Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wegziehen oder nicht? :(

G

Gast

Gast
Hallo ihr Lieben ...

Ich muss nun mal meinen Kummer loswerden ..
Zuerst bin die Melanie bin 28 und wohne in Friesland .. mein Ehemann mit dem ich seid 7 Jahren zusammen bin und seid Dez 14 verheiratet kommt gebürtig aus Köln ..

Wir leben seid Anfang an der Bez in Friesland .. Nun will er dieses Jahr noch in seine alte Heimat Köln zurück ..
Da er es mit der Arbeit hier ( 25 Tage durcharbeiten etc ) nicht mehr packt und dort einen besseren job hätte auch vom Lohn her ..
Ich habe mit meinen Eltern ein sehr enges Verhältnis .. wohnen immoment im selben haus (Mehrfamilienhaus) ..
Ich würde gerne mitgehen aber wenn ich daran denke meine Ellis zurückzulassen könnt ich losheulen wien Schlosshund .. Es zerreisst mir einfach das Herz sie nicht mehr jeden Tag sehen zu können .. Ich bin das einzigste Kind von meinen Eltern und vorallem meine Mum die eh niemanden hat ausser mich und mein Vater hat sehr daran zu knabbern und ich denke das sie wenn ich dahin ziehe daran kaputtgehen wird ..
Seiddem ich weiss das er dort hin will bin ich in einer Tour nur am flennen.. Ich kann mich doch nicht teilen? Ich will meine Ellis nicht alleine lassen aber ich will auch nicht meinen Partner verlieren denn er wird 100% zurück in seine Heimat gehen ..
Ich weiss einfach nicht was ich machen soll ..bin so verzweifelt :(((((
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Deine Eltern könnten doch Haus und Hof verpachten, vermieten, verkaufen und auch Richtung Köln sich was mieten.
-------------------

nicht dein ernst, oder???

sollen alle eltern ihren flügge gewordenen kindern hinterherziehen?

liebe te. wenn dein mann in köln einen besseren job hat, dann ist es vernünftig, dass er dort hinzieht. wenn du nicht mitwillst, dann musst du dich trennen oder eine fernbeziehung führen.
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, auch, lieber Gast,

wenn man solange in der Heimat und zuhause lebte, fällt es sehr sehr schwer wegzuziehen.
Es gibt noch nicht einmal eine Garantie, dass dort wirklich alles gleichgut oder besser sein wird.
Dem besseren Lohn stehen vermutlich auch höhere Mietkosten gegenüber.
Aber eine vernünftige Alternative sehe ich leider nicht.

Damit Du Deinen Kummer besser tragen kannst, empfehle ich Dir, dass Du Dir schöne Ziele setzt,
die Du mit Köln verbinden kannst. So gibt es in Köln viele Möglichkeiten, schnell einen guten Bekannten- und Freundeskreis aufzubauen. Köln ist mulitkulti und die Kölner sind ein offenes und lustiges Völkchen.

Freue Dich auf nette Menschen, die Dir ein Heimatgefühl vermitteln werden. Dort, wo Dich Menschen lieben,
entsteht Heimat. Und für Deine Eltern wird es sicherlich auch eine Lösung geben. Immer ein Schritt nach dem
anderen....

Viel Kraft, alles Gute,
Nordrheiner
 
G

Gast

Gast
Hallo ihr Lieben

Ja ich habe meinen Ellis schon vorgeschlagen das sie mitkommen könnten ( die beiden sind Rentner und eigentlich hält sie hier nichts ) Aber sie wollen nicht ... Stattdessen macht mir meine Mutter Vorwürfe von wegen Lass mich hier ruhig vergammeln etc etc ... Wir hätten ein besseres Leben in Köln das steht fest ... Seine Mutter Geschwister etc wohnen dort ..

Es fällt mir nur so unendlich schwer zu gehen vorallem wenn man von seiner eigener Mutter nur dumme Sprüche annen Kopp bekommt ... Wenn du gehst geh ich daran kaputt etc etc ...
Wie kann ich diesen Schuldgefühlen entkommen?
 
-------------------

nicht dein ernst, oder???

sollen alle eltern ihren flügge gewordenen kindern hinterherziehen?

liebe te. wenn dein mann in köln einen besseren job hat, dann ist es vernünftig, dass er dort hinzieht. wenn du nicht mitwillst, dann musst du dich trennen oder eine fernbeziehung führen.
unbekannter Gast ! So viele Fragezeichen? und dann, was für ein dümmlicher Schuss ins Knie ! Denn: Könnten!!! Dass sie es KÖNNTEN - ist mein Ernst. Sie sollen nicht und sie müssen nicht, aber sie könnten - wenn die Betroffenen sich dazu entscheiden.

und von ALLEN Eltern habe ich nicht geschrieben!!!

ich schreibe ja nicht auch nicht etwas wie"nicöht dein ernst, oder???

sollen sich jetzt alle Frauen trennen, weil der mann woanders einen besseren job gefunden hat?"
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo ihr Lieben

Ja ich habe meinen Ellis schon vorgeschlagen das sie mitkommen könnten ( die beiden sind Rentner und eigentlich hält sie hier nichts ) Aber sie wollen nicht ... Stattdessen macht mir meine Mutter Vorwürfe von wegen Lass mich hier ruhig vergammeln etc etc ... Wir hätten ein besseres Leben in Köln das steht fest ... Seine Mutter Geschwister etc wohnen dort ..

Es fällt mir nur so unendlich schwer zu gehen vorallem wenn man von seiner eigener Mutter nur dumme Sprüche annen Kopp bekommt ... Wenn du gehst geh ich daran kaputt etc etc ...
Wie kann ich diesen Schuldgefühlen entkommen?
Vorwürfe, lieber Gast, sind wie Schuhe. Die einen passen, die anderen nicht. Und ein Schuh, der mir nicht passt, den ziehe ich auch nicht an.
Ich kann Deine Mutter schon verstehen. Nur löst sie mit ihrem Verhalten kein Problem, sie schafft ein neues.

Versuche doch, Deine Mutter in eine gute Richtung zu lenken. Das geht mit Fragen am leichtesten.
Bsp.:
- Ich weiß nicht, wie es in Köln sein wird. Hast Du nicht eine Idee, wie ich mich darauf freuen kann?
- Ich verstehe, dass Du traurig bist, wenn wir hier wegziehen. Warum wir das müssen, warum das sinnvoll ist, das weisst Du. Hast Du denn für uns eine bessere Alternative?
- Überlege doch mal. Was könntest Du tun, damit Du Dich nicht so alleine fühlst, wenn ich weg bin?

Ich bin mir sicher, lieber Gast, so wirklich gute Gedanken oder gar Fröhlichkeit werden bei Deiner Mutter nicht so schnell auftauchen. Das wäre evt. auch zuviel erwartet. Du kannst sie lediglich motivieren, dass Deine Mutter selbst mal nachdenkt und für sich Lösungen überlegt. Was Deine Mutter jetzt macht, ist psychologischen Druck aufzubauen, damit Du Dich nach ihr richtest. Dies empfinde ich schon als ziemlich egoistisch von Deiner Mutter.

Du wirst Deine Mutter - wenn alles gut geht - ein bißchen positiv lenken können. Aber ändern wirst Du sie nicht. Ich bin mir aber auch sicher, dass Du keine Schuldgefühle haben mußt, denn Du ziehst nicht um aus lauter Jux, sondern aus Notwendigkeit. Ihr wollt eine Not wenden. Lass' Dir also bitte keine Schuldgefühle einreden.

LG, Nordrheiner
 
G

Gast

Gast
Vielen Dank für deine Antwort Nordrheiner

Ja ich war gerade oben und habe denen gesagt das ich ab den 1.12 nicht mehr da bin ... Meine Mutter in Tränen ausgebrochen und nen Blutdruck von 180 zu 100 ... Mein Vater kann es verstehen wenn wir wegziehen .. er sagt auch das ist ganz normal ..
Meine Mutter bricht in Tränen aus und meint das schaff ich nicht .. Dann habe ich ja keinen mehr der mit mir einkaufen fährt etc .. Muss dazu sagen sie hat Rheuma ist 67 und hat Depressionen...

Alles eine sehr verfahrene Situation ..
Ich habe ja aber nicht geheiratet um mich nach einem Jahr wieder scheiden zu lassen nur damit ich bei meiner Mutter bleiben kann?! Sie möchte wohl am liebsten das ich für immer bei ihr bleibe ... Es kommen dann so Sprüche von wegen " hättest den mal nie geheiratet " etc etc

Ziemlich blöde Situation oder? :(
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Ja, blöde Situation. Jedoch gibt es ggf. bei Euch einen sozialen Dienst, der hilfsbedürftigen Menschen helfen kann, wenn diese z.B. nicht alleine einkaufen gehen können, oder? Oder Nachbarn, die nichts gegen eine gemeinsame Einkaufstour hätten.... Bis Dezember ist noch viel Zeit. Diese kann zur Vorbereitung "Lösungen für Engpässen" genutzt werden.
Und wenn Deine Mutter eh depressiv veranlagt ist, dann muß man das eben liebevoll ertragen. Nur sich Schuldgefühle einreden lassen, muss nicht sein.

LG; Nordrheiner
 
G

Gast

Gast
Ich habe ja aber nicht geheiratet um mich nach einem Jahr wieder scheiden zu lassen nur damit ich bei meiner Mutter bleiben kann?!
Richtig! Und Deine Mutter sollte Dich nicht zu dem Zweck geboren haben, daß Du ihr mal ihr Leben "abnimmst". Einkaufen kann sie mit Deinem Vater, und für Euch gibt es Telefon und gegenseitige Besuche.

Wenn es alles nicht klappt, kannst Du ja auch wieder zurück. Aber Du bist erwachsen, also lebe Dein EIGENES Leben. Alles Gute für den Umzug nach Köln! :)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben