Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

... werde von meinem Vater wegen meinen Depressionen fertig gemacht. -,-

Bratwurst

Neues Mitglied
Ich leide schon seit einer etwas längeren Zeit unter einer starken Depression und bin dann teilweise nicht fähig verschiedene Dinge wie zu machen, die mein Vater für selbstverständlich hält. Das Problem ist, mein Vater versteht das nicht. -,- Wenn es mir dann mal so schlecht geht, muss mein Vater mich richtig fertig machen. :mad::mad: (Natürlich geht es mir dann noch schlechter.)
(Ich zitiere:
du bist so ein Idiot
das ist der Anfang von 'ner Pennerkarriere
usw. )
Normalerweise verkraft ich das auch, bin das unteranderem auch schon gewöhnt, aber leider nicht wenn es mir eben psychisch schlechter geht. Ich weis (hoffe!) das meint Vater das nicht ernst meint, er ist ziemlich aufbrausend.
 

Anzeige(7)

W

Winnie

Gast
Hallo Bratwurst!
Mich schockiert das zu lesen.
Hast du es deinem Vater schonmal ganz klar gesagt das es dir nicht gut geht das du zurzeit nicht alles so schaffst?
Was ist den mit deiner Mutter?

Lg Winnie
 

Bratwurst

Neues Mitglied
Mein Vater nimmt das nicht so ernst.
(Zitat: Na und? Du machst ... nicht.) Als ob er sich damit rechtfertigen könnte. -,-
Meine Mutter lässt das einfach über sich hergehen. Sie tut mir deswegen auch manchmal leid :(

Es ist nicht so, das mein Vater nur so ist. Aber wenn, macht es einen ziemlich fertig :( :(
 
W

Winnie

Gast
Ich an deiner stelle würde mir hilfe suchen und dann vielleicht mal deinen Vater mitnehmen damit er mal sieht das das nicht einfach nur ne erkältung ist.
Wie alt bist du den?
 

tulpe

Sehr aktives Mitglied
Mein Vater nimmt das nicht so ernst.
(Zitat: Na und? Du machst ... nicht.) Als ob er sich damit rechtfertigen könnte. -,-
Meine Mutter lässt das einfach über sich hergehen. Sie tut mir deswegen auch manchmal leid :(

Es ist nicht so, das mein Vater nur so ist. Aber wenn, macht es einen ziemlich fertig :( :(
Wissen Deine Eltern, dass es Dir schlecht geht? Ich meine, wissen sie wirklich, was mit Dir los ist???

Vielleicht solltest Du Dir das hier mal ausdrucken und Deinen Eltern vorlegen:
Depression ? Wikipedia
http://www.palverlag.de/Depressionen.html


LG tulpi
 

Bratwurst

Neues Mitglied
Ich bin 13 und ja, meine Eltern wissen, dass ich unter Depressionen leide. (und was das ist, ich war bei nem Psychologen) Man sieht es mir nur eben nicht an, ob es mir gerade innerlich gut, normal oder schlecht geht. Die meiste Zeit bin ich innerlich einfach am Ende, auch wenn ich so aussehe, als ob es mir sehr gut geht. Nur wenn es dann mal eskaliert und ich in Tränen ausbreche, merken es meine Eltern, sonst sind sie immer verwundert, wieso ich z. B. nicht zum Essen kommen will und checken es einfach nicht. -,-

Edit: Achja, die meiste Zeit tuen sie so, als ob es "nichts" wäre, auch wenn ich ihnen es versuche zu sagen -,- -,-

Edit²: So, hab das meinem Vater nochmal deutlich gesagt, und was sagt er!? "Bist du aber auch, das muss dir erstmal klar werden". OMFG -,- -,- -,- :mad::(:mad:
 
Zuletzt bearbeitet:

Kathamaus

Aktives Mitglied
Hallo Bratwurst ,

hast du mal versucht nochmal offen mit deiner Mutter darüber zu reden?
Oder wenn das alles nichts bringt , schreib ihnen doch ein Brief indem alles drin steht , sprich deine Emotionen , wie du das ganze Empfindest etc ....
Vielleicht konnt ich dir ja nen wenig helfen ...
 

Whatsername25

Mitglied
Hey Bratwurst,

ich hatte auch so eine ähnliche Situation mit meinem Vater. Er hat mich indirekt als Faulenzerin und Lügnerin beschimpft, bis mir irgendwann der Kragen geplatzt ist.
Er hat das auch nicht als Krankheit angesehen bei mir. Ich hab ihm dann mal deutlich meine Meinung gesagt, z. B. dass er es endlich akzeptieren muss, dass ich krank bin und dass das nicht nur ein Spiel ist. Ich hab zu ihm gesagt, dass er sich mal im Internet schlau machen soll, was Depressionen eigentlich sind und dass er nicht mehr mein Vater wäre.
Dann war ein paar Tage Funkstille zwischen uns und anscheinend hat er sich darüber erkundigt, denn mittlerweile hat er es als Krankheit akzeptiert.
Bei mir ist die Situation allerdings anders, weil ich schon 25 bin. Andererseits: Mein Vater wollte mich vor die Tür setzen (ich wohne noch zu Hause), das kann dir nicht passieren...
Vielleicht kannst du alleine schon deshalb mit etwas mehr Sicherheit im Rücken mal deine Verzweiflung und Wut rauslassen und deinem Dad alles sagen, vielleicht kommt er ja dann auch zur Besinnung.
Ich wünsche es dir wirklich!
Viel Glück weiterhin und immer dran denken: Es geht immer weiter! Wenn du schon psychologische Hilfe hast, dann ist das schon mal ein guter, wichtiger Schritt um aus den Depressionen rauszukommen!
Kannst mich hier auch gerne persönlich/direkt anschreiben!
Grüßle und nochmal alles Gute!
Tina
 

Tyra

Sehr aktives Mitglied
viele Menschen kapieren nicht was ne Depression ist..hier ist Aufklärungsarbeit wichtig. Bitte deine Eltern zu einem Gespräch mit dem Psychologen oder einem Psychiater dazu, der mal alles ausführlich erklärt.

Beim Psychologen mal offen über die Anschuldigungen und Beleidigungen deines Vaters reden und wie du dich dabei fühlst etc...es ist wichtig dass dein Vater lernt deine Krankheit richtig ein zu schätzen und sich auch dir ggü anständig benimmt. Meistens braucht er dazu erst einmal ne klare Anleitung. Du musst lernen hier Grenzen zu setzen um dich zu schützen. Das hin zu kriegen ist deine Sache...kümmer dich also darum und bitte den Psychologen dabei um Mithilfe.

Wichtig für dich wäre es auch neben deinen Eltern zumindest Freunde zu haben mit denen du mal reden kannst....Nicht ab isolieren (was die Depression mit auslöst und nährt) sondern Kontakt zu anderen Menschen suchen...genau das was du hier mit deinem Beitrag lobenswerterweise bereits getan hast. Aber ein anonymes Internetforum reicht natürlich nicht...bietet zu wenig und kann dir nicht das geben was du für dich brauchst..nämliche persönliche Kontakte.

Du solltest aufhören deinen Eltern, dir selbst oder sonstwem einen vor zu machen wenn es dir mal schlecht geht...damit isolierst du dich nur ab und das ist Mitursache deiner Depressionen. Du solltest lernen offen drüber zu reden wie du dich fühlst, wie es dir geht anstatt nach außen hin einen auf heile Welt zu spielen während du innerlich total down bist.

Auch den Ärzten ggü solltest du hier offen sein, sonst bringt die ganze Therapie nicht. Bei Depression ist ne Kombitherapie = psychiatrisch-medikamentöse Behandlung (zur Stabilisierung und Normalisierung des Hirnungleichgewichts) + psychologische Hilfe wichtig.
Es ist total wichtig dass dein Psychologe genau weiss wie es dir geht..wenn du akut depressiv bist, also antriebsschwach, dich überfordert fühlst, geschlaucht, niedergeschlagen etc. müsste dann an sich ne medikamentöse Behandlung für eine zeitlang mit eingeleitet werden..und nicht jedes Medikament wirkt bei jedem..bei jedem Erkrankten muss man in ständiger Absprache mit dem Facharzt erst einmal rausfinden welches Medikament in welcher Dosierung passt und wirkt wie es wirken sollte. Um das raus zu finden musst du mit den Fachärzten ausreichend zusammenarbeiten..sprich offen über deine Lage reden und drüber reden wie es dir geht, wie du dich fühlst...je mehr Infos die über dich haben desto schneller und erfolgreicher wirkt ne Therapie. Arbeite hier also nicht gegen sondern für dich indem du auch mit deinen Ärzten arbeitest.

Zur Prävention kannst du auch sehr viel gegen die Depressionen tun..ein Mittel hatte ich ja bereits beschrieben = offen reden, nix verheimlichen, sondern über ALLES immer am besten direkt offen reden..mit deinen Eltern z.B...nicht immer alles in dich reinfressen und damit für dich allein deprimiert in der Ecke hocken...raus mit dem Seelenmüll, allem was dich belastet..sowas nennt sich Seelenhygiene und ist total wichtig.
Weitere Vorbeugemaßnahmen: Sport, viel Bewegung, Kampfsport um Selbstbewusstsein auf zu bauen, gutes Essen, genügend Schlaf, genügend Sozialkontakte (sprich mit Freunden was unternehmen), nicht zu viel Internet und TV (das vermüllt den Kopf nur, raubt Zeit die du lieber mit Sport oder so verbringen solltest)

Auch du selbst solltest ausreichend über deine Krankheit Bescheid wissen...womit dir dann an sich das was ich hier geschrieben habe bekannt sein sollte...falls noch nicht hoffe ich hast du mit meinem Beitrag ein wenig dazu gelernt.
Depressionen sind oft endogen..durch innere Anlage (Gene..also ggf. Erbe deiner Eltern etc.) aber auch durch die Umweltbedingungen, also exogene Dinge verursacht. Du solltest mit deinem Psychologen mal gucken wo bei dir die Auslöser liegen...und daran arbeiten dir nen Plan zu machen, dein Leben so zu organisieren, dass diese Auslöser nicht mehr zu stark zum (Depression)auslösen kommen können.
Einer der Mitauslöser ist garantiert dass du dich zu viel isolierst und zu wenig offen mit deinen Eltern redest..hier solltest du ansetzen und dein Verhalten ein wenig ändern...daher oben ja auch mein vorschlag deine Eltern (oder zumindest deinen Vater) mal mit zum Psychologen zu einem gemeinsamen klärenden Gespräch mit zu nehmen. Hier ist Teamarbeit gefragt.

Viel Erfolg!
Tyra

ach und noch was..ein wenig drauf achten, dass du die Erkrankung nicht funktionalisierst...(lass dir das von deinem Therapeuten mal erklären)...die Krankheit ist behandelbar...also behandeln lassen und versuchen sie so schnell wie möglich ausreichend in den Griff zu kriegen...vermeiden zu oft akut zu werden! Nur Mut, du schaffst das schon!
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Warum werde ich von älteren Männern angesprochen? Ich 98
U Wie werde ich mit dieser Trauer und den Schuldgefühlen fertig...? Ich 6
H Ich werde Hausfrau Ich 76

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast hgjjvvv hat den Raum betreten.
  • (Gast) hgjjvvv:
    Ist da jmd
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben