Anzeige(1)

Als Student ca 1000€ zur Verfügung und nicht hinkommen- die größten Finanztrottel

Rene85

Aktives Mitglied
Hallo,

ich hab nen Kommilitonen, der elternunabhängiges BaföG bekommt. Dan geht er immer noch für ca. 300-400€ arbeiten und regelmäßig Blutspenden. Er hat einen Mietanteil von 150€ warm und ist absolut nicht dazu in der Lage mal etwas anzusparen. Im Gegenteil- er muss sogar seinen Dispo überziehen und dann schimpft er auf das System, wenn er 2 Monate kein BaföG bekommt und wegen der Bearbeitung warten muss. Laut seiner Aussage hat er nunmal Ausgaben...teure Urlaube und so. Ich kann solche Leute mit nem Luxusgejammer nicht ausstehen. Das ist ein Affront gegen die, die sich selbst finanzieren müssen.

Was habt ihr für Erfahrungen und was sagt ihr dazu?
 

Anzeige(7)

Hexe46

Aktives Mitglied
Luxusgejammer liegt immer im Auge des Betrachters.
Bin weis Gott kein materieller Mensch und brauche nicht viel zum Leben.
2 Monate ohne BaföG dazustehen weil die mit der Bearbeitung nicht klarkommen ist in meinen Augen grundsätzlich eine Schweinerei.
So geht es zur Zeit leider vielen Studenten die auf das Geld angewiesen sind.
Wenn ein Arbeitnehmer 2 Monate ohne Lohn dasteht, schimpft er auch zu Recht.
Die laufenden Kosten müssen ja bezahlt werden.

l.g. Hexe
 

Rene85

Aktives Mitglied
Jeder hat doch seine Meinung zu verschiedenen Aspekten. Außerdem musste ich mir das Gejammer schon anhören. Wenn es hier nach "lästern" geht, düfte hier doch keiner mehr was schreiben. Dass ich nach Meinungen frage, ist doch mein gutes Recht. Wir unterziehen uns doch ständig irgendwelchen Vergleichen und bewerten Dinge. So ist die Kommunikation der Leute.
 

Rene85

Aktives Mitglied
Das Ding ist, dass er rein theoretisch auch mit dem Geld zwei Monate hinkommen könnte, aber er verprasst es lieber und nörgelt dann rum. Für Überbrückungen gibt es beim BaföG auch Härtefallregelungen, welche einen Vorschuss erlauben. Die wird jmd. mit 1000€ im Monat wohl nicht bekommen. :rolleyes:

Die Bearbeiter brauchen bei der Flut von Anträgen nunmal ihre Zeit...
 
Macht ihm doch nicht seinen Thread kaputt^^
Man muss doch nicht immer ein Problem mit etwas haben, er sucht bestimmt nur den Gedankenaustausch. Ich hätte nur das Wort "Finanztrottel" aus der Überschrift rausgehalten.

Also, ich bin Student, krebse gerade mit etwa 500 Euro im Monat rum, bezahle davon 140 Euro Miete und es bleibt immer ein bisschen übrig. Ich glaube, Umgang mit Geld ist Gewohnheitssache und wahrscheinlich muss man es auch üben. Wenn ich soviel Geld hätte, wie er, würde ich mir auch ein bisschen mehr Luxus gönnen und wenn ich einen Dispo hätte, würde ich ihn vielleicht auch manchmal nutzen, würde es aber möglichst vermeiden... ich hatte zeitweise auch mehr Geld, weil ich mal mehr Bafög bekommen habe und nebenbei gearbeitet habe. Da ist auch nie was übrig geblieben, irgendnen Blödsinn findet man immer, für den man sein hart verdientes Geld aus dem Fenster werfen kann, um es hinterher zu bereuen^^
Und wenn sein Jammern nervt, würde ich mich wirklich von ihm fernhalten, denn ändern kannst du daran wohl nichts.
 

Rene85

Aktives Mitglied
Macht ihm doch nicht seinen Thread kaputt^^
Man muss doch nicht immer ein Problem mit etwas haben, er sucht bestimmt nur den Gedankenaustausch. Ich hätte nur das Wort "Finanztrottel" aus der Überschrift rausgehalten.

Also, ich bin Student, krebse gerade mit etwa 500 Euro im Monat rum, bezahle davon 140 Euro Miete und es bleibt immer ein bisschen übrig. Ich glaube, Umgang mit Geld ist Gewohnheitssache und wahrscheinlich muss man es auch üben. Wenn ich soviel Geld hätte, wie er, würde ich mir auch ein bisschen mehr Luxus gönnen und wenn ich einen Dispo hätte, würde ich ihn vielleicht auch manchmal nutzen, würde es aber möglichst vermeiden... ich hatte zeitweise auch mehr Geld, weil ich mal mehr Bafög bekommen habe und nebenbei gearbeitet habe. Da ist auch nie was übrig geblieben, irgendnen Blödsinn findet man immer, für den man sein hart verdientes Geld aus dem Fenster werfen kann, um es hinterher zu bereuen^^
Und wenn sein Jammern nervt, würde ich mich wirklich von ihm fernhalten, denn ändern kannst du daran wohl nichts.
Ja, ich suche den Gedankenaustausch. Danke, dass mal jemand was zum Thema schreibt. Sie machst du das, dass noch etwas von dem Geld übrig bleibt?
 
Ja, ich suche den Gedankenaustausch. Danke, dass mal jemand was zum Thema schreibt. Sie machst du das, dass noch etwas von dem Geld übrig bleibt?
Gute Frage... ich gebe halt nix aus. Bleiben doch nach der Miete noch 360 Eus, Lebensmittel und Hygieneartikel kosten vllt 150 Euro im Monat wenns hoch kommt, und Klamotten lasse ich mir an Weihnachten und Geburtstagen schenken. Telefon und Internet sind in den 140 Eus mit drin, wird halt in der WG geteilt. Auto habe ich keins und bin Nichtraucher.
Sonst fällt mir nichts ein, wofür man Geld ausgeben müsste. Ich muss aber was vergessen haben, weil 200 bleiben nicht übrig... *grübel*
 
O

OldCat

Gast
Das Ding ist, dass er rein theoretisch auch mit dem Geld zwei Monate hinkommen könnte, aber er verprasst es lieber und nörgelt dann rum. Für Überbrückungen gibt es beim BaföG auch Härtefallregelungen, welche einen Vorschuss erlauben. Die wird jmd. mit 1000€ im Monat wohl nicht bekommen. :rolleyes:

Die Bearbeiter brauchen bei der Flut von Anträgen nunmal ihre Zeit...
wen Dich der Typ nervt dann geh Ihm aus dem Weg.Es gibt solche und :rolleyes:solche

lass Ihn jammern und lebe Du Dein Leben.
Was bringt es Dir Dich darrüber aufzuregen ?

eine Frau in unserer Stadt hat 2 Autos will unbedingt noch ein drittes fährt aber nicht mal mit dem 2ten-

:rolleyes:kann eh imer nur in eine fahren

was ich Dir damit sagen will :Es gibt Menschen die haben viel und jammern es ist zuwenig

Lass Ihn jammern geh Du Deinen weg.
Gruss OldCat
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben