Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was meint ihr?

-Ria-

Mitglied
Also ich werde bald zu einer Jugendpsychiaterin gehen, da ich mich ritze und Selbstmordgedanken habe.
Ich habe jetzt 2 online Tests gemacht (ich weiß das das was die aussagen nicht stimmen muss. Es stand auch dabei das das nicht mit einer von einem Psychologen bestätigten Diagnose verglichen werden kann, aber das es halt anzeichen dafür sein könnten und man einen Psychologen aufsuchen soll.)
Es ging um Borderline und Depressionen, beide Tests sind positiv ausgefallen und zu der Psychiaterin gehe ich in 1-2 Wochen. Nun frage ich mich, meint ihr ich muss vll in eine Jugendpsychiatrie? Ich weiß das ich genaueres von der Psychiaterin erfahren werde, aber ich würde gerne schon mal eure Meinung dazu hören um mich vll darauf vorzubereiten ob ich wirklich in eine Klinik muss.
Ich würde mich über Antworten sehr freuen.
LG
 

Anzeige(7)

M

Madiga

Gast
N'Abend,
Falls das noch aktuell ist, würde ich gerne darauf antworten:
Also wenn du wirklich gefährdet bist, dir ernsthaft was anzutun, kann es schon sein, dass du in eine Klinik überwiesen wirst.

LG
Madiga
 

Freigeist

Aktives Mitglied
Hallo Ria,

Wenn Du der Psychiaterin glaubhaft versichern kannst, daß Du keinen Suizid planst und Dich nicht lebensgefährlich verletzen wirst, dann wird sie Dich nicht gegen Deinen Willen einsperren lassen. Es kann aber sein, daß sie Dir trotzdem nahelegen wird, eine stationäre Therapie zu machen. Und da möchte ich Dir empfehlen, das dann nicht sofort abzulehnen, sondern Dich in Ruhe zu informieren und darüber nachzudenken.
Vielleicht hält sie aber auch eine ambulante Therapie für ausreichend.

So oder so gibt es meiner Meinung nach bei selbstverletzendem Verhalten, Borderline-Syndrom und anderen "Persönlichkeitsstörungen" keine besser geeignete Therapieform als die DBT (Dialektisch-Behaviorale Therapie) nach M. Linehan (die selber vom Borderline-Syndrom betroffen war).

Viele Grüße,
Freigeist
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
FeuerLöwin - Was denn jetzt? - Therapie 59
G Was habe ich für eine psychische Erkrankung? Therapie 5
N Das leben oder was davon übrig ist Therapie 11

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben