Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Welchen Sinn ergebt das Leben wenn man ein Loser ist?

G

Gast

Gast
Also bin schon quasi als Loser geboren, Vater nicht da und Mutter eine ungebildete die nichts kann und 2 Geschwister die einen Fertig machen wollen, trotzdem habe ich immer gekämpft im Leben von Schule ,Arbeit und Ausbildung Führerschein machen etc. Zu 90% habe ich mir alles selber beigebracht im Leben.

Ich bin jetzt mittlerweile 24 und habe nur einen guten Realschulabsclus und eine Ausbildung zum fachlageristen, mache Zurzeit eine Zweite zum Chemisch technische Assistenten (*cta),

Aber ich fühle mich nur vom Leben betrogen, hatte eine schlechte Kindheit Jugend war oft alleine zum Außenseiter erklärt, ruf eines Freaks wegen schlechte Kleidung und hab mich dann wegen Aufmerksamkeit wie ein Freak benommen, hat eigentlich nie Freundin und fast keine Sexuelle Erfahrung machen also allgemein Spaß haben. Lehrer, Polizisten etc haben mich als Kind gehasst wegen meiner Familiäre Wurzeln und wurde verachtet wenn ich mich Werte und aggressiv wurde.

Wenn ich mir andere Jungs in mein Alter angucke die dürften Spaß haben, Ruhm haben etc obwohl manche dumm wie Brot sind. Und natürlich mögen die Frauen mich heute au h nicht wegen sexuelle Unerfahrenheit.

Ich komme mir vom Leben einfach betrogen vor, habe mich in Verschwörungstheorien und Religion vertieft aber hab es gelassen da es nur ablenkt das man ein Versager ist.

Und überlege mittlerweile Weile was das Leben für ein Sinn macht wenn man ein Loser ist denke nur noch an Selbstmord.
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Hallo Gast,
Ich finde überhaupt nicht, dass Du ein Loser bist. Du hast doch verdammt viel erreicht. Du hast einen guten Realschulabschluss, eine Ausbildung, machst eine zweite, die Du sicher auch schaffen wirst, hast einen Führerschein,... Das sind doch alles tolle Erfolge.
Du hattest eine unschöne Kindheit. Aber dafür kannst Du nichts, keiner kann dafür, in was für eine Familie er hineingeboren wird. Aber Du hast das beste daraus gemacht und Dich aus dieser Umgebung befreit. Was meinst Du wieviele Menschen es gibt, die in eine tolle reiche Familie hineingeboren wurden, eine behütete finaziell tolle Kindheit hatten und dann ihr Leben trotzdem oder auch gerade deshalb versaut haben.
Sei stolz auf das was Du erreicht hast! Das hat Dich sicher viel Kraft gekostet, aber Du hast es geschafft. Das Du Dir so viel selbst beigebracht hast, zeigt doch, dass Du sehr intelligent und lernfähig bist. Du bist toll!
Das mit den Frauen wird auch noch, Du bist doch noch jung, in Deinem Alter gibt es viele junge Männer, die noch nicht so die Erfahrung haben, das kannst Du hier im Forum immer wieder nachlesen.

In meiner Grundschulklasse war ein Junge, der kam auch aus einer nicht so tollen Familie, da gab es über 10 Kinder und die waren halt dementsprechend vernachlässigt. Dieser Junge war nicht intelligent, oder wollte auch nicht, ich weiss es nicht. Im Unterricht fiel er immer wieder durch lustige Spässe und komisches Verhalten auf, wie die meissten seiner Geschwister.
Als ich ihn als erwachsener Mensch wiedertraf, hatte er einen vernünftigen Beruf, eine wunderschöne, beruflich erfolgreiche Frau und hatte sich so verändert, dass man das Kind von damals in ihm nicht mehr erkennen konnte. Er hat sich da auch rausgeholt und ich denke Du hast das auch geschafft.

Wenn Du dich hobbymässig mit Verschwörungstheorien und auch mit Religion beschäftigen möchtest, warum denn nicht. Wenn Du meinst, es lenkt Dich nur davon ab, dass Du ein Loser bist, dann ist das sogar genau richtig. Denn Du bist keiner!
 
A

#AE

Gast
Wieso drückst du dir selbst so massiv diesen Stempel eines "Losers" auf...?!

Das, was du über dich und dein Leben geschrieben hast, macht dich in meinen Augen nicht zum Loser. Eher das Gegenteil, weil du es offenbar trotz widriger Umstände bis hier hin geschafft hast, einschließlich einem guten Realschulabschluss und einer abgeschlossenen Ausbildung. Das ist nicht selbstverständlich. Manche Menschen haben weder Schulabschluss noch Ausbildung!

Wenn ich mir andere Jungs in mein Alter angucke die dürften Spaß haben, Ruhm haben etc obwohl manche dumm wie Brot sind.
Was verstehst du unter "Ruhm"?

Wertschätzende, echte Beziehungen zu anderen, in denen man sich gegenseitig anerkennt und achtet, sind meiner Meinung nach 100 Mal wertvoller und nachhaltiger als sog. Ruhm, denn der ist sehr vergänglich, oberflächlich und macht total abhängig.


Und natürlich mögen die Frauen mich heute au h nicht wegen sexuelle Unerfahrenheit.
Wie kommst du da drauf? Es sind nicht alle Frauen oberflächlich und verständnislos.


Was würde dich denn in deinen Augen nicht mehr als Loser erscheinen lassen? Was müsste denn anders sein, damit du kein "Loser" bist?

Beste Grüße
 

Querdenker

Aktives Mitglied
Kein Kind kann etwas für seine Kindheit und dummerweise hat man keine Wahl bei den Eltern. Du hast offensichtlich weniger Glück gehabt und die anderen, die du nennst, wohl etwas mehr. Das ist leider so und lässt sich nicht mehr ändern.

Damit ein schönes Leben zu führen erscheint sicher schwierig, insbesondere wenn man sich mit Menschen vergleicht, die viel bessere Startvoraussetzungen hatten (=Eltern+Kindheit). Tja, aber so leid es mir für dich tut, du bist wie du bist. Und andere haben es leichter weil besser aufs Leben vorbereitet.

Das muss aber nicht so bleiben, sprich du hast die Wahl. Zugegeben nicht soo einfach, aber keinesfalls unmöglich. Du müsstest vielleicht als erstes akzeptieren, dass es so ist. Ist schwer, aber machbar. Danach könntest du anfangen, die Situation zu verbessern indem du dich weiter entwickelst. Dass du das kannst hast du ja bestens bewiesen. Vielleicht guckst du auch mal nach einer Selbsthilfegruppe; klingt vielleicht erstmal doof, aber wie wäre es, wenn du auf "Gleich" triffst und dich auch austauschen kannst. Wer weiß, was das in dir auslöst.
 
G

Gast

Gast
Lieber Gast,
danke für Dein Vertrauen.

Finde überhaupt nicht, daß Du ein Loser bist.

Das Du bei Deinen Eltern so aufgewachsen bist, wie Du es erlebt hast, dafür kannst Du nichts.
Es tut mir sehr leid für Dich, daß es Dich dort so erwischt hat.
Kenne das von mir. Habe langsam und sicher und verantwortungsbewußt in kleinen Schritten
gelernt, mich selber bewußt so wahrzunehmen, wie ich bin und mich von dem zu lösen,
was meine Eltern, vor allem meine Mutter, mir übergestülpt haben.

Du bist einzigartig und wertvoll.

Vielleicht macht es Sinn, eine Lebensberatungstelle, z.B. bei der Caritas, aufzusuchen, um dort
Dein Selbstbild, welches recht stark von Deinem Elternhaus und Deiner damaligen Umgebung
sich geformt hat, für Dich zu finden.

Was Du schulisch und beruflich erreicht hast, finde ich ganz, ganz klasse und Du kannst stolz
darauf sein.

Vergleiche Dich nicht mit anderen. Das kenne ich auch von mir. Das habe ich mir ganz langsam
und in kleinen Schrittchen abgewöhnen können und das ist auch gut so.
Sobald ich mich mit anderen verglich, waren die immer viel, viel besser als ich.
Heute sehe ich mehr meine eigenen Stärken und meine Schwächen und kann liebevoll bewußter
damit umgehen.

Dein Lebensglück hängt nicht davon ab, ob Du nun schon eine Freundin hattest oder sexuelle
Erfahrungen oder noch keine hast.
Ich war auch Außenseiterin und habe mich nach Liebe, Anerkennung, Angenommensein, Wertschätzung,
Wärme und Geborgenheit meiner Mitmenschen gesehnt und habe vieles dafür getan.
Heute weiß ich, wie wertvoll es ist, mir z.B. Anerkennung, Wertschätzung etc. selber zu schenken.
Das macht auch unabhängiger von den Mitmenschen und ich kann mich freier bewegen.

Manchmal hat man halt eben einen schweren Start ins Erwachsenenleben und darüber hinaus und
es bringt recht wenig, darüber zu klagen oder daran zu verzweifeln. Verstehen kann ich beides.
Pack Dein Leben an und werde Dir bewußt, wie liebevoll, kostbar, einzigartig und wertvoll Du bist
und höre auf, Dich mit anderen zu vergleichen. Lass andere so sein, wie sie sind. Es hemmt innerlich
irgendwie nur, sich mit anderen zu vergleichen und nimmt manchmal die Freude und den Spaß am
Leben und obendrein ist es auch sehr frustrierend. Und all das ist es nicht wert, sich mit anderen
zu vergleichen. Pack das an und lerne daraus.

Und, falls Du Unterstützung gebrauchst, wende Dich an eine Lebensberatungsstelle. Das kann
man auch online anonym machen, z.B. bei der Caritas.

Wünsch Dir eine liebevolle Zeit für Dein eigenes Leben. Ich finde es toll, daß Du Hilfe suchst und
Dich damit beschäftigst. Du kannst nun weiterhin viele, viele Jahre damit verbringen, Deinen
eigenen persönlichen Standpunkt, wie Du Dich im Leben siehst, weiterhin zu vertreten, so, wie Du
es hier in Deinem Beitrag gemacht hast.
Du hast aber auch die Möglichkeiten, all das zu überdenken und Dir ein neues Selbstbewußtsein
zu schenken. Deswegen eine Lebensberatungsstelle aufzusuchen, finde ich gar nicht so schlimm
und letztendlich ist das ja auch mutig, sich selber zu begegnen und all das zu überprüfen und
neu zu überdenken, was aus dem Elternhaus und der Umgebung entstanden ist - damit meine
ich das eigene Selbstbild.

Du schaffst das schon, ganz bestimmt.

alles Liebe
gaestin
 
G

Gast der ersteller

Gast
Danke fur die Antworten, zunachst mal zu denn Frauen das hat mir schon eine Freundin deutlich gesagt das Frauen keine unerfahrenen wollen speziell in mein Alter, und auch so dinge gesagt das es für eine Frau nicht schlimmeres gibt und peinlicheres als ein Mann der nicht weiß wie es geht und Lehrehin sein müssen es ist auch männlich wenn ein Typ viele hatte und befriedigen kann.

Das habe ich mit 18 am schlimmsten erlebt da hat ich eine unbekannte Frau bei einer Dorf Partie vor einen Kollegen von mir gertertet der Sie. schlagen wollte.

Da es schon 2 morgens war, und sie weit weg wohnte gingen wir zu mir und da ich praktisch nur ein Bett hatte als Möbel, gehabt wurden wir schnell Intim, da es so ungeplant, spontan gefiell ihr und Sie wollte unbedingt fi""en.

Was sie nicht wusste, das es mein erstes mal war, und ich so nervös war das ich bestimmt 45 mit kuschel und lecken mir ihr verbrachte , da sie immer wilder wurde haben ich es dann versucht mit denn Eindringen und schaffte es einfach nicht was mich nervös machte, bis ich es zugab das ich jungfrau war ob sie hilft, daraufhin scglieste sie blitzschnell ihre Beine schon wie ein Reflex und meinte du und Jungfrau, dann wollte sie nur noch kuschel ist 6 morgens gegangen und erklärte mir später auf Facebook das es einfach kein Spaß macht einen unerfahren zu haben und sie das sich geschworen hat nie zu tun, und es mit 18 unmännlich ist. Das sprach sich dann auch in meinen Dorf und Gemeinden herum,
Was mir peinlich war Jungs machten sich lustig und Mädchen sprechten mich an warum ich Jungfrau bin ob ich nicht notgeil bin etc es ist aber heute vorbei.

Das hat mir bis Heute zu Gedenken gegeben und habe immer Angst falls das mein neuer Arbeitskreis und Freunde das herausfinden manchmal.

Weil jetzt bin ich 24 nicht mehr 18 ist diese Erfahrung noch schlimmer, und hatte eigentlich Nur gezwungene puff und swibger Erfahrung und 4 ons.

Welche Frau will schon jemand wie ich mit solchen beschissen Erfahrung en und Geschichts?

Deswegen hat sich mir das Thema Frauen langsam eingestellt, auch wenn ich starkes liebeskummer habe.
 
A

#AE

Gast
Hallo Gast. Zunächst einmal tut es mir leid, dass du diesen blöden Erfahrungen machen musstest. Kann mir schon vorstellen, dass das nicht gerade angenehm ist.


Danke fur die Antworten, zunachst mal zu denn Frauen das hat mir schon eine Freundin deutlich gesagt das Frauen keine unerfahrenen wollen speziell in mein Alter, und auch so dinge gesagt das es für eine Frau nicht schlimmeres gibt und peinlicheres als ein Mann der nicht weiß wie es geht und Lehrehin sein müssen es ist auch männlich wenn ein Typ viele hatte und befriedigen kann.
Meine Güte... ob das nun männlich ist oder nicht, sei mal dahingestellt. Darauf würde ich mich nicht reduzieren lassen. Mann sein heißt nicht, möglichst viele Frauen "flach gelegt" zu haben... was ist mit Werten wie Treue, Ehrlichkeit, Verlässlichkeit, füreinander da sein etc....? Wenn eine Frau es ernst meint mit dir, wird sie auf genau diese Werte schauen. Das kann ich dir garantieren. Du bist 24 und mit zunehmendem Alter werden diese Werte sogar noch deutlich wichtiger. Alson vergiss die Unerfahrenheit. Das kommt doch dann alles von alleine.

Den "tollen" Rat deiner Freundin würde ich auch dringend nochmal überdenken... Freunde sollten eigentlich dafür da sein, einander aufzubauen, und nicht, um den anderen zu entmutigen. Dafür brauche ich keine Freunde.


Das hat mir bis Heute zu Gedenken gegeben und habe immer Angst falls das mein neuer Arbeitskreis und Freunde das herausfinden manchmal.
Wie gesagt, wer dich als Mensch wirklich mag und schätzt, wird dich nicht auf solche Dinge reduzieren. Auf die anderen kannst du eh verzichten.


Welche Frau will schon jemand wie ich mit solchen beschissen Erfahrung en und Geschichts?
Eine, die dich um deiner selbst willen mag. Und ich wünsche dir, dass du einer solchen begegnest.

Diese unangenehme Geschichte mit 18 ist ja nun schon 6 Jahre her.... ich denke, es ist an der Zeit, dass du das hinter dir lässt. Viele Grüße
 
G

Gast

Gast
Hallo Gast,

In was für einer Gegend wohnst Du denn, dass das Gleich Dorftratsch ist und alles rumerzählt wird. Diese Frau sollte sich schämen, Du hilfst ihr aus einer unangenehmen Situation und dann stellt sie Dich überall blos. Das ist sehr sxhäbig von ihr gewesen.
Das eine Teenie-Bekannte zu Dir sagt, Frauen wollen keine unerfahrenen Männer ist ihre Meinung. Andere Frauen denken anders darüber. Besonders die Frauen, die nicht so oberflächlich sind, wie wohl viele aus Deinem Dorf.

Glaubtst Du und diese Frauen eigentlich es gibt Männer die schon erfahren geboren wurden? Jeder mussdoch irgendwann erst mal sein erstes Mal haben und selbst dann ist man noch nicht erfahren. Wer ist das in diesem Alter schon?
Ich als Frau brauchte in diesem Alter bestimmt keinen super erfahrenen Typen, so einen der jedes Wochende andere Frauen ins Bett zerrt. Danke, da sind mir andere Werte wichtiger gewesen.
Auch viele Frauen sind in dem Alter noch unerfahren und ich denke nicht, dass die alle von Männern so viel erwarten. Ausserdem denke ich, was macht es, wenn man einem Mann noch etwas beibringen muss. Das ist erst mal ein bischen Aufwand, aber dann hat man ja auch was davon.
Es gibt ganz sicher auch heute noch Frauen denen andere Werte wichtiger sind, als 10 Minuten im Bett. Ganz sicher wirst Du so eine auch noch finden.
 
G

Gast

Gast
Also dieser Aufwand., wozu will eine Frau Aufwand.

Ist meine Erfahrung mann muss mit 12. - 14 schon damit Anfangen mit diesen Erfahrungen sammeln, solche Männer wo so früh anfangen merke ich es heute noch sie sind in eine Beziehung und Frauen stehen da Schlange um was mit denken zu haben sprichwörtlich.

Googled man wollen Frauen unerfahrene Männer tauchen 100 von Foren auf wo Frauen berichteten wie Erfahrung wichtig ist.

Eine userin schrieb sogar das Sie dafur ist jungen schon in Schulen beigebracht wird wie das alles geht (durch Gummi Puppen) und wie die Frauen es wollen , damit Frauen nicht mehr I'm 21 jahrhundert mit unerfahrene schlecht im Bett Männer zusammen sind.



Es ist nicht das einzigste Problem wo ich habe, aber allein dieses schon denke ich auch oft darüber nach wie wertlos mein Leben iSt , egal wie ich mich anstrenge im Leben mir fehlt die Erfahrung.
 
A

#AE

Gast
Warum sich so stark über (noch) nicht gemachte Erfahrungen ärgern? Darunter leidest du.
Alles kommt zur rechten Zeit. Mache das Beste aus dem, was gerade ist, und was dir gerade zur Verfügung steht.

In einer Partnerschaft, einer Liebesbeziehung geht es nicht darum, den anderen zu beeindrucken, sondern Erfahrungen gemeinsam zu machen. Wenn ich selbst noch wenig Erfahrung in Liebesdingen habe, dann kann mir mein künftiger Partner dabei helfen, indem wir gemeinsam neue Erfahrungen machen.

Ist mein Partner nicht dazu bereit, weil er jemanden mit mehr Erfahrung möchte, dann ist dies sein Anliegen und das ist in Ordnung so. In dem Fall brauche ich einen anderen Partner, dem die mangelende Erfahrung nichts ausmacht und der damit gut umgehen kann.

Ich brauche mein eigenes Leben nicht in Frage stellen, weil bestimmte Erfahrungen darin noch fehlen. Leben heißt, Erfahrungen zu machen. Vielleicht kann ich im Vertrauen leben, dass alle Erfahrungen zur rechten Zeit kommen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Walentina Es macht keinen Sinn mehr alles zu ertragen..... Ich 131
N Das Gefühl mein Leben hat keinen Sinn mehr Ich 1
G Ich sehe den Sinn nicht Ich 2

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben