Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Zu Treffen mit Freundin in T-Shirt kommen? (wegen Selbstverletzung)

LonelySoul

Mitglied
Hallo,

mein Problem ist folgendes: Morgen treffe ich mich seit langer Zeit mit einer Freundin. Wir haben uns ein halbes Jahr nicht mehr gesehen, weil wir verstritten waren. Jetzt haben wir uns aber wieder vertragen und wir freuen uns beide auf morgen. Soweit ist ja auch alles gut, wäre da nicht das Problem, das ich habe.


Ich verletzte mich seit ca. 6 Jahren selber, habe also Narben an den Armen. Da es zur Zeit sehr heiß (33 Grad) ist, laufe ich mit T-Shirt rum. An „anonymen Plätzen“, wie Supermarkt, Stadt, usw. kann ich das ganz gut, auch innerhalb meiner Familie hab ich kein Prolbem damit. Aber meine Freunde wissen nichts davon. Zu morgen: Ich würde mir total blöd vorkommen, mit langärmligen Oberteil zu kommen. Zwar hab ich das die ganzen Jahre davor auch getan, weil ich es nicht herzeigen wollte, aber mittlerweile bin ich so weit, dazu zu stehen.


Nun aber zu meiner Frage: Was meint ihr, sollte ich morgen einfach ein T-Shirt anziehen, wenn ich die Freundin treffe? Ich hab so Angst vor ihrer Reaktion und vor der Frage, warum ich es tue. Ich will ihr nicht alles erzählen, das kann ich nochnichtmals in der Therapie. Was ist, wenn sie nichts mehr mit mir zu tun haben möchte? Sie wird bestimmt schockiert sein, wenn sie erfährt, dass ich „es“ schon seit 6 Jahren tue. Was ist, wenn sie total unreif reagiert? Zur Info, sie ist 17, ich 18. Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr von einer/em Freund/in plötzlich sowas erfahren würdet?


LG, LonelySoul
 

Anzeige(7)

Kathrinchen

Aktives Mitglied
sicherlich wird sie geschockt sein, und erschrocken darüber, dass sie die ganze zeit davon nichts mitbekommen hat. aber wenn sie wirklich eine freundin ist, dann sollte das kein grund sein, den kontakt abzubrechen.

dass sie fragen stellt, damit musst du auch rechnen, aber auch hier gilt wieder: wenn sie eine echte freundin ist, dann akzeptiert sie es auch, wenn du sagst, du möchtest da im moment nicht drüber sprechen.

vielleicht kannst du sie etwas vorbereiten, indem du erstmal etwas langärmeliges anziehst, es dann, wenn es im gespräch gerade passt, erwähnen, und dich dann weiter "entblättern". dann bekommt sie deine narben nicht gleich ohne vorwarnung serviert. ich kenne sie ja nicht, aber gerade, wenn man sich lange nicht gesehen hat, zerstritten war und sich wieder versöhnt hat, kann das etwas zu viel auf einmal sein, vor allem, wenn man mit selbstverletzungen vielleicht noch nie konfrontiert wurde.

aber es ist gut, dass du dazu stehen willst. und wie gesagt, wenn sie wirklich deine freundin ist, dann sollte das keine auswirkungen auf eure freundschaft haben.

eine freundin von mir hat sich früher auch selbst verletzt und ich wusste davon lange nichts, weil ich ihre arme nie nackt sah. ich hab sie dann irgendwann an einem heißen tag mal gefragt, ob ihr nicht zu warm sei, da hat sie dann angefangen zu weinen und mir ihre arme gezeigt. sie hatte auch angst, dass wir alle nichts mehr mit ihr zu tun haben wollen. aber das war völlig unbegründet, keiner hat sich deswegen von ihr abgewendet.
 
D

Dr. Rock

Gast
Wenn es dir nichts ausmacht, sonst draußen und bei deiner Familie im T-Shirt herumzulaufen, solltest du auch zu dem Treffen im T-Shirt gehen. Denn das ist nur ehrlich ihr gegenüber - früher oder später wird sie es ohnehin bemerken, dass du Narben hast und dich drauf ansprechen. Dann wird sie dich vielleicht fragen, warum du nicht von Anfang an ehrlich zu ihr warst und du müsstest dich erklären. Dann lieber von Anfang an ehrlich, wenn ihr euch sowieso so lange nicht gesehen und gesprochen habt.

Du kannst diese Situation mit ihr auch als Übung benutzen, dass du also lernst, darüber zu sprechen, damit du es bald auch in deiner Therapie kannst. Es sollte doch sicher Ziel sein, darüber reden zu können und sich von dem Druck ("Wie denken andere über mich, wenn sie die Narben sehen?") zu lösen und entspannter / selbstbewusster damit umgehen zu können.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Hase C. hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben