Anzeige(1)

Wie sucht man den Kontakt zur Mutter nach vielen Jahren Ruhe?

*M*

Mitglied
Hey Leute,

seit einigen Wochen denke ich oft an meine Mutter, ich habe oft eine Mutter vermisst, wenn auch nicht ihre Person. Es ist so, daß sie in meiner Kindheit ein Missbrauchsverhalten an mir nicht verhindert und später konsequent geleugnet hat. In Jahren Therapie, Sitzungen mit Hypnosen, stationären Aufenthalten, kam der Missbrauch ans Tageslicht. Bewußt war mir das nie (kaum Erinnerungen in der Kindheit, oft schwere zwischenmenschliche Probleme, kein Vertrauen in andere, Angstzustände, Selbstverletzungen, Alpträume, Flashbacks am Tage) In einem Aufenthalt habe ich den Kontakt mit ihr abgebrochen, da sie selbst meinen Ärzten gegenüber mich als Lügnerin hinstellte. Das hat mich mit der gesamten Situation fast gebrochen. Nun war ich fast 15 Jahre zufrieden mit der Situation des Kontaktabbruchs, selbst als mein Sohn starb, vermisste ich meine Mutter nicht (traurig).

Aber nun habe ich das Gefühl, es wäre vielleicht eine Klärung möglich. Mir fehlt aber die Kraft, sie einfach anzurufen. Im Inet habe ich ihren Namen und ihre Nummer gefunden und sie lebt nicht mehr mit dem Mann zusammen (er ist immer noch am alten Wohnort eingetragen). Vielleicht hat sich ihre Einstellung in den Jahren geändert, grad da sie mit ihm nicht mehr zusammen scheint. Aber wie kann ich den Kontakt suchen, was soll ich genau machen? Ich kriege bei dem Gedanken schon Ängste und Zustände, da meine Kindheit mir viel kaputt gemacht hat im Leben. Dann denke ich wieder, spar dir das-sie wird eh nicht anders denken und ich bin vielleicht wieder Jahre aus der Bahn geworfen?

Vielleicht kennt ja jemand eine ähnliche Situation und kann mich verstehen?

Danke Euch:)
 

Anzeige(7)

Childreen

Mitglied
Heey

Ich wurde sie einfach mal anrufen einfach mal vergessen was fruher alles war es kann ja sein das sie sich geandert hat aber es muss nicht sein aber du kannst das auch nur herausfinden wenn du sie anrufst und mit ihr redest vllt. will sie ja auch schon lange denn kontakt wieder mit dir aufneheme aber sie weis net wie ruf sie einfach mal an es kann nicht schadden dann weist du ob sie sich verandert hat oder nicht
 
D

Dr. Rock

Gast
Hallo,

was genau erhoffst du dir von einer Kontaktaufnahme mit deiner Mutter? Erhoffst du dir dass sie sich für ihr Fehlverhalten von damals entschuldigt? Ich denke, wenn du Klarheit und eine Aussprache haben möchtest, führt kein Weg daran vorbei diesen Schritt zu wagen. Wenn dich ein Anruf zunächst noch ängstigt, kannst du den ersten Kontakt seit damals ja auch schriftlich gestalten und ihr einen Brief schreiben.

Bedenke aber dass es auch anders kommen könnte und sie sich nicht unbedingt über deinen Kontaktversuch freut; sie könnte auf deinen Brief entweder gar nicht eingehen, sei es, weil sie selbst Angst vor einer Kontaktaufnahme mit dir hat oder aber, ihre Antwort fällt ablehnend aus.

Wie dem auch sei, wenn du Gewissheit haben möchtest, musst du es wagen: Aber wie gesagt, wäre ich du, würde ich es erst einmal schriftlich antesten.

Viel Erfolg!
 
G

Gast

Gast
Heey

Ich wurde sie einfach mal anrufen einfach mal vergessen was fruher alles war es kann ja sein das sie sich geandert hat aber es muss nicht sein aber du kannst das auch nur herausfinden wenn du sie anrufst und mit ihr redest vllt. will sie ja auch schon lange denn kontakt wieder mit dir aufneheme aber sie weis net wie ruf sie einfach mal an es kann nicht schadden dann weist du ob sie sich verandert hat oder nicht

Du hast keine Ahnung!!!


@ TE

Deine Mutter war nicht da als du sie brauchtest, schließe mit ihr endgültig ab.
Wenn du tatsächlich nicht zr Ruhe kommst, schreib ihr einen Brief.
Eine Begegnung mit ihr, würde in dir alles wieder aufwühlen.

LG Ulrike
 

Childreen

Mitglied
Du hast keine Ahnung!!!


@ TE

Deine Mutter war nicht da als du sie brauchtest, schließe mit ihr endgültig ab.
Wenn du tatsächlich nicht zr Ruhe kommst, schreib ihr einen Brief.
Eine Begegnung mit ihr, würde in dir alles wieder aufwühlen.

LG Ulrike



Ich soll keine Ahnung haben

meine kindheit war wie ihre ich versuch mein leben so zu leben wie ich kann ich weis was es bedeutet wenn mann von den eltern instich gelassen wird und immer angeschriehen wird ohne das man was gemacht hat aber im grosen und ganzen sind es unsere eltern und ich wurde auch versuchen mit meiner mutter wieder kontakt aufzunehmen auch wenn ich imstich gelassen worden bin denn es kann ja sein das sie sich verandert hat und wenn nicht kann mann auch nichts machen aber es gibt dir wenigstens gewissheit
 
D

Dr. Rock

Gast
Du hast keine Ahnung!!!
Und woher hast du welche? Kennst du die TE persönlich?

Deine Mutter war nicht da als du sie brauchtest, schließe mit ihr endgültig ab. Wenn du tatsächlich nicht zr Ruhe kommst, schreib ihr einen Brief.
Eine Begegnung mit ihr, würde in dir alles wieder aufwühlen.
Ja, so kann es sein, muss aber nicht. Ich hab mit 27 zum ersten und letzten Mal die Stimme meiner Mutter gehört und es hatte sich bestätigt was meine Oma mir zuvor sagte: Die Frau taugt schlichtweg nichts. Ich hab, wie angedeutet, aber dennoch den Kontakt gesucht und auch wenn der Kontakt letztendlich ein Griff ins Klo war, so brachte er mir zumindest Klarheit. Und auch die TE kann nur herausfinden, wie ihre Mutter heute ist, ob und was sie von ihrer Mutter zu erwarten hat wenn sie sich ein Herz fasst und mit gesunder Distanz Kontakt zulässt.

Bitte nicht die eigene schlechte Erfahrung auf andere Menschen projizieren.
 
G

Gast

Gast
Und woher hast du welche? Kennst du die TE persönlich?



Ja, so kann es sein, muss aber nicht. Ich hab mit 27 zum ersten und letzten Mal die Stimme meiner Mutter gehört und es hatte sich bestätigt was meine Oma mir zuvor sagte: Die Frau taugt schlichtweg nichts. Ich hab, wie angedeutet, aber dennoch den Kontakt gesucht und auch wenn der Kontakt letztendlich ein Griff ins Klo war, so brachte er mir zumindest Klarheit. Und auch die TE kann nur herausfinden, wie ihre Mutter heute ist, ob und was sie von ihrer Mutter zu erwarten hat wenn sie sich ein Herz fasst und mit gesunder Distanz Kontakt zulässt.

Bitte nicht die eigene schlechte Erfahrung auf andere Menschen projizieren.
Zustimmung
 

Childreen

Mitglied
Und woher hast du welche? Kennst du die TE persönlich?



Ja, so kann es sein, muss aber nicht. Ich hab mit 27 zum ersten und letzten Mal die Stimme meiner Mutter gehört und es hatte sich bestätigt was meine Oma mir zuvor sagte: Die Frau taugt schlichtweg nichts. Ich hab, wie angedeutet, aber dennoch den Kontakt gesucht und auch wenn der Kontakt letztendlich ein Griff ins Klo war, so brachte er mir zumindest Klarheit. Und auch die TE kann nur herausfinden, wie ihre Mutter heute ist, ob und was sie von ihrer Mutter zu erwarten hat wenn sie sich ein Herz fasst und mit gesunder Distanz Kontakt zulässt.

Bitte nicht die eigene schlechte Erfahrung auf andere Menschen projizieren.



Daaa hast du recht das hab ich meint jeder mensch kann sich andern und wenn die mutter sich geandert guut wenn nicht hast du wenigstens klarheit und weist es
 
D

Dr. Rock

Gast
Daaa hast du recht das hab ich meint jeder mensch kann sich andern und wenn die mutter sich geandert guut wenn nicht hast du wenigstens klarheit und weist es
Also gebt euch die Hand ihr beiden und lasst *M* einfach ihre Erfahrung machen. Das ist wichtig für sie und sie kann, egal was sie als Reaktion bekommt, diese Erfahrung in ihr weiteres Leben integrieren und ist um eine Erfahrung reicher.
 
F

fleur

Gast
Ich kriege bei dem Gedanken schon Ängste und Zustände, da meine Kindheit mir viel kaputt gemacht hat im Leben. Dann denke ich wieder, spar dir das-sie wird eh nicht anders denken und ich bin vielleicht wieder Jahre aus der Bahn geworfen?
Denk ich auch, dass das Risiko sogar recht hoch ist, wenn sie immer noch ihre Auffassung von damals vertritt, wird Dich das sehr verletzen. Und für diesen Fall möchtest Du ja bestimmt auch gar keine Kontaktaufnahme. Ich sehe da auch die Gefahr sehr gross, dass Dich das sehr sehr verletzen würde, wenn sich ihr Standpunkt überhaupt nicht geändert hat.

Du hoffst ja lediglich, dass sie ihre Meinung geändert hat.

Ich wäre da sehr vorsichtig und vor allem distanziert: auf jeden Fall schriftlich. Und ich würde mich dabei möglichst kurz halten, nicht zuviel öffnen - eine Kontaktanfrage eben mit dem Hinweis, dass ich mir den Kontakt wünschen würde für den Fall, dass ein Umdenken stattgefunden hat - sonst nicht. Klar, muss man das nicht so hammerhart formulieren, der positive Aspekt, dass Du Dir schon Kontakt wünschen würdest, soll natürlich auch deutlich werden :)

Ich glaube auch, dass Dich das richtig doll zurückwerfen könnte, also würde ich ganz vorsichtig, den kleinen Finger anbieten.

lg
fleur
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • P (Gast) PilzkopfHut
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast PilzkopfHut hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben