass DU gut mit dem Jungen klarkommst, bedeutet, dass es einen Schlüssel für sein Problem gibt. Offebar bist Du in der Lage, ihm etwas zu geben, das er braucht. Jetzt müsst ihr nur herausfinden, WAS das ist.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben