Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Zahn Probleme bitte um Info

Iwoi

Neues Mitglied
Hallo erst mal bin neu hier im Forum :)


Ich habe folgendes Problem ich wurde vor 3 Jahren arbeitslos war vorher bei einem Freund beschäftigt aber das lief alles unter der Hand leider aber auch voll zeit , nun als ich dort aufhörte aus gründen die hier nicht wichtig sind sollte ich beim AA angaben machen wo ich die letzten 2 fahre beschäftigt Ware mit einem diesbezüglichen Schreibens .


Was ich aber nicht nachweisen kann da 1 die Firma nicht mehr existiert und 2 es ja quasi schwarz war , nun habe ich das Problem das ich echt gerne wieder arbeiten möchte das mir hier die decke auf dem Kopf fällt aber ich kann nicht zum Arzt da ich nicht versichert bin .


Es ist echt eine Teufelskreis zur zeit für mich aus dem ich mich nicht so recht befreien kann , bei mir müssten 3 Zähne gemacht werden und ein Schneidezahn muss denke ich komplett erneuert werden .


Was würdet ihr mit raten oder könnten ihr mir Infos geben wie man da jetzt Verfahren könnte da ich echt gerne mein leben wieder in denn griff bekommen möchte , das ganze ist für mich nicht so einfach da ich mich doch schäme und mir das ganze recht unangenehm ist .



Das ganze aus eigener Tasche zu zahlen ist denke ich ja nicht ganz günstig und die frage ist auch ob das Zahnärzte überhaupt machen .


Danke
 

Anzeige(7)

M

Mahdia

Gast
Hallo Iwoi!

Erstmal herzlich Willkommen! :)

Das mit der Firma ist schwierig. Wenn Du beim Arbeitsamt angibst, dass Du damals dort gearbeitet hast, es die Firma aber nicht gibt, müssten doch trotzdem irgendwo Unterlagen aufscheinen, dass es die Firma gegeben hat?

Das mit dem schwarz arbeiten könnte vielleicht ein Problem sein. Entweder Du "beichtest" es beim Arbeitsamt, oder Du bist weiter nicht versichert und bekommst keine Unterstützung *grübel*
Aber vielleicht ist es besser, in den sauren Apfel zu beissen....dann kann man Dir eher helfen. Hast Du einen Termin beim AA? Persönlich erklärt es sich vielleicht leichter... :confused:

Ich weiss nicht wie es bei Euch ist, in Wien gibt es zumindest ein Krankenhaus mit einem Zahnarzt, der großteils nicht versicherte Leute behandelt.
Oder Angsthasen wie mich :eek: (ich hätte mir einen Backenzahn wurzelbehandeln lassen müssen, hatte aber so Angst, dass ich zu ihm ging und ihn mir reissen liess). Er würde aber auch normale Behandlungen machen. Ich hab dafür 6 Euro zahlen müssen.

Vielleicht gibt es auch in Deiner Nähe so einen Arzt? Vielleicht hat die Krankenkasse da nähere Informationen oder es ist im Internet was diesbezügliches zu finden?

Du brauchst Dich nicht schämen. Jeder macht mal Fehler in seinem Leben, daraus lernst Du für die Zukunft.

Also, hopp hopp zum Zahnarzt :D!

Ich wünsch Dir alles gute und hoffe, dass Du das auch mit dem AA wieder hinbekommst!
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Iwoi,

ich war mal unzufrieden mit meinem gewohnten Zahnarzt und wollte eine "zweite Meinung", bin also zu einem, der neu aufgemacht hat und bat ihn um einen Blick mit Diagnose gegen Bares. Hat der gleich gemacht, gar kein Problem. Komplette Zähne erneuern kostet auch nicht mehr die Welt, seit die Chinesen Zähne machen. Also: Gleich sagen, dass du Privatzahler bist, evtl. um ein günstiges Angebot bitten und dann eins machen lassen; der Blick ins Gebiss alleine für ein Angebot dürfte nicht zu viel kosten. Je länger du wartest, umso teurer wird es.

In Sachen Schwarzarbeit wäre mein Rat, alles zu beichten und um Ratenzahlung zu bitten, wenn du Sachen nach- oder zurückzahlen musst. Das wäre einfach auch fair, da du ja die Gemeinschaft (also auch mich) bescheißert und davon profitiert hast und ich könnte mir denken, du magst nicht, wenn man das mit dir macht. Also reinen Tisch machen und wieder mit gutem Gewissen und irgendwann auch ordentlichen Zähnen neu anfangen. Man wird dich sicher nicht verhungern lassen.

Gruß, Werner
 
G

Gast

Gast
Erzähl doch einfach das du nichts gearbeitet hast und von Ersparnissen oder privater Geldleihe bei Verwandten oder auf Pump usw. gelebt hast. Lass dir was einfallen, denk aber genau nach. Nicht das du sagst du hättest Geld von Verwandten geliehen bekommen und die selber beziehen vielleicht Hartz IV. Das wäre dann natürlich sehr ungünstig. Ein Geständnis wäre natürlich der richtige Weg aber bei einem Sachbearbeiter der vielleicht nicht den Willen zur Besserung sieht und Leute gern in die Pfanne haut kann das auch nach hinten los gehen.

Für eine Krankenversicherung müsstest du auf jedenfall Hartz IV beantragen oder du findest in nächster Zeit eine Arbeit dann bleibt dir alles erspart.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
H Karies im Zahn Gesundheit 3
G Zahn wackelt sichtbar Gesundheit 6
V (Triggerwarnung) psychische Probleme Gesundheit 11

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben