Anzeige(1)

Wer hat Erfahrung mit Forex Trading?

Zauberfee78

Aktives Mitglied
Hey!! Ich bin keine von diesen naiven Leuten, die glauben, dass man innerhalb von wenigen Tagen ´ne Million verdienen kann. Also bitte...

Ich habe nur das Minimum investiert und spiele um kleine Beträge, um mir zum Nebenjob noch etwas dazu zu verdienen, was auch ganz gut klappt.
 

Anzeige(7)

TomTurbo

Aktives Mitglied
Soweit ich weiß, wird der Währungshandel heute weitgehend von Computern abgewickelt. Es "zocken" also hauptsächlich Computerprogramme gegeneinander. Der, der die besten Algorithmen und die kürzesten Datenleitungen zur Börse hat, gewinnt am meisten Geld.

Dass du als Mensch auf Dauer besser Devisen handelst als diese Programme, das halte ich für äußerst unwahrscheinlich.
Meiner Meinunung nach verdient auf Dauer nur dein Account Manager und die Firma, die den Serivce anbietet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zauberfee78

Aktives Mitglied
Es ist mir schon bekannt, dass der Account Manager an mir verdient. Vielleicht habe ich ihm mit meinen Fehlern seinen Verdienst kaputt gemacht und er benimmt sich deswegen so komisch, wer weiß.
 

Alopecia

Aktives Mitglied
generell würde ich dir von jeder art trading abraten, die dich mehr kostet als dein eigenes invest und deine eigensetzte zeit. account manager, wenn ich sowas schon höre ...

forex trading ist riskant. wenn du willens bist risiko zu gehen, dann würde ich dir raten, dich erstmal hinzusetzen und dich zu bilden. d.h. du suchst dir auf youtube 1,2 maximal 3 gute channels aus, die dich ins traden einführen. worauf du achten musst, vor allem welche chart-analyse-techniken es gibt und so weiter - und dann investierst du ein paar euro und legst los. da du scheinbar auf risiko stehst (sonst würdest du nicht forex traden sondern irgendwie in ETFS einsteigen) würde ich dir persönlich bitcoin/altcoin trading empfehlen, das ist IMO viel einfacher zu handeln als forex (auch wenn mir da sicher ein paar widersprechen werden).

wenn du nicht genug zeit übrig hast und/oder nicht das talent, dir analysetechniken selbst beizubringen (= verstehen und anwenden) und dann basierend darauf zu traden, dann lass es. es kann zwar gut gehen, aber dafür brauchst du ne extrem gute nase. ich hab z.b. 2018 angefangen, altcoins zu traden. meine aktive trading zeit lag dort JAHRE zurück (anfang 2000, nemax). und auch dort habe ich eher auf news basierte trades gemacht, nix mit großen techniken. das ganze jahr 2018 und auch 2019 habe ich fast komplett nur nach intuition getraded, und bei nem nicht gerade schönen (bear) markt gute gewinne gemacht (zahlen möchte ich nicht nennen, aber es war mehr als verdoppeln - deutlich mehr). aber das kann ruck zuck auch ins andere extrem ausschlagen, weshalb ich nach und nach mein wissen verbessert und jede (imo) nützliche technik erlernt habe. ohne zeit = keine chance.
 

Andreas900

Sehr aktives Mitglied
Forex Trading oder Trading generell ist das Spekulieren auf steigende oder fallende Kurse. Bei Forex geht es um Währungen. D.h. irgendjemand wettet darauf, dass der Euro steigt und sucht dann einen der dagegen wettet.

Wichtig zu verstehen ist, dass hier keine Werte geschaffen werden. Du investierst nicht wie in eine Aktie in etwas, was Einkommen generiert und an dem alle Teilhaber profitieren können.
Du wettest beim Trading wie beim Poker gegen andere.

Das kann funktionieren, tut es aber für 90% der Anleger nicht. Zumal dein Broker an dir natürlich verdient und es daher nicht reicht "nur" in 51%+X der Fälle zu gewinnen.

Das ganze ist zudem extrem aufwändig. Du merkst ja selber wie tief du dich reinknien musst, mit deinem Account Manager telefonieren musst, vermutlich noch Bücher wälzt und schnell mal was falsch machst.

Es gibt sehr erfolgreiche Trader, die ihre Arbeit aber oft in Vollzeit machen. Für die meisten Menschen ist es sinnvoller die Zeit in einen vernünftigen Beruf zu stecken und das Geld möglichst passiv zu investieren.
 

Uri

Aktives Mitglied
Hallo,
hast Du besondere Kenntnisse in internationalen Devisen? Irgendwelche sonstigen Vorteile oder Alleinstellungsmerkmale?

Allgemein gilt:
--> niemals Geld leihen
--> niemals Geld verwenden, was man nicht zu 100% emotionslos verlieren kann
--> nur Geld verwenden, was ich in absehbarer Zeit nicht benötige
--> auf keinen Fall auf ein bestimmtes "monatliches Einkommen" spekulieren
 

Zauberfee78

Aktives Mitglied
Ich mache gerade gar nichts, weil ich bis Mitte nächster Woche zeitlich stark eingespannt bin. Der Account Manager hat sich seit gestern wieder mehrmals gemeldet, aber ich bin nicht rangegangen, weil ich keine Zeit hatte.
 

Uri

Aktives Mitglied
Also hast Du keine besonderes Kenntnisse in internationalen Devisen....!?!

Um welche Summe sprechen wir überhaupt?

"nicht rangehen" ist eine schlechte Idee!
Der wird Dir nicht mehr helfen (meine Erfahrung bezüglich nichtereichbarer Menschen).

Gute Geschäftsleute sagen was Sache ist und verstecken sich nicht.
 

Alopecia

Aktives Mitglied
liebe zauberfee

wenn du keine zeit hast, und das regelmässig vorkommt, dann lass die finger von jeder art aktives trading. es wird schiefgehen, glaubs mir.

wer nicht immer aktiv, immer aufmerksam, immer motiviert und vor allem wissbegierig ist, wer nicht täglich in der materie drin bleibt, wird NICHTS reissen. sonst könnte es ja jeder.

(ich rede hier von aktivem trading, egal auf welchem markt)

generell ist das leben da relativ knallhart. nix gibts geschenkt, und wenn erzählt wird, dass irgendwas "total einfach" ist oder es "jeder" schaffen kann, wird gelogen. die wenigsten verdienen beim trading geld, und wenn du schon zu beginn kaum zeit erübrigen kannst, wird es sicher nicht besser.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben