Anzeige(1)

Wie kann ich mir "Ihn" aus meinem Kopf schlagen??

Blind_heart

Mitglied
Hallo an alle erstmal!

Ich versuch mich kurz und bündig zu halten. Denn ich (23) bin kein Freund von endslangen Texten!

Alles begann als ich Ihn(33) im Oktober letzten Jahres kennenlernte.
Vom Smaltalk (wie es immer so beginnt) steigerte sich das ganze enorm.
Diese Interesse gegenseitig stieg enorm an, konnten nicht mehr aufhören Abends stundenlang zu schreiben.
Ich hatte das Gefühl (nicht so wie die meisten Männer- überheblich) sah er mich.
Er erkannte was hinter meinem ich steckt, die Stärke die ich Ausstrahl, meine Art,
mein Einfühlvermögen.

Jedenfalls reichte uns das schreiben nicht mehr und wir trafen uns. Gingen spazieren und küssten uns. Es kam uns beiden so vor, als wie wir uns schon ewig kennen würden, diese Vertrautheit.

Ich hatte wirklich das Gefühl das es "Echt" ist..

Dazwischen trafen wir uns noch einmal.
Und einmal.. und nochmal...

Es hörte nicht auf.

Was jetzt mein Problem ist, er wendet sich ab. Er schreibt im Internet ständig mit neuen, anderen Frauen was mich schier um den Verstand bringt.
Aber das ganze Zeigt mir auf, das wenn es nicht so sein soll eben nicht so ist.
Schlagartig!

Es lag aber auch nicht an unseren Nächten, den die waren unfassbar toll.
Wir konnten beide nicht genug bekommen! Wild... wilder... noch wilder...


Dennoch ist es für mich am besten, mit ihm abzuschließen und mal ein paar Stunden nicht an Ihn denken zu müssen.
Hat jemand Erfahrung mit solchen Situationen?
Ich gehe weg, versuche ICH zu bleiben...
dennoch versinke ich immer wieder in Gedanken an IHN und es mag nicht aufhören..

Ich danke euch!

Liebe Grüße, Blind-heart :)!
 

Anzeige(7)

Genau so ein Exemplar habe ich geheiratet. Nun stehe ich da, bin kaputt und komme nicht mehr raus. Nicht das es zufällig mein Mann ist. Lol

Sorry, ein übler Scherz, aber in Zeiten von anonymen Internet, Handys usw können die Fremdgeher/innen sich alles leisten.

Ich weiß es ist kaum möglich an anderes zu denken. Ich bekomme die Ratschläge ständig und schaffe es trotzdem nicht den Kopf frei zu bekommen. Denk an Dich heißt es, aber es gelingt einfach nicht.

Aber gute oder wilde Treffen haben nichts mit Liebe zu tun. Den Gedanken solltest Du Dir echt schnell aus dem Kopf radieren.
 

Blind_heart

Mitglied
Genau so ein Exemplar habe ich geheiratet. Nun stehe ich da, bin kaputt und komme nicht mehr raus. Nicht das es zufällig mein Mann ist. Lol

Sorry, ein übler Scherz, aber in Zeiten von anonymen Internet, Handys usw können die Fremdgeher/innen sich alles leisten.

Ich weiß es ist kaum möglich an anderes zu denken. Ich bekomme die Ratschläge ständig und schaffe es trotzdem nicht den Kopf frei zu bekommen. Denk an Dich heißt es, aber es gelingt einfach nicht.

Aber gute oder wilde Treffen haben nichts mit Liebe zu tun. Den Gedanken solltest Du Dir echt schnell aus dem Kopf radieren.

Das klingt hart.. Ja du hast Recht!
Ab wann fing das an das dein Partner sich so veränderte?
 
M

Monarose

Gast
Wahrscheinlich hattet ihr von Anfang an unterschiedliche Wünsche an eure Begegnung:
Du hast dir Innigkeit und eine vertraute Beziehung gewünscht, er sexuelle Abwechslung und Bestärkung seines Egos.
Wenn du dies realistisch betrachtest, fällt der innere Abschied sicher leichter.
 
Das klingt hart.. Ja du hast Recht!
Ab wann fing das an das dein Partner sich so veränderte?
Leider erst nach 3,5/4 Jahren Ehe und der Geburt des letzten Kindes. Habe es im Liebeforum vorgestern oder gestern geschrieben. Ich denke auch, es war vorher schon da, nur gut gehütet.
Aber nach 11 Jahren Ehe reicht es leider nicht mehr sich nur diesen Satz zu sagen, damit der innerliche Abschied leichter wird.

Deswegen je eher, je besser.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben