Anzeige(1)

Zu dämlich um Leben geregelt zu bekommen ?!

Anzeige(4)

Maestro18

Mitglied
Guten Abend liebe Mitglieder .

Erstmal ein Frohes neues Jahr euch allen :) .

Ich schreieb hier , weil ich mir das einfah gern von der Seele reden möchte und in meinem Umkreis es nicht verstanden wird .

Ich bekomme in meinem Leben einfach nichts mehr geregelt . Ich habe bis zu meinem Realschulabschluss alles immer hinbekommen. Ich fühlte mich normal attraktiv , hatte auch Beziehungserfahrungen, und meinen Abschluss hab ich mit 2,1 abgeschlossen worüber ich überglücklich war. Ich wollte dann mein Abitur beginnen da begann der Mist . Trotz des vielen Lernens und der Anstrengungen habe ich die 11 Klasse nicht geschafft und musste die Schule verlassen . Alle anderen hatten es geschafft . Ich war immer ein Kämpfer und so sagte ich mir ich möchte Abitur und meldete mich auf einem Wirtschaftsgymnasium an um dort die 11 Klasse zu wiederholen .Der Test war perfekt ,ich wurde genommen. Ich strengte mich mehr denn je an und zuerst klappte alles , doch dann wurde es wieder schlechter und schwieriger , als dann sich meine Freundin trennte da ich laut ihr nur ein Ersatz war bis sie wieder mit ihrem Ex zusammenkam und auch noch meine Grossmutter starb war alles zu Ende . Ich schaffte die 11 nicht und darf sie nicht mehr wiederholen ausser ich bezahle Geld dafür. Mir blieb nichts übrig als mir eine Ausbildung zu suchen . Ich wollte büro , handel sowas . Nach längerer Suche wurde ich bei einem bekannten Discounter( A di ) genommen . Ich begann im August die Ausbildung doh schon am Anfang wurde ich von der Chefin nur runtergemacht und ih hörte sie auch über mein Gewicht läästern und wie blöd ich sei usw. Habe es ignoriert und mich angestrnegt doch Ende August wurde ich ohne Gründe gekündigt und ich habe gmerkt wie sich die Chefin gefreut hat . Ich war wieder im Nichts . Die nächsten 2 Jahre bekam ich keine Ausbildung mehr . Ich hielt mich mit meherern Jobs über Wasser und der Aufwandentschädigung weil ich seit der 10 Klasse ehrenamtlich in einem Seniorenheim helfe. Als ich wie durch ein Wunder bei einem anderen Discounter ( L*dl ) anfangen konnte brachte die Energien zurück . Die ersten Monate lief alles super . doch kurzvor Ende der Probezeit , zack Kündigung . Grund war ich sei zu ungeeignet um an der Kasse und sonstiges zu sein . Ich war etwas Dicker ( 140kg auf 192m ) . Das liess mich endgültig aufgeben . Ich war dick , hässlich , bekamm schon geheimratsecken ( hab nen Eierkopf ) und hatte nichts . keine Ausbildung nichts. Meine Freunde gingen studieren und beamen Freudninnen usw. Wenn wir dann was unternahmen fühlte ich mich so wertlos und dumm. sie hatten natürlich auch Probleme aber sie schafften es immer und kamen gut durchs Studium , beziehungen liefen super . Da ich wahnnsinnige Angst habe sie zu verlieren hab ich ihnen bis heute nichts erzählt von allem . Sie glauben ich hätte die Ausbildung geschafft und würde demnächst abi nachholen. ich kann es ihnen nicht sagen weil ich dann allein wäre. Ich verstelle mich da mein wahres Ich nichts wert ist . Ich besuchte mehrere Psychologen und es besserte sich einigermassen . Ich verlor Gewicht doch Arbeit bzw Ausbildung fand ich nicht , nur Minijobs. Ich bewarb mich liess miene Unterlagen checken ,machte training für Vorstellungsgespräche doch wurde nichtmal eingeladen oder bekam überhaupt eine Antwort. In meinem Umfeld schlossen alle Studium ab , zogen in eigene Wohung , hatten Beziehung . Ich bin jetzt 23 , wog bis vor kurzem 210 kg doch bin wieder im Kampf modus . Wiege inzwischen 157 kg . Doch ich sehe was für eine Niete ich bin . Ich wohne Zuhause , keiner möchte mich als Azubi egal auf welche Stellen , ich halte mich mit Nebenjobs oben ( bsp Zal ndo ) . Meine Haare werden immer lichter und durch den Eierkopf sieht es potthässlich aus laut einigen Lästermäulern . Ich hörte wie man sagte wie hässlich ich sei und warum sowas leben dürfte . Ich unternehme viel , versuche das Leben zu geniessen aber ich bin immer der Aussenseiter . Alle mit Studium , Freundin , Geld und wie ich finde gutem Aussehen und dann ICH . Inzwischen sehe ich keine gute Zukunft mehr und habe starke Suizid Gedanken . Ich tue es nicht weil ich damit die Leben der Menschen die mir nahestehen negativ beeinflusse würde aber mein Wille , emin Geist wurde kaputt gemacht. Ich wollte Leben , strengte mich immer an , war fleissig , und laut vieler menschen sehr liebenswert doch warum werde ich so bestraft . ich möchte doh nur einen normal guten Job, zeit mit meinen Freunden verbringen und mich dazugehörig fühlen und eine Familie die ich glüklich machen kann . Ist das zuviel. Habe ich es niht verdient ? . Vlt wird meine Seele bestraft für ein Vergehen .

Entschuldigt bitte diesen langen Text . Ich wäre froh wenn mir irgendjemand helfen könnte auch wenn es nur mut machen ist .was soll ich nur tun ? wie bekomme ch mein Leben geregelt ?

Da ich mich inzwischen als hässlich sehe kann ich wenn ihr den Bewis wollt gern ein Foto per PN zeigen .

Euch noch einen schönen Abend :)

Mfg Maestro
 

Anzeige(7)

Nordrheiner

Urgestein
Hallo, Maestro,

wie Du selbst erlebt hast, besteht das Leben aus Kampf.
Bisher hast Du schlecht gekämpft. Dafür sehe ich zwei Gründe.

Grund 1: Du hast Dich durch eine Freundin ablenken lassen.
Grund 2: Du hast Dich vollgefuttert anstatt Dein gesundes Gewicht von ca. 80 - 90 Kg zu erreichen bzw. zu halten.

Ich denke, Du solltest jetzt nicht den Fehler machen und auf Erfolge Deiner Freunde achten. Dadurch wirst Du nur frustrierter. Für Dich sehe ich das Erfolgsrezept u.a. in Selbstdisziplin, wodurch z.B. Dein für die Gesundheit wichtiges Gewicht von deutlich unter 100 KG erreicht werden sollte. Und dann sehe ich das Erfolgsrezept in verantwortungsvollem und sorgfältigem Tun von allem, was Du anfasst.

Dein Motto sollte sein: Wenn ich etwas anfange, dann ziehe ich es bis zur Erledigung durch und dies mit größtmöglicher Qualität. Dazu gehören Bewerbungen…. bis die Schwarte kracht.

Lasse Dich nicht mehr ablenken, noch nicht einmal von eigenen Gedanken.

Ferner halte ich es für sehr wichtig, dass Du zu einer Persönlichkeit wirst. Eine Persönlichkeit wirst Du sein, wenn Du Dich nicht mehr durch einen Vergleich mit etwaigen Freunden oder durch Dein Aussehen definierst. Es ist auch für eine Partnerschaft egal, ob Du hässlich bist oder sehr schön. Die Frau, die Dich lieben wird und soll, liebt Dich, so wie Du bist. Nur heute – so scheint mir – bist Du ein bißchen wie dieser Freund und ein bißchen wie jener Freund und dazu bist jemand, der sich selbst als hässlich empfindet. So sieht keine Beschreibung aus für einen Mann mit Persönlichkeit.
Und Frauen - glaube mir - wünschen als Partner einen Mann mit möglichst guter und starker Persönlichkeit.

Liebe Dich, als Mensch der Du bist, mit allen Stärken und Schwächen. Nur – Du solltest an Deinen Schwächen arbeiten. Sie zu bejammern ist keine Lösung.

Nicht Jammern schafft Lösungen, sondern das konzentrierte Kämpfen für Ziele, die Du Dir setzt.

Dein Nick ist lustig. Du möchtest gerne Maestro sein. OK, dann werde ein Maestro. Aber den Titel musst Du Dir erarbeiten und erkämpfen. Wunschdenken reicht nicht aus.

Alles Gute,
Nordrheiner
 
G

Gast

Gast
Guten Abend liebe Mitglieder .

Erstmal ein Frohes neues Jahr euch allen :) .

Ich schreieb hier , weil ich mir das einfah gern von der Seele reden möchte und in meinem Umkreis es nicht verstanden wird .

Ich bekomme in meinem Leben einfach nichts mehr geregelt . Ich habe bis zu meinem Realschulabschluss alles immer hinbekommen. Ich fühlte mich normal attraktiv , hatte auch Beziehungserfahrungen, und meinen Abschluss hab ich mit 2,1 abgeschlossen worüber ich überglücklich war. Ich wollte dann mein Abitur beginnen da begann der Mist . Trotz des vielen Lernens und der Anstrengungen habe ich die 11 Klasse nicht geschafft und musste die Schule verlassen . Alle anderen hatten es geschafft . Ich war immer ein Kämpfer und so sagte ich mir ich möchte Abitur und meldete mich auf einem Wirtschaftsgymnasium an um dort die 11 Klasse zu wiederholen .Der Test war perfekt ,ich wurde genommen. Ich strengte mich mehr denn je an und zuerst klappte alles , doch dann wurde es wieder schlechter und schwieriger , als dann sich meine Freundin trennte da ich laut ihr nur ein Ersatz war bis sie wieder mit ihrem Ex zusammenkam und auch noch meine Grossmutter starb war alles zu Ende . Ich schaffte die 11 nicht und darf sie nicht mehr wiederholen ausser ich bezahle Geld dafür. Mir blieb nichts übrig als mir eine Ausbildung zu suchen . Ich wollte büro , handel sowas . Nach längerer Suche wurde ich bei einem bekannten Discounter( A di ) genommen . Ich begann im August die Ausbildung doh schon am Anfang wurde ich von der Chefin nur runtergemacht und ih hörte sie auch über mein Gewicht läästern und wie blöd ich sei usw. Habe es ignoriert und mich angestrnegt doch Ende August wurde ich ohne Gründe gekündigt und ich habe gmerkt wie sich die Chefin gefreut hat . Ich war wieder im Nichts . Die nächsten 2 Jahre bekam ich keine Ausbildung mehr . Ich hielt mich mit meherern Jobs über Wasser und der Aufwandentschädigung weil ich seit der 10 Klasse ehrenamtlich in einem Seniorenheim helfe. Als ich wie durch ein Wunder bei einem anderen Discounter ( L*dl ) anfangen konnte brachte die Energien zurück . Die ersten Monate lief alles super . doch kurzvor Ende der Probezeit , zack Kündigung . Grund war ich sei zu ungeeignet um an der Kasse und sonstiges zu sein . Ich war etwas Dicker ( 140kg auf 192m ) . Das liess mich endgültig aufgeben . Ich war dick , hässlich , bekamm schon geheimratsecken ( hab nen Eierkopf ) und hatte nichts . keine Ausbildung nichts. Meine Freunde gingen studieren und beamen Freudninnen usw. Wenn wir dann was unternahmen fühlte ich mich so wertlos und dumm. sie hatten natürlich auch Probleme aber sie schafften es immer und kamen gut durchs Studium , beziehungen liefen super . Da ich wahnnsinnige Angst habe sie zu verlieren hab ich ihnen bis heute nichts erzählt von allem . Sie glauben ich hätte die Ausbildung geschafft und würde demnächst abi nachholen. ich kann es ihnen nicht sagen weil ich dann allein wäre. Ich verstelle mich da mein wahres Ich nichts wert ist . Ich besuchte mehrere Psychologen und es besserte sich einigermassen . Ich verlor Gewicht doch Arbeit bzw Ausbildung fand ich nicht , nur Minijobs. Ich bewarb mich liess miene Unterlagen checken ,machte training für Vorstellungsgespräche doch wurde nichtmal eingeladen oder bekam überhaupt eine Antwort. In meinem Umfeld schlossen alle Studium ab , zogen in eigene Wohung , hatten Beziehung . Ich bin jetzt 23 , wog bis vor kurzem 210 kg doch bin wieder im Kampf modus . Wiege inzwischen 157 kg . Doch ich sehe was für eine Niete ich bin . Ich wohne Zuhause , keiner möchte mich als Azubi egal auf welche Stellen , ich halte mich mit Nebenjobs oben ( bsp Zal ndo ) . Meine Haare werden immer lichter und durch den Eierkopf sieht es potthässlich aus laut einigen Lästermäulern . Ich hörte wie man sagte wie hässlich ich sei und warum sowas leben dürfte . Ich unternehme viel , versuche das Leben zu geniessen aber ich bin immer der Aussenseiter . Alle mit Studium , Freundin , Geld und wie ich finde gutem Aussehen und dann ICH . Inzwischen sehe ich keine gute Zukunft mehr und habe starke Suizid Gedanken . Ich tue es nicht weil ich damit die Leben der Menschen die mir nahestehen negativ beeinflusse würde aber mein Wille , emin Geist wurde kaputt gemacht. Ich wollte Leben , strengte mich immer an , war fleissig , und laut vieler menschen sehr liebenswert doch warum werde ich so bestraft . ich möchte doh nur einen normal guten Job, zeit mit meinen Freunden verbringen und mich dazugehörig fühlen und eine Familie die ich glüklich machen kann . Ist das zuviel. Habe ich es niht verdient ? . Vlt wird meine Seele bestraft für ein Vergehen .

Entschuldigt bitte diesen langen Text . Ich wäre froh wenn mir irgendjemand helfen könnte auch wenn es nur mut machen ist .was soll ich nur tun ? wie bekomme ch mein Leben geregelt ?

Da ich mich inzwischen als hässlich sehe kann ich wenn ihr den Bewis wollt gern ein Foto per PN zeigen .

Euch noch einen schönen Abend :)

Mfg Maestro
Lieber Maestro,

Erstmal wünsche ich auch dir und allen anderen hier Gesundheit, Glück, Gottes Segen, Liebe und eine große Portion Mut und Geduld mit euch selbst (und oft auch mit anderen), für das neue Jahr...

Zu deinem Text:
Ich kann dich verstehen! Ich habe ähnliche Erfahrungen machen MÜSSEN. Heute sage ich mir jedoch: danke, dass ich diese Erfahrungen machen DURFTE.
Du hast nur dieses eine Leben. Dir bleiben nur drei Möglichkeiten :
1. Du beendest alles. Wäre die radikalste Handlung.
2. Du bleibst wie du bist und machst alles so weiter wie bisher und fühlst dich weiter schlecht. Wäre die bequeme Alternative.
3. Du fängst an, an der Kreuzung mal nach links abzubiegen anstatt nach rechts. Das würde aber eine Menge Persönlichkeitsarbeit bedeuten. Ist also die Variante, die am meisten Arbeit mit sich zieht.

Es liegt an dir und deinem tiefen Willen was passiert! Deine Entscheidung, wie du handelst kann dir keiner abnehmen. Diese Entscheidung musst du für dich alleine treffen. Ob du die Richtige Entscheidung getroffen hast wirst du merken.
Die Welt verändert nicht dich, du veränderst die Welt ;)

Was machst du denn zur Zeit gerne?

Du hast geschrieben, dass du gerne was mit Handel machen möchtest. Hast du schon mal überlegt, dass das vielleicht wirklich nicht zu dir passt? Manchmal muss man Dinge auch mal von der positiven Seite betrachten. Deine Chefin hat gesagt, dass du ungeeignet bist? Vielleicht hat sie das einfach gemerkt. Vielleicht solltest du wirklich was anderes machen.
Du hast von deinem Ehrenamt gesprochen. Was genau machst du da?

Und noch etwas:
Ist das Leben für dich nur lebenswert, wenn man einen festen Job, ne Freundin, n gutes Aussehen und weiß ich noch was hat? Was ist mit den Dingen die man nicht sofort sehen kann? Lebst du nach dem Motto: Hast du was, bist du was? Das wäre sehr oberflächlich, aber so schätze ich dich nicht ein. Ich denke, dass du ein sehr einfühlsamer Mensch bist. Ein Mensch der andere versteht, doch selbst nicht verstanden wird. Aber du kannst auch nicht von allen erwarten, dass sie dich verstehen. Bzw. du kannst nicht erwarten, dass alle deine Sprache sprechen, du musst nur einfach deutlicher sprechen ;) hoffe du verstehst ein bisschen was ich meine :)

Wünsche dir noch einen schönen Abend und mach etwas, was dir Spaß macht :)
 

pete

Namhaftes Mitglied
Hallo Maestro,

wirklich helfen können wir dir natürlich nicht, nur Mut machen.
Du solltest dich nicht zu sehr mit deinem Körper gleichsetzen, du bist doch in erster Linie eine Persönlichkeit. Werte die nicht ab, bitte. Nur dumme Leute achten so sehr auf das Äussere, dass sie das Innere eines Menschen nicht wahrnehmen. Und dass deine Seele für ein Vergehen aus einem früheren Leben gestraft würde, glaub bloss nicht - soetwas gibt es nicht.

Deine Eltern - und hast du Geschwister? - kannst du auf die zählen ? Oder haben die eigene Probleme und kein Ohr für dich ? Hast du vielleicht - bist mit 23 doch noch jung, einmal überlegt, etwas völlig andres zu machen als die "kaufmännische Schiene" ? Vielleicht den Bereich Dienstleistung ?

Du hast ja wie du schreibst, eine Veranlagung zu Übergewicht - gut dass du wieder im "Kampf-Modus" bist. Ich selbst verstehe das (mit einem andren Hintergrund natürlich), nur habe ich aus Frust gesoffen. Davon bin ich aber auch wieder ab.

Kämpfe weiter, Maestro, der "dumme" Spruch, dass der, der nicht kämpft, bereits verloren hat, hat sehr wohl seine Gültigkeit. Du packst das :)

Liebe Grüsse

Peter
 

pecky-sue

Namhaftes Mitglied
Hallo Maestro18,
Ich würde dich gerne mal lange, tröstend in den Arm nehmen, entschuldige diese Vertraulichkeit, aber du berührst mein Mutterherz.
Es tut mir so weh wie du dich schilderst und auch was dir für herzlose Menschen begegnet sind. Das ist echt oberkrass.
Wissen deinen Eltern von deinem Leid?
Ich habe 2 Söhne in deinem Alter.
Und Hey, du bist Klasse, den Realschulabschluss hast du mit 2,1 und das ist Klasse.

Als meine Oma starb bin ich auch eingeknickt, und kurz vorher die Trennung von meinem Mann, das war alles echt viel.

Und bei dir war es auch viel. Wir sind halt keine Roboter, sondern Menschen mit Ecken und Kanten und unseren ganz persönlichen Schwierigkeiten. Jeder trägt sein Päckchen.

Vielleicht solltest du mal beim Arbeitsamt (Berufsberatung), nachfragen, und um Vorschläge bitten, die haben ja dann einen extra Sachbearbeiter, der zuständig ist für dich. Vielleicht kannst du in eine Massnahme von denen, zB.:Automechaniker, wirst mal sehen wie begehrt du dadurch wirst ist natürlich nur Schein, wer will nicht sein Auto günstig repariert bekommen:rolleyes:, oder Gärtner, einfach etwas was dir wirklich liegt, was dein Ding ist.
Trauere vergangenem nicht hinterher, das behindert dich nur im Hier und Jetzt, (naja, so ein bischen darfst du schon, aber nicht zuviel)

Das mit deinem Gewicht, finde ich toll das du wieder abgenommen hast, ist echt eine enorme Leistung, mach weiter so:daumen:.

Maestro, Geheimratsecken sind doch nicht so schlimm, und wenn das Haar etwas Licht wird, manchmal hat man halt eine genetische Veranlagung dazu. Dann ist es halt so.
Du bist ein sehr rücksichtvoller und sensibler Mensch, bitte sehe auch deine Erfolge, und sei Stolz, du kämpfst die ganze Zeit gehst arbeiten, trotz Kummer und machst dir viele Gedanken.
Sei Stolz auf dich.
Mach dein Leben nicht von deinen Freunden und ihrem drumherum abhängig.

Ganz liebe Grüße
Pecky
 

Maestro18

Mitglied
Guten Abend :)

Erstmal Vielen Dank für die vielen Antworten .

@ Nordrheiner : Mit dem vollfuttern das stimmt . es war wie sag ich es Seelenfutter . ich wusste selber das es eig nicht hilft aber es gab mir zufriedenheit wenn auch nur für kurz. Mit der Freundin . ich bin jemand der nicht gern allein ist . Ich unternehme gerne was , ich mag es menschen um mich zu haben . glaube mir . ich ziehe das mit den bewerbungen zum beispiel durch . ich habe mir im AA hlfe gesucht und ich schreibe , schriebe . das problem liegt nicht daran das ich zu faul wäre deswegen weiss9ch es ja nicht. ich würde gern eine persönlichkeit sein aber WIE ?
ich weiss nicht wie man seinen Charakter oder Persönlichkeit verändern soll. Mit den Frauen bin ich mir nicht so sicher. leider erlebe ich das viele zu viel auf Äusserlichkeit legen , genauso wie viele Männer . Ich möchte jemand finden mit dem ich mich verstehe ohne worte. Seelenpartner wenn man so will.

@ Gast : wie soll ich mit der Persönlichkeitsarbeit den beginnen ? . ich bin verwirrt . Ich kann leider nicht sagen ob meine Chefin das so gesehen hat . Wäre natürlich eine Möglichkeit . Ich weiss eigentlich nicht was ich möchte . ich habe kein ziel mehr im Leben . Das einzige ist noch das ich die Welt sehen und Die Vielfalt der Natur und Kultur erleben möchte . Zur zeit kann cih an gar nichts mehr Freude finden . Ich kann mir nicht erklären wieso.
im Ehrenamt betreue ich die Senioren , reden , spazieren sowas . doch als richtiger Beruf sehe ich das nicht für mich . Nein so sehe ich das Leben nicht . Mir wäre es egal wenn ich arm wäre und nichts hätte , wenn ich eine Familie hätte . Ich möchte lieben und geliebt werden . Emotionen und Gefühle spüren . Mir Sorgen machen um jemanden oder das sich jemand um mich sorgen macht. Für mich ist Geld oder der beruf eigentlich nicht wichtig . Geld ist für mich nur eine möglichkeit anderen menschen freude zu geben , z.b in den zirkus einladen uvm.

@ Pete : Hey Pete , ja ich habe Eltern und Geschwister doch ich fühl mich eher asugeschlossen von ihnen . sie haben selber probleme , psyschich undso und ich bin ihnen auch eher egal. bei familien feiern merke ich das immer deutlich . Ich sehe das Essen als meine sucht an . ich tue es aber auch weil ich es einfach mag . ich koche gerne und probiere neue Geschmäcke aus . ich habe überlegt was anderes zu machen doch weiss nicht was . hab auch diverse praktika schon gemacht aber das erfüllende oder zumindest etwas was mir etwas freude bereitet wo ich mich am abend wohl fühle war nicht dabei. ja ich sollte weiterkämpfen . doch ich sehe immer es sinnlos es für mich zu tun obwohl ich das ja sollte.

@ pecky sue : Pecky , so eine Umarmung würde sehr gut tun glaube ich. So etwas hatte ich lange nicht . mestens bin ich der tröster doch getröstet zu werden fehlt mir sehr . ja sie wissen es doch sie tun es als quatsch ab und ich solle mich nicht anstellen . ich wär ein fettsack solle gefälligst abnehmen und nicht nerven. ja das stimmt jeder mensch hat seine eigenen Probleme . sein Päckchen . ich möchte den menshen eigentlich helfen , ihr Päkchen mit tragen doch wenn ich meines nicht mal gehoben bekomme . ich weiss . man soll nicht in der Vergangenheit leben . das Jetzt ist entscheiden und was ich daraus mache. doch ich fürchte die Zukunft. ich habe einen spezial berater mir geholt und er unterstützt mich gut doch selbst er ist überfragt warum es nicht klappen will. Ich werde weiter abnehmen . ich möchte mir meine Freiheit die ih habe nicht selber nehmen . leider ist es genetisch. es ist nur in meinen Haaren war meine Kraft . ich habe sie gemocht . sie waren immer dick kräftig , gelockt und nun . das was ich an mir mochte stirbt . das möchte ich nicht , mein leben abhängig machen doch es passiert immmer wieder. die freunde die ich habe möchte ich nicht verlieren deswegen habe ich angst und sage nie meine meinung oder ähnliches. die einsamkeit macht mir solche angst . wenn ih an meine kindheit denke als ich allein auf dem schulhof stand und ausgeschlossen wurde , das hat sih eingebrannt , eine narbe auf der seele , warum auch immer . Ich möchte kämpfen . ich möchte die menschen beschützn die ich liebe auch wenn ich ihnen egal bin . ich kann meine gefühle nicht immer gut ausdrücken glaube ich .

Mfg Maestro :eek:
 

Nordrheiner

Urgestein
Lieber Maestro,

wie wird man eine Persönlichkeit?

Ich denke am ehesten dadurch, dass der Mensch ihm wichtige Werte kennt und auch lebt.

Wenn Du Dich z.B. auf eine wichtige Prüfung vorbereitest und lässt Dich ablenken, so dass Du sogar durchfällst, dann war die Prüfung eben doch nicht wichtig.

Es gibt einfach Denk- und Handlungsweisen, die sich gegenseitig widersprechen. Und je weniger Widerspruch in Deinem Leben vorhanden ist, je klarer wird Deine Persönlichkeit.

Es ist nicht ok, wenn Du einer Frau gefallen willst und Dich grenzenlos vollfutterst. Klar, ich verstehe, das ist Seelenfutter. Aber die Art, wie Du das eine oder andere Problem angehst, bist Du widersprüchlich oder auch nicht authentisch.

Solange nach aussen nicht sichtbar ist, welche guten Werte Du vertrittst, ist auch Deine Persönlichkeit unsichtbar. Das ist wie ein Waschmittel mit der einzigen Aufschrift „raten Sie mal, was in mir steckt“ im Supermarkt. Das will keiner haben, weil es einfach nicht erkennbar ist, was es denn nun ist. Die Menschen wollen wissen, wen sie nun vor sich haben. Und man erkennt den Mann (aber auch die Frau) nicht nur an den Worten, sondern auch an den Taten. Da sind widersprüchliche Denk- und Handlungsweisen äusserst ungünstig.

Wieviele Bewerbungen schreibst Du pro Woche? Wieviele Bewerbungen hast Du von Oktober bis Dezember 2015 schon geschrieben?

LG, Nordrheiner
 
G

Gast

Gast
wenn ihr den Bewis wollt gern ein Foto per PN zeig
Reicht doch was du erlebst hast als Beweis.
Kann ja nicht besser werden, wenn du nur siehst was nicht klappt.
Wie sollen wir hier ( bei uns ist alles toll, super ) dir davon aus der Ferne was abgeben?
Du machst dir und andern was vor, bist nicht authentisch.
Wirklich authentisch zu leben, ist kein bequemer oder leichter Weg; auf einen hundertprozentigen Anspruch gemessen, vielleicht auch gar nicht möglich und sinnvoll.
Das heißt übrigens nicht, du nichts verändern könntest.
Um sich " echt " zu verhalten braucht es:
Die Bereitschaft, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen und sich seiner Fähigkeiten, Eigenheiten, Ansichten, Gefühle und Werte bewußt zu werden,
Ehrlichkeit vor sich selbst, d. h. das Erkannte darf nicht zurecht rationalisiert werden;
Ehrlichkeit vor anderen – sich also auch genauso „echt“ zu zeigen;
Selbstannahme, Mut und Widerstandskraft.
Dann kannst du beginnen, dein Leben zu ändern.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
    Chat Bot: Lustikuss01 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben