Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was für Erkrankungen hat Michael Myers?

E

Evenforce

Gast
Ich möchte gerne wissen was für Persönlichkeitsstörungen der fiktive Charakter Michael Myers aus den Filmen Halloween 1und 2 (Remake) hat?:)
 

Anzeige(7)

M

Monarose

Gast
Du bist 14 und solltest so einen Dreck nicht gucken.

Er ist ein ausgedachter geisteskranker Sadist.

Kein Rollenvorbild....

Ich enmpfehle dir ein vertrauliches Gespräch mit deinem Psychiater.

Vielleicht hast du ja wirklich einen an der Klatsche.
 
G

Gast

Gast
Du bist 14 und solltest so einen Dreck nicht gucken.

Er ist ein ausgedachter geisteskranker Sadist.

Kein Rollenvorbild....

Ich enmpfehle dir ein vertrauliches Gespräch mit deinem Psychiater.

Vielleicht hast du ja wirklich einen an der Klatsche.
Ich empfehle auch, daß Du Dich an einen Profi wendest, viel Erfolg.
 
K

Kassandrarufe

Gast
Du bist 14 und solltest so einen Dreck nicht gucken.

Er ist ein ausgedachter geisteskranker Sadist.

Kein Rollenvorbild....

Ich enmpfehle dir ein vertrauliches Gespräch mit deinem Psychiater.

Vielleicht hast du ja wirklich einen an der Klatsche.
findest du das nicht ein bisschen hart?



es gibt härtere Filme als die Halloween Reihe, gerade das Original ist für heutige Verhältnisse recht harmlos

Ich möchte gerne wissen was für Persönlichkeitsstörungen der fiktive Charakter Michael Myers aus den Filmen Halloween 1und 2 (Remake) hat?
die englische Wikipedia charakterisiert ihn recht ausführlich

Michael Myers (Halloween) - Wikipedia, the free encyclopedia

man sollte nicht vergessen, dass er eine fiktive Figur ist und wohl auch das pure Böse selbst verkörpern soll

ps: ich gehe mal nicht davon aus, dass du ihn als Vorbild nehmen willst, das wäre in der Tat bedenklich; ansonsten kann ich dein Interesse nachvollziehen - ist immerhin eine Art Kultfigur
 

Acromantula74

Sehr aktives Mitglied
Halloween I + II haben lt. Wikipedia eine FSK- Altersfreigabe ab 18.

Ich schließe mich Patch da an, ein 14-jähriger sollte sowas nicht schauen... und auch tunlichst nicht versuchen, der Hauptfigur nachzueifern oder sich sonstwie mit ihr zu identifizieren.

Auch, wenn Horrorfilmkonsum bei Kindern und Jugendlichen immer verharmlost wird - ich finde, die FSK-Kennzeichnung hat durchaus ihren Sinn. Für die seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen sind solche Filme nämlich alles andere als gesund.
 
M

Matschgesicht

Gast
Auch, wenn Horrorfilmkonsum bei Kindern und Jugendlichen immer verharmlost wird - ich finde, die FSK-Kennzeichnung hat durchaus ihren Sinn. Für die seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen sind solche Filme nämlich alles andere als gesund.
Entschuldigung , aber das halte ich für totalen Blödsinn.
Jeder Junge den ich im Laufe meiner Schulzeit kennengelernt habe hat sich diverse Filme mit FSK16 und 18 schon mit 13 reingezogen und das sind mittlerweile alles völlig normale junge Erwachsene.
Das ist heutzutage völlig normal, die Kids die sich das nicht (evtl heimlich) anschauen sind in der Unterzahl.

Für die seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen sind andere Dinge weitaus gefährlicher. Die Eltern sollten sich weniger darum bemühen den Kindern irgendwelche Filme und Videospiele zu verbieten, sondern teilweise an ihrer Art der Erziehung arbeiten.

Die (wenigen) Kinder, die nicht zwischen Fiktion und Realität unterscheiden und negativ durch irgendwelche Filme beeinflusst werden haben ganz andere tiefsitzende Probleme.

Aber hey, es ist natürlich immer bequemer den einfachen Weg zu nehmen und zu sagen "Die Medien sind (fast) alles Schuld!"

On Topic:
Ich kann zwar nirgends herauslesen, dass der Beitrags-Ersteller Michael Myers als Vorbild sieht und ihm nacheifert, aber falls dem so ist: Dann hast du tatsächlich ein Problem, dass du versuchen solltest zu beheben ;)
 
M

Matschgesicht

Gast
Gegenfrage...

Was ist an diesen Filmen so toll, dass man sie unbedingt schon ab der frühen Jugend konsumieren muss? :rolleyes:
Nichts. Ich habe aber auch nie behauptet es wäre absolut förderlich soetwas zu schauen.
Aber viele Dinge, die uns Spaß machen sind eben "nicht toll", oder haben negative Aspekte.

Jugendliche in dem Alter haben nun mal das Bedürfnis Dinge zu tun, die eigentlich nicht erlaubt sind. Und da wär es mir lieber wenn sich mein Kind irgendwelche blutigen Horrorfilme reinzieht, als Alkohol zu trinken, zu rauchen, sich zu prügen oder irgendwo Sachen zu klauen.

Solche Filme machen keinen besseren Menschen aus einem Kind, sie machen aber auch keinen schlechteren Menschen draus :)
 
M

Monarose

Gast
Sie machen ihn nicht "schlechter", lassen ihn aber abstumpfen.
Der gesunde Ekel verschwindet, das Anschauen von Grauen wird "normal".
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben