Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wi soll amn selber noch Mut findenwen selbst die Ärzte denken : keinen Sinn ist eh

G

Gast

Gast
Das ganze Leben immer rein und raus von einer Klinik in die andere.Habe es nie geschafft irgend was zu ändern.Wen ich dann den Mut und den willen habe ich will was ändern bekomme ich keine Hilfe mehr.Klar werde ich aufgenommen in der Klinik bekomme ein Bett und was zu essen,aber Gespräche mit einem Psyschologen nein. Ich habe das Gefühl das die Ärzte eh denken da ist jede Mühe vergebens.Ich bekomme mein Leben nicht in den Griff aber werde nicht mehr ernst genommen.Zuviele Klinkaufenthalte zuviele Entzüge zuviele Suizidversuche.Ich spiele nun mal wieder allen eine heile Welt vor und zerbreche daran.Suizdgedanken habe ich keine mehr,aber auch nicht mehr die Hoffnung das man mir noch helfen wird.Chancen hatte ich viele doch habe sie verspielt.Wer zuviel spielt muss eben auch als Verlierer sehen das Leben ist kein Spiel.Ich schreibe das um allen hier zu sagen spielt nicht mit dem Leben wen Ihr eine Krankheit habt versucht Hilfe ernsthaft an zu nehmen und sagt den Ärzten wen es zu früh ist nach Hause zu gehen,geht nicht gegen Ärztlichen Rat sonst gehts Euch wie mir und es wird Euch keiner mehr ernst nehmen wens Euch schlecht geht.
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Wenn ich dann den Mut und den willen habe ich will was ändern bekomme ich keine Hilfe mehr.
Hallo Gast,
gibt es gerade was, das du ändern willst und wo du den Mut dazu hast - und wobei wird dir hier vielleicht helfen können?

Was ich toll finde ist, dass du trotz deiner Geschichte nicht aufgegeben hast. Eigentlich solltest du selbst Psychiater werden ;)

Viele Grüße,
Werner
 
G

Gast

Gast
Hi Werner, ich habe gerade Deine Leid gelesen mir geht es eben so als ich am 10.09.07 aus dem Fenster in 14 Meter Tiefe sprang, war ich ersteinmal Monate lang im KH dann Reha und ab nach Hause.
Nun aber sind ja noch zwei Wirbel HWS gebrochen und solten Operiert werden da ich im Katarinnen Hospital nicht als Mensch behandelt wurde gehe ich auch dort nicht mehr hin.Nun war aber die Schraube in der Hüfte/Hüfte,Becken waren zertrümmert/
zu Gro? da ich vor meinem Sturz 80 Kg bei 185cm hatte, nun war oder bin ich auf 56 Kg,dann an der HWS war der Fixatör gebrochen und ich hatte noch einen Bauchnarbenbruch. Aller gut ich bin von ein Krankenhaus ins andere und jedes KH meinte zu mir," Sie haben das im Katarinnen machen lassen also gehen sie dort hin "ich versuchte meinen Vertrauensärtzte klar zu machen, was mir ein Pfleger im Katarinnen angetan hat,nun ich habe mit Angst sechs Stunden die Op machen lassen
da ich aber als Schmerztherapie Polamidon bekommen,habe wurde ich als Junkie behandelt nach frage eines Schmerzmittels meinte `ne Schwester zu mir nach dem sie mir Parazetamol 500mg hingestellt hat und ich nur grinste" ich werde zu sehen das sie noch heute entlassen werden", eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus; also bin ich gegangen aber wie DU SELBST SCHREIBST;MAN SOLL BLEIBEN.
am dritten Tag nach der OP hatte ich eine Abzess im Bauchraum meine Schulter kann ich fast garnicht mehr bewegen da Nerven zerstört wurden.Vor vier Wochen, schaute ich auf meinen Bauch da ich extreme Schmerzen habe vergangene n Donnerstag musste mein EX den Notarzt rufen was kam raus.... Bauchnarbenbruch.
Ich war bis gestern im Marien KH ich sollte Operiert werden laut Arzt aber nein erst ein CT aber am vortag als ich eingescheckt bin, habe ich meine Medikation nicht bekommen weill der zuständige Arzt erst um 17 Uhr kommt egal warte ich eben ich warte und warte um 22Uhr kam endlich mal der Arzt um mich auf zu nehmmen er versprach das ich bis in einer halben Stunde meine Medis bekomme er erklärte mir wie die OP verläuft und ja nichts essen alles klar um 01:45Uhr bin ich endlich mal eingeschlafen mit der dankbarkeit endlich gut aufgehoben zu sein aber nein so solls nicht sein, um 04Uhr kammen zwei Schwestern insZimmer gestürmt Flut Licht an lautes gelabbere ich habe mich für das Mitgefühl der Schwestern bedankt vorauf diese meinten man müsse die Ältere Frau neben mir doch frisch machen ich habe für alles Verständnis aber nicht das man eine Patietin um vier Uhr in der Früh Frisch macht und dann auch noch mich frägt ob man bei mir auch gleich Fieber,Blutdruck messen soll.Ich meinte zu den Schwestern,dass ich mich über dies mit dem Oberarzt unterhalten werde. Als die Schwestern nach langer depatieren endlich das Zimmer verliessen,dachte ich mir gehste eine rauchen,aber was müssen meine Ohren hören als ich total vertig am Schwestern Zimmer vorbei gerollt bin??

"Wenn die sich beschwert, werden wir einfach sagen das die Frau also meiner eins Teather gemacht hat und da ich jetzt feierabend habe,gebe ich dir meine Handy Nummer". ich hatte die ganze Zeit die Handyvidiocamera laufen ich hätte auch die Ältere Schwester mit Jugoschlampe beschimpft obwohl ich zu ihr sagte das ich am vorabend verstanden habe was sie über mich auf Jugo geschumpfen hat aber auch egal ich bin eh nur ganz klein und aus der sich der Ärzte ein Politoxikomane ich packte meine ganzen Sachen zusammen und wartete bis Visite war der Arzt meinte er glaube mir und es gibt halt immer irgendwo schwarze Schafe ja aber die Schwarze Schafe hätte bzw. haben Nachtschicht.

Nun sitze ich mit einem Narben Bauch Bruch zu Hause und weis bei Gott nicht mehr weiter weill überall ist das selbe und ich habe auch keine Kraft mehr um weiter zu kämpfen ich habe heute zum Arzt nur gesagt, warum hat man mich nicht einfach liegen lassen....!
Wäre ich 99 und Scheintot wäre mir alles egal aber ich bin 38 aber auch jetzt ist mir alles egal. Lieber im stehen sterben, als griechend zu leben!
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
ich habe auch keine Kraft mehr um weiter zu kämpfen
Danke für deine Geschichte. Einerseits schön, dass du das überlebt hast - aber ich kann ganz gut verstehen, dass man da die Lust aufs Leben verliert. Ich finde es absolut beeindruckend, wie du das durchhältst und sogar noch darauf achtest, dass man dich gut behandelt. Ich würde wahrscheinlich alles mit mir machen lassen, nur damit ich schnell wieder rauskomme aus dem KH. Vom Marienhospital (in Stuttgart) habe ich bisher nur Gutes gehört übrigens ...

Wie bekommst du denn immer wieder Kraft, weiter zu machen - und wenn du keine Kraft mehr zum kämpfen hast, wofür hast du noch welche? Was gibt deinem Leben - bei allen Problemen - noch Sinn? Da muss doch was sein, wenn man so einen Lebenswillen zeigt wie du!
 
G

Gast

Gast
Du frägst mich woher ich noch die kraft nehmme um weiter leben zu wollen..Werner, ich habe keine kraft mehr ich resegniere ich habe noch ein kleinen halt und dass ist meine Tochter aber da sie in einer Pflegefam. ist und ich sehe das es ihr dort sehr gut geht hält mich nichts mehr ich muss nur noch alles klären was meine kleine maus betrifft. Warum ich mich nicht wie Dreck behandel lasse .. Egal wer man ist und was man ist aber die Menschenwürde ist unantastbar und wenn ich im KH als Politoxikomane behandelt werde also ein beispiel ich brauche was von einer Schw. z.b. Schmerzmittel und diese gibt mir Parazetamol und frage sie ob sie crack jokes will und ich zur antwort bekomme na sie hatten js heute morgen 18ml Polamedon und das hat zu reichen, da werde ich sauer was weiss die olle den über mich?! >> Ich habe das Pola ja zur Schmerztherapie bekommen<< Ich habe mich im Katarinnen gleich ( in der Eingangshalle dort ist die AOK) bei dieser habe ich mich beschwerd klar haben die Ärzte einen rundlauf gemacht und die Schw. zur rede gestellt aber eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Das selbe oder fast das selbe war ja auch im Marien Hospital ich muss aber dazu sagen es waren nur zwei Schw. so die anderen waren top und die Ärzte haben sich auch bemüht aber wenn man zu mir sagt dann werde ich operriert ja dann hat das dann auch so zu sein weill ich musste Stundenlang auf dem Zimmer als Raucher sitzen dann bekommt mann wieder nichts zum abendessen da ja am nächsten morgen ein ct Termin um neun hat und darauhin die OP ist aber was war da los .....>> Ich hatte ja schon drei Tage nichts gegessen da ja ct nüchtern und op nüchtern gemacht werden muss Trinken durfte ich sechs glässer Kontrastmittel wovon ich vier in`s clo schüttete aber sonst durfte ich nichts trinken . Sowas geht einfach nicht ich bin immer noch Mensch schau mal ich bin 185 groß u. bekomme 53 kg auf die Waage die haben doch eins an der Klatsche ich Zahle mein eigenanteill und meine Kasse zahlt alle Leistungen also wenn es uns bzw. keine Kranken Menschen gäbe ja wo würden die Schw. und Ärzte arbeiten?!>> Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt,tue keinem was zu was du selber nicht willst das man dir tut. Aber kraft habe ich wie schon gesagt keine mehr ich brauche die reserven noch für mich u. meiner maus sie solls besser haben wie ich einst hatte. Vor dem Tot habe ich keine angst und wie ist auch kein Proplem bekomme genug Medies. Aber Werner, lerne einfach Dich zu wehren macht denn Mund auf wenn Dir was nicht passt Du bist Dein eigener Meister Du und nur Du alleine hast Dein Leben in der Hand es Kann Dir keiner Dein Leben vorleben und ich denke das auch Du Stark bist und Kraft hast und baue Dir keine schein Welt auf such gleichgesinnte gehe öfters raus. Ich habe auch viele kalt entzüge hinter mir von Braunem ,Pola,Mehta und Benzos so wie Morphium ich war immer hart zu mir selber klar schs Monate ging der Mehta Entzug ich war da auf 16ml man schaft alles und jeder bekommt sein leben in Griff ich weiss ja nicht von wo Du kommst also welche stadt weill dann könnte ich Dir einige Tips geben wo man hingehen kann und auch freunde findet würde mich freuen, wenn Du Dich nochmals meldest. BIS DANN SYLV
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Danke, SYLV,
für deine Antwort - auch wenn sie mich traurig stimmt. Ich sehe durchaus noch Kraft in dir (oder ist es einfach deine Weisheit, deine Erfahrung?) und denke, du kannst sie so oder so einsetzen. Deinen körperlichen Zustand kann ich natürlich nicht einschätzen aber mir scheint, du wärst eine gute Sozialarbeiterin und könntest anderen Mut machen, bis an ihre Grenzen zu gehen und diese zu erweitern. Ich wünsche dir, dass du trotz allem irgendwoher noch ein paar Milligramm Mut findest, dich dem Leben zu stellen, solange es geht und für wen oder was auch immer - vielleicht nur als Beispiel für andere oder deine Tochter.
Was ganz anderes noch: Wenn du so viele OPs hattest - hat man da mal auf deinen Zinkspiegel geachtet? In einem Fachbuch habe ich gelesen, dass man mit jeder Vollnarkose enorme Mengen an Zink verlieren kann und das dann massive (negative) Auswirkungene hat (z.B. Geschmacksverlust oder Infektionsanfälligkeit). Leider achten nur wenige Ärzte darauf - man muss es selbst tun. Wenn du magst, mach doch mal den kostenlosen Zinkmangeltest - Informationen zu Zink und Zinkmangel - den habe ich vor zehn Jahren mit einer Ärztin zusammen entwickelt und er zeigt dir rasch, ob es Sinn macht, mehr Zink zu essen oder einzunehmen.
Viele Grüße, Werner
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 2) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Drakepablo hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Gast Januar hat den Raum betreten.
  • (Gast) Januar:
    Ich glaube, ich sollte mich umbringen, aber ich traue mich nicht
    Zitat Link
  • (Gast) Januar:
    Eigentlich möchte ich die Zeit zurückdrehen...
    Zitat Link
  • (Gast) Januar:
    Bitte
    Zitat Link
  • (Gast) Januar:
    Sagt mir, dass es geht
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast Unkown hat den Raum betreten.
  • (Gast) Unkown:
    Wenn du diese Gedanken hast wäre es besser zu einem Psychologen zu gehen, sprich mit ihm über das was dir am Herzen liegt
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast pialilli4 hat den Raum betreten.
  • (Gast) pialilli4:
    Hallo
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast xeos hat den Raum betreten.
  • (Gast) xeos:
    Hallo
    Zitat Link
  • (Gast) xeos:
    Corona nervt nur noch
    Zitat Link
  • (Gast) xeos:
    Da wird man nur noch isoliert wenn man niemanden hat
    Zitat Link
  • (Gast) xeos:
    Egal. Falls jemand solche Gefühle vkennt,vbin ich nicht allein damit
    Zitat Link
  • (Gast) xeos:
    /leave
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast 222 jmd online hat den Raum betreten.
  • (Gast) 222 jmd online:
    Hallo
    Zitat Link
  • (Gast) pialilli4:
    Hey
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Frau Rossi hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben